29

Ibreaktogether
Zitat von Dore:
In manchen vielleicht, aber lange nicht in allen. Kommt vielleicht auch darauf an, wo du wohnst, bzw. welche Kirche. Katholisch ist problematischer als evangelisch oder freikirchlich.

Manche Freikirchen können auch ziemlich einnehmend sein. Sobald jemand was von mir erwartet, kriege ich die Krise. Das ist normal bei Autisten. Ich will am liebsten nur dasitzen und danach wieder gehen. Ich ziehe sowieso keine Menschen an.

Übrigens war ich ca. zwei Jahre lang in einer freikirchlichen Gemeinde. Bis ich irgendwann gemerkt habe, dass sich der fast noch jugendliche Pfarrer nach dem Gottesdienst gar nicht für mich interessiert. Die sind eine eingeschworene Gemeinde. Da kommt kein Fremder rein. Und dann war ich mal bei Schwarzafrikanern in Frankfurt. Die waren herzlich! Die fragen einen gar nicht aus, sondern sind einfach da. Fand ich bewundernswert.

05.03.2020 21:48 • x 1 #41


Dore
Ja, es stimmt schon, gibt solche und solche. Es dauert halt, bis man eine Kirche/Gemeinde gefunden hat, wo man sich wohlfühlen kann.

05.03.2020 21:50 • #42



Hallo Rising,

Partnersuche nach schwieriger Vergangenheit

x 3#3


Ibreaktogether
Gibt es eigentlich einen Strang hier, wo man schreiben kann, was man alles falsch im Leben gemacht hat? Oder wäre das zu indiskret? Ich meine, ohne dass es einem irgendwann wieder von einem User "aufs Brot geschmiert wird".

05.03.2020 21:59 • #43


Hoffnungsblick
Zitat von Ibreaktogether:
Gibt es eigentlich einen Strang hier, wo man schreiben kann, was man alles falsch im Leben gemacht hat?


Das kannst du natürlich tun. Du kannst es auch einfach mal nur für dich tun, aufschreiben. Muss ja keiner lesen. Du kannst so "aufräumen". Dann kannst dann vielleicht eine Kerze anzünden, es lesen , es der Vergangenheit übergeben und loslassen.

Aber wir haben alle Vieles im Leben falsch gemacht. Sonst wären wir Engel und vielleicht nicht hier. Obwohl hier viele wie hilfreiche Engel sind.

07.03.2020 16:05 • x 2 #44


Hai ich verstehe dich. Mir kommt es auch so vor als ob ich keinen Partner finden werde. Ich denke mir, dass ein Mann der meine Vergangenheit hört, nicht stark genug für mich sein wird. Ich hab es schließlich auch selber gehört von einem Mann den ich getroffen habe. Ich stehe zu meiner Vergangenheit und sage immer wieder im Voraus, dass ein Mann bei mir Geduld haben sollte. Ich brauch zuerst vertrauen bevor ich mich nähern kann. Allerdings werde ich direkt daraufhin ignoriert. Die meinen es liegt nicht an mir aber an wen denn sonst ? Meine Vergangenheit macht es unmöglich, dass ich einen Partner an meiner Seite habe. Ich bräuchte jemand der mir meine Zeit gibt, mein e Kälte die ich zur Sicherheit brauche akzeptiert und mich nicht mit Mitleid behandelt. Leider finde ich so einen Menschen nicht. Ich denke mir oft, dass meine Vergangenheit mich alleine bleiben lässt und einsam sein ist nicht gerade ein schönes Gefühl.

08.03.2020 20:23 • #45


Ibreaktogether
Zitat von Hoffnungsblick:
Aber wir haben alle Vieles im Leben falsch gemacht. Sonst wären wir Engel und vielleicht nicht hier. Obwohl hier viele wie hilfreiche Engel sind.

Dazu hat ein Kollege letzte Woche am Telefon etwas von sich gegeben, was mich nachdenklich werden ließ. Er ist in der Immobilienbewirtschaftung einer Kapitalanlagebank für viele gewerbliche Immobilien und einige Wohnimmobilien verantwortlich. Er hatte Mieter für eine Wohnung gefunden, allerdings war die Miete für deren Einkommen etwas zu hoch. Er wollte sie davor bewahren, einen schweren Fehler zu begehen. Wörtlich: "Manche Menschen begehen Fehler in ihrem Leben, die sie jahrzehntelang immer wieder einholen". Das trifft auf mich auch zu. Ich war zwar nie insolvent, aber es kann sein, dass es die bessere Lösung gewesen wäre.

08.03.2020 21:56 • x 1 #46


Akinom
Man lernt immer sein ganzes Leben lang ,du bist diesen Weg gegangen weil es dir so richtig erschien,du weißt auch nicht was dir auf einem anderen Weg begegnet wâre?

08.03.2020 22:16 • x 1 #47


Flutterby
Zitat von Ibreaktogether:
Möchtest du das näher erklären?


In meinem Kopf sind Partnerschaften eher etwas, dass andere haben, während ich mich davon gefühlt entfernt habe. Also die Vorstellung, dass ich mit einem Mann zusammen bin, fühlt sich fremd an. Ich kann es nicht besser erklären.
Liegt wahrscheinlich daran, dass ich lange Single bin und sowieso nicht viel Erfahrung in Sachen Beziehungen habe.

13.03.2020 19:59 • #48




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler