Pfeil rechts
21

Naja, ja... da hab ich mit Abnehmen und Medikamente leider nicht ganz so Ahnung, das war nur so ne Mutmaßung.
Wenn ich abgenommen habe, dann ohne zeitgleich Medikamente zu nehmen.
Lohnt sich ganz bestimmt, ich drücke dir megafeste die Daumen

06.04.2016 17:42 • #41


Mimi82
Hallo

Ich glaube tausende haben dieses Problem und können mit fühlen wie es dir geht. Mir geht es genauso. Ich nehme mir vor so jetzt aber runter mit dem Speck. Ich habe nur das Problem mein innerer Schweinehund. Er reisst mich jedesmal wieder runter.
Dazu kommt das mein Magen mir Probleme bereitet. Ich habe aber jetzt angefangen Fahrrad zu fahren,also Hometrainer. Ich esse mittags nur noch Obst und einen Shake. Mein Essverhalten ist echt besch... Am Wochenende Schokolade,Chips usw.
Ich hasse es einkaufen zu gehen,da bekomme ich Frust weil in meiner Größe ist die Auswahl nicht so toll.
Ich finde es gut das du dir Gedanken darüber machst und Hilfe suchst.
Ich drücke dir die Daumen und hoffe du schaffst es.


Lg Miriam

06.04.2016 17:53 • #42



Abnehmen, ich brauche Unterstützung

x 3


Liebe mit-Abnehmer.
Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, alle Beiträge zu lesen, die Zeit fehlt mir gerade. Entschuldigung.
Vielleicht ist der Tipp auch schon zig mal vorgekommen:. was ich empfehlen kann und was mir im letzten Jahr immerhin schon zwölf Kilo abnehmen gebracht hat, ist alle süßen Getränke weglassen, keine Schorle, keine Säfte, auf keinen Fall Cola und Limonade.
Ich trinke eigentlich nur noch Wasser und ungesüßten Tee. Es gibt aber auch Dinge, die ich mir einfach nicht verbieten lassen. Und das ist mein heiß geliebter Kakao. Und auch beim Essen versuche ich einfach weniger zu naschen, was mir auch nicht schwer fällt, da ich das Gefühl habe, dass mir von zu viel Zucker immer schwindlig wird und ich schwächeGefühl bekomme. So nutze ich meine Angst in wenigstens für eine positive Geschichte. Langsam abnehmen sowieso viel besser, weil dann auch die Haut mitkommt und hinterher nicht rumhängt.
Ich wünsche allen, die genauso Probleme haben wie ich, alles Gute und viel Erfolg!

06.04.2016 18:29 • x 1 #43


Vergissmeinicht
Hey Molly,

halte es auch so und meinen Cappu lasse ich mir auch nicht nehmen.

06.04.2016 18:45 • x 1 #44


Huhu,

ich gehöre seit kurzem auch zu den Abnehmwilligen. Ich bin nicht übergwichtig, aber habe seit meinem AD, dass ich inzwischen ein 3/4 Jahr nehme, bereits 5 Kilo zugenommen. Bevor das ausartet, will ich direkt die Notbremse ziehen.
Sport treibe ich seit 6 Monaten. Seitdem nehme ich mal 2 Kilo ab, mal habe ich sie wieder drauf. Mein Problem ist einfach das Essen. Ich esse seitdem ich Mirtazapin nehme einfach mehr und hab oft Lust auf Süßes und Knabberzeug.
Wassereinlagerungen kann ich ausschlie0en. Das habe ich in meinem Gitnessstudio testen lassen.

Vielleicht findet ihr mein Gewichtsproblemchen lächerlich, aber ich würde mich trotzdem gern anschließen, weil es auch mir oft an Motivation fehlt. Und zusammen macht sowas doch mehr Spaß.

Ich fahre nun seit einigen Tagen folgenden Plan, frei nach dem Motto: Morgens wie ein Kaiser; Mittags wie ein König; Abends wie ein Bettelmann essen.
Ich versuche auf Fertigprodokute, Maggi, Knorr und Co. zu verzichten. Bei Brot setze ich auf Vollkorn. Am Abend möchte ich die Kohlenhydrate ganz weglassen. Wenn es da doch mal Brot sein "muss", greife ich zum Eiweißbrot.

Ich denke, es ist wichtig nicht zu hungern. Man sollte sich schon satt essen, aber ohne sich zu überessen. Also trinke ich vor dem Essen ein großes Glas Wasser, damit der erste Hunger etwas gestillt ist. Dann versuche ich langsam und bewusst zu essen, weil das Sättigungsgefühl erst nach ca. 20 Minuten einsetzt. Ich verzichte auf Nachschlag.

Banane, Erdbeeren und Joghurt finde ich eigentlich gut, ABER zu wenig! Es ist wichtig, satt zu sein. Denn wenn du hungerst, denkt dein Körper, er wäre in einer Notsituation und schaltet bei der Fettverbrennung auf Sparflamme! Du nimmst langsamer ab und was noch wichtiger ist: Zu heftige Diäten führen zum Jojo-Effekt.
Am besten suchst du dir Sachen, die lange satt halten. Vollkonrprodukte und Haferflocken zum Beispiel. Davon muss man nicht soviel essen, um satt werden und fühlt sich bis zur nächsten Mahlzeit gut.

Wichtig sind auch 3 Mahlzeiten am Tag. Dazwischen sollten jeweils 5 Stunden liegen. Zwischenmahlzeiten sollte man sein lassen, damit der Stoffwechsel die nätige Zeit zum Verdauen hat.

Das sind so die Dinge, dich ich gelesen habe und versuche umzusetzen.

Lg

06.04.2016 18:50 • x 2 #45


Vergissmeinicht
Hey Jutschka,

liest sich gut und kann mich dem voll anschließen. Von dem Eiweißbrot habe ich mttlerwele oft gehört und sogar der Aldi hatte es mal; leider war es ausverkauft. Schmeckt es?

06.04.2016 19:07 • #46


Ich finde es überhaupt nicht lächerlich, auch bei ein paar Kilos schon abnehmen zu wollen. Ich wäre froh, wenn ich damals schon dran gedacht hätte und nicht erst mit 50 Kilo zu viel.

06.04.2016 19:15 • x 1 #47


Mir ist noch etwas eingefallen

Beim Sport ist es so, dass das Ausdauertraining die meisten Kalorien verbrennt. Aber auch Kraftraining sollte man nicht vernachlässigen, denn je mehr Muskelmasse aufgebeut wird, desto mehr verbrennt der Körper auch. Am besten trennt man Ausdauer und Kraft voneinander. Wenn man nicht die Zeit hat jeden Tag Sport zu treiben, sollte man nach dem Aufwärmen mit dem Krafttraining beginnen und anschließend Ausdauersport anfügen. Insgesamt sollte man täglich nicht mehr als 1-1.5 h sporteln.
Ach ja, und wenn es unbedingt was Süßes sein muss, dann am besten direkt nach dem Sport, weil der Körper dann noch im Verbrennungsmodus ist und das Süße besser wieder abbaut.

06.04.2016 19:17 • #48


@jutschka,

ich habe eine wirklich lange Abnehmkarriere hinter mir, das was du schreibst kenne ich alles. Ich muss mich erst mal daran gewöhnen regelmäßig zu essen, denn eigentlich esse ich seit fast zwei Jahren nur abends etwas. Und das abends ist nicht gerade gesund. Warum? Keine Ahnung, ich vergesse teilweise das essen unter der Woche. Am Wochenende sieht es da auch wieder anders aus. Ich habe oft gar kein Appetit. Nun gewöhne ich mich langsam tagsüber zu essen. Gestern habe ich
Morgens: Banane, Erdbeeren, Joguhrt
Mittags: Tomaten und Hähnchenstreifen + Nudeln
Abends: Joguhrt

für mich ist das schon viel unter der Woche, wie gesagt am Wochenende frühstücke ich auch ausgiebig... aber ich werde es nun ändern. So wie gestern war es super, abends hatte ich wieder den Drang zu essen, habe es aber sein lassen, außer meinen Joguhrt. =)

Sport ist klar, Ausdauer und Kraft sollte im Einklang sein, denn Muskeln sind die Fettverbrenner. =)

Ich hoffe ich schaffe es.

Heute morgen: Joguhrt Banane
Heute mittag: Krabben + Tomaten und Salat
Heute abend: Joguhrt

Ist das wirklich zu wenig? Mein Arzt sagte auch, abends nichts mehr essen, wie ich es früher getan habe. So nach dem Motto, wenn ich den ganzen Tag nichts esse, kann ich abends reinhauen und das war mein Motto, nur ist das halt totaler Blödsinn, ich weiß...keine Ahnung warum ich so doof bin!

Ich bin generell jemand, ich Nasche nicht, ich esse zu viel defitgen Kram, Döner, Pizza, Nudeln, alles was fettig ist... Trinken tue ich nur Wasser, Kaffee + am Wochenende Alk. (ich weiß Alk. ist schei. für die Figur)

07.04.2016 09:42 • #49


Huhu,

naja, für mih persönlich wäre es zu wenig. Von einer Banane und Joghurt wäre ich nicht wirklich gesättigt bis zum Mittag. Es dürfen ruhig auch 1-2 Scheiben Vollkornbrot sein.
Ich bin natürlich kein Experte und gebe nur das weiter, was ich gelesen habe. Abnehmen wirst du mit seiner Ernährung ganz bestimmt. Die Frage ist nur, ob das dann auch nachhaltig so bleibt, denn wenn sich der Körper an so wenig Essen gewöhnt, dann können die Pfunde nach der Beendigung der Diät schnell wieder drauf sein.

Mein Motto ist eher: Ernärhung dauerhaft auf gesund umstellen und Diät vermeiden.

07.04.2016 09:53 • #50


@jutschka,

ich habe auch nie davon gesprochen, dass ich eine Diät machen möchte. Ich möchte mich gesund ernähren und ich möchte regelmäßig essen. Dazu kommt, dass das nun mein erster Tag war gestern und ich werde mit Sicherheit auch noch mal andere Sachen zum Frühstück essen. Habe halt nur gerade angefangen und ich muss mich da echt dran gewöhnen regelmäßig zu essen. Es war jetzt nicht so gemeint, dass ich NUR noch Joguhrt etc. esse. Das sind übrigens diese Skyr Joghurts von Lidl und deren Eigenmarke, das ist Joghurt und Quark gemischt, also satt bin ich von dem Ding echt lange! =)

Ich sehe das nämlich genauso wie du. Habe oft schon Diäten gemacht und im Endeffekt hat es nichts gebracht, weil danach alles wieder drauf war. Deshalb auch Ernährungsumstellung und keine Diät. =)

07.04.2016 10:02 • #51


Hehe, Ok! Dann kannste mal sehen, wie verfressen ich bin. Was für dich normales Essen heißz, ist für mich schon eine Diät

Oh Mann, ich glaube meine Magen ist einfach zu groß....^^

07.04.2016 10:11 • x 1 #52


Haha, ne das glaube ich nicht. Mein Essverhalten ist doch blöd, ich wiege doch hier viel zu viel, weil ich übern Tag verteilt zu wenig esse und mir abends dann alles reinhaue was geht. Also dein Essverhalten ist ganz normal und gesund! =)

07.04.2016 10:24 • #53


Oh, glaub mir: Ich bin eine Raupe! Zum Osteresssen hab ich 5 Klöße verdrückt + Fleisch und Gemüse..... Mein Glück ist einfach, dass ich einen überdurchschnittlich guten Stoffwechsel habe. Das wurde in meinem Fitnessstudio gemessen. Ich war früher auch immer ein Strich in der Landschaft.

Naja, aber nun wird vernünftig gegessen!

07.04.2016 10:37 • #54


Zitat von Jutschka:
Oh, glaub mir: Ich bin eine Raupe! Zum Osteresssen hab ich 5 Klöße verdrückt + Fleisch und Gemüse..... Mein Glück ist einfach, dass ich einen überdurchschnittlich guten Stoffwechsel habe. Das wurde in meinem Fitnessstudio gemessen. Ich war früher auch immer ein Strich in der Landschaft.

Naja, aber nun wird vernünftig gegessen!



das Glück mit dem guten Stoffwechsel hatte ich leider nie, aber den habe ich mir bestimmt auch selber ein wenig kaputt gemacht.

07.04.2016 10:46 • #55


Die Hauptsache ist ja, dass wir es jetzt anpacken und etwas verändern. Also ärgern wir uns nicht über das Vergangene, dass wir wir eh nicht mehr ändern können, sondern blicken nach vorn!

07.04.2016 10:54 • x 2 #56


@Jutschka

wie Recht du doch hast. Ich muss sagen, gerade abends fällt es mir soooo schwer. Mein Freund und ich machen uns heute Abend einen schönen TV etc. Abend...da habe ich so das Verlangen z.B. schön etwas zusammen bestellen und Couchen... aber das geht nicht

Ich weiß, ich will was ändern, also Klappe zu!

07.04.2016 11:10 • #57

Sponsor-Mitgliedschaft

Du könntest dir einen schönen Salat bestellen oder machst dir ein paar Möhrensticks mit Kräuterquark zum Knabbern =)
Meine Trainerin sagt: Ein Pfui-Tag pro Woche ist erlaubt.

07.04.2016 11:44 • #58


Möhrensticks und Quark. Da wachsen mir ja Hasenzähne und lange Ohren
Wie sagt der Bayer? I brauch wos G'scheids!

07.04.2016 11:49 • #59


Dann vielleicht ein Würstchen mit Senf

07.04.2016 12:12 • #60



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag