Pfeil rechts

Hallo, ich grüß Euch.......
ich habe schon Einiges geschafft im Leben und ich spüre dass die Zeit nun reif ist, mich mit
meinem (letzten?) Schwachpunkt, der Eifersucht auseinanderzusetzen und ich habe mir das Ziel gesetzt wie mein Betreff aussagt, die Hintergründe zu verstehen und aufzulösen.

Im Prinzip läuft es immer gleich ab. Ich lerne jemanden kennen, wir verstehen uns, spüren die gegenseitige Zuneigung und lieben uns.
Statt nun darüber glücklich sein zu können, kommen die Gedanken, die Zweifel ob meine Partnerin ebenso empfindet wie ich. Obwohl ich Offenheit und Vertrauen in einer Beziehung
als Voraussetzung wünsche, bin ich es, dem das Vertrauen plötzlich schwer zu schaffen macht, bis hin zum Mißtrauen kann es führen. Mir geht es dann nicht gut.
Mehrmals habe ich Beziehungen zu diesem Zeitpunkt beendet, mit all den unschönen Begleiterscheinungen und bin natürlich auf Verständnislosigkeit gestoßen.
Ich denke dass ich mich dadurch schützen wollte vor Enttäuschungen. Es waren jedesmal schmerzhafte und auch tränenreiche Ereignisse.
An dieser Stelle möchte ich all jene um Entschuldigung und Nachsicht bitten, auch wenn sie es nicht erfahren, bzw. hier lesen.
Dieses Schlußmachen, Wiedervertragen hat sich in einer Beziehung mehrfach wiederholt.
Erst wenn ich meine Partnerin leiden sah war es für mich dann der Beweis, sie mag mich, ihr ist unsere Beziehung auch ernst und alles war wieder gut, bis es sich nach einer Zeit wiederholte.
Bis heute habe ich mich damit regelrecht durch's Liebesleben gequält, mich bestraft und bei anderen wahrscheinlich großes Leid verursacht.
Nun habe ich eine Partnerin, der ich das nicht antun möchte, eigentlich wollte ich das nie, jemandem weh tun, weiß aber nicht, ob ich mich diesesmal unter Kontrolle habe, glaube eher nicht.
Lieben Gruß
Armin

17.03.2011 15:52 • 31.03.2011 #1


11 Antworten ↓


Servus Armin,
na dann nimm einfach mal an,Deine Partnerin liebt Dich wirklich ! Dann hast Du ja gar keinen Grund mehr zur Eifersucht. Ist auch fair Deiner Partnerin gegenüber sie nicht mit Eifersucht zu quälen. Wie Du ja selber schreibst leidest Du ja auch sehr darunter, stell Dir mal vor wie es der anderen Seite erst geht.
Ich wünsch Dir viel Glück in Deiner Beziehung und tu Euch beiden nicht weh.Vertraue ganz einfach einmal, laß es zu.

17.03.2011 17:32 • #2



Ich werde es schaffen

x 3


Hallo Armin...

... ansonsten unternehme mal ganz schnell etwas gegen Deine Eifersucht.... vielleicht am Besten mit einer Therapie... Nicht, dass es wieder knallt!!.... Das möchtest Du doch auch nicht...

Liebe Grüße

Marie

17.03.2011 20:57 • #3


Warum zweifelst Du immer an Deinen Partnerinnen und nicht an Dir sekber. Wenn Du wüßtest wer Du bist bräüchteste keine Angst zu haben das sie sich einen anderen sucht. Minderwertigkeitskomplexe vieleicht die Du Dir nicht eingestehen willst und deeshalb Dich selbst versucht über deine Partnerin zu definieren ??

Könnte Man(n) ja mal drüber nachdenken. Lass das mal so im Raum stehen

17.03.2011 21:15 • #4


Ich weiß wie du dich fühlst ....
Aber bei mir was es nicht ich der es beendet hat sondern er ...weil er nicht mehr konnte
Ich habe mich immer selber gefragt was er sich eigentlich antut ...und war froh das er es tat aber nun ist es zu spät...leider und aus diesem Grund will ich es jetzt auch schaffen mein Vertrauen und die Eifersucht in den griff zu bekommen ...

Ich hoffe deine Beziehung ist noch zu retten mach das beste draus ...

17.03.2011 22:11 • #5


Guten Abend, oder besser, gute Nacht,.........
über die bisherigen Antworten bin ich etwas enttäuscht, dennoch danke ich Euch für Rückmeldungen überhaupt.

@ DoMa:
Dein Rat ist sicher richtig, aber wenn es so einfach wäre hätte ich mich bestimmt nicht an Euch gewandt und um Rat ( Hilfe ) gebeten.

@ Marie van Klant
Danke für den Rat. Ich unternehme ja gerade etwas gegen meine Eifersucht, sonst hätte ich mich nicht hier bei Euch angemeldet.
Wenn keine besseren Ratschläge kommen werde ich mich wohl für eine Therapie entscheiden.

@ Ozonik
Das ist mal eine Antwort, mit der ich etwas anfangen kann, ich danke Dir.
Ja, recht hast Du. Klar zweifle ich an mir, allein bei mir liegt das Problem.
Minderwertigkeitskomplexe, die Angst benutzt und enttäuscht zu werden, dagegen habe ich bisher kein Mittel gefunden. Der Wille ist immer da, dennoch läuft es jedesmal nach einem bestimmten Muster ab.

@ Stern666
Liebe Stern, mein Mitgefühl für Dich. Laß' uns mit einem positiven Vorsatz an die Sache rangehen. Dabei können wir uns auch gerne austauschen. Wir werden es in den Griff kriegen, ich glaube fest daran.

Lieben Gruß an Alle
Armin

18.03.2011 02:11 • #6


@Armin....

Deine Minderwertigkeitskomplexe wird Dir hier wohl niemand nehmen können... Ein Forum kann allemal unterstützend wirken... Ändern kannst nur Du es für Dich im Endeffekt... Was hast Du denn erwartet?

Dass Du über Deine Probleme schreibst und DAS Allheilmittel gegen Deine Eifersucht findest...?? soooo einfach ist das ja nun auch nicht.. Das weißt Du auch.... Das wäre schön...

Ich verstehe nicht, dass die Leute meistens allergisch auf den Hinweis einer Therapie reagieren.. Sie möchten ihre Probleme los werden und denken, man kann sie so einfach mal wegzaubern... Bei Eifersucht spielt zum Beispiel auch Verlustangst eine große Rolle. U. a. - ehe man verlassen wird, verlässt man lieber... Ich kenne das Spiel zur Genüge... ... Es ist ja immer einfacher zu verlassen, als verlassen zu werden.. Stimmt´s??

Denk mal drüber nach...

Liebe Grüße

Marie

18.03.2011 07:01 • #7


Maria schreibt :

Deine Minderwertigkeitskomplexe wird Dir hier wohl niemand nehmen können... Ein Forum kann allemal unterstützend wirken... Ändern kannst nur Du es für Dich im Endeffekt... Was hast Du denn erwartet?

Was ich erwartet habe ?
Durch den Austausch mit Betroffenen erhoffe ich mir hinter die Ursache des immer gleich ablaufenden Musters zu kommen.
Ich alleine bin dafür verantwortlich und nur ich kann es durch Erkennen ändern.
Gegen eine Therapie habe ich grundsätzlich nichts, aber ist allein der Wille und das ernsthafte Arbeiten daran mit Eurer Unterstützung nicht auch Therapie ?

Ob verlassen immer einfacher ist als verlassen werden, ich kann es beim besten Willen nicht sagen.
Danke Maria für Deine Antwort und einen lieben Gruß
Armin

18.03.2011 09:50 • #8


Guten Abend, Armin!

Magst Du berichten, wie es Dir ergangen ist?
Bist Du ein Stück vorangekommen, hast Du was auflösen können?

Gab es inwischen einen Anlass, der Dir hätte zeigen können, wie Du reagierst und wenn ja, wie bist Du damit umgegangen?

Liebe Grüße, Mondin : - )

24.03.2011 20:42 • #9


Zitat von Mondin:
Guten Abend, Armin!

Magst Du berichten, wie es Dir ergangen ist?
Bist Du ein Stück vorangekommen, hast Du was auflösen können?

Gab es inwischen einen Anlass, der Dir hätte zeigen können, wie Du reagierst und wenn ja, wie bist Du damit umgegangen?

Liebe Grüße, Mondin : - )


Hallo, Armin, wie sieht es inzwischen aus bei Dir ... realisierst Du Deine Überschrift?

Ich wünsche es Dir, Mondin

30.03.2011 15:28 • #10


Hallo Mondin,
das mache ich ganz alleine mit mir aus. In diesem Leben werde ich keinen Grund mehr haben, eifersüchtig zu sein. Somit hat sich das erledigt.
Von diesem Forum habe ich mir eh mehr versprochen.
Also, bye, bye........
Armin

30.03.2011 20:57 • #11


Zitat von Armin:
Hallo Mondin,
das mache ich ganz alleine mit mir aus. In diesem Leben werde ich keinen Grund mehr haben, eifersüchtig zu sein. Somit hat sich das erledigt.
Von diesem Forum habe ich mir eh mehr versprochen.
Also, bye, bye........
Armin


Natürlich kannst und mußt Du selbst wissen, was Du erreichen willst, Armin.
Ich wollte Dir nicht zu nahe treten.
Dein Eingangsschreiben erweckte mir nur den Eindruck, es wäre Dir ernst damit.

Schönen Tag auch, Mondin

31.03.2011 08:38 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag