Pfeil rechts

F
Hallo Smilla,

ich muss dir mal sagen wie gut du das alles machst!!
Es ist echt toll, wie du so am Ball bleibst.

Versuche auch jeden Tag mit meiner Angst auszukommen und
zu schauen, was sie gerade von mir will und wie ich am Besten
mit ihr umgehe.

Heute habe ich auch wieder einiges vor der Tür geübt, hat auch
ganz gut geklappt. Mir hat es etwas geholfen, die Leute intensiver
zu beobachten und mich mal nicht so sehr mit meinem Körper zu
beschäftigen.
Möchte selbst in nächster Zeit ausprobieren, wie es mit der Entspannung
durch die richtige Atmung ist, wenn wieder einmal die Panikattacken
anrollen.
Außerdem habe ich gemerkt, wenn sich meine Beine verkrampfen und
ich das Gefühl habe, gleich zusammen zu brechen, dann versuche ich
die Muskelatur locker zu lassen, knicke die Beine wie ein Skifahrer ein
und bewege mich.
An diesem Punkt habe ich mich früher besonders gernin die Panik
gesteigert.

Also, mach weiter so! Und schreib hier ruhig deine Erfolge, ich
lese sie gern und bin stolz auf dich!!

Alles Liebe Feenstaub

11.02.2009 22:30 • #41


S
Hallo, ich habe hier jetzt länger nicht geschrieben Nicht, weil ich keien Erfolgserlebnisse mehr hatte, sondern vor allem deshalb, weil da einiges plötzlich tiefer ging und ich es nicht in Worte fassen konnte.

Ich habe mich in den letzten Wochen – ausgelöst u.A. durch die drohende Trennung von meinem Freund viel mit mir sebst beschäftigt. Ich hatte dabei zwei Schlüsselerlebnisse. Das Eine davon: Mir ist klar geworden, wie oft ich seit meiner Kindheit nicht ich selbst war. Ich habe so vieles unterdrückt, vor allem Wut, aber auch positive Gefühle oder das Bedürfnis nach Autonomie.

Vom Verstand her ist mir das schon länger klar, aber plötzlich hat es KLICK gemacht und ich konnte es tief in meinem Inneren fühlen. Und dann bin ich sehr traurig geworden.

Nun habe ich festgestellt, dass ich mich auch immer körperlich verkrampfe, wenn ich meine, ich müsste mich verstellen / etwas unterdrücken / mich anders geben, als ich gerade wirklich fühle. Ist doch klar, ist schon ein ziemlicher Kraftakt die eigenen Regungen so zu kontrollieren, dass sie nicht nach außen sichtbar werden!! Das habe ich nur bisher überhaupt nicht bewusst wahrgenommen.

Nun kommt es mir ganz oft ins Bewusstsein und dadurch bin ich aufmerksam und kann bewusst locker lassen und mir sagen, dass ich so sein darf wie ich bin. Das ist mir nun schon ein paar Mal gelungen. Was soll ich sagen? Wenn ich authentisch bin, dann fällt auch die Angst von mir ab!

Ich teiel Euch das mit, weil ich denke, evtl könnte es für die eine oder den anderen von Euch hilfreich sein.

Da liegt noch ein langer Weg vor mir, aber sicher ist: Ich habe einen sehr wichtigen Schlüssel gefunden!

Smilla

23.02.2009 14:35 • #42


A


Die beste Freundin Angst

x 3


B
Ein gutes Gefühl, wenn man schrittchenweise weiterkommt, hm?

Liebe Grüße
bollywood

23.02.2009 17:57 • #43


S
Bollywood, weißt Du, ich bin nun schon seit so vielen Jahren dran. Mache Therapien, lerne, komme weiter etc.

Aber ein Schlüsseleröebnis dieser Art hatte ich bisher noch nicht. Da hat sich wirklich ein Knoten gelöst, bzw. ich habe einen blinden Fleck endlich in aller Klarheit beleuchten können. Ich habe oft von Menschen gelesen, die erfolgreich in ihrer Therapie waren und habe immer gefragt was genau ist passiert?. Sie konnten es mir nie deutlich machen. Ich habe das nie verstanden. Aber jetzt verstehe ich. Es ist so schwer in Worte zu fassen.

Liebe Grüße, Smilla

23.02.2009 21:04 • #44


B
smilla ich
freue mich so für dich , das du erkannt hast wo der Hase im Pfeffer liegt bei dir. Wieder einen Schritt in die angstfreie Zukunft.Bravo.!!


Deine Worte könnten glatt von mir sein es spiegelt sich alles wieder.

Herzlichen Gückwunsch zum Erfolg,

25.02.2009 19:45 • #45


S
Danke Biggi!



Heut früh war ich im Biomarkt, beim Optiker und in der Apotheke!! Und abends im Supermarkt und in der Dro.. Hurra!

Freitag Nachmittag im Supermarkt! Ich stand mindestens zehn Minuten in der Schlange und war zwar angespannt, hatte aber keine Panik! Hurra!

Smilla

28.02.2009 02:00 • #46


C
Smilla

Das tut gut zu lesen.

Ein tolles Erfolgserlebnis an dem ich mit Freude anteilnehme .

Gratulation.

Ein grosser Schritt in die richtige Richtung,


Bleib dran!!

MFG

Sunnyday

28.02.2009 09:44 • #47


S
Ich muss zum Zahnarzt ... Bin heute Nacht dauernd hochgeschreckt und habe Herzrythmusstörungen. Ach, was mich das nervt!! Kann ich nicht einfach mal normal sein? Smilla

02.03.2009 09:46 • #48


S
Habs überlebt! Die Aufregung war mal wieder unnötig … jetzt sitz ich hier mit tauber Backe und ärger mich dass ich überhaupt Angst hatte. Morgen das gleiche nochmal …

Liebe Grüße, Smilla

02.03.2009 11:02 • #49


S
So, die gleiche Prozedur heute nochmal. Natürlich bin ich wieder aufgeregt .

Bis später, wenn ich die Erfolgsmeldung schreibe ...

03.03.2009 11:52 • #50


C
Toi toi toi !

03.03.2009 11:53 • #51


S
Danke!

Habs wieder überstanden. Uff! Nun sitz ich hier mit tauber Backe und muss nächste Woche nochmal zur Kontrolle. Nervt echt diese echt. Aber es braucht halt Zeit bis man sich das abgewöhnt hat und außerdem hat die Angst ja auch einen Sinn in meinem Leben (gehabt).

Smilla

03.03.2009 12:48 • #52


S
Ich habe heute einen Friseurtermin

20.03.2009 10:11 • #53


S
Überlebt! Und dabei hat sie diesmal ganz schön lange geschnippelt. Anspannung ja, Herzrasen ja, aber keine richtige PA. Jippee!

20.03.2009 22:03 • #54


A


x 4





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag