19

FeuerWasser

FeuerWasser


1035
880
Zitat von Daya:
ich bin in einer Beziehung die sehr emotional ist und es herrscht ein echtes Ungleichgewicht.

Das für sich schließt im Grunde schon eine beständige Partnerschaft aus, Probleme und Ärger ist daraus die Hauptkonsequenz.


Zitat von Daya:
Wir sind seit 2 Jahren in einer on-off-Beziehung (was so rein gar nicht in meinem Interesse ist, da ich eine Konstante möchte oder eben gar keine Beziehung)

Irgendwo muss es schon in deinem Interesse sein wenn du seit 2 Jahren dieses Konstrukt am Leben erhältst ohne die Konsequenzen zu ziehen.

Zitat von Daya:
Ich bin recht gestärkt in diese Beziehung gegangen

Dem möchte ich bei der Beschreibung der Situation wiedersprechen. "Gestärkt" sein schließt es aus sich auf einen Alk., Fremdgeher und eine on-off Beziehung einzulassen. Du wirst mit Sicherheit deine Anteile mitgebracht haben denn jemand der gestärkt und stabil ist würde sich auf eine solche Konstellation erst gar nicht einlassen. Ich habe den Eindruck, dass du dich für stabiler hältst als du wirklich bist.


Zitat von Daya:
Leute, ich will nicht mehr, das zerrt so unsagbar...er kommt aber immer wieder an, wird immer "lieber" diese Dinge passieren nicht mehr so extrem (aber sie passieren trotzdem noch), ABER er trinkt weiterhin...

Ich denke, dass es an dir noch nicht genug zehrt. Es geht dir lange noch nicht so schlecht, dass du einen Schlussstrich ziehst und für dich selbst sorgst. Es muss gesagt sein, er kann deine Grenzen nur aus dem Grund so überschreiten und mit dir so umgehen weil du es mit dir machen lässt und es ist deine Entscheidung wann du es beendest, nicht nur wieder temporär (on-off) sondern endgültig.

08.08.2018 10:53 • x 1 #21




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag