Pfeil rechts

Seit vier Monaten nehme ich Pantoprazol 40mg. Eine der vielen Nebenwirkungen sind Depressionen und ich glaube , es hat mich voll erwischt. Wer hat auch diese Erfahrung gemacht und kann mir berichten?

04.04.2014 14:18 • 12.04.2014 #1


8 Antworten ↓


Hallo Evelinchen !

Habe auch schon mal dieses Medi nehmen sollen, aber da hatte ich schon meine jetzigen Beschwerden. Kann also nichts so richtig darüber sagen. Nur das es mir bei meinem Magendruck nicht geholfen hat. Wofür hast du denn das verschrieben bekommen?

LG Charly

05.04.2014 18:16 • #2



Pantoprazol und Depressionen

x 3


Ich habe als "Grundlage" meiner GA eine Menge psychosomatisch bedingter Erkrankungen gehabt. Unter anderem nächtliches Aufsteigen der Magensäure mit Erbrechen und dauerhaftem Hungergefühl....auf fas Medikament verstärkte sich das Depressionssymptom noch. Weil das Pantoprazol nicht half, kam mein damaliger Gastroenterologe darauf, ich solle doch mal einen Arzt für psychische Probleme konsultieren. Hab den Rat beherzigt und Medikamente für die Psyche bekommen. Nach 2 Wochen waren die Magenprobleme vollkommen weg und Pantoprazol auch... Gottlob. Das Zeug hat bei mir auch Haarausfall ausgelöst.

07.04.2014 16:05 • #3


Was heißt denn GA ( generalisierte Angststörung? ) und welche psychischen Medis hast du denn bekommen? Ich nehme seit 5 Tagen Lyrika weil ich diverse Medis für Depressionen nicht vertragen habe. Bin aber wie aufgedreht, innere Unruhe und noch immer Angstgefühle.

LG Charly

07.04.2014 17:16 • #4


Hallo...ja, GA ist Generalisierte Angststörung....
Ich bekommen schon von Anfang an Cipralex und Opipramol, das gegen die Angst. Ich komm prima damit klar...aber Vorsicht, jeder Körper reagiert anders.

07.04.2014 19:02 • #5


Sorry , daß ich heute erst antworte. Pantoprazol nehme ich wegen einer Refluxerkrankung. Entstanden sind die Beschwerden durch meine Angsterkrankung und ich versuche gerade die Tabletten auszuschleichen.

11.04.2014 20:26 • #6


Hallo, Evelinchen... Stimmt, bei mir war das auch ein Reflux psychischer Ursache.Ging mit den Nervenmedis schlagartig weg und seither sind so Refluxsachen Geschichte.

11.04.2014 23:15 • #7


Das freut mich sehr für dich. Da habe ich ja Hoffnung doch noch von dem Zeug wegzukommen. Es ist schon erstaunlich was die Psyche alles anrichten kann. Vor Jahren kam es bei mir zu einem Magengeschwür weil ich mir irgendwelche Krankheiten eingeredet habe.

12.04.2014 14:30 • #8


Vor allem, weil man sich 80 % von dem Quatsch einredet. Und dann für Ueug Nebenwirkungen riskiert, was nur im Hirn stattfindet. Ich hatte als NW Haarausfall, im Grunde wegen nix.

12.04.2014 15:01 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser