Pfeil rechts
53

N
Hallo, danke für eure Antworten. Ich bin grade in einer glücklichen Beziehung, aber wenn ich nicht bei meiner freundin bin, fühle ich diese Einsamkeit wieder tief in mir. Es ist wie verhext... Ich kann dann auch nicht immer schreiben wie ich gern möchte. Dann liegt man wieder abends allein im Bett und grübelt, wünscht sich die Person neben sich...

24.05.2022 08:54 • x 2 #21


I
Zitat von Nico78:
Hallo, danke für eure Antworten. Ich bin grade in einer glücklichen Beziehung, aber wenn ich nicht bei meiner freundin bin, fühle ich diese Einsamkeit wieder tief in mir. Es ist wie verhext... Ich kann dann auch nicht immer schreiben wie ich gern möchte. Dann liegt man wieder abends allein im Bett und grübelt, ...


nichts zu danken. ich bin gerne für dich da. es freut mich so sehr zu lesen, dass du deinen Deckel gefunden hast! du bist so herzlich, aufmerksam und herzensgut. Lass dir bitte nie einreden, dass du wegen deinen Problemchen ein schlechter Mensch wärst.
Denk immer dran: Für die Welt bist du irgendjemand, aber für einen gewissen jemand bist du DIE WELT!

24.05.2022 12:19 • x 1 #22


A


Einsam trotz vieler Menschen um mich rum

x 3


Azure
Ein paar Gedankenanstöße, vielleicht ist etwas dabei, was du mitnehmen möchtest.

* Genieße die Zeit mit dir alleine! Für mich ist es die wertvollste Zeit inzwischen. Nutze die Zeit mit dir alleine um aufzuräumen und aufzubauen, so dass du einsatzbereit bist, wenn du mit anderen Leuten zusammen bist.

* Erlebe die Zeit mit dir alleine: Mache Sport, gehe in die Natur, lebe deine hobbies.

* Räume auf: Kopf und Wohnung

* Führe Tagebuch, Strukturiere deine Gedanken, Ziele und Pläne

* Plane Tätigkeiten, die du durchführen willst und führe sie später durch. Wenn deine Partnerin oder andere Bekannte dann dabei sein wollen, nimm sie mit und habt einen schönen Tag, wenn sie nicht mitwollen, mach es trotzdem und du hast später etwas zu erzählen und lernst ggf. andere Leute kennen.

* Ohne Witz: meditiere (einstieg z.b youtube beobachter meditation o.ä) . Ich brauchte 3 oder 4 anläufe, bis ich für mich selbst einen nutzen darin fand.

* mache sport. Speziell zum Thema Einsamkeit: Eigenkörpergewichtstraining zu hause: 40 euro für klimmzugsstange oder kinderspielplatz gegenüber (ich selbst nutzte convict conditioning als einstieg). Ich fühle mich persönlich einfach besser, wenn ich tagsüber spüre, dass sich die Muskeln regenerieren. Ich spüre meinen Körper mehr, habe eine bessere Haltung und bin stark.

* führe eine liste mit kneipen, guten restaurants, museen, konzerten,... von denen du regelmäßig allein oder mit anderen etwas besuchst.

Wenn Alleine in kneipen oder restaurants: Eine Person in irgendeiner Form dabei ansprechen. Menschen anschauen, Ein Buch lesen oder ein schriftliche arbeit beearbeiten

* Aus eigener Erfahrung, ggf. sehen viele das anders: nutze deine partnerin nicht um ängste oder andere Schwächen bequatschen. Biete ihr einen Rahmen, in der sie sich wohlfühlen und fallenlassen kann. Dies ist aktive Arbeit an deinen Problemen und lässt ihr eine Chance, dass sie dich respektieren und zu dir hocharbeiten kann. Nutze Selbsthilfegruppen, Internetforen und professionelle Therapeuten für die Bewältigung deiner Ängste und Probleme.

* Sei dir jederzeit im Klaren, dass die glückliche Beziehung zu deiner Partnerin von heute auf morgen vorbei sein kann. Investiere in dich und deine Pläne und Ideen. Es spricht nichts dagegegen, dass du auch einige ihrer Ideen übernimmst, aber lasse dich nicht ausnehmen. Baue dir ein Netzwerk von Menschen um dich herum auf.

* Veränderungen sind möglich, aber kosten Zeit. Lasse dir diese Zeit und führe Änderungen bewusst und aufmerksam durch.

* Mache dir regelmäßig bewusst, ob du irgendwelchen Süchten oder anderem schädlichen Verhalten verfällst.

26.05.2022 12:45 • x 2 #23


Azure
Ich sitze gerade alleine in meinem Wohnzimmer. Ich hatte einen tollen Tag bei einer Sportveranstaltung mit netten Unterhaltungen.
Draussen dämmert es gerade und
ich trinke körperlich erschöpft und etwas wehmütig mein selbstgemischtes Radler und denke mir wie schön es wäre, mit einer vertrauten Person oder in einer geselligen Runde den restlichen Abend zu verbringen.

So jetzt den letzten Schluck, und mir erlauben, dass ich noch 5 Minuten so richtig dieses melancholische Gefühl wahrnehmen und erleben darf. Danach dann entweder schlafen legen oder mit etwas Glück noch einen Punkt meiner Todoliste abarbeiten. Für mich war es ein schöner Tag. Euch allen eine erfolgreiche Woche.

03.07.2022 22:11 • #24


Azure
Zitat von Estebano:
das mit dem :ich will es jedem rechtmachen,ist bei mir genauso:und ich hatte die falschen Freunde in der Vergangenheit:wo zu ...

Ich habe mich jetzt doch noch einmal oberflächlich durch diesen Thread gescrollt.

Es liegt nicht nur an meinem zweiten Radler das ich gerade getrunken habe: ich empfinde gerade eine innerliche ruhe und freude über mich und mein leben.

Seit ungefähr 3 Jahren mache ich es nicht mehr anderen recht, sonden mir recht. Gleichzeitig achte ich darauf, ob anderer Leute Wünsche und Ziele mit meinen in Einklang gebracht werden können.

Ich leiste viel, beginne aber auch zunehmend die anderen Leute dazu zu bewegen, mit mir aktiv zu werden.

Wer etwas von mir geschäftlich will bekommt ggf. Einblick in meine Organisation, dass klar wird, warum ich Dinge eventuell auch nicht mache oder weshalb es sinnvoll wäre, andere Leute mit an Board zu holen.

Freizeitmäßig habe ich oft Spaß und zeige das inzwischen einfach.

Wenn ich etwas nicht verstehe sage ich das offen, bekomme Antworten und mache Notizen. Bei Dingen die mir auch dann noch unklar sind kündige ich an, dass ich bald wieder auf der Matte stehe.

Wenn ich von anderen einen Gefallen will, leiste ich soweit Vorarbeit, dass sie mir nicht vorwerfen können, dass ich sie ausnutze.

Unter dem Strich bilde ich mir ein, dass ich zunehmend respektiert werde....

03.07.2022 22:51 • #25


S
Zitat von Nico78:
Hallo liebe Comunity, ich bin Nico, 43 Jahre alt und wohne in der Nähe von München. Obwohl ich durch meinen Beruf sehr viel Kontakt mit Menschen habe, fühle ich mich sehr Einsam. Oft liege ich nachts wach, wünschte mir eine Partnerin mit der ich alles teilen könnte, die schönen so wie traurigen Momente. Reden, ...

Hallo Nico78,

...Einsamkeit trotz vieler Menschen um mich rum... ist mE nicht ungewöhnlich, da es ja nicht zwingend bedeutet, dass diese Art der Einsamkeit (keine Partnerin) durch eine bestimmte Anzahl von Menschen oder die Interaktion mit vielen Menschen gelöst wird. Im Gegenteil. Es sind unterschiedliche Sachlagen!

Ich fühle mit Dir, da es mir exakt genauso geht. Ich arbeite trotz meiner ganzen Probleme im Sozialbereich und kenne sehr, sehr, sehr, sehr viele Menschen. Zudem habe ich jeden Tag viel Kontakt mit unterschiedlichen Menschen. Des Weiteren sehe ich jeden Tag Paare und nette Frauen, sodass mir dadurch die Einsamkeit eiskalt ins Gesicht geschlagen wird. Was mich immer nervt, ist, dass immer genau die Menschen, die in einer Partnerschaft leben, urteilen wollen, dass dies ja nicht so schlimm ist, wenn man einsam ist. Auch Machos, die Player und alleine sind, sagen immer lapidar, dass es doch cool ist. Nur, mit Floskeln kommt man auch nicht weiter.

Ich verstehe Dich, da ich es 1:1 nachvollziehen kann. Mir geht es leider auch so. Am Ende des Tages bin auch ich sehr, sehr, sehr, sehr einsam. Auf der Straße sehe ich Paare, meine ganze Nachbarschaft ist verheiratet oder in Beziehungen usw. Und bei mir ist Nichts!

Kennen tue ich auch viele Menschen, aber entweder sind die zu jung/alt oder dann bereits vergeben. Oder aber junge Mütter (vom MAcho schwängern lassen), die nun einen ehrlichen Typen (Melkkuh) haben wollen. Zumeist wollen die Frauen einen nicht einmal neutral seriös unbefangen und ehrlich kennen lernen. Selbst da wird man gekorbt, obwohl eine Frau einen Mann gar nicht kennt, um das real beurteilen zu können.

Ich bin auch nur ein Mann und habe leider 24h LUST. Dennoch geht es nicht darum. Es geht um Zuneigung, Wertschätzung, Berührungen, Küssen, Kuscheln, Knuddeln usw. Mir fehlt das alles. Insofern kann ich Deinen Eingangspost ganz gut verstehen.

Also mein Sinn des Lebens ist es, eine liebevolle Freundin und Frau nebst Kinder zu haben. Ohne das ist es für mich kein Leben und ergibt auch keinen Sinn. 50% spricht da schon der Trieb/die Lust aus mir, da ich Frauen extrem anziehend finde. Aber, ich mag ja auch eine Frau so berühren, streicheln, in den Arm nehmen, küssen, auf die aufpassen, die beschützen, mich kümmern, die liebhaben und knuddeln. Das hat nichts Sexuelles an sich. Aber, das Normale wird einem ja stets verweigert, obwohl es angeblich normal ist.

Da ich ein Bücherwurm und anständiger Typ bin, bin ich langweilig. Viele Mädels haben mir schon bescheinigt, dass ich langweilig und unsexy bin. Wie soll man dann heute noch eine junge (gebärfähige) Frau finden, die nicht massenverseucht zwecks Moral, Anstand und Gedanken ist?

Habe ich mit Geld/Status geflext, waren die Mädels plötzlich interessiert. Ich verstehe das nicht. Ich warte jeden Tag darauf, dass mich eine Frau ohne Vorurteile einfach so neutral anspricht und man sich dann langsam neutral auf Augenhöhe kennen lernt.

Neulich hatte ich ein Date mit einer 17-Jährigen. Ich war wieder dumm, Sie ein Handtaschenpüppchen. Es kam, wie es kommen musste. Sie fragte nach Geld, Auto, Haus/Wohnung, Aussehen usw. Ich sagte, dass es egal ist. Man lernt den Menschen dahinter neutral kennen. Was bringen mir Geld, Aussehen und Co., wenn der Typ Mist ist? Gar nichts. Mir als Typ ist es egal, ob die Frau reich oder arm ist. Ich mag eine Kuschelmaus, die liebevoll ist. Mehr brauche ich nicht. Geld verdiene ich selber und erwachsen bin ich auch. Ich kann Kochen, Backen, Putzen und schmeiße meinen eigenen Haushalt. Wo sind die Frauen, die ehrliche Typen suchen?

Und ja, MILFs, die vorab auch Machos hatten und nun Einsicht haben, haben mich schon angesprochen. Auch junge Mädels, die sich von Machos schwänger lassen haben. Aber, darauf habe ich dann auch keine Lust mehr, wenn man das 5.Rad am Wagen ist.

Psychologisch finde ich es zwecks Intelligenz, Verrohung, Anstand usw. interessant bzgl. der Massendynamik und Wertevorstellung.

Ich bin kein Model, aber erwarte dennoch, dass mich alle Altersklassen und alle Frauentypen normal ansprechen. Warum muss das immer der Mann tun? Macht MANN das, dann ist es Belästigung. Außer der Typ ist anziehend, dann ist es egal^^

Ich bin einsam und verstehe es nicht. Es muss an der Masse liegen. Flexe ich mit Geld/dem Status herum, rauche, saufe, rülpse, bin cool usw., dann klappt es sofort bei bestimmten Mädels der Masse.
Bin ich wieder intelligent, gebildet, ruhig, introvertiert, brav, neutral usw., dann klappt nichts.

Zwecks Alter suche ich z.B. schon jüngere Frauen (Fertilität), da man sich erst jahrelang richtig kennen und lieben lernt, dann schaut man weiter bzw. geht den weiteren Schritt (wieder ein paar Jahre) und dann wird gleich eingetütet, geheiratet und ein Baby -oder mehr- gemacht. SO stelle ich mir das vor. Nur, die wollen ja nicht.

Wenn Du viel Kontakte zu Menschen hast, wie gehst DU dann die Problematik zwecks Einsamkeit an? Sprichst Du Frauen nicht an? Ergibt sich nichts? Bist Du auch schüchtern?
Ich bin z.B. sehr schüchtern und sterbe fast immer vor Angst, aber von 100 Versuchen überwinde ich mich dann 1-2x, bekomme dann aber Körbe. In den letzten Jahren habe ich weit über 100 Frauen (unterschiedliche Altersklassen und Bildungsschichten) angesprochen. Nur Körbe. Nicht einmal neutral kennen lernen wollen.

Wenn Du kein Geld hast und/oder anziehend bist, wird es niemals klappen.

13.07.2022 18:50 • x 2 #26


Azure
Zitat von SadGuy:
Ich bin z.B. sehr schüchtern und sterbe fast immer vor Angst, aber von 100 Versuchen überwinde ich mich dann 1-2x, bekomme dann aber Körbe. In den letzten Jahren habe ich weit über 100 Frauen (unterschiedliche Altersklassen und Bildungsschichten) angesprochen. Nur Körbe. Nicht einmal neutral kennen lernen wollen.

Schonmal meinen Respekt, dass du die Frauen ansprichst. Wie gehst du in die Gespräche rein? Wie lange sind solche Gespräche? In welchem Kontext( Ort, Uhrzeit, Situation,...) An was erkennst du kein Interesse?

13.07.2022 20:34 • #27


Azure
Zitat von SadGuy:
Aber, ich mag ja auch eine Frau so berühren, streicheln, in den Arm nehmen, küssen, auf die aufpassen, die beschützen, mich kümmern, die liebhaben und knuddeln. Das hat nichts Sexuelles an sich. Aber, das Normale wird einem ja stets verweigert, obwohl es angeblich normal ist.

Spontaner Gedanke,
Ernstgemeinter Vorschlag: Such dir ne Kontaktsportart, dann hast du erstmal regelmäßig Körperkontakt (nicht sexueller) Art. Z.b. Kampfkunst oder Tanzen. Du lernst dabei auch deine Körperhaltung kennen. Wenn du es mit etwas ehrgeiz machst, wirst du auch stärker und nimmst ab.

Ggf. hilft dir das auf die längere Zeit hin auch, entspannter mit Körperberührungen ggü Frauen zu werden.

Ich denke für mich, dass die Frauen, die ich längerfristig will zwischen A. und selbstbewusstem Auftreten unterscheiden können. Genau dorthin bewege ich mich.

14.07.2022 05:52 • #28





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler