Pfeil rechts

Hallo zusammen,

vielleicht bin ich in dem Unterforum hier richtiger - weiß jemand, ob man auch nach der 5. Therapiestunde noch irgendwie den Therapeuten wechseln kann? Oder wird das dann nicht mehr von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen?
Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht?

Liebe Grüße,
Larale

04.05.2012 02:43 • 18.05.2012 #1


11 Antworten ↓


So viel ich weiß kann man jederzeit den Therapeuten wechseln aber um sicher zu gehn kannst Du auch bei Deiner Krankenkasse nachfragen.

04.05.2012 09:35 • #2



TherapeutIn welchseln - möglich?

x 3


Ist denn schon der Antrag bei der Krankenkasse eingereicht worden oder waren diese 5 Stunden erst einmal Probestunden? Bei mir war es so, und dann konnte ich mich entscheiden, ob ich mitder Therapeuting weiter machen will oder nicht.

04.05.2012 13:36 • #3


Ich bin schon über die 5 Stunden und ich glaube der Antrag wurde die letzten Tage über eingereicht (gab da ein paar Komplikationen wegen Kassenwechsel).

Hast du denn gewechselt Violetta?

@Maggie46, hast du das gehört, oder woher weißt du?

Danke!

04.05.2012 18:53 • #4


Also ich bin mir sehr sicher wenn man mit einem Therapeuten nicht klar kommt das man dann wechseln kann evtl muß man eine kurze Pause einlegen bis der neue Antrag bewilligt ist.Aber bei Dir waren es ja erst 5 Std also die sogenannte Kennenlernphase.Denk nicht das es da größere Probleme geben wird zu wechseln.Ruf am besten gleich am Montag bei der KK an und teile denen mit das Du Dir einen anderen Therapeuten suchen möchtest,dann wissen die gleich Bescheid in Bezug auf Abrechnung.

05.05.2012 08:58 • #5


Also, ich habe insgesamt 3 Therapeuten ausprobiert, und ich bin bei der Dritten hängengeblieben, die ist wirklich super. Ich habe bei allen Dreien so ca. 4- 5 Probestunden gehabt. Bei der letzte Therapeutin habe ich dann gesagt, dass ich bei ihr eine Therapie machen möchte und dann wurde der Antrag eingereicht. Wenn ich mich recht erinnere, musste ich ihn sogar unterschreiben, aber ich weiß es nicht genau. WEnn du es genau wissen willst, ruf doch einfach bei deiner Krankenkasse an. Die können dir mit Sicherheit Auskunft geben.

LG
Violetta

06.05.2012 15:07 • #6


Hallo,

ich habe vor ein paar Wochen die Therapie bei einer Therapeutin beendet. In den Probesitzungen war sie mir durchaus sympathisch, weshalb ich mich für die Therapie bei ihr entschieden habe, aber nachdem der Antrag durch war entwickelte sie seltsame Methoden bzw. ging überhaupt nicht auf meine Probleme ein und hat mir ständig nur gesagt, was ich im Leben schon alles falsch gemacht hätte, aber nicht wie ich meine Probleme lösen kann.

Deshalb bin ich nach der 14. Sitzung zur Krankenkasse und habe dort mitgeteilt, das ich die Therapie nicht fortsetzen möchte, weil ich mit der Therapeutin nicht klar komme. Ich mußte mir dann nur von ihr ein Formular zuschicken lassen, wo sie aufnotiert hat wieviele Stunden sie mit der Krankenkasse abgerechnet hat. Das habe ich dann an die KK weitergereicht und nun kann ich woanders eine neue Therapie beginnen.

Ich weiß nicht, ob das von KK zu KK anders ist, aber bei meiner ging das jedenfalls. Hoffe ich konnte Dir helfen. Sprich das einfach mal bei Deiner KK an und nenne den Grund, warum Du die Therapie dort nicht fortsetzen willst.

Gruß,
Ripley

06.05.2012 16:22 • #7


Hallo,

vielen Dank für eure Antworten!

@Meggie, ich habe leider schon "über" 5 Stunden gehabt. Aber ich denke auch, dass das ja irgendwie gehen muss.

@Violetta, das ist sicher eine sehr gute Methode. Würde das beim nächsten mal sicher auch so machen. Wenn das nochmal geht. Werde das mit meiner KK die nächsten Tage mal abklären. Damals war ich einfach heilfroh, dass ich schnell einen Termin bekommen habe, weil ich schon 20 Therapeuten durchtelefoniert hatte. Den Antrag habe ich schon unterschrieben. Ehrlich gesagt war ich mir nicht sicher, aber ich konnte dort auch irgendwie nicht sagen hm, ich möchte doch nochmal überlegen... :/

@Ripley282, Danke! Genau auf so eine Antwort hatte ich gehofft Ich werde mit der KK telefonieren, aber das gibt mir schonmal Hoffnung!
Hast du mit der Therapeutin persönlich besprochen, dass du aufhören willst? Käme mir da ganz doof vor :/ Bei mir wird auch meistens nur davon gesprochen, was ich alles falsch gemacht habe, ohne Problemlösung... das macht mich nur noch mehr fertig

Liebe Grüße euch allen!
Larale

07.05.2012 23:30 • #8


Wenn die Kasse nicht gleich Verständnis hat, würde ich der Kasse sagen, dass das rausgeschmissenes Geld wäre, wenn du weiter zu derselben Th. gehen müsstest. Und dass deine Therapie noch länger dauern wird, wenn du bei ihr bleiben musst, weil sie dich so runterzieht. Dass das in beiden Fällen für die Kasse rausgeschmissenes Geld wäre. Sowas zieht meistens.

07.05.2012 23:36 • #9



Danke für den Tip! Daran hätte ich jetzt sicher nicht gedacht am Telefon, ist aber einfach wirklich die Wahrheit

Liebe Grüße!

08.05.2012 15:38 • #10


@Ripley282,

wie hast du das gemacht, warst du bei der Therapeutin und hast ihr das gesagt? Glaube das würde ich mich nicht trauen :/ Wie lief das bei dir?

Liebe Grüße!

17.05.2012 00:08 • #11


Michaellu
Hallo
Du kannst natürlich dein Therapeut wechseln,wenn du mit dem nicht zufrieden bist und du mit dem nicht Warm wirst,dich kann ja keiner zwingen,ich habe damals auch ein Paar Therapeuten gewechselt,es hat mit denen nicht hin gehauen,ich habe solange gesucht bis ich den oder die Richtige hatte.
Gruß: Michaellu

18.05.2012 22:52 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer