Pfeil rechts

halllo leute ich bin so froh dass es ein forum speziell für einsame gibt!

weiß nicht womit ich anfangen soll, also ich bin total einsam.
ich habe überhaupt keine familie hier da ich mit 6 jahren mit meiner ma nach ger gezogen bin aber sie selbst hat keine kontakt da sie an depressionen leidet.
also mit familie kann ich es schonmal total abhaken.
freunde habe ich auch keine , da ich in meiner kindheit und jugend so oft umgezogen bin dass sich da nie was entwickeln konnte.zudem war ich früher sehr schüchtern und habe dadurch viele chancen nicht genutzt neue leute kennenzulernen, und nun wo ich offen und selbstbewusst bin habe ich fast nie die möglichkeit bekanntschaften zu machen.

einen partner habe ich auch nicht da mein letzter mich so hintergegangen und mein
vertrauen aufs übelste missbraucht hat.
ich könnte ziemlich viele typen haben aber ich habe keinen der mir nahe steht.

eine gute freundin von mir ist ins ausland gezogen eine andere mit der ich sehr eng war hat mir die freundschaft gekündigt und mit den anderen 2 hab ich nicht wirklich kontakt.

nun fühle ich mich so unglaublich einsam. dabei bin ich doch alles andere als schüchtern und wenn ich weggehe dann ist es so dass ich echt gut mit den leuten auskomme nach dem motto best friends aber wenn die party vorbei ist habe ich eh nix mehr mit denen zu tun. wenn man mich in clubs sieht würde man niemals denken dass ich so einsam bin da ich immer mit freundinnen und von männern umringt bin.

in der woche habe ich .keinen einzigen der sich mal erkundigt wie es mir geht. nur ab und zu mal ne freundin die mich fragt ob ich ausgehen will und dass auch höchstens mal alle 3 wochen.

ich weiß nicht mehr was ich machen soll mir gehts total dreckig. ich schlafe manchmal mit einem 40 jährigen mann
um meinen frust rauszulassen und die illusion zu haben gebraucht zu werden, auch wenn ich weiß dass es nur körperlich ist.

gibt es hier denn keine/n mit dem ich mich austauschen kann? ich bin auch eine aufmerksame zuhörerin und wenn ihr im norden wohnt unternehme ich auch gerne was.(bin 20 jahre alt und aus bremen)

23.04.2010 20:53 • 15.06.2010 #1


12 Antworten ↓


Hallo Butters_Girl (was bedeutet der Nick?),

erstmal herzlich willkommen im Forum.

Was mir gleich mal auffällt, ist dies:
Zitat von Butters_Girl:
gibt es hier denn keine/n mit dem ich mich austauschen kann?

Warum gehst du gleich davon aus, dass es hier KEINE/N gibt, mit dem du dich austauschen kannst? Dies ist dein erster Beitrag und du kannst also noch keine negative Erfahrung gemacht haben. Eine positive Formulierung würde gleich mehr Interesse schaffen. Tipp: Achte mal drauf.

23.04.2010 21:16 • #2



Jung und hübsch und trotzdem total Einsam

x 3


@gast b

ja sorry war bei der formulierung ein wenig nachlässig ich meinte natürlich ob jemand interesse hätte sich mit mir auszutauschen und ob es da jemanden gebe
mein nick ist keinesfalls zweideutig gemeint , butters ist meine lieblingsfigur aus meiner lieblingsserie south park ^^

und sorry nochmal wegen der schlechten formulierung ich hab einfach drauf los getextet

23.04.2010 21:43 • #3


Hello Mädchen,

ich hatte nicht angenommen, dass dein Nick zweideutig sei, ich wollte ihn nur verstehen, weil ich mir keinen Reim drauf machen konnte.

Und du brauchst dich nicht für deine Formulierung zu entschuldigen, das war nur als Hinweis für dich gemeint, dass es wohl besser wäre, positiv zu formulieren. Nicht nur hier, sondern generell!

23.04.2010 21:55 • #4


Huhu,

der Text könnte fast von mir sein...

Ich habe auch 'ne Menge Partyfreunde, die sich freuen, wenn ich da bin und mit denen ich gut abrocken kann, von denen man im Alltag aber nichts sieht. Wobei ich wenn ich ehrlich bin auch zugeben muss, dass ich mit den meisten von denen im Alltag auch nichts zu tun haben möchte.

Nur die Phase mit dem gelegentlich mal mit irgendwem in die Kiste zu springen habe ich hinter mir. Hatte da auch immer 'nen großen Altersunterschied, nur dass ich die Ältere war und dafür die Kerle jung. Eine zeitlang streichelt das zwar ganz gut das Ego, aber auf Dauer fühlt man sich damit auch nicht gut. Eine feste Beziehung wäre mir bei weitem lieber, nur fällt es mir ohnehin schwer Interesse für andere Menschen zu entwickeln und darüber hinaus kommt kaum einer gegen mein Misstrauen an.

Und Butters ist knuffig, aber ich bin mehr der Cartman-Freak.

24.04.2010 19:25 • #5


Ich verstehe deine Situation sehr gut. Es gibt verschiedene Gründe, wieso man irgendwann im Leben auf einmal ohne Familie, ohne Freunde, ohne Partner dastehen kann.

Ich bin leider nicht in deiner Gegend und auch älter als du. Alles was mir einfällt, ist dass du mit 20 noch die Hoffnung haben kannst, dass dein Leben irgendwann anders wird. Du kannst doch sehr gut wieder einen neuen Partner finden. Sogar heiraten, eine Familie gründen... Wie lang ist das her mit dem, der dich so hintergangen hat? Lass eine Zeit vergehen, das können gut mal ein paar Jahre sein, bevor man so was überwunden hat.

Ich weiß nicht, was du beruflich machst, vielleicht gibt es da die Gelegenheit, Kollegen näher kennenzulernen? Oder mach mal einen Aufenthalt im Ausland, um eine Sprache zu lernen, daraus kann sich auch sonstwas ergeben. Also Kopf hoch! Mit 20 steht dir noch die Welt offen, du musst dir nur dessen bewußt werden, was deine Möglichkeiten sind.

25.04.2010 15:53 • #6


Hey danke schön für eure netten und mutmachenden posts
mittlerweile bin ich aber nicht mehr einsam, habe zum glück wieder ganz viel kontakt mit leuten
meine freundin ist doch wieder in bremen und mit der anderen, die mir die freundschaft gekündigt hat habe ich ein klärendes gespräch geführt.
zudem habe ich ausserdem meine ehemalige beste freundin zufällig wieder getroffen , wir haben uns supertoll unterhalten und da hab ich sie einfach nach ihrer nummer gefragt.
nun haben wir wieder kontakt. habe mich auch bemüht neue leute kennenzulernen, man muss einfach nur die initative ergreifen und offen auf die menschen zugehen dann klappt das auch. ich habe auch durch das internet und freundesfreunde kontakte gemacht.
klar scheut man sich am anfang einbisschen davor, aber man hat doch nichts zu verlieren.
vorallem wenn man dieselben interessen hat, sollte man es versuchen!

es ist auch mittlerweile so dass ich eh nicht genug zeit für alle habe da ich viel arbeiten muss aber ich versuche trotzdem mit jedem den kontakt aufrechtzuerhalten.. ausserdem habe ich gelernt ,dass
man sich durchaus anderen menschen öffnen und denen probleme erzählen kann, ich war erstaunt wieviele leute doch behilflich sein können und ein offenes ohr haben, wenn man sie nur darum bittet und ihnen vetrauen schenkt.
das sollte euch allen mut machen die sich einsam fühlen, ich hatte auch so eine phase
wo sich echt niemand für mich interessiert hatte, ich habe mich verkrochen und gejammert aber das ist der falsche weg, ich WOLLTE die lage ändern und habe es geschafft, man muss aber auch mit ehrlichem interesse und mit einem lächeln auf die menschen zugehen, dann wird man auch viel zurückbekommen ))
und wenn es erstmal nur auf der arbeit beginnt, das was ich an feedback von meinen kunden bekommen habe, hat mich so aufgebaut , dass ich es auch privat ausgestrahlt habe, das kriegen natürlich auch die mitmenschen mit.

also leute nicht den kopf hängen lassen!!

wer eine gesprächspartnerin sucht der kann mir gerne eine pn schicken , ich versuche zu helfen wo ich kann, und wenn ihr nur jemanden zum zuhören benötigt.

19.05.2010 21:11 • #7


perpetum, wielange lebst du denn schon im ausland und wo? studierst du oder arbeitest du dort?
versuche doch sonst mit den leuten die du oberflächlich kennst näheren kontakt aufzubauen, das muss dir nicht peinlich sein, du bist ja neu und dass solltest du auch sagen, da werden die verständnis haben.
und das gefühl dass ich nie meine 2 hälfte finden werde kenne ich..hab da auch sehr viel enttäuschungen erlebt und habe erstmal keine lust auf eine beziehung.
Aber habe wie oben erwähnt , eine affäre mit einem 40 jährigen und irgendwie kom ich mir langsam auch schäbig vor.
und wielange bist du single?
und ja butters ist meine lieblingsfigur der ist echt knuddelig

21.05.2010 20:44 • #8


Die Deutschen sind ein bisschen komisch, das stimmt!
Wenn ich zu meinen Verwandten in die USA fahre, da sind die viel offener, gehen viel eher aufeinander zu. Da laden dich Fremde ohne Hintergedanken zum Barbecue ein oder gehen mit dir ne Pizza essen. Sehen tut man sich danach zwar nie mehr, aber man hatte seinen Spaß. Das passiert in Deutschland eher selten.
Eine Freundin von mit besucht in den Sommerferien immer ihre Verwandten in Polen. Dort grüßt Jeder Jeden, egal ob er ihn kennt oder nicht. Wenn sie dann wieder nach Hause nach Deutschland kommt und zu fremden Leuten Grüß Gott sagt, wird sie nur komisch angeschaut. Findet sie oft sehr verwirrend.

Aber es gibt doch an der Uni auch oft Erasmus-Parties oder Kneipentouren.. da mal überlegt mit zu gehen? Ich war letztens auf einer Erasmus-Party, das waren 7 Länder, 7 verschiedene Musikstile, 7 verschiedene Menükarten und 7 mal verschiedene Getränke. Das war richtig cool! Und wenn man sowas zusammen auf die Beine stellt, organisiert und mitarbeitet, dann kommt man Anderen doch auch ganz schnell näher.
Uni-Sport gibt es auch sehr günstig für Studenten, das wäre auch eine Möglichkeit, Kontakte zu finden und auszubauen.

Liebe Grüße,
Bianca

07.06.2010 10:13 • #9


So ist halt die Mentalität der Deutschen....alles korrekt und grade....

Bin zwar hier geboren...habe aber südländische Wurzeln....jedes mal wenn ich in den Süden fliege bin ich der glücklichste Mensch und würde am liebsten da bleiben....

Dort sind die Menschen herzlich,helfen sich untereinander....keiner ist fremd und wird sofort freundlich aufgenommen....Feste werden gefeiert wie sie fallen und auf den Strassen wird getanzt und gesungen....

Bei den Gedanken daran.....werd ich ganz wehmütig....

07.06.2010 10:20 • #10


Ja, wir sind schon ein seltsames Volk wobei ich sagen muss (gebürtiger Hamburger), dass im Norden die Menschen erstmal kühler und reservierter sind und man irgendwie in einen Kreis reinkommen muss. Das ist harte Arbeit!
Wenn man es dann aber geschafft hat einem Näher zu kommen, dann ist der halt treu wie Pech und echt verlässlich!

Ich studiere nun in Franken und stell da oft fest, dass die Leute obwohl sie sich gerne und mit vielen Freunden umgeben doch sehr einsam sind!
Oberflächlich ist immer Eitelsonnenschein man kommt schnell in Kontakt, aber wenn es drauf ankommt, dann fallen sie um wie die fliegen! Zudem herrscht so eine kommste heut net kommste morgen Mentaität und Verabredungen werden meist erst im Nachhinein abgesagt!

Ich selbst hab in meinem Freundeskreis hier eher einen zuverlässigen Ruf, da ich halt scho im Vorraus plane was für mich geht und was nicht, und den eines Beschützers weg, da ich es halt so kenne, dass man die Mädels nachts net alleine durch dunkle Gassen laufen lässt!


Ich weiß nicht aber mir ist das Norddeutsche mit den Leuten auf die ich in jeder Situation zählen kann lieber!

07.06.2010 10:37 • #11


Also ich hab berufsbedingt auch viele Nationen kennengelernt und muss sagen, da finde ich viele Mentalitäten besser, als die deutsche. Egal ob z.B. auch USA oder Frankreich (und viele mehr), ich finde die offener und lockerer. Schlimm finde ich in Deutschland auch diese Neidgesellschaft, Reden hinter vorgehaltener Hand, meckern aber nichts tun etc. Selbst die manchmal am Anfang auch sehr reservierten Skandinavier finde ich besser, freundlicher. Wobei Berlin immer noch recht locker und offen ist.

07.06.2010 10:37 • #12


Zitat von Infantrist:
Ja, wir sind schon ein seltsames Volk wobei ich sagen muss (gebürtiger Hamburger), dass im Norden die Menschen erstmal kühler und reservierter sind und man irgendwie in einen Kreis reinkommen muss. Das ist harte Arbeit!
Wenn man es dann aber geschafft hat einem Näher zu kommen, dann ist der halt treu wie Pech und echt verlässlich!

Ich studiere nun in Franken und stell da oft fest, dass die Leute obwohl sie sich gerne und mit vielen Freunden umgeben doch sehr einsam sind!
Oberflächlich ist immer Eitelsonnenschein man kommt schnell in Kontakt, aber wenn es drauf ankommt, dann fallen sie um wie die fliegen! Zudem herrscht so eine kommste heut net kommste morgen Mentaität und Verabredungen werden meist erst im Nachhinein abgesagt!

Ich selbst hab in meinem Freundeskreis hier eher einen zuverlässigen Ruf, da ich halt scho im Vorraus plane was für mich geht und was nicht, und den eines Beschützers weg, da ich es halt so kenne, dass man die Mädels nachts net alleine durch dunkle Gassen laufen lässt!


Ich weiß nicht aber mir ist das Norddeutsche mit den Leuten auf die ich in jeder Situation zählen kann lieber!


also ich muss sagen, dass es gerade anderstherum ist....
in norddeutschland kommt man schneller in kontakt mit den leuten - in den kreis aufgenommen zu werden, ist zwar nicht ganz einfach, aber im süden (süddeutschland) ist es noch schwerer
die nord-deutschen sind, meiner meinung nach, offener... sie sind nicht so sehr in ihren gruppen gefangen, und nehmen eher einen auf.
in süd-deutschland muss man richtig darum kämpfen, und auch dann ist es noch fraglich, ob man wirklich aufgenommen wird!

dabei ist es aber im süden so, dass wenn man dazu gehört, wirklich dazu gehört, und -zumindest in der gruppe, zu der man gehört- nicht über einen gelästert wird.
wenn man da hilfe braucht, dann ist man für sich da...

in nord-deutschland hingegen ist man genau so schnell, wie man in einer gruppe drinn ist, auch wieder raus! der grund dafür ist aber, weil man früher oder später einfach hintergangen wird... zumindest erging es mir so!

ich bin eigentlich aus süd-deutschland (inzwischen wohne ich auch wieder hier in bw) aber für einige zeit verschlug es mich nach nord-deutschland in einen kleinen ort zwischen braunschweig und salzgitter (niedersachsen)

ich wurde (relativ) gut aufgenommen, aber was hinter meinem rücken war, weiß ich nur bedingt - ich persönlich finde, es ist besser, es dauert etwas länger, bis man richtig aufgenommen wird, dafür gehört man aber dann richtig dazu, als dass man schnell mal in eine gesellschaft aufgenommen wird, und man sich dann über einen lustig macht...

naja, ich will jetzt nicht behaupten, dass alle so wären, aber ich habe in dieser zeit keine guten erfahrungen gemacht. (leider)

15.06.2010 12:46 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler