Pfeil rechts
6

koenig
Gestern hatte ich ab und an wieder so einen Druck auf dem Brustkorb. Ich steigerte mich dann auch wieder gut rein. Bis mir einfiel, dass meine Thera sagte dass man das mal hinterfragen kann. Ich habe mich dann gefragt was mich wohl bedrückt oder belastet. Und dann fiel mir ein dass ich mega enttaeuscht und wütend ueber etwas war, worüber ich schon die ganze Woche nachgedacht habe. Ich merkte richtig wie der Druck anfing zu kribbeln und dann sprach ich es auch laut aus und machte ihm Luft, indem ich mal dolle auf mein Bett einschlug. Und dann war gut.
Wahnsinn!

18.06.2017 07:12 • 17.09.2017 x 4 #1


6 Antworten ↓


Gerd1965
Bist wohl eine Heilerin

18.06.2017 07:22 • #2



Druck auf Brustkorb und wie er wegging

x 3


kopfloseshuhn
Find ich gut. Ein guter Ansatz. Und vor allem ist es doch gut zu merken, dass man gegen seine Symptome selbst etwas tun kann.
Weiter so!

18.06.2017 07:38 • #3


koenig
Ich habe diesen jetzt mal genauer lokalisierten können. Es sitzt genau in der Mitte im oberen Bereich. Liegt da nicht auch ein Punkt des vegetativen Nervensystems?

06.08.2017 10:10 • #4


Man sagt, dort liegt das emotionale Herz - die Thymusdrüse. Vielleicht war es das?

13.09.2017 16:12 • x 1 #5


Toll dass du's geschafft hast, den wegzubekommen! Ich versuche mittlerweile auch, immer, wenn ich den Druck verspüre, erstmal in mich zu gehen und mich zu fragen, ob ich wirklich gerade 100%ig entspannt und emotional stabil bin. Denn wenn ich erstmal anfange, mich da reinzusteigern, endet das meistens in einer Panikattacke

17.09.2017 15:44 • x 1 #6


kopfloseshuhn
Mein Danke für deine Signatur. Ich mag den Satz auch sehr:)

17.09.2017 18:31 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag