1

Acanthurus

Acanthurus

566
7
171
Mal ganz interessant. 50% der Bevölkerung trägt diesen Parasiten Toxoplasmose Gondii. Hauptwirt sind Katzen. Er kann sich im Gehirn und ZNS einnisten und psychiatrische Symptome verursachen.

Das gleiche gilt für den Bornavirus. Jahrzehntelang bleibt er getarnt/verkapselt im Körper und kann bei z.b chronischen Stress durch Imunschwäche aktiviert werden und sein Unheil im limbischen System(Gehirn)treiben, meißt in Form einer Mischinfektion mit z.b Herpesviren und Borrelien.



05.02.2018 17:24 • 17.02.2018 #1


4 Antworten ↓


petrus57

petrus57


13658
156
7333
Daran hatte ich bei mir auch schon gedacht. Habe ja auch eine Katze.

05.02.2018 17:26 • x 1 #2


Acanthurus

Acanthurus


566
7
171
Toxoplasmose Gondii findet sich auch auf Lebensmittel, Erdreich etc.

Der Bornavirus und seine möglichen Auswirkungen auf die Psyche bzw. ZNS wird aber weitestgehend von der Schulmedizin negiert.

05.02.2018 17:46 • #3


Acanthurus

Acanthurus


566
7
171
Epstein-Barr-Virus,

auch so ein listiges Ding.

Ab einen bestimmten Alter tragen ihn bis zu 98% der Bevölkerung in sich. Steht evtl. auch in Zusammenhang mit psychischen Erkrankungen. Problematisch wird es immer dann wenn eine Immunsuppression besteht, ausgelöst zb. durch anhaltenden Stress und andere Faktoren.

16.02.2018 21:03 • #4


Acanthurus

Acanthurus


566
7
171
Hat sich schon mal jemand darauf testen lassen, oder wurde ärtzlicherseits mal in Verbindung mit Erkrankungen darauf hin gewiesen?

I.d.R kommt es bei Ansteckung zu grippeähnlichen Symptomen, die aber normal abklingen. Von allein kommt daher sicher niemand drauf.

Der Virus ist dann meist lange Zeit, oft sogar lebenslang inaktiv. Er kann u.U natürliche Schutzmechanismen der Immunabwehr, wie Fieber unterdrücken, was widerum Infektionen mit anderen Errgern, Bakterien, etc. begünstigt.

17.02.2018 13:56 • #5



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag