Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Ich habe zurzeit ein Problem, über das ich immoment mit Niemanden sprechen kann.

Ich versuche es kurz zu halten wie alles anfing.

Es geht um meine damalige Freundin mit dieser ich auch noch bis vor 3 Jahren zusammen wohnte, bis sie mich wegen eines anderen verlassen ( Den ich auch kannte ) hat und aus der Wohnung rausschmiss. Ich galube 2 oder 3 Monate war von Ihr aus Funkstille, ich hatte mich immer mal gemledet, da ich wissen wollte wie es ihr geht da sie mir immernoch sehr wichtig war. Immerhin kannten wir uns schon 13 Jahre.
Irgendwann schrieb sie mir immer mal wieder eine SMS, wie es mir geht etc. nachdem wir uns wieder ein bisschen "näher" gekommen sind (nach 1 Jahr), schrieb sie ob ich ihr jemals verzeihen könnte was sie mir alles schon angetan hat ( Es ist noch mehr vorgefallen ). Sie schrieb das sie mich nicht verlieren wolle, auch wenn es nur als guter Freund sei.

Darauf hab ich ihr geantwortet, dass sie mich niemals verlieren wird und ich immer für sie da bin, egal was war und Fragte sie ob sie Probleme hätte. Sie meinte es wäre nurnoch unerträglich, die streiterei, seine sauferei und er klaue Geld. ICh hab ihr gesagt er ist ein riesen Ar., damals schon. ICh fragte ob da noch was wäre, sie sei so komisch. Nach hin und her, hat sie es mir endlich gesagt, sie könne für diesen Monat die Miete nicht Zahlen ob ich ihr helfen könne. "Mensch warum hast du das denn nicht gleich gesagt, klar helf ich dir. Ich hab dir doch versprochen ich bin immer für dich da". Sie hat mich angerufen und nur ncoh geheult am Telefon und gefragt warum ich immernoch so nett zu ihr bin und warum ich das alles für sie mache. Meine Antwort war "Weil ich dich liebe und möchte das du glücklich bist". Sie meinte aber dann wäre ich ja unglücklich. Ich habe ihr gesagt das es für mich ok, diesen Preis bin ich gerne bereit zu zahlen

Kurze zeit später trennte sie sich von ihm und schrieb mir, dass sie ohne mich nicht glücklich sein könnte und ob ich ihr beim umzug helfen würde. Da dachte ich zum ersten mal WOW, werden die "guten" doch mal belohnt. Klar sofort für die Zeit des Umzuges Urlaub genommen (und darauf verzichtet in den Urlaub zu fliegen) und ihre neue Wohnung komplett alleine gemacht jeden Tag morgens bis abends, weil plötzlich keiner mehr zeit hatte, auch nicht ihr Bruder der übrigens mein bester Freund ist/ war wie auch immer. Nagut ganz alleine war ich ja auch nicht, sie und ihre Schwester waren auch da und es hat ja auch ne menge Spaß gemacht.

Oh je das wird ja länger als ich dachte
So die neue Wohnung war fertig sie war glücklich, ich war auch zufrieden. Nachts irgendwann Klingelt das Handy sie bekommt immer anrufe und SMS von ihm und er "droht" vorbei zu kommen. Ob ich nicht lust hätte vorbei zukommen und bei ihr bleiben möchte, weil sie angst hätte. Sofort hektisch halb die hose angezogen (man weiß nicht wie der drauf ist), t-shirt aus dem schrank gegriffen und zack..... Treppe runtergeflogen, egal, Autoschlüssel geholt, Schuhe an und los gehts. Angekommen, sie total verängstigt und ja das handy ging im sekundentakt. Handy ausgemacht die Nacht über und es kam auch keiner mehr. Das ging eine ganze Weile so, also bin ich jede Nacht bei ihr geblieben und sie hat die Nummer gewechselt. Dann hat sie mich irgendwann gefragt ob ich mir wieder vostellen könnte mit ihr zusammen zu wohnen. Ich dachte mir warum nicht wir verstehen uns super und es läuft eigentlich ziemlich gut.

Bis Januar diesen Jahres.... Ich fragte sie was los sei und das man mit mir über alles reden kann, aber naja 1 Monat fast keine Antwort. Es kam nur eine SMS sich möchte alleine sein. Ich war wieder mal am Boden um den Kopf frei zu bekommen bin fast Täglich zum MMA training gegangen. Ihr Bruder wusste auch nichts nur ein kommentar das ich mich nicht unterkriegen lassen soll. Jupp leichter gesagt als getan, dann mitte März vom Training nach Hause gelaufen. Wer begegnet mir, sie mit ihm, ich war geschockt... Ich wusste das gibt jetzt Ärger und so kam es auch. Er pöbelte sofort los von wegen ich Schlag dir gleich die Fresse ein. ich muss zugeben er war schon imposant mit seinen über 2 m und ich schätze mal 140 kg. ich dagegen NUR 1,77 und 105 kg. ICh hab ihn nur gegfragt was er denn jetzt überhaupt von mir will und das ich keinen ärger will. Meine Freundin oder Ex Freundin hat mich nicht mal angeschaut sonder nur auf den boden. Er hat die Hand erhoben, da hab ich mich einfach umgedreht und wollte gehen, darauf folgten beleidigungen wie feigling etc. naja das war mir egal. plötzlich zieht er mir an meiner Kapuze und reißt mich zu Boden, Ich stehe auf und werde sofort gewürgt, da habe ich mir seinen Daumen gepackt und nach hinten gebogen gefolgt von einem Schlag in den Magen und einen ins Gesicht. Er war K.O. und hatte eine leichte platzwunde mehr nicht dann war es auch vorbei und ich bin gegangen.

So jetzt kommt es Zuhause bekomme ich eine SMS von ihrem Bruder meinem Besten Freund, Was mir überhaubt einfällt ihn so zusammen zu schlagen und ob ich spinnen würde. (deswegen habe ich das oben so ausfürlich geschrieben) jetzt antortet er nicht mehr und ich bekomm nachrichten das ich vorsichitig sein soll wohin ich gehe und das das ein nachspiel hat.

Warum bin ich jetzt wieder an allem schuld? Hab ich nicht alles für sie getan? Mir kommt es echt so vor als würde sich "nett" sein garnicht lohnen weil man hinterher eh der dumme ist.

Tut mir leid ist ein bisschen länger geworden als geplant

Gruß

09.04.2012 00:46 • 10.04.2012 #1


13 Antworten ↓


hey Steinn

die Geschichte ist echt der Hammer...

Aber nicht weil du irgendwas falsch gemacht hättest - du bist, wenn das so stimmt wie`s hier steht vollkommen unschuldig an der ganzen Misere - , sondern weil sich scheinbar jeder von den genannten Personen zur aufgabe gemacht hat, dich zum Staatsfeind Nr.1 zu erklären.
Warst einfach zu gutherzig...ich hätte ihr ehrlich gesagt bei der Miet-Geschichte schon die Tür vor der Nase zugeschlagen...klang für mich beim lesen nach der typischen Story "hmm wen könnte ich anpumpen...achja meinen netten Ex" (oder treu-doofer Kumpel/ irgendjemand anderes, der zu lieb ist um ihr die Bitte abzuschlagen).
Aber was ich am aller härtesten finde ist das Ende der Geschichte...Zusammengefasst: SIE meldet sich nicht mehr, du triffst SIE mit IHM, ER will dich dafür, dass du einfach deiner großen Liebe helfen wolltest und sie nicht hängen gelassen hast, "die Fresse zu brei schlagen" ums angemessen zu formulieren, DU schlägst ihn in Notwehr mit einem MINIMALMAß an Gewalt nieder (was von dir ziemlich milde war, da es dir theoretisch nach Gesetz bei Notwehr erlaubt gewesen wäre - obwohl die Angemessenheit ne andere Frage ist - bei sowas bis zu tödlicher Gewalt zu gehen) und jetzt...das ist für mich der Oberhammer an der ganzen Sache...bist für den Bruder der Schuldige, weil du dich nicht hast zu Brei schlagen lassen...und deine Freundin hat, soweit ich das herauslesen kann, absolut NICHTS getan, als das Tier auf dich losgegangen ist...

Was ich fast genauso hasse wie Kontrollsüchtige, Gewalttätige Kerle sind Frauen, die das einfach akzeptieren...

Ich finde, du bist in der ganzen Geschichte der EINZIGE der sich nichts hat zu Schulden kommen lassen, lass dir da vom Bruder ( und vtl. von deiner Ex, weiß ja nicht wie sie darauf reagiert hat) nichts anderes Einreden.

Heutzutage ist die Gesellschaft einfach Ungerecht...Loyalität, Gutherzigkeit und sowas werden, finde ich, einfach nicht Belohnt, weil das einen nicht "Wettbewerbsfähiger" macht...und das ist - mehr oder weniger - alles, worauf es einigen ankommt...kann auch absolut nicht verstehen, warum Frauen bei solchen Kerlen bleiben...oder sich überhaupt da dranhängen...hab auch noch niemanden gefunden der`s verstehen würde...

Wünsche dir, dass die Frau irgendwann mal zur Besinnung kommt und den Kerl endgültig absägt...

09.04.2012 01:16 • #2



Alleine gelassen

x 3


Hallo lieber Steinn,

ich finde es ziemlich heftig, was Dir da widerfahren ist (kann es sein, daß dieser Kerl einer von der assozialen Seite ist?)
Aber als ich mir beim Lesen Deiner Geschichte so meine Gedanken machte, versuchte ich mich in die Frau reinzuversetzen!
Natürlich kann ich keinerlei Entschuldigung für ihr Verhalten, aber ich weiß was Ängste und Ehrfurcht vor einer Person auslösen können!

Für mich "hört" es sich so an, als hätte Deine Exfreundin ziemlich große Angst vor diesem Kerl!
Es muß ja nur mal passiert sein, daß er sie bedroht bzw. ihr gedroht hat (er scheint zu
einigem Fähig zu sein, Gewalt nicht ausgeschlossen)!
Ich denke, daß sie sich so in die Ecke gedrängt gefühlt hat, daß sie es als einzigen Ausweg sah, sich mit ihm wieder einzulassen! Und ihre Reaktion bzw. Resignation bei Eurer Begegnung zu dritt, könnte ich mir nur so erklären, daß sie auf einer Seite extreme Angst vor ihm hat und darauf vertraut, daß Du sie verstehen kannst und ihr das verzeihst!
Solltest Du das jemals tun, dann wäre es sehr wichtig ihr nahezulegen, eine Verhaltenstherapie zu machen, damit sie sich in Zukunft vor solchen Menschen schützen kann! Es könnte aber auch sein, was Dein gutes Recht wäre, daß Du Dir sagst, daß Dir das alles viel zu Anstrengend ist und sie selber sehen soll, wie sie mit der Sache klarkommt und ihre eigenen Erfahrungen machen soll!

Zum Schluss sei Dir noch gesagt, daß Dich absolut keine Schuld trifft!
Ich hoffe nur, daß Dir keiner versucht etwas anzutun!

Alles Liebe,
Penelope

09.04.2012 09:29 • #3


Hallo Radoras,

erstmal vielen Dank für die Antwort.
Ich kann es nicht verstehen warum ich der "Schuldige" bin, aus seiner Sicht. (ihres Bruders)
Er war ja nicht dabei und was hinterher erzählt worden ist, kann ich nicht beurteilen. Ich finde es nur traurig, weil er ist/war mein letzter "echter" Freund dem ich eigentlich alles anvertraut hätte, da wir 11 Jahre den selben Weg gegangen sind. Dann stellt man sich die Frage, ob ma nicht doch Schuld ist oder was falsch gemacht hat...
Ich kann ja den SMS Verkeher mit ihm hier auflisten

Zu ihr kann ich immoment nichts sagen, da sie sich nicht meldet. Die Mietgeschichte, ich weiß nicht. Ums Geld ging es mir garnicht ich wollte ihr einfach nur helfen und zur Seite stehen, wie ich es damals versprochen hatte. Das ich immer für sie da bin, da ich sie auch schon ziemlich lange kenne.

Der Kerl war ja schon K.O. und ob man da noch reintreten oder ihn in einem Armlock o. ä. nehmen sollte, weiß ich nicht ob das noch zur Notwehr zählt, kenne die Rechtslage nicht. Warum sie ihn nicht aufgehalten hat, weiß ich nicht veilleicht aus Angst, vielleicht hasst sie mich ( warum auch immer ).


Hallo Penelope,

auch vielen Dank für deine Antwort.
Ich finde es auch heftig, da ich ja IMMER ALLES für sie getan habe über die Jahre und ich kann es einfach nicht verstehen warum sie und ihr Bruder so sind. Ich bin jetzt auch niemand der sich oft beklagt aber diese Sache, setzt mir ziemlich zu vorallem Nachts...

Puh, ja was ist er für einer. Er ist glaub ich 34 oder 35 und trinkt wohl schon morgens jeden Tag und geht nicht Arbeiten weil er keinen bock hat. So wurde es mir von ihr erzählt als sie sich ausgeheult hat.

Wenn sie Angst hat vor ihm, dann soll sie doch mit mir reden. Ich bin doch kein Unmensch der ihr gleich den Kopf abreißt, Nein ich wäre sogar der erste der da ist und der letzte der geht!
Für mich ist es sehr anstrengend und es tut auch weh aber ich werde ihr immer helfen, denn ich weiß jetzt wie wichtig Freunde sein können und wie schlimm es ist keine zu haben die da sind, wenn man sie braucht. Denn wenn sie wieder mal am "Abgrund" ist und keiner anderer mehr da ist, dann bin ich da um sie "aufzufangen".
Wenn sie wirklich bedroht wurde oder gewaltätig ist, dann werde ich auch nicht davor zurückschrecken Gewalt anzuwenden

so jetzt zum Training
Danke, Penelope und Radoras

Grüße

09.04.2012 16:28 • #4


Du hast dich benutzten lassen und missbrauchen lassen und daran geglaubt, dass liebe im Spiel ist. Das ist und war es aber nie. Aufgewärmte Beziehungen gehen so gut wie nie gut. Und so wie du es geschrieben hast, muuste dir das auch von Anfang an klar gewesen sein. Wenn sie dich braucht um beschützt zu werden oder eine Wohnung zu renovieren, dann springst du aber siehst nicht, dass dies mit Liebe nichtszu tun hat. Es tut mir wirklich leid, dass du es auf so schmerzliche Weise lernen musstest. Dein Wunsch zu gefallen und geliebt so werden geht scheinbar über jede Selbstachtung hinaus. Versuche Abstand zu gewinnen und zur Ruhe zu kommen. Nicht alle Menschen sind so, aber sich selber zu verraten ist immer eine schlechte Lösung. Und wenn eine liebe zu Ende geht, dann ist eben der konsequente kontaktabbruch oft die beste Lösung, vor allem, wenn einer noch Gefühle hat. Nur so läst sich so was gut verarbeiten.

09.04.2012 16:56 • #5


Hallo Prinzessin22589

Das ich mich benutzen lassen hab, bestreite ich ja nicht mal aber das ich anfangs gedacht habe das wieder "Liebe" im Spiel ist, kann ich so nicht unterschreiben. Das mit der Renovierung hab nicht gemacht, das ich krampfhaft versucht hab das sie mich liebt. Ich weiß nicht ob du es dir vorstellen kannst, das es Leute bzw Menschen gibt die Sachen für jemanden machen ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen oder zu erwarten?

Du schreibst das es besser ist zur Ruhe zu kommen.. Ich hab doch geschrieben das ich KEINEN Kontakt habe und das ich auf meine SMS (ich rede von 2 sms) keine antwort bekommen habe, nichtmal auf die, was denn mit meinen Sachen ist, es ist ja nicht so das ich bei ihr nur 1 paar Socken hätte ( Klamotten, Bluray Player, Rassierer und und und). Ich finde das dürfte man schon verlangen. Ich hab ja auch immernoch den Schlüssel zu Ihrer Wohnung. einfach mal die Zeitabstände anschauen
- Januar fing es an, ich habe gefragt was los sei, nur eine Antwort das Sie alleine sein will
- mitte März erst der nächste Kontakt.
jetzt haben wir schon fast mitte April.
Klar will man(n) geliebt werden, wer will das nicht? aber nicht auf biegen und brechen

Grüße

09.04.2012 18:33 • #6


Natürlich solltest du deine Sachen zurück bekommen, freiwillig geht das scheinbar nicht, daher solltest du den formalen Weg einschlagen. Lass einen Anwalt einen Brief schreiben mit Frist und allem und dann geht das schon.
Natürlich tut man vieles für Freunde ohne gegenleistung, aber Exbeziehungen sind nun mal keine Freunde und ein kontaktabbruch ist das einzige was einen die Trennung schnell und mit so wenig wie möglich Schaden verarbeiten läst.
Was da wirklich los gewesen ist und warum sie dich durch ihren Bruder im unde vor die Tür hat setzten lassen, weißt du scheinbar nicht, jedenfalls wird das hier nicht klar. In kann mir gut vorstellen, dass dies sehr unbefriedigend ist. Aber auch sehr unwahrscheinlich. Irgendwas muss ja da gewesen sein was die frage nach dem warum klärt, was gewesen ist. Da sin niemand aus Eier glücklichen Beziehung zurück zieht. Du schreibst sehr einseitig und daher ist vermutlich auch sehr viel weggelassen. Das man mit dir da nicht fair umgegangen ist, das ist unstreitbar, aber trotzdem solltest du die Ursachen mehr beleuchten

09.04.2012 20:32 • #7


Wo hab ich denn geschrieben, das Sie mich durch Ihren Bruder rausgeschmissen hat?
Ich war von ihm nur enttäuscht, das er mir plötzlich so in den Rücken fällt, obwohl er ja nicht dabei war! Was nachher erzählt worden ist kann ich ja nicht wissen, woher auch?
Natürlich muss ich einseitig schreiben, wenn ich doch die Dinge NUR aus meiner Sicht schildern kann. Ich kann ja nicht für jemand Anderen sprechen, hab ja keine Kristallkugel.
Wenn ich keine Antwort bekomme kann ich den "Fehler" nicht finden oder irgendwas beleuchten.

Ich sag ja auch nicht das sie schuld ist oder so böse ist, mein gott sie soll doch auch ruhig glücklich sein ( das habe ich oben schonmal beschrieben ), freu mich ja für sie wenn es denn so ist. Aber das plötzlich von jetzt auf gleich alles anders ist und ich das verstehen soll ohne eine Aussprache? ne SMS mit "huhu, sry das wird nix" wäre zwar hart gewesen aber besser als nichts.

Klar wurde etwas weggelassen, es würde auch den rahmen sprengen. Denn ich finde Ihre Probleme die sie mir erzählt hat von der Arbeit. Ich finde dazu bin ich nicht berechtig das hier zu schreiben. Was ich dazu schreiben kann, sie findet es schön das ich mir das alles anhöre und antue und sie froh ist das sie mich hat. Das war zu dem zeitpunkt noch garnicht lange her also ende November.

Grüße

09.04.2012 21:40 • #8


Du scheinst nicht zu verstehen was ich meine. Natürlich kannst du nur von deiner warte schreiben, ist ja klar, aber heute und im Nachhinein werden dir doch Dinge klar geworden sein. Ursache, Gründe was zwischen euch nicht lief. Was sie an dir und deinem verhalten nicht so gut fand. So was in der Art halt. D macht man sich doch Gedanken drüber und man bekommt das auch meist raus. Gerade wenn der Partner so extrem reagiert, wie deine ex scheinbar. Der einzige Grund sich so kommentarlos zu trennen ist doch nur, wenn sie Angst vor die hat oder sich emotional erpresst von dir fühlt. Wenn du dir eure Interaktion mal aus ihrem Blickwinkel betrachtest und dich in ihre Lage besuchst zu besetzten, vielleicht kommst du dann dem Grund näher. Vor allem wenn ihr bruder ein guter Freund Condor ist, dann wird sie ihm gute und nachvollziehbare Gründe vorgetragen haben.

09.04.2012 21:53 • #9


Und genau da ist der Knackpunkt mir fällt nichts gravierendes ein nagut ich hab paar mal vergessen die Spülmaschiene auszuräumen oder das Badezimmer unterwasser gesetzt beim duschen, beim duschen bin ich echt ungeschickt. Natürlich gab es auch mal Streitigkeiten aber nie den "Super-Gau" das, was weiß ich, Sachen geflogen sind oder sie bedroht hätte, das hört sich jetzt so an als wäre ich der ultimative Superschurke... Den Schuh lasse ich mir nicht anziehen. Dagegen Sprechen auch die ganzen SMS von ihr. Weihnachten und Sylvester wo wir bei Ihren Eltern waren ( mit denen ich mich immernoch super verstehe ) war noch alles Top sie fragte mich, ich betonen SIE fragte mich wohin wir 2012 in den urlaub fliegen. Auch war SIE es die mich fragte, ob ich es mir nochmal vorstellen könnte mit ihr zusammen zu ziehen und eine Beziehung mit ihr zu haben.
Ich habe sie nie zu was gedrängt

Ja bin ich denn bescheuert? Wie kann ich denn nur diese eindeutigen Singnale nicht wahrnehmen, das wir uns kurz vorm Fegefeuer befinden --- Ironie

Ich sollte das mit dem Bruder nochmal aufklären. Ich habe ihn nach seiner Schwester gefragt, er meinte ich soll den Kopf nicht hängen lassen.

Jetzt kommt der andere Teil, wo es um den besagten Typen geht. Er schrieb mir, wie ich es wagen könnte ihn so zusammenzuschlagen. ich werde die SMS´n jetzt raussuchen, wir haben da nicht mehr über seine Schwester gesprochen und er hat sie auch nicht mehr erwähnt von wegen Sie hat mir das so und so erzählt. Vielleicht war es ja auch der Typ die kennen sich ja schließlich auch

Grüße Steinn

09.04.2012 22:41 • #10


Hallo Steinn,

wie schon gesagt, bin ich davon überzeugt, daß sie keine Angst vor Dir hat , sondern vor ihm! Ich denke, daß sie Dir das bei nächster Gelegenheit mitteilen wird! Dies wird nicht auf direkte Art passieren, aber ich bin mir sicher, Du wirst es schon zu verstehen wissen!
Leider solltest Du jetzt nur ein wenig Geduld haben, ansonsten könnte es passieren, daß Dich das Ganze nur frustriert!
Think positiv und lasse die Zeit für Dich arbeiten!

Sei ganz lieb gegrüsst, Penelope

10.04.2012 09:50 • #11


Hallo Penelope,

ich wäre auch ehrlich gesagt, ziemlich überrascht und erschrocken wenn sie Angst vor mir hätte. Ich habe sie ja nie terrorisiert mit Anrufen oder SMS, was bei mir gerade der Fall ist, mit Inhalten wie "bald is es soweit" , "spürst du es schon" oder Drohungen etc. Ich muss ja zugeben Ausdauer hat die Person ja schon.


Klar muss ich auch zugeben, das die Versuchung groß ist ihr zu schreiben, aber dann geh ich lieber raus Fahrrad fahren oder zum Training.

Ein wenig Geduld ist gut
Ich hatte bisher immer das Gefühl, das die Zeit gegen einen arbeitet.

Grüße, Steinn

10.04.2012 17:44 • #12


Lieber Steinn,

man weiß nie, in welche Richtung die Zeit für einen arbeitet!
Feststeht nur, daß am Ende alles gut wird!
Ich weiß, es fällt einem oft schwer zu glauben, aber glaube mir, alles im Leben hat einen Grund!
Durch Ablehnung wird man immer vor irgendetwas beschüzt! Stell Dir mal vor, Du lernst in Bälde eine total tolle Frau kennen, mit der Du absolut glücklich in die Zukunft schauen kannst! Dann weißt Du nämlich, weshalb alles so kommen mußte!
Verrückt, aber mir erging es schon oft so
Nun verstehst Du wahrscheinlich auch, was ich damit meinte, die Zeit wird für Dich arbeiten

Ich habe vor kurzem ein super Zitat gehört! Dieses lautete:" Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es auch noch nicht das Ende"!

Alles Liebe, Penelope

10.04.2012 18:39 • #13


Hallo Penelope,

da hast du recht, es fällt einem echt schwer zu glauben, das im Leben alles einen Grund haben soll bzw. aus einem guten Grund passiert. Sogar die "schlechten" Erlebnisse und Dinge. Kann gut sein das es so wie Du sagst und die "guten Dinge" werden irgendwann mal Honoriert.

Zitat von Penelope:
Stell Dir mal vor, Du lernst in Bälde eine total tolle Frau kennen, mit der Du absolut glücklich in die Zukunft schauen kannst! Dann weißt Du nämlich, weshalb alles so kommen mußte!


Und dann fängt der ganze Zirkus von vorne an, so als eine Art "2.0"
Nein, vielleicht ist es wie Du sagst, Ich habe darauf leider (noch) keine Antwort.

Es freut mich das Du schon oft soviel Glück ( in nenne es mal GLück ) hattest.
Ja jetzt verstehe ich was Du damit meintest.

Schönes Zitat und es macht Spaß Deine Antworten zu lesen, scheinst eine weise Person zu sein. (nicht im Sinne von alt!!)

Danke
lieben Gruß, Steinn

10.04.2012 19:58 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler