Pfeil rechts
20

Zitat von Lucy94:
im Internet ist man eben meiner Erfahrung nach für viele nur ein sporadischer Kontakt den man jederzeit wegwerfen kann. Man muss schon echt Glück haben wenn sich daraus eine wirkliche Freundschaft entwickelt..


Ich glaube auch, dass man sehr viel Glück haben muss, um im Internet einen wirklich langfristigen Kontakt zu finden oder sogar eine Freundschaft. Kontaktabbruch ist leider eher die Regel als die Ausnahme. Teilweise kann ich das auch verstehen, irgendwann hat man sich halt alles gesagt und es fällt schwer, das Ganze am laufen zu halten.
Leider nützt es meiner Erfahrung nach auch nichts, speziell nach anderen einsamen Leuten zu suchen. Ich habe auch immer gehofft, dass man sich mit anderen Einsamen besser versteht, weil man ja das gleiche Problem hat. Einsamkeit alleine reicht aber nicht aus. Man muss sich auch abgesehen davon sympathisch sein, damit mehr als nur ein kurzer Kontakt entsteht. Man kann wohl leider nichts machen, als es wieder zu versuchen und zu hoffen, irgendwann mal auf eine passende Person zu treffen.

13.03.2018 19:16 • x 2 #21


Das traurige ist ja ich hatte mich ja schon paar mal mit welchen aus dem Internet getroffen.. ist eine riesige Hemmschwelle und hatte echt Angst vor dem Treffen, aber habs mich halt einfach getraut.. ich hatte eigentlich auch das Gefühl dass man sich gut verstanden hat, aber irgendwie kam danach auch oft der Kontaktabbruch ohne Vorwarnung.. oft bei Leuten die schon einen Freundeskreis im Umfeld haben (meine Erfahrung) , da denk ich mir halt gut.. die haben da ihre Freunde und brauchen einen sogesehn nicht.. find ich halt schade.. bin meistens weiter gefahren dann weil in der Nähe gelingt es mir bisher nicht Kontakte aufzubaun.. es ist ja wirklich nicht so dass ich gar nichts versuche.. im April bekomme ich ja auch Besuch.. aber da ist wieder diese Panik dass nach dem Treffen alles anders ist und der Kontakt abbricht.. klar ich bin etwas schüchterner .. aber ich gebe schon Antworten wenn man mit redet so ist das nicht.. und wer ist nicht nervös beim 1 . Treffen?

Und ich finde nicht dass man die Schuld unbedingt bei sich selber suchen muss.. das habe ich sehr sehr lange gemacht und es hat mich auch sehr kaputt gemacht.. da konnte mir echt jeder einreden ich wäre Schuld an allem.. mit ein bisschen Selbstzweifel, denk ich mir eigentlich oft dass man einen so mögen muss wie man ist, wenn dich jemand zu ändern versucht ist diese person es auch nicht wert mit dir befreundet zu sein.. und es ist auch nicht für einen selbst gut..

13.03.2018 19:28 • #22



Jeglichen Lebenswillen verloren

x 3


Zitat von Lucy94:
Das traurige ist ja ich hatte mich ja schon paar mal mit welchen aus dem Internet getroffen.. ist eine riesige Hemmschwelle und hatte echt Angst vor dem Treffen, aber habs mich halt einfach getraut.. ich hatte eigentlich auch das Gefühl dass man sich gut verstanden hat, aber irgendwie kam danach auch oft der Kontaktabbruch ohne Vorwarnung.. oft bei Leuten die schon einen Freundeskreis im Umfeld haben (meine Erfahrung) , da denk ich mir halt gut.. die haben da ihre Freunde und brauchen einen sogesehn nicht..


Ja, es ist wirklich so, dass fast alle Menschen ganz normale feste Freundeskreise haben. Kann man ihnen ja auch nicht vorwerfen, das möchte ja eigentlich jeder haben. Nur für einsame Menschen auf der Suche nach neuen Freunden wird es dadurch leider nochmal schwerer. Ich habe bisher auch maximal nette Bekanntschaften aufbauen können, eine Freundschaft hat sich nie ergeben (sowohl im Internet als auch im echten Leben).

13.03.2018 19:51 • #23


Zitat von Coru:
Ich schreibe auch viel über das Internet und hatte über Jahre und auch noch immer mal ein paar Kontakte und auch Freundschaften. Ich sage von Anfang an, dass soll keine Kritik sein nur mein Eindruck. Im Internet habe ich schon viele getroffen die im echten Leben Probleme hatten und auch einsam waren. Leider merkt man den Personen oft an, dass sie nach Freundschaften suchen und ich habe das immer als etwas unangenehm empfunden, da gleich unbewusst so eine Erwartungshaltung mit rüber kam. Ich habe den Kontakt dann oft abgebrochen. Das ist ein Teufelskreis. Wenn jemand versucht auf biegen und brechen Freunde oder eine Beziehung zu finden klappt das oft nicht, weil man es merkt auch über das Internet.


Kommt dir das nur so rüber oder ist das wirklich so? Ich mein, das sind 2 verschiedene Dinge. Deswegen gleich den Kontakt abbrechen finde ich nicht gut... Bei einer Freundschaft erwartet man doch immer ein Gefühl von Freundschaft, regelmäßig Kontakt, zusammen was unternehmen, für den anderen da sein usw., wenn man das nicht bringen kann würde ich den Kontakt auch abbrechen, dabei ist das doch was selbstverständliches. Wenn man eine richtige Freundschaft will muss man auch bereit sein dafür was zu tun.

Selbst wenn es offensichtlich ist, dass Jemand eine Freundschaft möchte, was ist daran eigentlich schlimm?
Wenn ich Jemanden kennen lerne, bei dem ich merke, der ist offen, nett, hilfsbereit, verstehe mich gut mit ihm, hat gerne Kontakt mit mir und zeigt es mir auch, man merkt quasi die Person legt sehr viel Wert auf Freundschaft und möchte aus der Einsamkeit raus, gibt sich daher auch viel mühe, was in aller welt soll daran schlimm sein? Keine Ahnung, ich freu mich wenn Jemand unbedingt gerne mit mir befreundet sein will und auch eine starke Freundschaft pflegen möchte, fühle mich geehrt dann.
Denke Lucy ist auch Niemand die sich nur aus Einsamkeit heraus mit jeden x beliebigen Ar. anfreundet oder so, oder die schon am ersten tag des kennen lernens schon die Welt mit dir bereisen will. Freundschaft muss sich erstmal entwickeln. Genauso Partnerschaften.

14.03.2018 21:18 • x 3 #24


Zitat von Lifelover:

Selbst wenn es offensichtlich ist, dass Jemand eine Freundschaft möchte, was ist daran eigentlich schlimm?
Wenn ich Jemanden kennen lerne, bei dem ich merke, der ist offen, nett, hilfsbereit, verstehe mich gut mit ihm, hat gerne Kontakt mit mir und zeigt es mir auch, man merkt quasi die Person legt sehr viel Wert auf Freundschaft und möchte aus der Einsamkeit raus, gibt sich daher auch viel mühe, was in aller welt soll daran schlimm sein? Keine Ahnung, ich freu mich wenn Jemand unbedingt gerne mit mir befreundet sein will und auch eine starke Freundschaft pflegen möchte, fühle mich geehrt dann.
Denke Lucy ist auch Niemand die sich nur aus Einsamkeit heraus mit jeden x beliebigen Ar. anfreundet oder so, oder die schon am ersten tag des kennen lernens schon die Welt mit dir bereisen will. Freundschaft muss sich erstmal entwickeln. Genauso Partnerschaften.


Das trifft es eigentlich ganz gut danke, ich zweifel halt oft daran ob es wirklich gut ist das zu zeigen.. aber ich bin eigentlich eine Person die gerne sagt was sie denkt, sagt was sie fühlt, wenn ich wen gern habe und befreundet sein möchte sag ich das eigentlich auch. Und richtig ich freunde mich nich mit jedem x beliebigen an^^ Man muss halt schon eine Wellenlänge haben.. bisher hat ich halt oft dass Gefühl, dass manche das leider überfordert wenn ich halt sage was fühle..
Mühe geb ich mir halt auch und das merken die Meisten dann auch, aber ich fand bisher auch nie was schlimm dran..

14.03.2018 22:55 • x 1 #25


Zitat von Lucy94:

Das trifft es eigentlich ganz gut danke, ich zweifel halt oft daran ob es wirklich gut ist das zu zeigen.. aber ich bin eigentlich eine Person die gerne sagt was sie denkt, sagt was sie fühlt, wenn ich wen gern habe und befreundet sein möchte sag ich das eigentlich auch. Und richtig ich freunde mich nich mit jedem x beliebigen an^^ Man muss halt schon eine Wellenlänge haben.. bisher hat ich halt oft dass Gefühl, dass manche das leider überfordert wenn ich halt sage was fühle..
Mühe geb ich mir halt auch und das merken die Meisten dann auch, aber ich fand bisher auch nie was schlimm dran..


Ich denke wenn du Menschen triffst, die sich genausp verhalten wie du, auch offen sind für andere oder neue Menschen, Gefühle und Gedanken öffnen können, ebenfalls wert auf feste und ernstgemeinte Freundschaften legen, dann könnte das eher hinhauen.
Ich suche mir leider auch gerne die Leute raus, die zwar meinen einsam und allein zu sein, es aber auch mitunter nicht ohen Grund sind, weil sie damit nicht umgehen können wenn du ihnen mehr Einsatz und Aufmerksamkeit schenkst als sie es dir je geben können.
Dieses Forum ist daher nur bedingt das richtige für uns wenn es um Kontakte herstellen geht, es gibt hier viel von der einen und der Anderen Seite. Menschen die in ihren Leben mal nen richtig tollen besten Freund hatte, dessen Freundschaft lange hielt udn die sehr intensiv und schön war, die verstehen vll. wie wichtig das ganze ist udn was man mitbringen muss wenn man so eine Freunschaft wieder haben will. Und ich denke so etwas suchst du, oder?
Ich kann mir übrigens auch nicht vorstellen, dass du eine wer weiß wie anstrengende, kraftraubende Person bist, die charakterlich das Bild des Teufels wiederspiegelt.

15.03.2018 02:13 • #26


Es geht mir ähnlich in der hinsicht das Internetkontakt für mich die einzige option ist, ich muss erstmal sagen, ich hab nicht viel von dir gelesen bis auf deinen ersten post hier in diesem thread und den letzen von gestern. Bin auch immer wieder auf der suche nach online Kontakten, mal mit mehr oder weniger erfolg aber das ich jemanden treffe der wirklich so ähnliche ängste hat das reales treffen weder möglich noch erwünscht ist, treffe ich in der regel auch nicht. wenn du magst können wir ja mal schauen ob man miteinander auskommt

15.03.2018 04:50 • #27


Soraya72
Ja da ist schon was dran, wenn man einen großen Freundeskreis hat, ist es schwer da noch jemanden aufzunehmen. Freundschaft will gepflegt werden, das braucht Zeit vlt ist da manchmal kein Platz für eine neue Person.

Es ist schwer, aber nicht unmöglich.

Wenn ich mir meine Aktivitäten so ansehe, denke ich, dass die Teilnahme an einem Tanzkurs in einer Tanzschule eine gute Möglichkeit ist, Leute kennen zu lernen. Man hat automatisch ein Gesprächsthema und es finden regelmäßig Veranstaltungen statt.

Ob das was für dich wäre, Weiß ich natürlich nicht

15.03.2018 06:18 • #28


Und wer hat dir eingetrichert das irgendwelche Kontakte des Problems Lösung wären?

16.03.2018 01:07 • #29


-beitrag geändert weil ich aufgeregt war-

an trustnone - wenn du keine begründung abgibts was daran falsch ist, dann sieht es nur so aus als ob du deinem eigenen frust projektierst

16.03.2018 03:21 • x 1 #30


Zitat von Moonlight91:
-beitrag geändert weil ich aufgeregt war-

an trustnone - wenn du keine begründung abgibts was daran falsch ist, dann sieht es nur so aus als ob du deinem eigenen frust projektierst



Von Falsch oder Richtig hat niemand gesprochen. Kannst du die Frage beantworten, ohne hier schon außer dich zu geraten? oder nicht? Wenn nein, dann denk mal über meine Frage länger wie 20 Sekunden nach.

16.03.2018 11:43 • #31


Naja also wenn du hier herkommst mit aggressivem Ton, darfst du dich nicht wundern wenn es anderen auf den Keks geht.
Hättest auch einfach sagen können, das Kontakte knüpfen nicht die Lösung ist - mit Begründung.
Ich komm ja auch nicht und erzähle dir hey, wie du das angehst ist ***

Naja lass uns mal lieber nicht versuchen es schlimmer zu machen und beim Thema zu bleiben.
Ich bin mir mittlerweile nicht sicher ob dein Post ursprünglich überhaupt an mich gerichtet war - Ich Antworte einfach mal als ob er es war und es eine ganz normale Frage war:
Einsamkeit lässt sich nunmal durch Kontakt lösen... Oder hast du da angedeutet das nicht jede Einsamkeit ein Ergebnis von alleine sein ist?

16.03.2018 17:46 • #32


Veritas
Die Endlöschung ist auch keine Endlösung.

17.03.2018 20:34 • #33


Zitat von Moonlight91:
Einsamkeit lässt sich nunmal durch Kontakt lösen... ?


Und ganz genau da liegt dein Problem. Dem ist ebend nicht so.

Nun darfst du nochmal meine vorherigen Antworten lesen und hoffentlich verstehen.

17.03.2018 20:52 • #34


Vielen dank für die Erlaubnis.

18.03.2018 04:51 • #35


Entwickler
Zitat von Coru:
Ich schreibe auch viel über das Internet und hatte über Jahre und auch noch immer mal ein paar Kontakte und auch Freundschaften. Ich sage von Anfang an, dass soll keine Kritik sein nur mein Eindruck. Im Internet habe ich schon viele getroffen die im echten Leben Probleme hatten und auch einsam waren. Leider merkt man den Personen oft an, dass sie nach Freundschaften suchen und ich habe das immer als etwas unangenehm empfunden, da gleich unbewusst so eine Erwartungshaltung mit rüber kam. Ich habe den Kontakt dann oft abgebrochen. Das ist ein Teufelskreis. Wenn jemand versucht auf biegen und brechen Freunde oder eine Beziehung zu finden klappt das oft nicht, weil man es merkt auch über das Internet.

Das ist nur mein Empfinden. Ich weiß ja nicht wie du dich verhälst. Ich kann dir nur den Tipp geben, wenn du in RL oder auch online jemanden nett findest zeig nicht, dass du dir sehr eine Freundschaft wünscht sei locker und vorallem nicht immer verfügbar. Klingt gemein, aber sonst wird man oft schnell uninteressant auch in Freundschaften.

Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Wie würdest du dich denn verhalten, wenn jemand am Verhungern ist? Würdest du es dann auch richtig finden, wenn man demjenigen nichts zu essen gibt, weil er so elendig aussieht? Im Prinzip ist es dieselbe menschenverachtende Einstellung, wie der Fall, wo vorletztes Jahr ein Mann in einer Bank lag, zusammengebrochen, und noch einige darübergestiegen sind, weil er im Weg lag.

Wenn ich hier mal versucht habe, Frauen zu helfen, die völlig vereinsamt waren, brachen sie auch alle den Kontakt urplötzlich ab. Ich wundere mich immer wieder, wie dann auch noch dazu geraten wird, das gleiche zu tun, wenn jemand zu bedürftig erscheint. Ist ja kein Wunder, dass unsere Gesellschaft immer menschenverachtender wird. Kontakte werden abgebrochen, bevor es der/die Andere tut. Das ist typisch für Borderline-Gestörte. Dass es hier mal offen ausgesprochen wird, ist selten, aber es bestätigt meine Einstellung, wie kaputt die meisten Menschen wirklich sind. Und noch stolz obendrauf.

18.03.2018 06:25 • x 1 #36


Coru
Ich habe zu dem Thema nur meine eigene Meinung gesagt. Hab nie gesagt, dass das immer richtig ist. Ich fühle mich halt schnell eingeengt und kenne ein paar den es da genau so geht. Bin da auch nie stolz drauf gewesen. Im Gegenteil. Eigentlich wollte ich nur aufzeigen, dass es auch solche Menschen gibt und es nicht immer an einem selber liegt oder man was falsch macht und man dann halt mit langsam machen weiter kommt. Das war nur eine die Sichtweise aus meiner Perspektive. Das nicht alle so sind bin ich froh drum.

18.03.2018 08:43 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

Entwickler
Ok. Ich fand es nur befremdlich, dass ich hier mal wieder lesen musste, man dürfte keinesfalls einsam wirken oder nach Freundschaft suchend. Das ist einfach nur krank, auch wenn Millionen Menschen so ticken. Ist ja mittlerweile sogar in vielen Kirchengemeinden so, dass man als Neuankömmling nicht mehr mit offenen Armen empfangen wird, da sich auch da Misstrauen, Cliquenwirtschaft und Egoismus breitmacht. Wo soll man denn überhaupt noch Kontakte finden? Kein Wunder, dass die westlichen Gesellschaften keine Zukunft mehr haben.

18.03.2018 09:27 • x 1 #38


Coru
Ich glaub das kam auch anders rüber als es von mir gemeint war. Klar darf man zeigen, dass man einsam ist und Freundschaften sucht. Viele blocken dann (aus meiner Erfahrung) nur. Ich bin da selber nicht einfach, weil ich bei sowas Angst bekomm wegen schlechten Erfahrungen. Gehe ich jetzt nicht näher drauf ein. Wenn ich selber Freundschaften suchen müsste hätte ich so selber Probleme.

Über das Internet find ich gar nicht so schlecht, weil es manchmal leichter fällt sich erstmal kennen zu lernen. Nicht jeder ist in RL leider so wie online, aber manche schon.

18.03.2018 09:38 • x 1 #39


Entwickler
Ich habe es auch schon erlebt, dass ich geblockt habe, weil sie mehr wollte als ich. Das ist immer problematisch. Dass sich bei Liebespaaren z.B. beide gleich stark lieben, ist wohl eher die Ausnahme. Und was für Liebespaare gilt, gilt auch für Freundschaften. Da zählt man nur was, wenn man ungefähr den gleichen Status hat. Entweder über Geld, Freunde oder sonstige Machtstrukturen. Und wer da ganz unten steht, ist fast immer auch völlig alleine. Schon mit 20 habe ich festgestellt, dass es völlig sinnlos ist, allein in eine Disco zu gehen. Man gilt da als unterhalb der Wahrnehmungsschwelle.

Keine Freunde zu haben, ist m.M. nach genauso schlimm wie arbeitslos zu sein. Je länger es dauert, desto mehr sackt man nach unten. Und als wenn das nicht schon schlimm genug wäre: Umso ängstlicher wird man auch noch gegenüber Hilfsangeboten.

18.03.2018 10:04 • x 1 #40



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler