124

relinquished
Warum sollte man ein beschissenes Leben leben?

24.08.2019 07:45 • #21


Lottaluft
Du gehst doch eh nicht auf Hilfe ein also verstehe ich die Frage nicht

24.08.2019 07:58 • x 6 #22


Lara1204
Hast du niemanden? Freunde, Bekannte, Familie?

24.08.2019 08:26 • #23


Abendschein
Zitat von relinquished:
Warum sollte man ein beschissenes Leben leben?

Du gehst immer wieder neue Themen ein, machst neue Thread`s auf.
Die Frage ob Du Dein Alk. Problem in den Griff bekommen hast, übergehst Du.
Wie sollst Du neue Freunde kennenlernen?
Jetzt wieder die Frage was Du tun sollst, mit Deinen Suizid Gedanken.
Du weißt das das hier nicht erwünscht ist, diese Frage, warum stellst Du sie dann?
Das beschissene Leben kannst nur Du ändern, nur Du!
Für viele ist es kein einfaches Leben, hier. Wenn Du mal lesen würdest, dann wüßtest Du das.
Du bemitleidest Dich immer selber, statt mal Deinen A. zu bewegen und Dein Leben
in den Griff zu bekommen. Für wen ist das Leben leicht?
Hier gibt es soviele User, denen es nicht gut geht, die Körperlich krank sind.
Hast Du jemals einen Trost ausgesendet? Wenn Du Dich mal auf andere konzentrieren würdest,
statt immer nur über Dein beschissenenes Leben nachzudenken, würde es Dir vielleicht auch
mal besser gehen. Ich habe keinen Tipp für Dich wie Du Deinem Leben ein Ende setzen kannst.
Selbstmord kam für mich nie niemals in Frage, sei es noch so schwer.
Wer sagt das es einfach ist? Bewegen mußt DU Dich, das kann kein anderer für Dich tun.
Du hast schon soviele schöne, hilfreiche Antworten bekommen hier, von den Menschen,
aber keinen hast Du angenommen.

24.08.2019 08:52 • x 10 #24


Angor
Zitat von relinquished:
Warum sollte man ein beschissenes Leben leben?

Wenn Du so in dieser Art weiterschreibst, wird Dein Thema wieder gesperrt. Du willst doch eh keinen Rat und Hilfe von uns.
Zitat von relinquished:
Niemand kann mir helfen. Das "Such dir Hilfe"-Gedöns ist in dem Fall hier wirklich nicht mehr praktikabel.

Dann solltest Du vielleicht aufhören, hier rumzujammern, oder hilft Dir das?

24.08.2019 10:11 • x 3 #25


Miami
Zitat von relinquished:
Warum sollte man ein beschissenes Leben leben?

Um den Teil wo es wieder bergauf geht nicht zu verpassen.

24.08.2019 10:29 • x 3 #26


Kind-in-mir
In deinem Titel steht akute Selbstmordgedanken. Das nehme ich jetzt auch wörtlich, denn mit sowas spielt man nicht, schon gar nicht hier im Forum. Viele kennen das hier, aber es ist nicht grundlos unerwünscht, weil destruktiv und du haust Sätze raus, die nicht gehen. Mach endlich einen Entzug und hör auf rumzulabern . @Psychic-Team , bitte guckt, ob das noch im Rahmen ist oder ob ihr mit dem User mal Kontakt aufnehmt.

24.08.2019 10:42 • x 5 #27


relinquished
Kann ein Therapeut oder Arzt mir ne Freundin "verschreiben"? Nein. Also. Ich finde, die Ratschläge gehen halt etwas an der Komplexität der Sache vorbei. Hier wurde mir dann bloß vorgeworfen, dass ich so speziell ja gar nicht sein könne. 10 Jahre Einsamkeit und totale Isolation sprechen da eine andere Sprache. Und dann zu sagen, dass es wieder bergauf geht... Das ist doch alles relativ. Richtig glücklich werde ich doch nie. Was ist das denn für ein Auf und Ab? Mal richtig schei.ße und dann mal weniger schei.ße und dann wieder richtig schei.ße oder was? Es gibt gewisse Umstände, die verhindern, dass ich jemals ein glückliches Leben führen kann. Das ist das Problem. Alle Behandlungsversuche sind nur Schadensbegrenzung, ändern die Situation aber nur marginal.

Und was soll denn nicht im Rahmen sein? Ich habe ja nicht direkt vor, mich umzubringen. Ich hinterfrage bloß gewaltig mein Leben und dessen Sinn und ich suche Antworten. Und ich habe noch immer keine richtige Antwort bekommen auf die Frage: "Warum sollte man ein beschissenes Leben leben?" - WENN wir annehmen, dass es nicht mehr viel besser wird. Den Teil, wo es wieder bergauf geht, wirds nicht in der Form geben.

24.08.2019 11:31 • #28


Lottaluft
Und genau wegen solchen antworten wird Dir therapeutische Hilfe nahegelegt
Und glaub mir eine Freundin heilt dich nicht genauso wenig wie der alk es getan hat oder immer noch tut

24.08.2019 11:32 • x 2 #29


relinquished
Eine Freundin, Liebe, emotionale Nähe, sind aber wichtige Teile des Lebens, nach denen ich mich in der Form einer Freundin sehne. Wie gesagt, wer will mir dabei helfen? Man kann nichts reparieren, wenn man die richtigen Teile nicht hat.

24.08.2019 11:40 • #30


Lottaluft
Zitat von relinquished:
Eine Freundin, Liebe, emotionale Nähe, sind aber wichtige Teile des Lebens, nach denen ich mich in der Form einer Freundin sehne. Wie gesagt, wer will mir dabei helfen? Man kann nichts reparieren, wenn man die richtigen Teile nicht hat.



Ja aber hier Jammern hilft dir auch nicht also nimm dein Leben in die Hand und tue aktiv etwas für dich und dein Leben !
Du nimmst keinen Ratschlag an !
Aus dem Loch retten kannst du dich nur selber das wird keine Freundin tun und ich Zweifel auch stark daran das du in deinem Zustand aktuell in der Lage bist jemanden kennenzulernen geschweige den etwas aufrecht zu erhalten also Kümmer dich endlich um dich mehr als Dir das sagen können wir alle nicht

24.08.2019 11:43 • x 2 #31


Lara1204
Eins nach dem anderen.
Gehe erstmal zum Arzt, der wird dir eine Therapie vorschlagen. Wenn du erstmal in Therapie bist und es dir dann besser geht, dann gehst du auch mehr mit offenen Augen durch die Welt und lernst dann auch nette Menschen kennen. Die Freundin kommt dann ganz Automatisch. Es braucht halt wirklich Geduld!
Nicht immer alles auf einmal wollen. Eins nach dem anderen!
Die Therapie wird dir gut tun und dir auch beim Umdenken helfen. Du musst positiver werden!

24.08.2019 11:44 • x 1 #32


Abendschein
Zitat von relinquished:
Eine Freundin, Liebe, emotionale Nähe, sind aber wichtige Teile des Lebens, nach denen ich mich in der Form einer Freundin sehne. Wie gesagt, wer will mir dabei helfen? Man kann nichts reparieren, wenn man die richtigen Teile nicht hat.

Laß Dir helfen. Mach eine Entziehungskur. Dann sieht alles anders aus.
Was wären denn Deine Antworten, wenn das jemand anders fragen würde?

24.08.2019 11:47 • x 2 #33


Elisabeth0705
Wir kennen dein Leben und deine Umstände hier alle viel zu wenig und auch wenn du sie noch so konkret beschreibst ist es besser du redest direkt mit jemandem. Dass deine Lage keine leichte ist, das glaub ich dir sofort. Und dass du glaubst, dass es keine Besserung gibt, das glaub ich dir auch. Aber das ist das Wesen der Depression, dass sie dich das glauben lässt. Also such dir professionelle Hilfe, denn keiner kann dir hier die Fragen beantworten, die du stellst, nicht weil wir nicht wollen sondern weil es so keinen Sinn macht für dich.

24.08.2019 11:50 • #34


Kind-in-mir
Mein Eindruck: Du gibst sehr gerne Verantwortung ab an andere ohne selbst was tun zu müssen. Dir ist es auch offensichtlich recht wurscht wie es anderen geht oder welche Regeln hier bestehen. Du forderst sehr viel, aber was bist du selbst bereit zu geben? Wenn du daran arbeiten möchtest, mach Entzug, such die AA auf etc, aber benutze hier nicht andere. Ich zieh mich jetzt aus diesem Spielchen raus.

24.08.2019 11:56 • x 3 #35


relinquished
Die Frage ist, was ich noch geben kann. Bedenke, dass ich über keinerlei Ressourcen mehr verfüge. Ich bin psychisch wie physisch am Ende.

24.08.2019 11:57 • #36


Lara1204
Zitat von relinquished:
Die Frage ist, was ich noch geben kann. Bedenke, dass ich über keinerlei Ressourcen mehr verfüge. Ich bin psychisch wie physisch am Ende.

Dann gehe in eine Klinik! Wir können dir hier nicht helfen!
Wir haben hier alle unser Päckchen zu tragen!
Du nimmst nichts an, egal was hier wer schreibt.. Was wilkst Du denn? Das jemand von uns sich ins Auto setzt zu dir nach Hause kommt?!

So.. Ich ziehe mich jetzt auch hier raus.

24.08.2019 11:59 • x 3 #37


Kind-in-mir
Bedenke, du bist nicht der einzige Mensch auf Erden und auch andere machen Therapie und gehen in die Klinik etc, weil sie am Ende sind. Du hast immerhin seit Monaten die Kraft hier zu schreiben, dann kannst du auch ne Therapie und Entzug anleiern.

24.08.2019 12:02 • x 2 #38


Lottaluft
Zitat von relinquished:
Die Frage ist, was ich noch geben kann. Bedenke, dass ich über keinerlei Ressourcen mehr verfüge. Ich bin psychisch wie physisch am Ende.



Herzlich willkommen ich auch genauso wie alle anderen Mitglieder hier in diesem Forum deswegen gibt es das ja
Und Ressourcen kann man halt nur durch Therapie zurück gewinnen
Ich klinge mich auch aus du bist in meinen Augen sehr undankbar uns allen hier gegenüber und darauf habe ich keine Lust

24.08.2019 12:02 • x 6 #39


NIEaufgeben
Zitat von relinquished:
Kann ein Therapeut oder Arzt mir ne Freundin "verschreiben"? Nein. Also. Ich finde, die Ratschläge gehen halt etwas an der Komplexität der Sache vorbei. Hier wurde mir dann bloß vorgeworfen, dass ich so speziell ja gar nicht sein könne. 10 Jahre Einsamkeit und totale Isolation sprechen da eine andere Sprache. Und dann zu sagen, dass es wieder bergauf geht... Das ist doch alles relativ. Richtig glücklich werde ich doch nie. Was ist das denn für ein Auf und Ab? Mal richtig schei.ße und dann mal weniger schei.ße und dann wieder richtig ...

Mein Gott,du suhlst dich ja regelrecht im selbstmittleid...
Was meinst du eigentlich,das du der einzige hier bist mit einem Mist leben?der einzige der eine sch...s Vergangenheit hatt?der einzige dem es richtig schlecht geht?nein das bist du nicht...also hör auf dich im selbstmittleid zu baden...

24.08.2019 12:03 • x 5 #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser