Pfeil rechts
1

Hey alle zusammen ,

ich bin 20 Jahre alt und fühle seit ein paar Monaten eine innere Leere in mir. Das hängt damit zusammen, dass ich noch nie richtig eine Freundin hatte. Daran bin ich selbst schuld: So von 15-anfang 20 hatte ich mehrere Möglichkeiten, eine Beziehung einzugehen oder auch mal Sex zu haben. Das hat mich aber die ganze Zeit irgendwie null interessiert. So hat sich auch nur was entwickelt, wenn die Frauen auf mich zugegangen sind und dann hatte ich irgendwie schnell keine Lust mehr.

Vor ein paar Monaten habe ich dann mal nach links und rechts geschaut und gemerkt: Viele meiner Freunde hatten schon mehrere Frauen und sind teilweise seit Jahren glücklich mit jemandem zusammen. Ich könnte mich heute jedesmal ohrfeigen, wenn ich an die Chancen denke, die ich habe verstreichen lassen. Auch wenn ich weiß, dass es wenig hilfreich ist, zurückzublicken, fühle ich doch so, als hätte ich was verpasst, weil es ja heute gesellschaftlich extrem unüblich ist, mit 20 noch keine richtige Beziehung und auch keinen Sex gehabt zu haben, obwohl das ja meine eigene Entscheidung war.
Ich fühle mich einsam, obwohl ich tolle Freunde und eine tolle Familie habe. Ich habe Angst vorm Älterwerden und dann womöglich mit 21, 22 oder 23 immer noch wie heute dazustehen. Ich kann einfach nicht auf Frauen zugehen, obwohl ich von mir selbst behaupten würde, nicht schlecht auszusehen.
An der Uni gibt es glaub ich eine, die auf mich steht, aber die finde ich nunmal nicht anziehend. Das kann ja dann auch keine Lösung sein.

Ich bin weniger motiviert beim Sport und beim Lernen und habe generell weniger Spaß am Sachen im Leben, ich hoffe, dass ist nur eine Phase, durch die ich durch muss.
Viele sagen mir immer, ja sei einfach du selbst, dann wird das schon, das passiert, wenn du es am wenigsten erwartest, etc. Ich hab aber das Gefühl, dass ich mit jedem Tag mehr verpasse und das quält mich.
Eine Frau, die ich attraktiv finde, kennenzulernen kommt mit wie eine unüberwindbare Barriere vor und ich lasse jedes Mal die Gelegenheit verstreichen, auch wenn ich weiß, dass ich es später bereuen werde...

Hat hier vllt jmd ein ähnliches Problem oder einen Ratschlag, der mir helfen könnte?

06.01.2015 18:53 • 20.02.2015 #1


8 Antworten ↓


Rainm3n
Hey ich bin ja nicht alleine mit dem Problem

Mittlerweile bin ich an nem Punkt angelangt wo ichs einfach nur amüsant finde wie das Schicksal so spielt. Ich bin eher weniger der Typ, der des Schicksal entscheiden lässt aber ich befürchte man kann nicht alles steuern. Mir wird auch immer gesagt, ich soll ich selbst sein. Des einzige was mich wirklich aufbaut, sind die Positiven Dinge die ich habe, die Kleinigkeiten. Im großen und ganzen können wir zufrieden sein dennoch fehlt uns dass gewisse etwas, eine Beziehung in dem Fall.

06.01.2015 19:14 • #2



Einsamkeit mit 20 Jahren trotz Freunde und Familie

x 3


Hallo erst mal, dsfhaoshfa,

wenn Du erst jetzt, mit 20, so richtig Sehnsucht hast, Beziehungen zu Frauen einzugehen, das ist das doch vollkommen in Ordnung.

Zitat:
So von 15-anfang 20 hatte ich mehrere Möglichkeiten, eine Beziehung einzugehen oder auch mal Sex zu haben. Das hat mich aber die ganze Zeit irgendwie null interessiert. So hat sich auch nur was entwickelt, wenn die Frauen auf mich zugegangen sind und dann hatte ich irgendwie schnell keine Lust mehr.

Auch wenn ich weiß, dass es wenig hilfreich ist, zurückzublicken, fühle ich doch so, als hätte ich was verpasst, weil es ja heute gesellschaftlich extrem unüblich ist, mit 20 noch keine richtige Beziehung und auch keinen Sex gehabt zu haben, obwohl das ja meine eigene Entscheidung war.


Eben – es war Deine eigene Entscheidung und Du hattest da noch nicht das so große Bedürfnis nach weiblicher Nähe. Was bedauerst Du? Kein Mensch hat ein Parallelleben in der Tasche (à la „Einmal nehme ich Entscheidung A“ und „gleichzeitig nehme ich Entscheidung B“). Selbst wenn viele ihre Beziehungs- und sexuellen Erfahrungen heute relativ früh machen – jeder ist ein Individuum! Im Übrigen gibt es sehr viele Menschen, die ihre ersten sexuellen Kontakte erst spät in ihrem Leben machen. (Die sagen das halt dann nicht unbedingt gleich jedem.) Was solltest Du verpaßt haben, wenn Dich Sex und Beziehung einfach noch „null interessierte“? Nichts! Du hast halt Deine eigenen individuellen Erfahrungen (auch auf anderen Gebieten) gemacht! Laß die Gesellschaft Gesellschaft sein, orientiere Dich nach Deinem eigenen Tempo!

Zitat:
Ich hab aber das Gefühl, dass ich mit jedem Tag mehr verpasse und das quält mich.


Wenn Du Dich dadurch so quälen läßt, dann wirst Du das Jetzt verpassen! In jedem Augenblick stehen Dir so viele schöne Möglichkeiten offen! Du bist noch sehr jung; genieße das. Wenn Du Dich unsicher fühlst, was spricht dagegen, Dir in der Buchhandlung ein paar Bücher über Sex (gibt auch gänzlich un-peinliche für Erwachsene) einfach mal zu Gemüte zu führen?

Falls Dir erneut ein attraktives weibliches Wesen vor die Füße läuft: einfach mal anlächeln. Das wäre doch schon ein Anfang. Oder eine lockere Bemerkung über ihr tolles Outfit, ein Buch, das sie gerade liest oder, wenn sie vielleicht gerade Musik hört, fragen, was sie hört.

Es ist noch gar nicht so lange her, da hatten es Männer und Frauen ziemlich schwer, sich „einfach mal so“ kennenzulernen oder gar Sex zu haben, der nicht in der Ehe (oder ungewollter Schwangerschaft) mündete. Da haben wir es heutzutage viel besser.

Du hast viel, was andere Leute nicht haben: tolle Freunde, eine tolle Familie! Und Du sagst von Dir selbst, daß Du nicht schlecht aussiehst. Das ist doch ein schönes Zeichen für Selbstbewußtsein.

Keep cool – versuche es zumindest! Sicher, es ist oft schwer, wenn „die Gesellschaft“ einen anderen Takt vorzugeben scheint. Sag Dir doch: „So, jetzt fühle ich mich bereit für eine Freundin! Vor allem aber werde ich – weiterhin – alles daransetzen, ein Leben zu führen, das mir entspricht, das mir Freude bereitet. Ich gehe meinen eigenen Weg, und zwar in dem Tempo, das ich als das für mich richtige erachte!“

An der Uni gibt es doch bestimmt Studentenpartys bzw. Du wirst (noch mehr) Kommilitonen und Kommilitoninnen kennenlernen. Geh einfach mal mit denen und auch mit Deinen Freunden weg oder auch alleine. Unternimm Dinge, die Dir Freude machen. Bei Tanzkursen ist relativ oft Frauenüberschuß und alleine dort auftauchende Männer (vor allem in Anfängerkursen) entsprechend gerne gesehen! Lebe jetzt und genieße Deine Jugend! Herbeizaubern läßt sich der/die „Richtige“ sowieso nicht.

Vielleicht konnte ich Dir ein winziges bißchen helfen.

Lieber Gruß von

Meise

06.01.2015 19:36 • #3


Ja, danke für die Antworten. Ich will mich jetzt halt nicht zwingen, irgendwas zu machen, wo ich vielleicht jemanden kennenlernen könnte. Ich versuche auch mehr, in der Richtung zu machen, seit ich das realisiert habe. Waren bis jetzt zwar nur negative Erfahrungen, aber immerhin hab ichs ab und zu versucht. Ich versuch einfach die Augen offen zu halten.

Ich weiß auch, dass ich mich davon nicht so runterziehen lassen sollte, aber das ist leider leichter gesagt als getan^^

06.01.2015 23:27 • #4


Hey,

Meise13 hat eigentlich schon alles gesagt .

Wieso jetzt etwas bereuen, wenn es sich in dem Moment richtig angefühlt hat?
Es gibt nur dieses von der Gesellschaft verbreitete Bild "man muss....", aber das ist doch nicht die Realität. Man sollte sich nicht für seine Entscheidungen "schämen" oder sie bereuen, nur weil irgendjemand eine andere Meinung darüber hat.

Sieh es doch mal so- du hast nichts verloren, sondern etwas gewonnen.
Du wurdest nämlich nicht von irgendwelchen "Ansichten der Gesellschaft" gezwungen etwas zu tun und hast es dann einfach nur getan, weil es so üblich ist, sondern "der richtige Zeitpunkt", das "bereit dafür sein" kam von ganz allein .
Ich finde das ist sehr wertvoll.

Ansonsten kann ich nur noch sagen, dass es bei mir ähnlich war.
Bei mir fehlte auch das Interesse an Partnerschaft/Beziehung und deshalb habe ich meine Erfahrungen auch erst später gemacht.
Irgendwann schlich sich das Interesse ran und plötzlich war da dieses Gefühl "bereit" für den ganzen Kram zu sein.
Und natürlich kam dann die Erfüllung nicht von heute auf morgen, aber auf jeden Fall schneller als gedacht .
Auf jeden Fall braucht man sich keine Sorgen machen, dass man irgendetwas versäumt hat oder es bereuen muss, nicht schon früher Chancen wahrgenommen zu haben .

Alles gut, alles easy- verlasse dich einfach weiterhin auf dein Gefühl .

07.01.2015 22:51 • #5


Danke, das hilft mir sehr.

Ich hab mich da wirklich unterbewusst von manchen meiner Freunde runterziehen lassen, obwohl sie das gar nicht böse meinte. Aber so Sprüche wie "Dicker, du musst auch endlich mal ne Freundin haben" oder "Warum ist dir das egal" haben mir schon seit kurzem ein bisschen was ausgemacht. Ich hatte ja bisher auch ein sehr schönes Leben, nur zurzeit dominieren halt bei meinem Rückblick die verpatzten Chancen^^ Die letzten Semesterferien habe ich zum Beispiel bei tollen Wetter nur zuhause gehangen und war vielleicht 1x die Woche weg, das werd ich diesen Sommer auf jeden Fall anders machen.
Ich glaube daran, dass es irgendwann wieder aufwärtsgehen wird und bis dahin versuche ich einfach, dieses Problem nicht meine anderen Lebensbereiche zu stark negativ beeinflussen zu lassen.

07.01.2015 22:56 • #6


Das hört sich doch super an und hört sich alles so an als wärest du auf dem richtigen Weg.

Wenn du dein Leben selbst als schön ansiehst, dann lass dir das unter keinen Umständen von anderen Leuten nehmen!

Naja, ich kenne deine Freunde nicht, aber so Sprüche könnten unter Umständen auch aus Sorge kommen. So nach dem Motto "Alles okay bei dir?". Viele Menschen glauben, dass man sich direkt einsam fühlt, nur weil man keinen Partner hat, aber das sollte ja jeder für sich selbst entscheiden. Und es gibt leider auch Beziehungen in denen man sich einsam fühlt. Deshalb nie etwas überstürzen, nur weil es den Erwartungen anderer entspricht.

Ganz ehrlich- ich würde dir raten das mit den "verpatzten Chancen" zu vergessen. Es gehört zur Vergangenheit und lässt sich nicht mehr ändern. Versuch dich lieber auf die kommenden Chancen zu freuen .

07.01.2015 23:20 • x 1 #7


Ich habe mir gerade zum ersten Mal so ein Forum angeschaut und bin überrascht, dass es Leuten in meinem Alter auch so ähnlich gehen kann wie mir ich weiß, dass Thema oder wie ich es nennen soll, ist schon ein paar Wochen alt aber ich bin einfach zufällig drauf gestoßen bestimmt und hoffentlich hat sich bei dir schon ein bisschen was positiv geändert

19.02.2015 22:25 • #8


Veritas
Hmm: Letze Anmeldung: 07.01.2015 22:51. Bleiben wir gespannt...

20.02.2015 12:13 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler