Pfeil rechts
139

Calima
Ich glaube nicht an Altruismus. Jede gute Tat erfüllt auch ihren Zweck für den, der sie tut.

19.04.2021 22:50 • x 1 #81


kritisches_Auge
Ja, genau das denke ich auch.
Im Grunde tue ich alles für mich selber, wenn ich einem Schüler z.B. eine kostenlose Stunde gebe, gibt mir das ein gutes Gefühl, ich habe eine Bekannte die laufend Leute unterstützt, wenn ich sie frage, warum sie das tut, sagt sie, das würde ihr gegen ihre Schuldgefühle helfen.

Ist das nicht vergleichbar mit dem früheren Ablass der katholischen Kirche ?

Interessant finde ich, dass Thema offtopic ist- was mich aber sowieso nicht stört, ich persönlich mag solche Entgleisungen und dass es aber in einem anderen Sinn nicht offtopic ist.

19.04.2021 23:01 • #82


Hoffnungsblick
Zitat von Calima:
Ich glaube nicht an Altruismus. Jede gute Tat erfüllt auch ihren Zweck für den, der sie tut.

Zitat von kritisches_Auge:
Ja, genau das denke ich auch.


Dem kann ich mich nur anschließen.

Für mich ist es gewissermaßen eine Binsenweisheit, dass alles was auch immer man tut, man auch für sich selber tut. Allein die Tatsache, dass ich handle ist schon der Beweis dafür, dass ich auch für mich aktiv werde. Bestenfalls haben auch andere einen Nutzen davon. Dann habe ich meinen Aktivitätsraum erweitert und es ist eine Win win Situation entstanden. Das war dann kluges Handeln, weil es beiden oder noch mehr Menschen nützt.
Das muss und soll nicht unbedingt mit bewusster Absicht geschehen, sondern kann einem automatisch richtigem Handeln entspringen. Es hängt davon ab, ob man ein erweitertes Bewusstsein hat, das andere einschließt - oder eben nicht.
Man kann auch berechnend, aus bewusstem Eigennutz anderen helfen, was unter Umständen vodergründig genauso effektiv sein kann, innerlich aber nicht.

Folgende Zitate weisen darauf hin, dass sehr wohl Bewusstheit über die Wechselseitigkeit altruistischen Handelns vorhanden war:

Zitat von moo:
Tendenziell schätze ich meine eigenen (!) guten Absichten (sofern vorhanden) am höchsten, da sie mein Erleben maßgeblich heilsam beeinflussen.

Zitat von Hoffnungsblick:
Am wirksamsten sind gute Taten , besonders für einen selbst,...

Zitat von Hoffnungsblick:
Heilsam sein ( wenn es einem gelingt), auch um selbst daran zu glauben,...


Soweit die bereits genannten Gedanken.


Zitat von kritisches_Auge:
dass Thema offtopic ist

Zitat von kritisches_Auge:
und dass es aber in einem anderen Sinn nicht offtopic ist



Offtopic ist das Thema hier nicht und ich sehe es auch nicht als Entgleisung, selbst wenn ich eine solche manchmal für notwendig halte.

Für mich geht es hier um das Thema Wenn das Herz wächst
Das interpretiere ich als eine Zunahme der Liebesenergie.

Man muss es eigentlich nicht erwähnen, aber jetzt halte ich es für notwendig: Selbstverständlich nutzt die Liebesenergie immer allen beteilgten Seiten, das heißt, sie ist selten ganz selbstlos, sondern eine intelligente Form des gegenseitigen Austausches. Andererseits ist echte Selbstlosigkeit im gleichen Sinne intelligentes Handeln, auch wenn sie als positiver Nebeneffekt womöglich dem Selbstlosen am meisten nutzt.

Ob gewachsene Liebesenergie ( Wenn das Herz wächst) nun die Form von ero., Philia (Freundschaftsliebe) oder Agape (selbstlose, nicht - sinnliche Liebe, Nächstenliebe) annimmt - es handelt sich immer um Liebesenergie.
Wir können immer selbst entscheiden, wofür und wie wir sie einsetzen.

20.04.2021 19:53 • x 1 #83




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag