Pfeil rechts
1

Hallo allerseits!

Mir brennt da seit geraumer Zeit etwas auf der Seele und ich frage mich, ob es vllt. noch andere Menschen gibt, denen es genauso geht....
Ende 2010 hab ich mich, nach 13 Jahren, vom Vater meines Kindes getrennt. Zwischenzeitlich hatte ich eine längere feste Beziehung, in der sich herausstellte, dass es doch nicht passte. Seit etwas über einem Jahr habe ich eine wieder eine Beziehung, in der ich mittlerweile mehr und mehr frustriert bin. Es ist eigentlich mehr eine "Zweckverbindung".... Wir haben die gleiche Situation durchlebt: Trennung vom Partner, Kind im selben Alter, diese leben im wöchentlichen Wechsel bei ihm bzw. bei mir usw. Wir tauschten uns anfangs aus, es entwickelte sich eine Romanze bla bla bla. Unsere Situation jetzt: Wir verbringen die Nächte in unseren "kinderfreien" Wochen miteinander, ab und an unternehmen wir was mit den Kindern, wenn sie bei uns sind. Das wars. Ich wünsche mir so sehr wieder ein Familienleben, was leider nicht möglich ist und nie möglich sein wird, da jeder von uns ein Haus hat. Ausserdem hat sich im Laufe der Beziehung herausgestellt, dass unsere beider Interessen so gegensätzlich sind, dass wir gar nichts miteinander "anfangen" können. Es frustriert mich immer mehr, weil ich Angst habe, dass mein Traum von einer richtigen Familie immer weiter abrückt. Anfangs dachte ich, naja, der Richtige wird Dir schon noch über den Weg laufen, alles zu seiner Zeit. Aber es passiert nichts, irgendwie.
Ich bin am WE 38 geworden und habe so langsam Angst, dass bei mir der Zug bald abgefahren ist. Es ist nicht so, dass ich hässlich bin und keine Möglichkeit hab, jemanden kennen zu lernen. Aber ich hab das Gefühl, dass keiner passt. Ich verlieb mich gar nicht mehr! Kann man das verlernen? Mich würde mal interessieren, ob es nur mir so geht oder ob vllt. noch jemand diese Sorgen hat!

Freu mich auf Eure Antworten!

11.03.2014 10:56 • 31.03.2014 #1


17 Antworten ↓


Hallo Vime,

ich kann dich sehr gut verstehen. Ich bin jetzt 25 und habe mich vor einem halben Jahr nach einer dreijährigen Beziehung von meinem Freund getrennt. Mir ist bewusst geworden, dass wir einfach nicht zusammen passen. Kaum gemeinsame Interessen, er gefühlstechnisch ein Eisblock und ich überemotional. Ich war so weit und habe ans Zusammenziehen und Kinder gedacht, er war da noch meilenweit von entfernt.
Jetzt ist es so, dass ich das Gefühl habe, mich nicht mehr verlieben zu können. Ich habe immer noch recht intensiven Kontakt zu meinem Exfreund, was sicherlich nicht förderlich ist. Aber da ist irgendwie dieser Gedanke, dass es so besser ist, als völlig allein zu sein.
Ich habe mir immer Familie gewünscht und bekomme und habe im Moment das Gefühl, dass es nie dazu kommen wird.
25 ist noch keine Alter, aber ich bezweifele, dass ich mich in den nächsten Jahren nochmal richtig fest binden kann...

Liebe Grüße,
Lila

11.03.2014 14:53 • #2



Kann mich nicht mehr verlieben! Torschlusspanik?!

x 3


Hallo lila,

ja, besser so, als ganz alleine, das ist auch mein Gedanke und der Grund, warum ich unter diese Beziehung noch keinen Schlussstrich gezogen hab. Ich hab dazu auch irgendwie keinen @rsch in der Hose, obwohl ich sonst eigentlich schon durchsetzungsfähig bin. Ich sag mir immer, dass sich das schon von allein erledigt, wenn der Richtige erst mal kommt. Aber ER KOMMT NICHT bzw. ich kann mich entweder auf niemanden näher einlassen oder es funkt einfach nicht mehr!
Mit 25 hast Du aber auch noch sehr viel Zeit! Ich wünsch Dir alles Gute!

LG

11.03.2014 16:13 • #3


Ich hatte das Problem auch,dass ich dachte mich nie wieder verlieben zu können.
Bis ich gemerkt habe,dass ich mir selbst im Weg stehe.Ich hatte einfach viel große Anforderungen an den Nächsten,aber habe noch total an der alten Beziehung gehangen.Ok bei euch sieht das etwas anders aus,aber im Prinzip ist es das Selbe.
Wir versuchen und eine schöne heile Welt zu erzwingen.So kommen wir auch nicht voran.
Man sollte erstmal das Leben genießen und lernen klar zu kommen,ohne jemanden an Seite zu haben.Klammert euch mehr um eure Freunde und Familie.Die nehmen euch die Einsamkeit.
Ihr dürft euch keinen Druck mehr machen.
Versucht so gut es geht mit der Situation klarzukommen,denn ändern könnt ihr sie zur Zeit sowieso nicht.
Vime du hast ja zum Beispiel schon ein Kind.Das heißt ganz so unglücklich kannst du ja nicht sein.

Und wenn es nicht geht,dann geht es nicht.Damit muss man sich dann vielleicht mal abfinden.
Ich hoffe für uns alle,dass wir dem Richtigen doch noch begegnen.
Und ich habe das dumme Gefühl,dass es genau dann passieren wird,wenn wir es am wenigsten erwarten.

Liebe Grüße

12.03.2014 16:17 • #4


Hi!

Bei mir ist es auch ähnlich....meine letzten beiden Beziehungen waren 6 und 13 Jahre. Somit bin ich kein Typ für kurze Geschichten. Jetzt bin ich seit bald 2 Jahren Single und durch die Einsamkeit denke ich mich immer direkt zu verlieben. Was natürlich quatsch ist und wenn ich SIE dann kennen lerne, merke ich auch schnell das es der Wunsch der Zweisamkeit ist! Um so länger ich die Frau kenne merke ich das ich mich nicht verlieben kann.... Aber bei mir liegt es eher an den Ängsten das ich ihr nicht genüge, was falsch mache oder oder oder....Ich bin eigentlich weder schüchtern noch habe ich solche Selbstzweifel....komischer Weise aber bei dem weiblichen Geschlecht.
Richtig ist wohl das zwingendes Suchen nichts bringt, aber auf den Zufall verlassen? Ich weiß ja nicht...da glaube ich iwie auch nicht dran.....
Doch soll man die Hoffnung nie aufgeben....in diesem Sinne, glaubt an die Liebe

Viele Grüße
Teddy

12.03.2014 19:44 • #5


Ja, ich glaub an die Liebe. Hoffentlich wartet sie nicht zu lange. Wär schön, wenn ich sie noch vor meinem 60sten treffe :-/ Sorry für meinen Sarkasmus....bin nur gerade mal wieder so richtig frustriert.

12.03.2014 20:42 • #6


Vime, brauchst dich nicht entschuldigen...verstehe ich gut....will auch nicht bis 60 warten...

12.03.2014 22:33 • #7


Schöner Slogan übrigens, Teddybär

13.03.2014 20:25 • #8


Danke Vime
Aber klappt leider nicht immer umzusetzen.....doch auch hier eben Hoffnung....ich glaube an Hoffnung hab ich genug für alle...also wenn du was brauchst, gib ich gern was ab

13.03.2014 21:47 • #9


Ja! Ich möcht jetzt nicht sagen: "Mach mir Hoffnungen!" Gib mir bitte was ab!

13.03.2014 22:20 • #10


Hihi, das könnte ich ja dann auch falsch verstehen
Dann schieb ich dir mal was rüber....

14.03.2014 07:51 • #11


....Danke, ist angekommen!
Vielleicht sollten wir wirklich mehr unserer Energie für Hoffen und positive Gedanken nutzen, anstatt sie mit Bangen und Frust zu verschwenden. Sowas muss man doch üben können!?!

Ach ja....

14.03.2014 08:09 • #12


Kann man (hab ich zumindest gelesen)
Aber zur Zeit stecke ich meine ganze Kraft und Energie in meine Tochter... Wenn das Kapitel durch ist... Denk ich auch mal an mich bzw. Das weibliche Geschlecht

Erst mal ein schönes Wichenende und verschwende nicht sinnlos die von mir erhaltene Hoffnung *lol*

14.03.2014 09:52 • #13


Nein Teddybaer, das tue ich ganz sicher nicht! Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg was Deine Tochter betrifft! Und es ist richtig, die Kinder gehen vor!

Dir ebenso ein wunderschönes Wochenende!

14.03.2014 18:46 • #14


Danke Vime, bis zum Sommer wird es sich mit meiner Tochter noch hinziehen....dann geht zieht sie aus (wird dann 18). Danach hab ich endlich muss ich sagen Zeit für mich.....

15.03.2014 14:14 • #15


Hast Du so viel mit Deiner Tochter zu tun, dass Du bis zu deren Auszug warten musst?
Ja, okay. ...Kopf frei usw. schon verständlich.

15.03.2014 22:25 • #16


Leider schon, alleine weil ich morgens und abends immer dabei sein muss das sie ihre medis nimmt. Sonst tut sie es nicht.... Ja, der kopf ist dadurch nicht frei. Auch wegen der pa bezüglich meiner Tochter... Das hört dann aber auf....

16.03.2014 09:40 • #17


boomerine
Hallo Teddy, jetzt bin ich noch über dieses Thread gestoßen weil ich etwas suchte, wenn ich dieses Datum betrachte, und es mit dem anderm Thread vergleiche, dann stimmt leider etwas nicht. Du nimmst mir den Glauben an dieses Forum. Ich glaubte Ehrlichkeit steht an erster Stelle. boomerine

31.03.2014 18:47 • x 1 #18



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler