Pfeil rechts

Hallo zusammen !

Meine Eifersucht macht mir und damit auch meiner Ehe sehr zu schaffen... Bis vor etwa 2 Monaten kannte ich den Dämon Eifersucht gar nicht... Eifersucht war nie ein Thema, noch in keiner meiner Beziehungen... bis zu einem, von mir verfluchten, Freitag..

Ein bisschen Vorgeschichte... meine Frau und ich sind seit nunmehr 11 Jahren verheiratet. Wir haben zusammen 2 Kinder im alter von 6 und 8 Jahren. Ich liebe meine Kinder und meine Frau sehr... nur über die letzten Monate, vielleicht auch Jahre hat sich das Gespenst Alltag langsam aber sicher in unsere Beziehung eingeschlichen. Der Sex wurde weniger.. Gespräche fanden immer seltener statt. Und so fing dann alles an nach Schema F abzulaufen..... Dies sind Erkenntnisse, die wir beide aus den folgend beschriebenen Vorfällen analysiert haben...

Es begann an einem Freitag Abend. Meine Frau ging mit Ihrer Freundin zusammen ins Fitness Center. Kurz zuvor sagte Sie mir, daß Sie danach noch etwas trinken gehe. In der annahme, daß Ihre Freundin dabei sein wird, verabschiedete ich beide mit den Worten Viel Spass und betrinkt Euch nachher nicht... Die Freundin schaute erstaunt und Antwortete Ich hab heute Abend keine Zeit... Nungut... nichts weiter dabei gedacht. Da meine Frau in letzter Zeit Probleme mit der Firewall Ihres PCs hatte, machte ich mir dran, die Sache zu beheben. Nach kurzer Diagnose stand fest, ein update muß her.
Gesagt getan. Webbrowser gestartet ... letzte Sitzung wird wieder hergestellt war dann zu lesen... und schwupps kurz darauf war die letzte Sitzung wieder hergestellt...

Posteingang bei Wer-kennt-wen : Hier meine Handynummer, ruf mich an, ich hab heute Abend ein Date und da können wir reden ... war da von der Hand meiner liebsten zu lesen... UFF war mein erster Gedanke... wer die WkWW Seite kennt, der weiss, daß im Posteingang auch geschriebene Nachrichten stehen und evtl. bei längeren Korrespondezen alle Nachrichten... Wie in Hypnose scrollte ich mich durch den Text... da war zu lesen Dann könnten wir uns in der Mitte in einem Hotel treffen, das wäre dann echtes fremdgehen ... da stand Ich weiß meine Gefühle momentan nicht zu deuten...
Und mir blieb die Luft weg !

Schnell den Browser schliessen... was ist passiert ? In welchem Film spiel ich da gerade mit ? WARUM ? WER? ...
Dies alles und noch mehr schoss mir durch den Kopf... und schon begann meine Phantasie ein Gemälde zu malen.... zugegeben ein sehr unschönes Gebilde von Fremdgehen, anderen Männern... von diesem Mann bei WkW....
Es folgten lange 3 Stunden, bis meine Frau wieder zu Hause war... und in diesen Stunden habe ich mir Kopf zermartert... wie spreche ich das nun an ? Ich kann Ihr doch nicht sagen, was da eben passiert ist..... am Ende denkt Sie ich kontrolliere sie.... NEIN.... nur nix davon sagen.... Aber es ansprechen muss ich es .. unbedingt !

Gesagt getan... einen Plan hatte ich schon... denn in letzter Zeit war unserer Sexleben wieder erwacht... jeden Tag, mit einer schier unersättlichen Lust, einfach hervorragend, schön !
Also sprech ich Sie an...
Als Sie dann die Tür herinkam, stellte ich Sie zu rede...:
Schatz, sag mal, ist alles in Ordnung mit uns beiden ? Mit wem warst Du trinken, wenn nicht mir Deiner Freundin ? Ist da jemand anderes ? so in etwa muss es gewesen sein... Sie versicherte mir, da ist nix und niemand.
Dann brachte ich zur Sprache, daß mir aufgefallen sein, daß sie ständig bei WkW chattet und den Monitor von mir wegdrehe... so wie wenn es etwas zu verbergen gäbe (ich sitze mit meinem Rechner direkt neben Ihr)... so langsam rückte sie mit der Sprache heraus :

Das ist nix.... wir chatten nur ... nett ... manchmal auch verdorben ..... das ist nur Kopfkino, mach Dir keine Sorgen
So redeten wir um den heissen Brei herum... Ende vom lied war, ich glaubte Ihr (dachte ich zumindest) und alles ist wieder OK....

Nun, ich muß nicht erwähnen, daß dieses Spiel weiterging... sie chattete oft... auch in meinem Besein (mit weggedrehten Monitor)... und in meinem Kopfpuzzle passten 2 Teile nicht ins restliche Bild.... nämlich die Worte, die ich (ich muß dies mit Nachdruck sagen) unabsichtlich lesen musste... Diese Worte (Fremgehen, treffen, Gefühle) liesen den Dämon Eifersucht wieder und wieder in unser leben... und viele Tränen, auf beiden Seiten wurden vergossen.
Immer wieder versicherte Sie mir, icgh bin für sie wichtig, sie liebe nur mich, und alles andere sei nur in Ihrem Kopf.

Schliesslich kam unser lang ersehnter Urlaub... von diesem erhoffte ich mir, dadurch daß sie ja nun keinen zugang mehr zum PC hatte, dass sich nun endlich alles fügen würde... Aber der verhasste Dämon tat wieder sein Werk... Sie könnte ja SMS schreiben mit Ihm..
passen würde es ja, sie verschwindet ja immer mal für kurze Zeit...
Naja, was soll ich sagen ? Der Urlaub war alles andere als Erholsam... nun zumindest kam es nicht zu eine Schuldzuweisung und folgenden Tränen... deis konnte ich immer wieder abwenden.

Der Urlaub war vorrüber und der trott holte uns wieder ein... Rechner an...WKW und chatten...
Nun muss man dazu sagen, daß meine Frau nur halbtags arbeitet und ab mittags erstam 1-2 Stunden alleine zu Hause ist, bis die Kinder da sind...
Da wurde natürlich die Zeit genutzt und dauergechattet...

Letztendlich hatte ich genug und beichtete von der Sache mit dem wiederhergestellten Posteingang und wir redeten lange und intensiv darüber und sie versicherte mir plausibel folgendes:

Da der Typ von WkW etwa 400km entfernt wohne und selbst in einer Beziehung ist, wäre ein echtes treffen gar nicht möglich... ausserdem will sie das ja gar nicht, da sie mich liebe.
Er wäre eben für sie da gewesen... zuerst haben sie nur nett geredet und irgendwann, sie kann sich nicht erklären wie, wurde über sex geredet und es hat sich ein spiel... ein rollenspiel zwischen den beiden entwickelt. Sie hatten sehr viel spass miteinander... sie fühlte sich gut dabei... sie war wieder sie selbst... Sie beschreibt es mir als eine Art Insel, in der sie nicht einfach nur funktionieren müsste. Also ganz das gegenteil zu dem, was sie den ganzen restlichen Tag erwartete.
Alles einleuchtende Punkte, plausibel und es klang alles ehrlich.
Aber die Tatsache, daß ein andere meiner Frau so nah gekommen war, liess mich nicht los.

Dann kam der Tag, der mich völlig aus dem Ruder warf...
Ich war am surfen auf WkW und stellte fest, daß der Typ nicht mehr in Ihrer Freundeslistze auftauchte... Auch seine Seite war sehr leer...
Also sprach ich sie am Abend darauf an, was da los sei.
Sie sagte, seine Freundin hätte auf seinem Handy eindeutige Nachrichten gelesen, die an meine Frau gesendet waren.... unter anderem ein Foto, seines besten Stücks.... nunja
Er hätte darauf hin den Kontakt einfach abgebrochen und würde sie nun igorieren.
Sie sagte mir, dies würde sie sehr traurig machen und sie fühlt sich nun schlecht..

...der Dämon regte sich... Wieso ist sie nun traurig ? Was fühlt sie für den Typen ? ... Was geht nun ab ?
Also wieder darüber geredet, daß ich das alles nicht verstehe... und wieder viele Tränen auf beiden Seiten...
Am nächsten morgen habe ich dann auf Ihrer Facebookseite einen Chat mit Ihrer besten Freundin gelesen (Ja, ich habe das wirklich getan...und ich hasse mich dafür !)

Darin erklärt sie Ihrer Freundin, daß Sie so etwas wie liebeskummer hat und nur weinen könnte. Da meine Frau Ihre Freundin besucht (seit heute), die über 500km entfernt wohnt schrieb sie noch: ausserdem hätten wir uns vielleicht getroff an dem Wochenende wo ich bei dir bin....
KLAPP ! Meine Kinnlade...der Dämon..... *KNALL*

Nu reichts !

Ab nach hause... vorzeitig von arbeit abgehauen und meine Frau zur Rede gestellt... WIE, WO, WARUM und WAS !

Sie hat mir dann erklärt, daß sie Ihn eh niemals getroffen hätte, sie ist doch nicht verrückt, jemand fremden zu treffen... wer weiss was das in wirklichkeit für einer ist..
Und sie mir nicht erklären könnte, was für Gefühle sie hätte... nur liebe wäre es keine.

Also wieder verpackt das ganze, abgenickt und alles war wieder in Ordnung

Denkste...

Da stehen wir nun...
Sie hat Ihren verlust noch nicht verarbeiten können... und mich piesakt immer wieder der Dämon... nur werden die Attacken immer fieser.. gemeiner und ungerechter meiner Frau gegenüber.

Und an diesem Punkt weiß ich nun einfach nicht mehr weiter...
Was ist nur los mit mir... Es leuchtet mir ja alles ein, was sie mir sagt..

Aber warum verfalle ich immer wieder in die Rolle des Eifersüchtigen Ar...
Ich bin doch gar nicht so (gewesen).. WARUM ?
Ich liebe meine Frau und möchte Sie nicht verlieren. Wenn das jedoch so weiter geht, dann werde ich Sie vertreiben... das weiss ich ganz sicher.

Heute ist der Stand der, daß mir bewusst ist, daß es gar nicht mehr um die Sache mit dem Typen geht...
Es ist ja in Wirklichkeit nix passiert... sie hat mit Ihm gechattet und ein paar schöne stunden Kopfkino mit Ihm erlebt... Das ich dadurch mit sicherheit profitiert habve, steht völlig ausser frage, denn der Sex ist seit dem einfach nur der Hammer ! Aber darüber will ich hier gar nicht schreiben

Mir ist bewusst geworden, durch recherchen im Internet, gespräche mit Freunden und lesen, lesen,lesen... daß es derzeit eigentlich nur noch um mein gekränktes ego geht.
Daß die Wurzel des Dämons meine Ängste sind... die Angst meine Frau zu verlieren... denn daß würde mir schwer zu schaffen machen, da Sie ein Geschenk des Himmels ist und daß beste, was mir in meinem Leben bisher passiert ist...
Ich weiss eigentlich, daß sie mich nicht körperlich betrügt. Daß sie den typen nicht treffen wird.... aber dennoch mach so nen Laden um das alles.
..... Und ich weiss nicht, ob ich es packen werde...
Ich weiss nicht, ob der Dömon nicht vielleicht wieder die Oberhand gewinnen wird..
Der letzte Eklat war gestern Abend und jetzt bin ich wieder der Meinung, daß alles OK wäre.... Ich habe einfach unendliche Angst, daß es wieder passiert.

Was soll ich nur tun ?

30.09.2011 19:15 • 20.12.2011 #1


10 Antworten ↓


Schade, daß keiner etwas dazu zu sagen hat... ich wäre für jeden Tipp dankbar...

02.10.2011 19:18 • #2



Meine Angst vor meiner eigenen Eifersucht

x 3


Über meine Antwort wirst du dich vermutlich kaum freuen können. Für mich ist das, was du als deine Lebensumstände beschreibst, ein totaler Wahn. Man redet mitienander, erfährt aber nichts und weint, die Frau chattet mit jemandem, dazu die kleinen Kinder, der Mann freut sich über wilden Sex, der auf das Konto eines anderen Mannes im Kopf der Frau geht...

Jeder zahlt die Zeche für die Art von Leben, das er sich eingerichtet und dafür, was er in Bezug auf seine Privatsphäre zugelassen hat. Davon wird dir niemand etwas abnehhmen können.

Und doch kann ich dir einen Rat geben: Schmeiß alles weg, fang neu an.
Vermutlich wirst du aber nicht wissen Wie und nicht verstehen Warum.

Liebe Grüße
Manava

02.10.2011 23:15 • #3


Uff, na denn...
Über solche Worte kann man sich ja nur freuen.
Keine Ahnung was Du Dir dabei gedacht hast, als du dies geschrieben hast...
Aber voll daneben, sorry.

Kritik kann konstruktiv sein, aber das ?

...

02.10.2011 23:40 • #4


Was meinst du denn mit voll daneben?
Dass ich die Situation falsch eingeschätzt habe? Wenn ja, wie wäre denn dein Résumé? Und falls du meinst mein Ratschlag würde daneben gehen - welche Ratschläge hast du denn so im Sinn, die man dir geben sollte?

Was ich mir beim Schreiben gedacht habe? Dass es immer gut ist, sich Gedanken zu den eigenen Einstellungen zu machen, anstatt sich vor deren Folgen zu fürchten..

LG Manava

03.10.2011 08:31 • #5


Hallo,

ich finde die Situation schon ziemlich ... naja beschissen triffts wohl am ehesten.

Zu erst: ich finde das Verhalten deiner Frau auch falsch dir gegenüber. Wenn sie sich unwohl fühlt im Alltag, sollte die erste Person, mit der sie darüber spricht Du sein! Was dann darauf folgt, sei dahin gestellt...

Ich würde sie fragen, weshalb sie sich an irgendeinen Fremden im Internet wendet und nicht mit dir über ihre Rolle im Alltag spricht.

Als nächstes würde ich persönlich (nun, ich bin eine Frau und sehe das wahrscheinlich ganz anders als du) das nicht so laicht nehmen, wenn meine Frau plötzlich im Bett wieder viel aktiver ist als zuvor, weil sie mit einem anderen chattet und sich wer weiß was vorstellt. Vor allem, da dieser Chatpartner sehr real ist und ich nehme an, er befriedigt sich in Gedanken an deine Frau. (wenn mein Freund das tun würde, würde ich vermutlich seinen PC aus dem Fenster werfen ^^)

Ich kann das schlecht einschätzen, wenn man Kinder hat und schon eine Weile zusammen ist und zusammen lebt, geht man vielleicht anders damit um, aber ich glaube, ihr sprecht entweder zu wenig miteinander oder auf die falsche Art und Weise.
Wenn ich mit meinem Freund nicht weiterkomme, schreib ich einfach auf, was ich nicht im Gespräch firmulieren kann...
Sag ihr, wie du dich dabei fühlst (oder chatte es, wenn das besser funktioniert).

Ich wünsch dir alles Gute!

30.11.2011 13:04 • #6


Hallo golgoth,
ja, ja Marnava, vielleicht etwas voreilig alles wegzuschmeißen.
Wenn die Ehe ja bis heute recht normal verlief, Kinder da sind und noch Gefühle für den Anderen lohnt es sich der Ehe noch eine Chance zu geben.
Ich kenne die Frau von golgoth nicht, aber vielleicht hat sie sich ja nur geschämt ihrem Mann ihre Bedürfnisse so offen zu gestehen. Mit einem Fremden virtuellen Partner läßt sich halt hemmungsloser über die wildesten Fantasien chatten. Mein Tip spreche nochmal mit deiner Frau über ihre Wünsche (auch in sexueller Hinsicht), kauf Dir ein prepaid Handy(ohne das deine Frau die Nummer kennt) und schick deiner Frau selber schmutzige sms. Man muss die Wünsche des Anderen auch respektieren und sofern möglich auch mittragen.
Getreu dem Motto
austauschen - helfen - aufmuntern

wünsche ich Dir goloth die Kraft die schlechten Gedanken aus deinem Kopf zu löschen. Versuche deine Frau zu verstehen...

Liebe Grüße
zeloth

30.11.2011 16:12 • #7


Hallo golgoth,

entschuldige bitte, aber ich finde es einfach aberwitzig, was ihr beide da macht.
Ja auch du, indem du dir Eifersucht vorwirfst und dir tausend Entschuldigungen für das Verhalten deiner Frau suchst. Was solltest du denn in dieser Situation sonst empfinden?

Mic33

19.12.2011 21:42 • #8


Ich melde mich dann auch mal zu Wort...
Kommt mir sehr bekant vor, Deine Geschichte...Zieh die Kinder ab und Du hast ne vergangene Beziehung von mir,mit mir in der Rolle Deiner Frau.
ICh war 7 Jahre mit dem Mann zusammen,habe ihn niemals betrogen, habe aber das letzte Jahr in unserer Beziehung mehr Zeit im Internet verbracht als mit meinem Freund.
Ich habe auch bei WKW alte Freunde wieder getroffen,und auch einen ehemaligen Jugendschwarm,mit dem ich anfangs tatsächlich nur rein freundschaftlichen Austausch hatte.
Wir mochten uns schon zu Schulzeiten und haben uns dann 15 Jahre aus den Augen verloren.
Unser Kontakt wurde über einen kurzen Zeitraum immer enger, dann täglich permanent.Wenn nicht auf dem Rechner, dann auf dem Handy (wir mussten ja auch arbeiten).
Ich habe mir in dieser Zeit eingebildet,total verliebt zu sein.Ich schreibe deshalb eingebildet weil es für mich eine Flucht aus den brach liegenden Gefühlen in meiner Beziehnung war.
Mein damaliger,realer Freund und ich haben nie viel gestritten, haben sogar viel geredet und uns sehr respektiert, aber Leidenschaft,Romantik und Herzklopfen waren schon lange kein wirkliches Thema mehr.
Auch bei meiner Internetliebe war eine Frau und eine Familie im Spiel und nachdem unsere Beziehungaufgeflogen war, gab es viele Tränen,Streitereien,Diskussionen und Versuche,zu retten, was nicht mehr zu retten war.
Es muß bei Euch nicht genau so enden.Aber:Wenn Deine Frau dauernd chattet und sich ihrem Kopfkino hingibt, dann fehlt ihr etwas!Vielleicht Euch Beiden.Und vielleicht ist es an der Zeit offen miteinander zu reden.Und zwar ganz offen.Egal ob es ungewohnt,peinlich,schmerzhaft oder Sonstwas ist!Da müsst ihr duch wenn ich ne Chance haben wollt!
Euch gegenseitig nur Halbwahrheiten zu sagen um einander icht zu kränken oder zu verletzen, das bringt KEINEM von Euch etwas!Und eine Trennung tut viel mehr weh!
Schafft Euch nen ruhigen Abend und redet!Weint,schimpft,lacht...Aber seid ehrlich und macht Was draus!
Ich bin mittlerweile in keinem Netzwerk mehr.Realität ist Das, was ich bevorzuge.Das ist mir klar geworden.Und meine Freunde, die wissen wie sie mich erreichen...
Ich drücke Euch die Daumen!

20.12.2011 12:25 • #9


Hallo Golgoth,

wie sieht es denn inzwischen bei dir aus?

Liebe Grüße!

20.12.2011 22:32 • #10


Dem was Helplessness geschrieben hat, ist nichts hinzuzufügen!
Ich hoffe bei euch hat sich einiges tun können?

20.12.2011 23:54 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag