Pfeil rechts
13

Zitat:
Ich habe nicht auf das Datum geachtet und auf deinen Post von vor 6 Jahren geantwortet und dann wieder gelöscht.


Sorry das ich damit so viel Verwirrung gestiftet habe. Ich habe mich ein wenig gefreut, dass sich die Eifersucht und Verlustangst über die Jahre gebessert hat, wenn auch nur etwas. Das ist mir erst bewusst geworden, als ich meinen Beitrag gelesen habe.

Zitat:
Ich glaube, Du gehst zum Hausarzt und der ueberweist Dich dann zum Psychologen und das zahlt die Krankenkasse.

Vielleicht hattest Du eine schoene behuetete Kindheit und hast Angst, wenn du in der Partnerschaft bist, dass Du verlassen wirst.

Ich wuerde das mal in Angriff nehmen, denn das ist echt ein turn-off fuer jede Beziehung.

Ist auch gut, das mal mit Jemandem zu besprechen, der sich da besser auskennt. Du kannst nur Gewinnen!


Danke für den Tipp. Das werde ich auf jeden Fall in Angriff nehmen. Mich würde es ja selber nerven, wenn meine Partnerin so ist, wie ich es bin, von daher sehe ich das mit dem Turn-Off genauso

Eine behütete Kindheit hatte ich denke ich schon. Das mir das mal auf die Füße fällt war mir bisher nie so bewusst.

@ Fauda

Vielen Dank auch für deine Worte. Es ist eine verzwickte Situation. Das ich meine Partnerin nur besitzen möchte und sie nicht liebe sehe ich nicht so. Ich habe mir meiner Ex-Freundin eine sehr schöne Beziehung geführt, in der jeder seine Freiheiten hatte. Auch ich habe mal eine Woche Urlaub mit meinem besten Kumpel gemacht und Sie mit ihrer besten Freundin. Andererseits haben wir auch ganz viel gemeinsame Zeit verbracht. An Eifersucht war von meiner Seite aus nicht zu denken. Ich hätte diese Frau auch geheiratet, da ich sie geliebt habe. Mich wurmt es nur, dass es jetzt in der Anfangszeit wieder so ist, dass Eifersucht eine Rolle spielt. Vielleicht habe ich einfach Angst, dass Sie mich verlässt und zum nächst besten geht. Ich bin mittlerweile so weit zu sagen, dass es dann nicht die richtige ist und sicher eine kommt, die mich zu schätzen weiß. Aber manchmal habe ich Momente, da überkommt mich die Eifersucht, oder Verlustangst oder was denn nun ist.

Ich würde mich nicht als krankhaft eifersüchtig bezeichnen, da ich keinen richtigen Kontrollwahn habe.
Was genau mit mir los ist weiß ich nicht. Heute gehts mir den ganzen Tag super, ohne einen Gedanken an Eifersucht oder Selbstzweifel. Gestern sah es ganz anders aus.

Es fühlt sich wie Gefühlsschwankungen an. Ich weiß auch nicht was los ist.

Ich werde auf jeden Fall zu einem Psychologen gehen. Einen anderen Weg sehe ich auf längere Sicht nicht. Hoffentlich kann mir dort jemand helfen.

@ Mariebelle

KontrollWAHN kann ich ausschließen und den Rest (Stalking, Bedrohung) erst recht. So krass ist die Eifersucht nicht ausgeprägt. Zum Glück.

Danke für deine Worte. Meiner Freundin habe ich gestern davon erzählt, dass ich gelegentlich Eifersuchtsschübe habe und gerne mit ihr drüber reden würde, wenn es mal wieder so ist.

Sie fand es gut das ich darüber offen gesprochen habe und sie hat auch gleich ein wenig darüber erzählt, wann sie weshalb eifersüchtig wird.

03.12.2020 14:38 • x 2 #21


portugal
Ich finde es schon super, dass Du alleine mit Deinem Kumpel Urlaub gemacht hast. Ich weiß von vielen Frauen, dass sie es gerne haben, wenn jeder auch mal was alleine macht ohne Eifersucht.
Wenn das eine Beziehung belasten würde- ganz gleich von wessen Seite - dann ist das nicht die Richtige.

Ein Psychologe weiß auch, wo er Ansetzen muss und kann Dir echt gute Ratschläge geben. Ihr lernt Euch auch viel besser kennen, somit kann er Dir auch noch besser helfen.

03.12.2020 15:17 • x 1 #22