1

Timeless2017

Timeless2017

13
2
Hallo zusammen,

war wegen Depression/Schlafstörungen 3 Wochen in einer Akutklinik.
Da wurde ich mit Valdoxan behandelt, zuerst 25 mg, dann 50 mg.
Konnte dann auch wieder besser schlafen, dadurch auch körperlicher wieder fitter.
Bin jetzt zu Hause, Valdoxan exat seit 3 Wochen "in mir", bin unruhig, hippelig und im Kopf manchmal wie "Watte".
Schlaf ist recht gut, aber eine stimmungserhellende Wirkung merke ich null, eher noch schlechter geworden
Selbst Sport, viel Bewegung, Ablenkung helfen grad null.....
Weiss jeder verträgt die AD anders, trotzdem würden mich eure Erfahrungen mit Valdoxan interessieren, bzw hattet
ihr ein zweites AD zur Behandlung ? Oder welches AD hat euch geholfen ?
Lese oft dass Valdoxan nur in Sachen Schlaf hilft....

Wäre toll wenn ihr da eure Erfahrungen mitteilen könntet

Gruß Timeless2017

21.07.2017 17:19 • 22.07.2017 #1


5 Antworten ↓


Cati

Cati

8931
7
6794
Ich habe vor einem Jahr, ganz am Anfang meiner Behandlung, Valdoxan verschrieben
bekommen. Dabei hatte ich mit dem Schlafen eigentlich kaum
Probleme...weiß auch nicht, warum der Arzt auf Valdoxan kam.
Jedenfalls musste das Valdoxan nach 4 Wochen abgesetzt werden ( die Dosis, die
ich genommen hatte, weiß ich nicht mehr ), weil es mir echt mies ging : Angst, Angst,
Angst. Es war nicht auszuhalten.
Habe dann lange kein AD mehr genommen und seit 3 Monaten nehme ich
Escitalopram. Das vertrage ich sehr gut, hatte nur in den ersten 10 Tagen leichte
Probleme, aber war gut auszuhalten.

22.07.2017 10:10 • x 1 #2


Kathi 1970

Hab hier 2 Packungen liegen.

Und noch nicht eine Tablette genommen.

Hatte vorher genau recherchiert...

Wahrscheinlich zu genau...

Psych sagt, die sind total harmlos Frau Kathi, sonst würde ich sie Ihnen doch nicht aufschreiben..

Nunja...ich habe meinen Kopf zum selberdenken oder? Lieber nicht denken?

Hm...ich weiss es grad nicht.

22.07.2017 16:13 • #3


Timeless2017

Timeless2017


13
2
Hallo Cati,
danke für deine Antwort,wie hast du es abgesetzt ? Ausgeschlichen ? Nebenwirkungen ?
Hab gestern mal nur 25mg genommen, heute nicht ganz in Trance, aber gegen Abend zittrige Beine, Hände....wie Entzug, kann eigentlich daher kommen...
Hab auch da Gefühl ängstlicher geworden zu sein, und meine Depression gefühlt schlechter..

Hallo Kati 1970,
in der Klinik bekamen fast alle Valdoxan, eben wegen weniger Nebenwirkungen. Klar mit der Leber wusste ich, aber Blutuntersuchungen war ok.
Gegen was müsstest du es nehmen ?

22.07.2017 18:43 • #4


Cati

Cati

8931
7
6794
Ich hab es ausgeschlichen und fühlte mich sehr schnell besser.

22.07.2017 19:19 • #5


Kathi 1970

Zitat von Timeless2017:
Hallo Cati,
danke für deine Antwort,wie hast du es abgesetzt ? Ausgeschlichen ? Nebenwirkungen ?
Hab gestern mal nur 25mg genommen, heute nicht ganz in Trance, aber gegen Abend zittrige Beine, Hände....wie Entzug, kann eigentlich daher kommen...
Hab auch da Gefühl ängstlicher geworden zu sein, und meine Depression gefühlt schlechter..

Hallo Kati 1970,
in der Klinik bekamen fast alle Valdoxan, eben wegen weniger Nebenwirkungen. Klar mit der Leber wusste ich, aber Blutuntersuchungen war ok.
Gegen was müsstest du es nehmen ?


Gegen Depri.

Habe aber generell Angst vor NW, bei allen Tabletten. Antibiotika nehm ich auch nie.

Nur mein Bisoprolol für die Pumpe, dat muss.

Seh grad, du bist in Memmingen, ich war 6 Jahre in Weissenhorn, 20 km von Neu-Ulm. Grüss Gott.

22.07.2017 20:57 • #6



Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag