Pfeil rechts

hallo, ich heiße Johanna,
ich hatte mal Depressionen, nehme noch Antidepressiva aber mir gehts eig wieder gut......
ich dachte damals ich hab noch viel Zeit alles aufzuholen, neue Freunde zu finden etc. - nix ist passiert....zwar bin ich nicht unbeliebt in der Schule aber soziale Kontakte außerhalb habe ich garkeine.
ich würde gerne klettern gehn, auf Festivals oder Konzerte fahren, mir die Seele aus dem Leib tanzen, mit jemand über die Bücher diskutieren die ich lese, einfach so irgendwo in der Natur zelten, gemeinsam kochen und Musik hören, mehr Sex haben, ins Kino gehn, das Gefühl haben gemocht und gebraucht zu werden - irgendwie wichtig zu sein......

ich weiß nicht mehr was ich machen soll, es hat doch bereits jeder in meinem Alter eine beste Freundin, eine "Clique" mit gleichen Interessen.
mittlerweile hab ich fast aufgegeben da die letzten Jahre auch keine Veränderung gebracht haben......keine Ahnung was ich eig genau hier will, aber ich konnte mich zumindest auskotzen

27.11.2011 23:30 • 18.12.2011 #1


8 Antworten ↓


hallo johanna,

ich habe mir eben mal deinen text durchgelesen, und ich kann dich da schon verstehen.
ich weiß nicht wies dir genu ergeht, aber kanns erahnen, du hast zwar ein einigermaßen gestigtes umfeld, schule familie und so aber fühlst dich trotzdem allein?
du würdest gern mal über allen möglichen kram sprechen aber weißt nicht mit wem? kommt das so grob hin? niemand der wirklich die eigenen intressen teielt und das man sich oft unverstanden fühlt? so ungefähr?
so wars zumindest bei mir, ich hab aber auch den fehler gemacht immer drauf zu schauen wie andere sich in meinem alter verhalten hab ständig vergleiche gezogen, freunde, beziehungen clique usw, du kennst das ja auch. das sollte man nicht tun
weil das kann einen mächtig runter ziehen, finds übrigens super mutig das du dich hier einfach mal so auskotzt, das traut sich nicht jeder:) du meintest ja würdest gern raus was machen, festivals konzerte und sowas, ich finde das ist ne gute idee, du solltest an den gedanken unbedingt festhalten, sowas kann echt gut tun:) auf was für konzerte festivals würdest gern mal gehen? zufallig so rock und metal lastige sachen? ich glaub dann könnten wir uns super unterhalten^^

lass doch mal von dir lesen wenn du magst,
freu mich auf ne antwort.
lg matt

28.11.2011 00:24 • #2



Einsamkeit - mit 18?!

x 3


Hallo Johanna,

viele Passagen aus deinem Text kann ich persönlich so unterschreiben, mir geht es ähnlich. Allgemein denke ich, dass extrem viele Leute da draußen (mehr oder weniger) ähnliche Probleme haben. Wer wünscht sich nicht mehr Aufmerksamkeit, Verständis, und mehr Kontakte/Freunde? Das problem ist halt nur das man von außen es vielen leuten nicht ansieht, dass sie ähnliche probleme haben und nicht perfekt sind.

Ich fühle oft genau das selbe wie du im folgenden Absatz:

Zitat:
ich würde gerne klettern gehn, auf Festivals oder Konzerte fahren, mir die Seele aus dem Leib tanzen, mit jemand über die Bücher diskutieren die ich lese, einfach so irgendwo in der Natur zelten, gemeinsam kochen und Musik hören, mehr Sex haben, ins Kino gehn, das Gefühl haben gemocht und gebraucht zu werden - irgendwie wichtig zu sein......


Ich habe für mich nun entschieden, dass ich das "WÜRDE" durch "WERDE" ersetze. Sprich ich werde nun die dinge tun die ich tun möchte, ich will nicht mehr mehr darauf warten das andere auf mich zu kommen, ich überlege nicht mehr ob ich das kann/darf , oder was andere von mir denken.

Dazu fällt mir (sinngemäß) folgendes Zitat ein (auch wenn ich nicht mehr weiß von wem)

"Es gibt 2 Sorten von Menschen, die die etwas tun wollen, und die die es tun"

Ich versuche ab jetzt zur letzteren Gruppe zu gehören. Und du kannst das auch, glaube an dich

Liebe Grüße
Christoph


PS: Aus welchem Teil von Deutschland kommst du?

28.11.2011 14:57 • #3


nicht Deutschland - Oberösterreich

naja allein auf Festivals? generell allein irgendwo hingehn klappt nicht - ich hab da viel zu viel Schiss vor........ich bin leider extrem unsicher im Umgang mit Menschen, besonders was Gespräche betrifft

irgendwie komisch wenn das körperliche fast problemlos klappt aber alles andere sehr unangenehm ist...

ich hör viel in Richtung progressive Metal, psychedelic-, alternativ Rock, Krautrock, Jazz, Funk, 70er, 60er, alles bunt gemixt halt

warum gibts eigentlich keine Selbsthilfegruppen zum Thema die aus jungen Menschen bestehen?

28.11.2011 21:10 • #4


hey johanna =)

ich finds schon mal gut das du hier aus dich heraus kommen kannst und über deine probleme redest das ist ein guter schritt zur besserung

also vieles was du erzählst vermisse ich auch und ich bin 1 jahr älter als du also auch noch relativ jung ^^
in der zeit wo man in der schule war hatte man seine klasse mit der man was unternommen hat schulisch gesehen vielleicht auch mal außerhalb und sonst andere freunde eher selten und dann wenn die schule rum ist sitzt man alleine zu hause und hat mit kaum jemanden noch kontakt was einen doch sehr deprimiert also so geht es jedenfalls mir

aber du musst es auch so sehen viele in dem alter sind sehr unreif oder wollen schon alles erlebt haben und tun deswegen so sachen von wegen feiern bis der arzt kommt was mir persönlich nie gefallen hat feiern an sich ist ja ok aber nicht so das man sich dann wirklich auskotzt

warum gibt es wohl keine selbsthilfegruppe für menschen in dem alter naja die meisten sind nun mal solche mitläufter und sind damit relativ zu frieden und diejenigen wo sich davon abschotten sind meist die die denken ich bin der einzige dem es so geht und haben auch niemanden mit dem sie reden können was wiederum den punkt verstärkt das man alleine ist und viele haben auch einfach angst mit anderen über ihre eigenen probleme zu reden weil sie evlt schlechte erfahrungen gemacht haben oder einfach nicht wissen wie sie damit umgehen sollen weil es keine person bis jetzt gab die sich vielleicht richtig interessiert hat wie es einem geht und ja das könnten so die gründe sein aus meiner sicht und vieles trifft auch selber auf mich zu :D

was dir evtl helfen könnte hättest du denn die möglichkeit mit menschen zu sprechen wenn ihr selbe interessen habt wenn du gerne ließt gibt es doch bestimmt bücherclubs oder weiß ich was in der art also ich bin nicht der begeisterte leser muss ich zu geben aber so ein zusammenschluss von leuten die gerne bücher lesen müsste es doch geben oder z.b. klettern wie du beschrieben hast einfach sachen die dir spaß machen würden wo du in einen verein gehen könntest und so werden sich möglicherweise menschen finden die dann auf einmal dich dann bemerken und sehen hey sie ist ein nettes mädchen lustig mit ihr könnte man doch öfters was unternehmen oder du findest jemanden und fragst sie dann ob sie was mit dir unternehmen und so könnte sich dann eine gemeinschaft bilden möglicherweise ^^

gut bei mir hat das nicht wirklich hin gehauen aber naja ich bin doch ziemlich anders als die meisten hier bei mir von daher

also ich wünsche dir viel viel glück das du es hin bekommst

Gruß Daniel

29.11.2011 11:47 • #5


hey

bin 18 1/2 und hab so ziemlich dasselbe problem...in der schule komm ich ganz normal bis gut bei andern an, hab in der pause auch eig. immer leute zum rumhängen und sowas, aber in der freizeit will mich da doch merkwürdigerweise keiner dabeihaben...hab schon 1 oder 2 Leute gefragt ob die irgendwas groß stört aber hat auch nix gebracht...

bin jetzt bei einem therapeuten mit dem ich versuche herauszufinden, wodran es liegt...der hat mich nach der ersten sitzung direkt beruhigt und meine der denkt nich dass das bei mir was sehr schwerwiegendes ist; fühlt man sich direkt n bisschen optimistischer

wenn du willst kannst du ja auch nach einem jugendtherapeuten in deiner nähe suchen, vielleicht hilft dir das auch...klingt zwar nach nem blöden tipp, ich weiß...war mir am anfang unsicher weil ich dachte damit markiere ich mich als "extremfall", aber wenn`s nicht so viele in unserm alter mit solchen problemen gäbe wären die vielen jugendtherapeuten arbeitslos anstatt voll ausgelastet, von daher sind wir doch nicht so alleine schätze ich mal

gib die hoffnung nicht auf...wünsche dir alles gute

Radoras

02.12.2011 18:52 • #6


Johanna hast du icq?

04.12.2011 21:13 • #7


nein icq hab ich nicht....und auch sonst nichts in der Art

ich war schon ne Zeit lang bei ner Psychologin und das hat mir auch geholfen, ich denke auch dass ich innerlich das aus mir rausgeholt habe was halt ging - nur die äußerlichen Umstände müssten sich langsam ändern.....ich kann ja nicht ständig an mir selber arbeiten und an meiner Psyche, wenn alles andere still steht......

was mich auch gerade extrem frustriert ist, dass ich mich mit einem Klassenkamerad extrem gut verstanden habe, zumindest hab ich das geglaubt ....ich hab ihm das mit meiner Einsamkeit erzählt und er wollte mal mit mir und seinen Freunden was unternehmen am We.
...........nun ja, er hat halt gewusst dass ich mehr oder weniger von ihm abhängig bin da ich sonst niemanden hab und das hat er auch voll ausgekostet, ich hab ihm ständig irgendwelche Gefallen getan etc etc, zurückbekommen hab ich garnichts

dann hab ich mich einmal gewehrt und seitdem schwärzt er mich bei Lehrern an, beleidigt mich dauernd usw.


keine Ahnung was ich jetzt noch machen soll, da hab ich mit einem einzigen Menschen drüber geredet und dann kommt so ne schei. bei raus....

17.12.2011 21:28 • #8


hey...
hast jetzt leider gemerkt, dass Vertrauen auch nach hinten losgehen kann...
das ist ne bittere Lektion, das weiß ich...
ich vertraue außerhalb der Familie eigentlich NIEMANDEM sowas an, außer 1 oder 2 Leuten die ich schon seit Jahren kenne weiß z.B. auch keiner dass sich meine Eltern getrennt haben; eben WEIL das so leicht nach hinten losgehen kann...
ich hab dabei bei ner Freundin auch gewartet bis die mir 1,2 Sachen von sich anvertraut hat; daran hab ich dann gesehen, dass die das auch ernst meint und sowas nich ausnutzen würde wenn ich der was erzähle.

wie haste ihm das denn gesagt, bzw. wie hast du dich denn "gewehrt"?
je nachdem können manche Leute das auch falsch auffassen, sprich: wenn er das nich als Ausnutzen gesehen hat und du dem das...sry aber weiß keine elegantere oder zutreffendere Formulierung..."an den kopf knallst" sind solche Leute natürlich angepisst...wärst du auch FALLS dir jemand sagen würde dass du die betreffende Person ausnutzen oder in Abhängigkeit halten würdest...

damit du das nicht falsch verstehst: Ich sag nicht DASS du das so direkt gesagt HAST oder mit der Tür ins Haus gefallen bist, aber ich war ja nicht dabei...und FALLS du das so in der Richtung gesagt hast könnte das ein Problem sein...

Sowas kommt bei jedem mal vor, frage das nur um die Umstände ein bisschen besser verstehen zu können.

Liebe Grüße
Radoras

18.12.2011 14:57 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler