Pfeil rechts
2

Conny96
Hallo alle zsm, ich wollte mal fragen ob jemand Erfahrung gemacht hat mit antidepressiva gegen Dpdr ? Ich hab gehört dass tianeptin wohl schon geholfen haben soll. Über antworten würde ich mich freuen.

03.01.2022 20:20 • 04.01.2022 #1


6 Antworten ↓


Also ich nehme abends um ein wenig zu entspannen, seit 12 Jahren 7,5 mg mirtazapin. Wirkt entspannend.

Nur weiß ich auch dass diese Zustände wenig erforscht sind und man nicht sagen kann, dass Medikamente dagegen helfen. Symptome werden durch ad aber gelindert.

03.01.2022 20:35 • #2



Antidepressiva bei DpDr

x 3


portugal
Hi Also mir wurde gesagt, ich muss es leider aushalten bzw. Medikamente, die das verschwinden lassen, gibt es nicht.

Nehme auch Mirtazepin, die DR/DP ist ohne Medikamente verschwunden als die Depressionen besser wurden.

Manch einer nimmt Stressbaelle, Wechselduschen.

Tut mir leid, Dir nicht mehr berichten zu können.

Sie sind aber IMMER verschwunden, ich hatte es so 6-7 mal. Immer über Monate.

03.01.2022 20:41 • x 2 #3


Genau, nur ist es halt so bei mir, dass ich gar nicht weiß ob ich diese Zustände habe oder nicht

Aber die Zwänge sind meistens verstärkt in so einer Phase. Daran merke ich dann mein stresslevl und auch diese Zustände. Wie momentan

03.01.2022 20:43 • #4


portugal
Zitat von Sliceice:
dass ich gar nicht weiß ob ich diese Zustände habe oder nicht

Du fühlst Dich als ob Du im Traum bist, glaub mir, sowas merkst Du.

Du fühlst Dich als ob Du Tag träumst.

Meine Klamotten sind ganz schwer.

Du fühlst Dich als ob Du von außen auf die Welt guckst und nicht teilnehmen darfst.

Du hörst Gespräche leiser und sie scheinen von weit her zu kommen.

Du kannst Dich kneifen und verspürst keinen Schmerz.

Du frierst und hast das Empfinden, Dein Körper gehört nicht zu Dir.

Kurz: wie ein Alien.

03.01.2022 20:51 • #5


Ich denke aber auch dass es bei jedem individuell ist aber nach deiner Aussage scheine ich ja keine zu haben )

03.01.2022 20:59 • #6


Conny96
Ich denke auch dass es individuell ist. Ich nehme aripripazol hab gelesen dass es schon geholfen haben soll. Bis jetzt weiß ich es noch nicht inwieweit es geholfen hat. Nehme es jetzt seit fast einer Woche. Dazu Beruhigungsmittel. Ich möchte auch morgen gerne meinen Arzt fragen ob er mir ein antidepressiva namens tianeptin verschreibt. Hab da auch schon gute Erfahrungen gelesen. Bei mir ist es nämlich so dass ich mich kaum zu einer Tätigkeit überwinden kann und wenn dann bin ich schnell überfordert. Hab keinen Weitblick für Dinge und sehe alles als Überforderung. Vor allem morgens muss ich erstmal klar kommen wer ich überhaupt bin und es fühlt sich teilweise so an als würde ich nicht wirklich existieren oder so. Schwierig zu beschreiben. Und ich frag mich einfach oft wer ich bin und das macht mir Angst. Es fühlt sich an wie eine bewusstseinserweiterung und damit verbunden die Angst dass es nie wieder weggeht weil wenn man es einmal weiß und dieses Gefühl hatte wie soll man es je wieder vergessen. Aber ich bete und hoffe dass es doch eines Tages wieder weg geht. Ich habe es jetzt seit ca 2 Monaten durch Canna. Konsum bekommen.

04.01.2022 09:24 • #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. med. Isabella Heuser