Pfeil rechts

Hallo, bin neu hier und möchte mich erstmal kurz Vorstellen.

Ich bin vor über 2 Jahen aus beruflichen Gründen nach Hannover gezogen und konnte in dieser doch schon etwas längeren Zeit nicht den geringsten Kontakt zu anderen Menschen aufbauen. Woran das liegt? Nun ja, da ich absolut unfähig bin auf andere Menschen zuzugehen. Als ich hierher zog kannte ich keine Menschenseele. Auf der anderen Seite unterneheme ich ALLEIN aber auch nichts. Nur wenn man nichts unternimmt, lernt man auch keine anderen Menschen kennen. Es ist (m)ein Dilemma.
Ich verstehe mich mit meinen Arbeitskollegen sehr gut aber außerhalb der Arbeit bin ich einsam und allein und ich halte das nicht länger aus! Das Problem ist auch, dass ich nicht die leiseste Ahnung habe wie ich diese Situation ändern könnte. Ich habe für mich nur entschlossen endlich aktiv zu werden und was dagegen zu unternehemen.
Besonders hilfreich ist es auch nicht, dass ich hier in so einem Kaff bei Hannover-Sehnde wohne. Das ist echt ein sehr nettes und ruhiges Dörflein aber da ist absolut nichts!
Vielleicht hilft mir der Austausch mit euch ein wenig weiter? Sicherlich geht es anderen auch so wie mir.

26.10.2009 14:53 • 06.11.2009 #1


11 Antworten ↓


Mir geht es fast genauso wie dir, außer dass ich nie umgezogen bin und in einer großen Stadt wohne, aber trotzdem habe ich keine Freunde und geh nicht raus, weil ich keine habe und lerne keine neuen kennen, weil ich nicht rausgehe (und überhaupt, auch wenn ich rausgehen würde, würde ich mich eh nicht trauen wen anzusprechen). Also fühle ich voll und ganz mit dir.

Ich versuch immer über Internet Kontakte zu finden, wird aber leider nur selten eine reale Freundschaft draus.

26.10.2009 14:59 • #2



Unfähig auf Menschen zu zugehen

x 3


Das ist wohl wahr, ich würde ja auch keinen Ansprechen.
Mich macht das nur so wütend. Ich bin wütent auf mich selbst, da ich mein Leben so verschwende. Jedenfalls empfinde ich das so. Ich bin ja noch relativ jung und vergeude meine ganze Zeit so sinnlos. Hänge nur in meinen 4 Wänden rum und bin nur für mich allein und dabei will ich das überhaupt nicht. Aber ich bekomme das leider einfach nicht in die Reihe. Dabei bin ich ein echt umgänglicher und liebenswürdiger Mensch. Na ja egal. Mal sehen was die Zukunft noch so bringt.

26.10.2009 16:14 • #3


Kannst ja versuchen deine Zeit sinnvoll zu nutzen, auch ohne Freunde. Ich kenne das Gefühl was du hast, die Zeit zu verschwenden, aber mir hilft z.B. kreativ sein sehr viel (ich entwickle freizeitlich Videospiele). Da löst zwar nicht mein Einsamkeitsproblem, aber ich weiß, dass ich was sinnvolles getan habe und ab und zu bekomme ich auch mal den ein oder anderen Fan.

26.10.2009 16:35 • #4


Das ist ja echt schön für dich, leider bin ich nicht so kreativ. Was ich in meiner Freizeit so mache sind Lesen, Fernsehen, Musik hören, Fahrrad fahren oder Spazieren gehen. Aber das sind alles Dinge, die man halt allein tut und daraus kann sich auch nichts entwickeln. Wenn ich doch nur über meinen eigenen Schatten springen könnte, wie man so schön sagt. Aber das ist leider unmöglich. Das ich so verschlossen, zurückhaltend und schüchtern bin ist zu tief in mir verwurzelt. Aber ich werde mich in Zukunft bemühen. Bisher habe ich mich einfach so mit meiner Situation abgefunden aber damit muss endlich Schluss sein! Immerhin ein Anfang?!

26.10.2009 17:51 • #5


Zitat von Sissy29:
dass ich nicht die leiseste Ahnung habe wie ich diese Situation ändern könnte.

"volles Risiko, ab nach Nürnberg."

Mach einfach IRGENDWAS anders. Viele Omas haben ganz nette Enkel, die sich keine Frau ansprechen trauen.

26.10.2009 21:51 • #6


Mich ärgert an so einer Situation oft, daß es so viele Menschen gibt, denen es so geht, und trotzdem bleiben sie alle allein. Man sollte doch meinen, daß bereits zwei einsame Menschen genügen, um aus der Einsamkeit eine Zweisamkeit zu machen.

@Sissy29:
Aber manche mögen ja gar keine flippigen Frauen, sondern suchen gerade die ruhigen, zurückhaltenden Menschen. Sie sind nur ein wenig schwieriger zu finden, weil sie so ruhig sind.

Ich kenne Deine Situation leider sehr gut, mir geht es in gewisser Weise ähnlich.

30.10.2009 22:02 • #7


Ich hab schon viele Menschen getroffen die sagen, dass sie auch einsam sind, aber ein Treffen ist bisher daraus nie entstanden leider.

Aber es gibt immer ein Grund, wieso die Menschen allein sind. Entweder sie haben zu hohe Ansprüche oder sie haben zuviel Angst.

30.10.2009 22:19 • #8


Zitat von Rya.Reisender:
Ich hab schon viele Menschen getroffen die sagen, dass sie auch einsam sind, aber ein Treffen ist bisher daraus nie entstanden leider.
Bei mir wird nicht einmal ein Kontakt im Internet daraus, auch wenn ich suche -- und ich suche. Die Angst und der Anspruch, da hast Du vielleicht recht.

30.10.2009 22:24 • #9


du bist jedenfalls nicht alleine.

mir würde das auch nicht leicht fallen, aber was ist mit arbeitskollegen, nach dem arbeiten mal einen trinken gehen oder mal was ausmachen?

30.10.2009 23:28 • #10


Sissy, schau doch auch in dieses Forum: http://www.hannoverforum.de/forumdisplay.php?f=178

(runterscrollen)

31.10.2009 16:06 • #11


Vielen Dank für den Tip, werde es mal Versuchen.
Ansonsten, bei mir ist es auf jeden Fall nicht der zu hohe Anspruch, der mich abhält Menschen Kennenzulernen bzw. Freundschaften Aufzubauen, ich bin eher zu Schüchtern, zu zurückhaltent und zu ruhig was das angeht. Zu änstlich, keine Ahnung wieso und wie ich das Ändern kann. Ist halt Teil meiner Persönlichkeit, zu viele Enttäuschungen.

06.11.2009 06:08 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler