Pfeil rechts
3

Sandy44
Hallo,

Nehme schon viele Jahre Citalopram und seit ca. 6 Monaten Escitalopram. Früher nahm ich Abends noch Opipramol was ich aber absetzten wollte da die 2 Medikamente wohl laut Packungsbeilage und Apotheker nicht gut sind gemeinsam einzunehmen.

Meine Ängste sind gerade wieder schlimmer wegen meinen ES die ich seit neustem habe.
Deshalb meinte meine Ärztin ich solle abends 50mg Valdoxan nehmen. Aber ich habe gelesen, dass die hauptsächlich fürs schlafen verschrieben werden und mit dem Schlafen habe ich keine Probleme.

Nimmt jemand von euch Valdoxan auch gegen Ängste und bringt es was?

LG Sandy

18.01.2017 11:47 • 01.06.2020 #1


10 Antworten ↓


Ich hab eine ganze Weile Valdoxan genommen.
Weder Wirkung auf Angst, und auf Depressionen auch kaum.
Zum Schlafen mittelmäßig.
Abgesehen davon, dass man bei der Einnahme von Valdoxan engmaschig die Leberwerte kontrollieren sollte, kenne ich auch fast niemanden, der eine antidepressive Wirkung damit hatte.
Dass es bei Ängsten verschrieben wird, ist mir neu.

18.01.2017 14:47 • x 2 #2



Nimmt jemand zusammen Escitalopram und Valdoxan?

x 3


hallo!
ich nehme cipralex (escitalopram) und trittico.
durch das trittico bin ich viel ruhiger und ausgeglichen, habe auch keine angst.

18.01.2017 23:20 • x 1 #3


Sandy44
Hallo Nektarine,

ich habe gerade trirrico gegoogelt hört sich auch gut an aber ich denke, dass ich das nicht bekomme, da ich zur Zeit Herzrythmusstörungen habe die dort auch als Nebenwirkungen beschrieben sind.

19.01.2017 08:15 • #4


hallo!
hast du herzstolpern oder richtige rhythmusstörungen?
liebe grüße

19.01.2017 14:58 • #5


Sandy44
Hallo Nektarine!

Es hat geheißen, dass ich 386 Extrasystohlen im LZEKG hatte.
Weiss gar nicht dachte das wäre das gleiche!

LG Sandy

19.01.2017 17:08 • #6


Hallo!
ich habe auch herzstolpern, mal mehr mal weniger. trittico bekomme ich trotzdem ohne probleme. das herzstolpern ist dadurch auch nicht mehr geworden!

einen versuch ist es sicher wert. ob jetzt mit valdoxan oder trittico ist geschmacksache.

liebe grüße

19.01.2017 18:03 • #7


SucukMitEi

01.06.2020 10:17 • #8


Hallo!
Das sind ganz klassische absetzerscheinungen, die beim zu schnellen absetzen auftreten.
Es gibt Menschen, dir können recht flott ohne Probleme reduzieren und andere müssen sehr langsam vorgehen (10% alle 4 wochen).
Wie lange hast du das citalopram genommen?
Liebe Grüße

01.06.2020 10:47 • #9


SucukMitEi
Hab das Citalopram 2 Jahre durchgehend genommen. Wollte mir es in Tropfenform verschreiben lassen zum abdosieren, gibst aber wohl nicht mehr.

01.06.2020 11:08 • #10


Hallo!
Ich setze gerade escitalopram ab, das kann man super in Wasser auflösen und dann die entsprechende Menge trinken.
Google mal nach citalopram und wasserlösemethode.
Liebe Grüße

01.06.2020 14:44 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. med. Andreas Schöpf