Pfeil rechts
2

Ich kann ehrlich gesagt kaum glauben, das ich das gerade schreibe. Normalerweise bin ich nicht der Mensch, der sich anderen öffnet und über seine Gefühle spricht, was wohl eine der Ursachen für mein Problem ist. Ich hab keine wirklich engen Freunde. Klar habe ich wie andere auch, ein paar Bekannte mit denen man sich gelegentlich trifft um etwas zu trinken, aber das ist nicht dasselbe.

Mir fehlt ein richtig guter Freund, mit dem man über alles sprechen kann, vor dem mir nichts peinlich sein muss. Mit dem man sich unter der Woche mal treffen kann, um etwas zu unternehmen.

Ich bin von Natur aus ein eher Kopflastiger Mensch und dadurch fällt es mir unheimlich schwer neue Kontakte zu knüpfen.

Gibt es hier Leute im Raum Ludwigsburg oder Stuttgart denen es ähnlich geht? Hat jemand Lust etwas zusammen zu unternehmen?

Gruß David

01.04.2011 21:10 • 29.05.2019 #1


4 Antworten ↓


Hab ganz vergessen zu erwähnen:

Ich bin Männlich, 24 Jahre alt und bin eigentlich offen für alles.

01.04.2011 21:12 • #2



Freunde im Großraum Stuttgart/Ludwigsburg

x 3


Hallo. Ich arbeite momentan genau an diesem Thema in meinem jetzigen Semester. Unsere Gruppe hat sich Gedanken gemacht, wie man Einsamkeit, besonders in großen Städten, entgegenwirken könnte und wir sind da auf eine Idee gekommen. Vielleicht kannst du mir sagen, wie du folgendes finden würdest: Es geht um ein sogenanntes "Conneckticket". Dieses Ticket bringt Fremde zusammen, die sich vorher noch nie gesehen haben, aber dasselbe mögen (wenn man zb gerne auf Konzerte oder in die Oper geht, aber auch ein Theater- oder Kinobesuch). Wie findest du das? Würdest du mit Fremden, die dasselbe Interesse haben wie du, einen Film anschauen oder ein Konzert besuchen. Dann würde man sich besser kennenlernen und vll im besten Fall weniger allein sein. Kannst du dir das vorstellen und würdest das gerne mal testen oder gibt es da vielleicht eher Bedenken, wenn du dir vorstellst mit Fremden auf eine Veranstaltung zu gehen? Wäre super, wenn du mir da deine Sicht auf die Dinge mitteilst. Liebe Grüße

29.05.2019 17:51 • #3


Sinnvoll wäre es Single-Gruppen mit gemeinsamen Interessen zu gründen, wo man unverbindlich hingehen kann.
Unterteilt die dann etwas altersmäßig, 18-29 J., 30-45 J., 46-60 J., ab 60 J.,
oder auch mal altersgemischt.
Dann verschiedene Gruppen nach Interessenlage anbieten,
vielleicht eine mit hauptlastig sportlichen Aktivitäten,
eine mit hauptlastig kulturellen Aktivitäten,
oder mit hauptlastig handwerklichen Aktivitäten.
Das dann als offene Gruppen anbieten. Dann kommen immer mal wieder neue Leute und wem es gefällt bleibt
als Stamm-Mitglied in der Gruppe.

Also ich würde jetzt nicht mit Fremden direkt ins Kino wollen, da redet man ja nicht miteinander.
Aber gemeinsam etwas Sport oder Handwerken/Basteln bietet sich ja an.

Ich finde es blöd, dass z.B. in Sportvereinen immer irgendwie Leistung erbracht werden soll.
Es kann doch nicht immer um Leistung gehen.

29.05.2019 18:03 • x 1 #4


Vielen Dank für das schnelle Feedback. Über die Aufteilung in Altersgruppen haben wir auch schon nachgedacht. Wenn du noch Bedenken hast oder noch ertwas ergänzen möchtest, sehr gerne. Wir sind über jede Rückmeldung froh. Das bringt unser Projekt voran. Herzliche Grüße.

29.05.2019 18:13 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler