Pfeil rechts

Hallo, meine Freundin hat sich von mir vor zwei Wochen für mich völlig überraschend getrennt. Bin seitdem total hilflos und fühle mich total einsam. Das Problem ist, dass ich trotz meines relativ jungen Alters (fast 28 Jahre) kaum andere Freunde habe. Ich würde gerne wieder mehr Leute kennenlernen. Weiß aber nicht wie. Hat irgendwer einen Tipp, wie man einfache Small-Talk-Freundschaften schließen kann? Im Moment ist mir jedenfalls nicht nach einem "Liebes-Ersatzt" für meine Freundin. Ich liebe sie immer noch viel zu sehr, als dass ich mich jetzt schon wieder in eine neue Partnerin verlieben könnte. Trotzdem möchte ich nicht zu hause alleine herumhängen, sondern fände es super, wenn ich mehr Kontakt mit anderen Menschen aufnehmen könnte. Vielleicht habe ihr ja ein paar Tipps, die besser sind als "in eine Disco" zu gehen. Meine Interessen sind, Natur, Angeln, etwas Sport, Gesellschaftsspiele, Geocaching. Vielleicht hat ja auch der oder die ein oder andere aus dem Raum Osnabrück/Bielefeld Lust irgendetwas zusammen zu unternehmen. Wie gesagt, ich suche im Moment keine Partnerersatz sondern einfach Leute zum gemeinsam Spaß haben und das Leben erstmal wieder richtig entdecken. Ist irgendwer in der gleichen Situation und hat Lust mir zu mailen? Würde mich sehr freuen. Gruß Andi

03.04.2010 14:16 • 04.04.2010 #1


4 Antworten ↓


Hallo Andi,

ich kann mich ganz gut in deine Lage versetzen. Vor einigen Monaten hat auch meine langjährige Freundin überraschend mit mir schluß gemacht. Leider war ich über all die Jahre viel zu sehr auf sie fixiert und habe so meinen damaligen Freundeskreis verloren und auch keine eigenen interessen mehr gehabt. So stand ich da, ähnlich wie du, ohne Freunde und ohne zu wissen was ich nun tun solle. Ich habe einige Monate gebraucht bis ich mich gefangen hatte und war auch kurz davor mein Studium wegen der Trennung zu schmeissen. Doch heute hab ich mehr Zeit für das Studium als damals
Aus heutiger sicht kann ich dir nur empfehlen dich intensiv mit dem zu beschäftigen was dir damals (momentan wird es dir wahrscheinlich viel weniger bis garkeinen Spaß mehr bringen) Spaß gebracht hat. So gibt es im Internet jede menge Geocaching Foren in denen man sich bestimmt mit gleichgesinnten treffen kann.
Das du Sport magst ist gut. Das würde ich intensiv ausnutzen! Denn Sport setzt Glückshormone frei. Wenn du z.B. in den Fitness Club zum Workout gehst kann man sicherlich über die Zeit hinweg einige Leute kennenlernen...

Viel Glück und Liebe Grüsse

04.04.2010 18:10 • #2



Trennung wenig Freunde

x 3


Hi, auch ich kann mich das was du gerade durchmachst nachvollziehen. Ich bin in einer fast ähnlichen Lage. Bin 27 Jahre und seit ca. 2 Wochen ist meine Freundin auch weg. Wir lösen die gemeinsame Wohnung auf und ich muss mir ein neues Zu hause suchen. Hab alles in die Beziehung gesteckt und nicht viel an mich gedacht und nun sitze ich hier alleine in unsrer alten Wohnung und warte bis sich eine neue Wohnung findet.
Freunde hab ich nicht viele kann man an einer Hand abzählen. Und das sind mehr oder weniger unsere gemeinsame Freunde. Ich hab manchmal das Gefühl mir wächst alles über den Kopf.
Ich komme aus dem Dortmund und das ist schon ein Stück weit weg.
Kann dir nur sagen Kopf hoch das wird schon man kann nichts erzwingen.
Lass dich nicht so runter von deinen Gefühlen...
klar einfacher gesagt als getan aber mir geht es gerade wieder recht gut.
Wenn du willst können wir E Mail Kontakt halten und uns gegenseitig stützen
Also Kopf hoch und vielleicht bis bald
Mücke

04.04.2010 20:53 • #3


Hallo Mücke

Ich kann dir nur zustimmen.... "Kopf hoch und dran denken das es besser wird mit der Zeit", ich weiß das klingt leicht dahergesagt und vlt auch ein bisschen hart. Aber die Zeit heilt Wunden. Man muß versuchen sich in der Zeit bis die Wunden geheilt sind viel zu beschäftigen. Damit wirds erträglicher...
Auch ich wohne zusammen mit meiner Ex. In meiner Situation ist sie derjenige der hoftl bald ausziehen wird...

Gruß
darkraver

04.04.2010 21:07 • #4


Bin auch wie gelähmt. Bin am Dienstag gut gelaunt von der Arbeit gekommen, (morgens noch für Ostern eingekauft) auf dem Esstisch lag nur ein Zettel und mein Freund und all seine Dinge die in sein Auto passten waren aus unserer gemeinsamen Wohnung weg. Habe ihn seitdem fast ständig versucht anzurufen, habe nicht mehr geschlafen und nichts gegessen. Bin so traurig. Habe gedacht alles wäre gut, haben Dienstag morgen noch zusammen gefrühstückt. Er möchte mich nicht mehr sehen, hat die gemeinsame Wohnung gekündigt.
Kann das alles nicht fassen, habe alles für unsere Beziehung gegeben und doch war es nicht genug...

04.04.2010 21:22 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler