Pfeil rechts
25

FeuerLöwin
Ich bin nicht mager! Ich hab ja nichtmal ein tigh gab! Mein ganzes Gewicht verlagert sich nach unten, das sieht richtig krank aus! Soll ich hier ein Foto als beweis hochladen? Irgendwas auf die Hand malen, als Beweis, dass ich es bin?

26.01.2021 13:00 • #21


FeuerLöwin
Zitat von FeuerWasser:
Bei dem Größen- und Gewicht Verhältnis bist du untergewichtig. Sicherlich empfindest du das anders aber de facto kann da nichts dick sein. Ich bin 1,71m und habe aktuell 65kg. Ich empfinde keinen Körperteil an mir "dick" oder mollig. Ich bin 6kg unter der Größe und du in etwa 23kg und redest von dicken Schenkeln. Das ist eine bedenkliche Körperwahrnehmung die du da hast.Therapie machst du für dich, dass es dir besser geht, du ein gutes Leben führen kannst, dir eine Basis für eine tragfähige Beziehung aufbaust und nicht auf solche selbstschädigenden Verhaltensweisen zurückgreifen musst. Achte auf dich, tu dir was Gutes und sei dir selbst ein Freund. Das was du gerade betreibst ist nur Selbstzerstörungs Modus.


Ich bin nicht mager! Ich hab ja nichtmal ein tigh gab! Mein ganzes Gewicht verlagert sich nach unten, das sieht richtig krank aus! Soll ich hier ein Foto als beweis hochladen? Irgendwas auf die Hand malen, als Beweis, dass ich es bin?

Eine Therapie werde ich trotzdem nicht mehr machen. Zumindest keine Psychotherapie.

26.01.2021 13:04 • #22



Tipps für mehr Selbstbewusstsein?

x 3


Calima
Zitat von FeuerLöwin:
Ich habe dicke Oberschenkel und eine breite Hüfte.

Sorry, da bin ich raus. Deine Selbstwahrnehmung ist offensichtlich so in Schieflage, dass ich wenig Sinn darin sehe, in diesem Rahmen hier Tipps zu geben.

Wenn die Therapie dich nicht weiter geführt hat als bis hierhin, war es entweder die falsche oder zu wenig davon.

26.01.2021 14:58 • #23


Flame
Das hier ist das Einzige ,was mir dazu einfällt:
http://www.schattensturm.info/

26.01.2021 15:05 • #24


FeuerLöwin
Zitat von Flame:
Das hier ist das Einzige ,was mir dazu einfällt:

Ich habe keine Essstörung! Les mal was ich schreibe außer den ersten Satz.

26.01.2021 15:08 • #25


FeuerLöwin
Zitat von Calima:
Sorry, da bin ich raus. Deine Selbstwahrnehmung ist offensichtlich so in Schieflage, dass ich wenig Sinn darin sehe, in diesem Rahmen hier Tipps zu geben.Wenn die Therapie dich nicht weiter geführt hat als bis hierhin, war es entweder die falsche oder zu wenig davon.

Ich habe auch nicht wegen meinem Körper eine Therapie gemacht! Wegen meiner Psyche, Mobbing, Depression etc.
Auch habe ich eine vernünftige Mutter, die nicht zulassen würde, dass ich aussehe wie Haut unf Knochen. Das tu ich NICHT, wie andere Frauen!

26.01.2021 15:09 • #26


Flame
O.k.

Beruhige Dich bitte etwas.

Ich habe auch jahrelanges Mobbing hinter mir und hatte des öfteren Depressionen.
Natürlich kann sich sowas massiv auf das Essverhalten auswirken.

Zu Deiner ursprünglichen Frage:

Steh einfach dazu,wie Du bist.

26.01.2021 15:10 • #27


FeuerLöwin
W..

26.01.2021 15:16 • #28


FeuerLöwin
Zitat von Flame:
Steh einfach dazu,wie Du bist.

Das geht nicht! Keiner akzeptiert einen hässlichen Frauenkörper. Gerade Männer nicht.

26.01.2021 15:17 • #29


Flame
Dazu sag ich Dir jetzt mal was.
Ich wiege 110 kg und mein Mann liebt mich ganz sicher.
Er hat mich schlank kennengelernt aber ich habe durch Depressionen und Medikamente stark zugenommen.

Davon abgesehen gibt es viele Männer,die rundliche Frauen lieben oder eben auch Schlanke.
Liebe ist unabhängig davon,wie man aussieht oder was man "darstellt".

26.01.2021 15:24 • #30


silence-
Jeder steht doch auf was anderes...

Am unattraktivsten ist es, wenn man nicht mit sich selbst im Reinen ist. Hört sich blöd an, wurde schon oft geschrieben, aber ist halt so.

Versuche doch mal dir eine Woche lang jeden Tag 3 mal zu sagen: "Männer finden meinen Körper richtig gut", und wenn du es erst noch nicht richtig glaubst, zwing dich erstmal dazu und sage es später mit voller Überzeugung.

26.01.2021 15:27 • #31


Calima
Zitat von FeuerLöwin:
Keiner akzeptiert einen hässlichen Frauenkörper.


So ein Quatsch. Zum einen ist die Optik immer nur ein Teil des Gesamtpakets, zum anderen hast du Traummaße. Was Partner abschreckt, sind auch niemals ein paar Rundungen zu viel sondern Personen, die mit sich selbst nicht im Reinen und ewig unzufrieden sind.

26.01.2021 16:00 • x 2 #32


FeuerWasser
Zitat von FeuerLöwin:
Das geht nicht! Keiner akzeptiert einen hässlichen Frauenkörper. Gerade Männer nicht.

Und das haben dir all die Männer genau so gesagt?
Das sind DEINE Glaubenssätze, nicht das was andere denken.

26.01.2021 16:07 • x 1 #33


FeuerLöwin
Zitat von FeuerWasser:
Und das haben dir all die Männer genau so gesagt?Das sind DEINE Glaubenssätze, nicht das was andere denken.

Doch, das haben die Männer gesagt. Auch jemand, der mir mal was bedeutet hat.

26.01.2021 16:42 • #34


suekre
Versuch ggf. mal klein anzufangen - sag' dir, dass all das, was du an dir so zum kotzen findest, völlig normal ist. Pickel sind normal. Dehnungsstreifen sind normal. Cellulite ist normal. Nicht komisch, und schon gar nicht ekelhaft - einfach nur normal. Hat bis auf evt. wenige superglückliche Ausnahmen wirklich jede Frau.

Aus jeder deiner Zeilen fühle ich allerdings auch, dass du deinen Körper hassen willst. Keine Sorge, ist keine Kritik, ich kenn das. Hab' auch noch so Momente. Ich kann dir aber auch garantieren, dass sich absolut kein Mann (der dich mag und ernsthaft an dir Interesse hat!) dafür interessiert, ob deine Schultern zu weit vorne sind (...ernsthaft jetzt?! ) oder ob du vielleicht am Oberschenkel eine Fettzelle zuviel hast. Sicher gibt's Vollhonks, die sich über sowas lustig machen und denen das unfassbar wichtig ist aber... willst du so jemanden? Glaub' ich ja nicht. Derartige Kommentare zeugen meiner Meinung nach von Charakterschwäche und es mag abgedroschen klingen, aber wer dich nicht so mag, wie du bist, kann sich doch gerne jemanden suchen, der in seinen Augen perfekt ist. Der verdient nicht eine Sekunde deiner Aufmerksamkeit.

Was mir persönlich bei diesen Unsicherheiten hilft bzw geholfen hat ist, meinen Fokus von meinem Äußeren wegzubewegen. Das heißt nicht, dass du dir keine Gedanken mehr um deine Erscheinung machen darfst. Mach' ich auch noch. Ich mach mich zB gerne hübsch zum Ausgehen, achte im Großen und Ganzen auf meinen Körper und versuche auch, mich in schlimmen Situationen nicht allzusehr gehen zu lassen - das ist alles okay!

Mein Selbstbewusstsein stolpert auch manchmal mehr schlecht als recht vor sich hin, ich will das alles gar nicht beschönigen. "Lerne, dich selbst zu lieben." ist ein schöner Gedanke, aber sehr abstrakt und mal ehrlich - Selbstliebe ist so unfassbar schwer. Ich hab' daher mit reiner Selbstakzeptanz angefangen. "Ich bin so, wie ich bin. Ist jetzt so." Völlig neutral. Und mir geht's mittlerweile wirklich ganz gut mit mir selbst und ich habe über die Zeit gelernt, mich besser anzunehmen, als die, die ich nun mal bin. Und zwar, indem ich mich über kurz oder lang und immer mehr auf meine Merkmale und Eigenschaften besonnen habe, die absolut nichts mit meinem Aussehen zu tun haben. Oder auch immer dann, wenn ich mich mit Leuten umgeben habe, denen das völlig egal ist. Freunde zum Beispiel. Wenn ich Dinge getan habe, die ich gerne mag. Du wirst doch mit Sicherheit auch Dinge in deinem Leben haben, die du liebst. Sich so sehr auf's Aussehen zu fixieren hält das Problem am Leben und du kannst ad hoc ohnehin nichts ändern.

Und ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass (subjektiv gesprochen) positive Veränderungen am Äußeren nur bedingt zum ersehnten Selbstbewusstsein beitragen. Mein Selbstbewusstsein ist gewachsen, als ich gezielt all die anderen Dinge genährt habe, die mich zu der Person machen, die ich bin. Hobbies, Leidenschaften, Humor... du bist doch so viel mehr als nur dein Körper! Gib dieser Unsicherheit weniger Raum. Sie wird vielleicht nie ganz verschwinden, aber sie verliert an Bedeutung.

Vielleicht hilft dir dieser Ansatz ja, ich würde es mir für dich wünschen.

26.01.2021 16:51 • x 4 #35


FeuerLöwin
Das einzige was ich mal wieder hören muss, dass ich eine beschissene Lügnerin bin. Nicht mehr, nicht weniger. Einfach nur ein Stück sch..

Danke für @suekre nette Worte. Aber was Frauen sagen interessiert mich nicht mehr wirklich. Das ist NICHTS gegen dich oder andere.

26.01.2021 19:59 • #36


Calima
Was willst du eigentlich hier?

26.01.2021 20:00 • x 1 #37


FeuerLöwin
Zitat von Calima:
Was willst du eigentlich hier?

Ich habe mich anfangs nicht wegen diesem Problem angemeldet.

26.01.2021 20:03 • #38


suekre
Schreib' doch das nächste Mal dazu, von wem du Antworten haben willst und von wem nicht. Ist kein Trotz, sondern ernstgemeint. Ich nehm's nicht persönlich, und ich erwarte auch keine Rückmeldungen, wenn ich was schreibe (ist ja meine Entscheidung) aber unter diesen Umständen hätte ich mir die Zeit für meinen Beitrag dennoch gerne gespart. Ich wünsch' dir viel Glück.

26.01.2021 20:30 • x 1 #39


FeuerLöwin
@suekre Das war so gemeint weil Frauen wenoger Probleme damit haben, als Männer. Die wollen perfekte Frauen im Bett, perfekt zum Leben etc. Aber wenn du beleidigt bist brauchst du auch nicht so tun und mir "Glück" wünschen.

26.01.2021 20:35 • #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler