Pfeil rechts
2

Hallo Leute,
bin noch ganz neu hier, also entschuldigt bitte, falls ich etwas falsch machen sollte.
Kurz der Fall:
Habe auf einer Messe eine junge Frau kennengelernt, sie hat dabei kräftig "nachgeholfen" da ich zu Beginn kein großes Interesse gezeigt habe. ich habe mich auf der Messe sehr unwohl gefühlt und hatte eh die Schnauze voll von Frauen... ja und dann kam sie, hat mir ihr Handy-Nr. gegeben und wir haben fast den ganzen Abend gechattet.
sie hat gleich zu beginn zugegeben, dass sie mich sehr interessant findet, nach der Messe wiedersehen will und schade fand, dass wir uns erst am vorletzten Tag kennengelernt haben. sie wollte unbedingt eine Woche später in meine Stadt zu Besuch kommen (wollte dafür im Hotel übernachten)
am letzten Messetag konnte ich leider nur ab und zu kurz in einer Pause mit ihr flirten. aber es war ein wahnsinniger flow zwischen uns beiden, was ich in der Art bisher noch nie erlebt hatte. Das einzige war, dass sie sich nicht küssen lassen wollte. sie meinte, sie möchte mich erst "richtig" kennenlernen.
Auf ihrer Heimfahrt von der Messe haben wir noch öfters gechattet, bis Miternacht.
am nächsten Tag kam noch eine kurze Anfrage bzgl. eines anderen Ausstellers - und seitdem NICHTS mehr!
sie reagiert nicht auf Nachrichten, Anrufe, Mails... sie hat nur ein einziges Mal einen Post bei Facebook geliked, sie stalkt also vermutlich mein Profil.
Noch ein paar Infos aus den Chats und aus Facebook:
Sie hat einen anderen Namen als ihre Mutter, also vermutlich Trennung der Eltern (auch aus anderen dingen ersichtlich)
Sie erwähnte, dass es schrecklich sei, dass sich so viele Väter von der Familie trennen
Sie hat mir geschrieben, dass sie sich mich sehr gut mit einer kleinen Tochter vorstellen könne und ich einsehr herzlicher Familienmensch sei.
Ich bin übrigens ende 40, sehe aber wesentlich jünger aus, sie ist 28

Das alles wäre nicht weiter schlimm, sie hat mich allerdings wirklich sehr übel auf dem falschen Fuss erwischt, ich hab mich bis über beide Ohren in sie verliebt und schon nach zwei Tagen dieser völlige Kontaktabbruch... momentan geht es mir sehr schlecht und ich komme mir vor, als hätte man mich durch den Fleischwolf gedreht. dieses Nicht-reagieren macht mich wahnsinnig und ich begreife es nicht, weil das nicht mit dem Verhalten der zwei tage davor zusammenpasst.
Ich glaube nicht, dass sie mich vera... en wollte. da war ein Leuchten in ihren Augen, sowas kann man nur sehr schwer spielen, das war mehr als nur echt. sie hat auch immer wieder meine Nähe gesucht.
Zwei Sachen machen mich stutzig:
1. die Kuss-Verweigerung ("ich will dich erst richtig kennenlernen")
2. ich hatte mal eine kleine ero. anspielung im chat gemacht und geschrieben, dass ich ja schließlich nicht recht wissen könne, wie sie in diesem bereich tickt. sie antwortete mir, dass sie das selbst nicht so genau wisse.

ich weiß, die Infos sind etwas dürftig, aber vielleicht kann mir doch jemand helfen:
habe ich es hier mit einer pathologischen beziehungsängstlerin zu tun?
warum dieser massive Kontaktabbruch gleich zu Beginn?
Gibt es Strategien, diese "Mauer" zu durchbrechen? Z.B. mit fremder Nummer anrufen? Was kann dabei passieren?
Hat das ganze überhaupt einen Sinn?
vielleichthat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

27.08.2017 23:53 • 03.09.2017 #1


21 Antworten ↓


la2la2
Hey,
vielleicht ist ja irgendwas ganz schlimmes in ihrem Leben passiert - wäre die "harmlosere" Erklärung für dich, als dass die Frau bewusst alles ignoriert.
Warte 7-10 Tage (ab heute). Dann schreibt ihr ne SMS mit dem Inhalt (in deinen Worten): Hey, alles in Ordung bei dir? Meld dich mal LG .... 4-5 Tage nach der SMS noch 1x versuchen anzurufen.

Wenn dann immer noch keine Reaktion von ihr kommt: VERGISS sie. Dann taugt sie für ne Beziehung nichts - Frauen die schon harmlose SMS nicht beantworten (hoffe mal du hast ihr nicht geschrieben wie sehr du sie liebst und was du alles mit ihr machen willst....), werden auch in ner Beziehung nicht normal sein. Da sie sexuell sehr verklemmt zu sein scheint, wird auch keine schnelle Nummer drin sein - also kannst du auch ihre Handynummer löschen und sie vergessen.

28.08.2017 10:55 • #2



Kontaktabbruch gleich zu Beginn -Bindungsängste?

x 3


Luna70
Herzlich willkommen hier bei uns im Forum.

Ich fürchte, so genau wird dir das per "Ferndiagnose" keiner sagen können, ob die Frau tatsächlich Bindungsängste hat oder ob es andere Gründe gibt. Aber für möglich halte ich deine Vermutung schon. Das teilweise widersprüchliche Verhalten, die Familiengeschichte mit der Trennung der Eltern, auch das mit der emotionalen Nähe zunächst und der plötzlichen Schutzmauer passt dazu.

Das ganze hatte vielleicht eine Eigendynamik, solange ihr da auf der Messe zusammen wart und nachdem sie raus war aus der Situation, hat sich die Angst wieder gemeldet und unterbewusst reagiert sie mit Flucht.

Kann natürlich auch sein, dass sie gebunden ist und das Flirten mehr Zeitvertreib war, wobei ein Partner auf Facebook ja eigentlich erkennbar wäre.

Wenn deine Vermutung mit der Bindungsangst stimmt, ist zu viel Druck durch Kontaktversuche wohl eher kontraproduktiv. Dann wäre vielleicht etwas abwarten besser und noch einmal einen Versuch starten besser.

28.08.2017 11:14 • #3


OK, erst mal vielen Dank für die Antworten!

Klar sind "Ferndiagnosen" schwer bis unmöglich. Ich muss halt nur versuchen, für mich das Ganze einzuordnen was mir da widerfahren ist.

Das mit einem anderen Partner kann man wohl ausschließen... da haben wir explizit darüber geredet.
Dass das ein Zeitvertreib war - ich glaub's eher nicht. Klar ist einem nachts im Hotel langweilig, aber das war schon eine derart gezielte Kontaktaufnahme von ihr... und sie hat mir immer wieder gesagt, dass ich ihr total den Kopf verdreht hätte... und das Leuchten in ihren Augen das hatte etwas sehr sehr offenes, ungespieltes.

Im Chat hat sie mir geschrieben, dass ich eine so offene, herzliche Art an mir hätte, wie man sie heute kaum noch findet. Ich glaube fast, ich bin da mit meiner netten liebenswürdigen Art (unerotisch - ungefährlich?) im Sturm durch ihre ganzen Schutzmauern mitten in ihr Herz einmarschiert. Das mit der Eigendynamik könnte also passen.

Zu den Kontaktversuchen und dem Ablauf: wir hatten auf ihrer Rückfahrt noch gechattet, nachts 1.43 Uhr kam noch die Nachricht, dass sie angekommen sei, ich aber wohl schon schlafen würde. Am nächsten Morgen noch eine kurze Frage nach der Handy-Nummer meiner Standnachbarin (dort hat sie auch angerufen).
Dann hab ich nachmittags kurz gefragt, ob sie abends online ist, nachts 23.00 Uhr noch mal "hallo?" geschrieben - keine Reaktion.
Dann hab ich drei Tage später noch geschrieben, dass ich gerade das Hotel für sie raussuche, dass sie mir nicht aus dem Kopf geht usw. - keine Reaktion
Dann zwei Mal versucht, per Handy anzurufen - geht nicht ran.
Zwischendurch hat sie ein neues Selfie von mir bei Facebook geliked
Dann hab ich ein paar Tage später eine besorgte Mail geschrieben... sie hat's gelesen, aber nicht reagiert.

In ihrem Leben ist sicher nichts Schlimmes passiert, außer dass ihr das Gehalt nach der Messe gekürzt wurde, weil zu wenig Umsatz lief. Sie postet aber Fotos, wie schön es in Österreich bei der Arbeit ist (Bergblick).

Sie müsste übrigens täglich an mich erinnert werden, da ich ihr auf der Messe einige meiner Produkte geschenkt habe die sie auch begeistert benutzt.

Mein Problem ist halt, dass sie mich völlig auf dem falschen Fuss erwischt hat. Ich hatte extrem die Schnauze voll von Frauen, aber ganz tief in mir drin ist da halt schon die Sehnsucht nach Partnerschaft, Familie. mein bisheriges Liebesleben war auch sehr sehr unerfüllt, ich bin ein Spätzünder und so etwas wie eine glückliche Partnerschaft hatte ich noch nie. Klassisches Muttersöhnchen halt... Ich bin da übrigens sehr selbstreflektiert und arbeite seit einigen Jahren an mir. Ich habe auch schon viel geändert, aber der Weg ist sicher noch weit.
Mein Problem ist, dass man mir meine Unerfahrenheit förmlich ansieht und dass die Frauen das auch spüren. an diesem Punkt drehe ich mich halt leider im Kreis
Ja, und sie hat wohl ganz instinktiv diesen Mangel gespürt und die richtigen Knöpfe bei mir gedrückt. Das hat sie mir auch so geschrieben. Co-Abhängigkeit im Anfangsstadium. Und dann plötzlich dieser Kontaktabbruch das ist wie kalter Entzug. Mir geht's zwar schon etwas besser, aber mir dreht sich trotzdem jeden Tag der Magen um.

Ich werde mal ein paar Tage warten und ihr nochmals eine Whatsapp schicken. Soll ich explizit erwähnen, was ich bei ihr vermute? So á la "ich weiß, dass Du Angst hast, das spüre ich. wenn du Hilfe brauchst, bin ich für dich da!"
Dann noch ein paar Tage warten und dann rufe ich mit ner anderen Nummer an. vielleicht hilft DAS. hat schon jemand Erfahrungen mit dieser Vorgehensweise gemacht?


Falls das alles nichts hilft, bin ich halt wieder mal der Depp. Im Moment hab ich auch echt Torschlusspanik, weil mit Ende 40 wird's schon knapp, wenn man(n) Frau und Familie will und die Alternativen mau sind.

28.08.2017 15:31 • #4


Hey !

Ich glaube nicht, dass es für Sie Spaß gewesen ist. Evtl. hat sie gerade viel um die Ohren oder sie ist wirklich ängstlich... dann wird es schwierig. Ich bin selbst so "eine". Versuche aber da nun gegenzusteuern. Ich glaube, wenn man es selbst nicht erkennt und etwas dagegen tun möchte, dann wird es schon extrem schwierig. Typisch für Bindungsängstler, wer sich in diese verliebt rennt hinterher und dadurch läuft so eine Person weg. Nicht um dir weh zu tun. Es tut ihr viel mehr weh. Lg

28.08.2017 20:32 • #5


@mausbeer:
Also vielleicht noch als weitere Info:
Sie hat mich zwar bei Whatsapp auf der Messe so bissel hintenrum auf ihre trockenen Lippen hingewiesen (im Kontext: "ich würde gern geküsst werden")
Als ich sie dann außerhalb der Halle (ungestört und ohne Zuschauer) küssen wollte, wollte sie nicht. "Erst mal richtig kennenlernen!"
Und als ich zufällig ihr Piercing im Dekelletée gesehen habe meinte sie: "Sag mal, wo schaust Du denn wieder hin?"

Aber gut, dass Du selbst "so eine" bist... wie würdest du reagieren, wenn eine fremde Nummer auf Deinem Handy anrufen würde und plötzlich wäre ich es?

Im Moment habe ich einfach mal den Druck rausgenommen, möchte aber irgendwie trotzdem zu ihr durchdringen... was daraus wird, weiß ich nicht, aber irgendwie... es war halt schon ein irres Gefühl mit ihr zusammen, wie schon seit Jahren nicht mehr.

Druck rausnehmen, aber immer wieder in Erinnerung rufen... vielleicht mal in ein paar Tagen ne Mail "ich weiß, dass du Angst hast, aber ich würde Dir gern helfen!"

Kann es sein, dass die sich eine Fassade aufgebaut hat? Totale Hexe auf Facebook, aber in Wirklichkeit verletztes kleines Mädchen, das Halt und eine feste Beziehung sucht, aber nicht finden kann, und einfach so einen Mega-Bitch-Schutzschild aufgebaut hat? Ich meine, wenn es MIR schon so weh tut, was macht SIE gerade durch?

Deine Meinung als Betroffene würde mich sehr interessieren!

28.08.2017 22:58 • #6


Miral
Hallo soapman

Zitat von soapman4:
Mein Problem ist, dass man mir meine Unerfahrenheit förmlich ansieht und dass die Frauen das auch spüren. an diesem Punkt drehe ich mich halt leider im Kreis
Ja, und sie hat wohl ganz instinktiv diesen Mangel gespürt und die richtigen Knöpfe bei mir gedrückt. Das hat sie mir auch so geschrieben.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass sie es ehrlich meint, da es Dich ja voll erwischt hat, aber dieser kalte Entzug spricht meiner Meinung nach eher gegen eine ehrliche Situation.

Zitat von soapman4:
Sie hat mich zwar bei Whatsapp auf der Messe so bissel hintenrum auf ihre trockenen Lippen hingewiesen (im Kontext: "ich würde gern geküsst werden")
Als ich sie dann außerhalb der Halle (ungestört und ohne Zuschauer) küssen wollte, wollte sie nicht. "Erst mal richtig kennenlernen!"


Gegen einen Kuss, kann doch wirklich niemand etwas haben und schon gar nicht, wenn er durch die Blume herbei gesehnt wurde. Wobei das ja noch eher sein könnte, aber diesen kalte Entzug finde ich zu heftig. Dann auf Deine Anrufe und Nachrichten nicht zu reagieren, aber dann ein Bild von Dir zu liken finde ich dreist.


Zitat von la2la2:
Warte 7-10 Tage (ab heute). Dann schreibt ihr ne SMS mit dem Inhalt (in deinen Worten): Hey, alles in Ordung bei dir? Meld dich mal LG .... 4-5 Tage nach der SMS noch 1x versuchen anzurufen.
Du kannst ja mal den "Fahrplan" von lala ausprobieren, den finde ich echt brauchbar und realistisch.

Die Hoffnung zu haben, dass sie eine strake Schulter braucht und Du diese starke Schulter bist finde ich sehr verlockend und wünsche es Dir von Herzen, halte es aber eher nach ihrer Reaktion für fragwürdig.

Viel Kraft und ein gutes Gefühl für Deine eigenen Ängste und Bedürfnisse

28.08.2017 23:24 • #7


Hallo Miral,

ja, leider hat es mich voll erwischt, das ist ja das Schlimme. Wenn ich nur versucht hätte, sie anzubaggern und es wäre nur so ne halbherzige Reaktion gekommen, dann hätte ich mich bissel geärgert und das wär's gewesen. Aber sie hat#s echt drauf angelegt, mir Ihre Nummer zu geben, und dann während dem Chat immer wieder... ich sag mal.... das Gespräch in die "richtige" Richtung gelenkt. anfangs ein harmloser Chat, aber dann hat sie mir offen erklärt, dass sie mich interessant, toll und spannend findet udn es bedauert, mich nicht schon früher angesprochen zu haben.
Und am nächsten Tag haben auf der Messe echt die Funken gesprüht - der volle Wahnsinn, sowas hab ichn noch nie erlebt. Entweder, weil ich kaum Beziehungserfahrung hab und das nicht einordnen kann oder weil es wirklich außergewöhnlich war.
Das Einzige Problem ist (und das hat das wohl auch begünstigt) dass sie drei Autostunden entfernt wohnt. Vielleicht hat sie auch deshalb die Reißleine gezogen...
Spekulationen über Spekulationen und das macht mich halt fertig.
Dazu kommt diese furchtbare Perspektivlosigkeit in meinem Leben. Aktuell ist meine Situation sicher besser als bei vielen anderen, mir geht es finanziell hervorragend, aber meine ganzen Zukunftspläne kann ich allein nur schwer umsetzen.
Nur zur Info: ich bin selbständig, wohne aber momentan mit den Eltern zusammen, das Elternhaus gehört allerdings mir. ich habe allerdings früher im Studium auswärts gewohnt, bin dann wieder zurück in die Kleinstadt und fühle mich hier wie lebendig begraben. Das ist auch einer der Gründe, warum ich noch "daheim" wohne: Angst vor Einsamkeit. trotzdem bin ich auf Wohnungssuche, aber es gibt fast keine freien Wohnungen, und alles passende ist fast unbezahlbar.

Beruflich würde ich gerne mit der Firma weiter expandieren, aber ich arbeite mit meiner alten Mutter zusammen (ist praktisch, aber sie blockiert mich doch sehr stark). Außerdem geht jeden Monat ein großer Teil des Gewinns in den Unterhalt der Eltern. Das spart zwar Steuern, aber stattdessen zwei junge Mitarbeiter wären halt wesentlich besser für die Firma. ich habe zwar höhere Rücklagen, aber mit denen muss ich vorsichtig sein, weil da auch meine Altersvorsorge drin steckt.
Abgesehen davon ist mein Vater schwer krebskrank. Im Moment geht es ihm zwar gut, aber die letzten anderthalb jahre waren trotzdem die Hölle.

Zusammengefasst: mir geht es gut, aber ich führe nicht das Leben eines "normalen" end-vierzigers. Irgendwie bin ich nicht angekommen, kann mich nicht befreien und sehe jeden Tag das enorme Potential, das ich verschenke. ideal wäre hier eine Lebenspartnerin, das würde sehr viel helfen, aber allein schon meine Situation schreckt viele unbewusst ab. Aus der Situation komme ich aber ohne fremde Hilfe kaum heraus. ich arbeite momentan mit einer ehemaligen "Flamme" von mir ein wenig im marketing zusammen, halt nur ab und zu mal ein Telefonat, aber allein diese paar Minuten bringen mich extrem voran. wie wäre das erst bei einer Lebenspartnerin!
aber so wie im Moment drehe ich mich im kreis. und wirklich interessante Frauen finde ich hier in der Kleinstadt nicht. die meisten gehen nach dem Abi weg und kommen mit Familie Ende 40 wieder zurück.

Das mit dieser Frau hat mir für zwei Tage eine neue Lebensperspektive vorgehalten, wie eine Karotte für einen Esel. und dann der kalte Entzug, ich fühle mich gerade wie ein kurzgeschlossener Akku den man tiefentladen hat.
ich bin mir zwar sicher, dass ich aus dieser depressiven Phase wieder rauskomme (hab ich bisher immer geschafft).
Aber wo ist meine Lebensperspektive? ich wollte immer Frau und Kinder haben und den elterlichen betrieb groß ausbauen. aber nichts will mir gelingen

29.08.2017 00:41 • #8


Miral
Lieber Soapman

nach Deiner langen Ausführung scheint mir gar, dass Du die starke Schulter brauchst und im Prinzip gar keine starke Schulter anbieten kannst. Du hast recht, Dir geht es gut und doch Baustellen "ohne Ende". Riesensehnsucht nach einem "normalen" Leben eines end.vierzigers und keine einfache Lösung in Sicht. Da ist es ja nur verständlich, dass Du in ihr einen willkommenen Lösungsansatz siehst.
Versteh mich bitte nicht falsch, aber ich habe den Eindruck, wer Dich nimmt, hat Deine Eltern gleich mit eingekauft. Ich will gar nicht groß auf das Thema der Ablösung von den Eltern eingehen, denn das wirst Du am besten wissen, Jemanden zu wählen, der seinen Eltern verpflichtet ist und vermutlich immer wieder in Konflikt zwischen Partner und Eltern gerät muss man sich gut überlegen.
Zitat von soapman4:
Aus der Situation komme ich aber ohne fremde Hilfe kaum heraus.


Das scheint mir auch so, doch ob das eine Partnerin übernehmen sollte halte ich nicht für angebracht. Dazu würde mir eher eine Therapie einfallen.
Die Rettung durch die Partnerin lässt mich eher an etwas "typisch" weibliches denken, der Prrinz auf dem weißen Pferd, der uns aus unserer verfahrenen Situation befreit.
Ich kann Deinen Wunsch sehr gut nachvollziehen, halte ihn aber nicht für realistisch, zumal dann auch in Deiner Partnerschaft immer eine Art Gefälle ist/bleibt.

Mit Blick auf andere
Zitat von soapman4:
und wirklich interessante Frauen finde ich hier in der Kleinstadt nicht. die meisten gehen nach dem Abi weg und kommen mit Familie Ende 40 wieder zurück.
sieht Deine Situation vielleicht noch verfahrener aus.
Unerfüllte Sehnsüchte ist das schlimmste Gefühl das ich kenne. Und selbst, wenn Du in eine andere Stadt ziehst und beruflich alles umstellst, was gut für Deine Selbstständigkeit ist, ist es überhaupt keine Garantie, dass Du Deinem Traum von einer eigenen Familie auch nur einen Stück näher kommst. Damit sind wir meiner Meinung nach bei der Erkenntnis, dass trotz allgemeiner Überzeugung das Leben an bestimmten Punkten nicht kontrollierbar ist .
Jetzt nach Deinem kalten Entzug ist die ganze Situation noch schmerzhafter wie zuvor. Als sei der Ansatz einer Lösung ganz nah zum Greifen gewesen und nun geplatzt wie eine Seifenblase.
Hoffe in meinen Ausführungen war etwas brauchbares für Dich dabei.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und ein gutes Gefühl für Dich denn Du bist in diesem Szenario Hauptperson und es ist Dein Leben.

29.08.2017 09:36 • #9


Das mit der Seifenblase trifft es ganz gut, leider!

Den satz mit der starken Schulter würde ich umformulieren: jemand, der mir ein klein wenig den Rücken stärkt. die ganze belastung Firma, Eltern, Krankheit des Vaters ist einfach way too much für mich.
Ich kann momentan nur so eine Art "Notbetrieb" fahren. also den Routinebetrieb aufrecht erhalten, mehr nicht. In allen anderen Dingen bin ich zu verstrickt. Das Haus meiner Eltern habe ich denen abgekauft, damit es nicht der Pflegeversicherung in die Hände fällt. Das hat natürlich Geld gekostet. eine Wohnung würde auch noch Geld kosten, einen Haufen Geld sogar weil Wohnen hier relativ teuer ist, es sei denn ich ziehe in eine Bruchbude. natürlich könnte ich eine Weile von der substanz leben, aber dann kommt wieder das finanzamt und fragt nach der herkunft des Geldes. (ist zu 100% legal, aber nicht auf einem Konto, ich muss offiziell arm aussehen sonst ist schnell alles weg)

Und wenn ich dann in der eigenen Wohnung sitze, bin ich völlig allein auf mich selbst zurückgeworfen. und das bei meinem sozialen Umfeld... kaum jemand interessiert sich für mich, während ich früher an der Uni der partylöwe schlechthin war. ich hab#s jahrelang versucht, hier einen Freundeskreis aufzubauen, aber so richtig hat das nie geklappt, weil alle anderen Verheiratet sind und Kinder haben. ich passe da einfach nicht rein. ich bin zwar kontaktfreudig, lerne sehr gern neue leute kennen, aber ich spüre immer wieder dass man mich hier in die festgefügten kreise ungern aufnimmt.

In der Firma könnte ich natürlich Leute einstellen, dann hätte ich mehr Luft, aber auch hier wieder: wo kommt das Geld her? Und ich muss halt meine Eltern finanzieren aus dem Gewinn.

außerdem muss ich investieren, und nicht mein Erspartes in Mitarbeiter versenken.

Das mit der therapie hab ich mir schon auch immer wieder mal überlegt, mein Hausarzt sagt ja auch immer, ich sei "bemerkenswert selbstreflektiert". Aber ich hab eher den eindruck, dass ich mich da Stück für Stück in etwas reinmanövriert habe, wo ich nicht mehr rauskomme.

klar, man soll eine Frau nicht als Allheilmittel sehen. Aber bisschen hier und da Mithilfe in der Firma, z.b. auf Messen, abends mal gemeinsam Essen gehen oder am Wochenende etwas unternehmen oder nach einiger zeit ne gemeinsame wohnung... Halbe-Halbe wär das bezahlbar. Es ist ja gar nicht viel, was ich verlange. Nur mal hier und da den Akku bissel aufladen, nicht mehr einsam sein, das würde schon extrem viel bringen.

Jetzt aber mal zurück zu meinem akuten Problem: liest mausbeer noch mit?
ich versuche immer noch zu verstehen, oder wenigstens Kontakt mit ihr zu bekommen?
ich werd nochmal eine besorgte whatsapp schicken in den nächsten Tagen und wenn das nicht hilft, eine knallharte Entweder-oder-Mail in der ich sie massiv angehen werde. oder doch eher warten?

29.08.2017 16:40 • #10


Hey !

Also an s Telefon bei anonymer oder unbekannter Nummer gehe ich gar nicht erst ran. Zumal, wenn ich ahne, wer es sein könnte. Ich kann nicht erklären, was mich davon treibt, wenn mich jemand mag, aber es ist schrecklich ! Zumal man ja nicht aus Spaß Kontakt zu jemanden hat, sondern weil man sich gut versteht. Vor kurzem hatte ich wieder das Problem und dieser Mann hat mich am Arm festgehalten um mit mir zu reden oder so. Ich kann dir gar nicht sagen, wie schrecklich das gewesen ist. Noch schrecklicher ist, dass er ständig schreibt und mir Vorwürfe macht. Diese Vorwürfe machen alles - wirklich alles nur noch schlimmer! Ich habe ihm keinerlei Hoffnung gemacht ! Wir hatten lediglich über eine Organisation Kontakt - sonst privat haben wir uns nie getroffen. Wir haben uns nur gut verstanden - mehr nicht. Er meinte ich hätte ihm Zeichen gegeben?! Habe ich definitiv nicht ! Im Internet postet er ständig solche Liebessprüche usw. Wie schlecht es ihm geht. Das ist der reinste Horror für mich. Ich habe ihn teilweise blockiert, soweit es geht und ich versuche jeden Kontakt ihn über den Weg zu laufen zu unterbinden. Er ist sogar zu mir gekommen, da wurde mir so übel- ich musste mich so zusammenreißen. Kann sein, wenn du ihr sagst, dass du weißt, dass sie Angst hast, total blockiert.

Wichtig interpretiere nix in irgendwelche Aussagen von ihr! Sie meint alles so wie sie es sagt! Ich habe immer das Gefühl, man hört mir nicht richtig zu. Sie sagt - erstmal richtig kennenlernen - dann hör dadrauf. Nix interpretieren.

Und versuche ihr nicht zu sagen, dass du ihr helfen willst. Das geht gar nicht. Wenn sie selbst nicht wissen sollte, was los ist. Erwähne nix davon, dass es dir schlecht geht oder ähnliches und mach ihr bitte keine Vorwürfe.

Schwierig ich weiß. Oftmals verlieben sich Menschen in Bindungsängstler, die selbst unter Verlustangst oder ähnliches leiden. Sobald diese merken, dass sie jemanden verlieren klammern diese regelrecht und das ist wohl das schlimmste, für einen bindungsängstlichen Menschen. Vielleicht guckst du auch mal bei dir selbst, ob du nicht lernen musst nahstehende Bezugspersonen loszulassen. Ich für mich sage mir immer, dass jeder irgendwann mal gehen wird - sei es durch Tod oder weil jemand das möchte. Das ist einfach so.

Was mir noch aufgefallen ist. Ihr habt 20 Jahre Altersunterschied ? Das ist etwas unrealistisch, dass das funktioniert .

29.08.2017 17:55 • #11


la2la2
@mausbeer : Ist wirklich interessant mal das Ganze aus der Sicht einer Betroffenen zu lesen.

Zitat von mausbeer:
Noch schrecklicher ist, dass er ständig schreibt und mir Vorwürfe macht. Diese Vorwürfe machen alles - wirklich alles nur noch schlimmer!

Verursachen diese Kontaktversuche eher eine Abneigung gegen diesen Mann oder löst das eher einen inneren Konflikt in dir aus, dass du eigentlich schon gerne diesem Mann näher kommen möchtest, es aber nicht kannst?

Hat es bei dir jemals mit einem Mann geklappt, dass ihr euch näher gekommen seid? Falls ja, woran lag es?

29.08.2017 18:13 • #12


@la2la2

Manchmal tut mir der Mann einfach nur Leid. Aber in erster Linie Abneigung ! Totale Abneigung.

Klar bin ich schon einem Mann näher gekommen, aber ohne jegliche Gefühle! Ich hatte würde ich das nennen eine Vernunftbeziehung über 7 Jahre. Dieser Mann hat mich aber schlecht behandelt. Ohne Respekt oder ähnliches.

Wenn der Mann nichts von mir will - oder Gefühle zeigt- dann mag ich den. Klingt blöd ist aber so.

Eine Beziehung mit einem Mann, welcher mich wirklich liebt, hatte ich nie.

Zur Zeit versuche ich das zu ändern, aber ich gehe davon aus, dass dieser Mann es nicht ernst meint... weil alles darauf hindeutet. Keine Ahnung wie ich reagiere, , wenn er doch mal ernste Gefühle zeigen würde.

29.08.2017 18:39 • #13


@mausbeer
Bei mir war es keine Abneigung die ich bei ihr gespürt habe, ganz im Gegenteil. SIE hat alles angefangen und wesentlich mit vorangetrieben.

wie würde es auf Dich wirken wenn ich per Whatsapp schreiben würde: "schade, dass wir während der Messe keine Zeit hatten uns übrhaupt kennenzulernen. hast du nicht einfach mal Zeit für einen Kaffee auf halbem Weg?" Also mal bewusst den Druck rausnehmen?
ihr auch einfach mal schreiben, dass ich befürchte sie zu sehr bedrängt zu haben?

ich kann mich da sogar sehr gut hineinversetzen in Deine Lage (verstehen kann ich es nicht, aber mich hineinversetzen.)

Zitat:
Wichtig interpretiere nix in irgendwelche Aussagen von ihr! Sie meint alles so wie sie es sagt! Ich habe immer das Gefühl, man hört mir nicht richtig zu. Sie sagt - erstmal richtig kennenlernen - dann hör dadrauf. Nix interpretieren.

Was sie mir definitiv geschrieben hat ist, dass sie sehr an mir interessiert ist, mich unbedingt wiedersehen will und dutzende Male wie toll und faszinierend sie mich findet. Es hat extrem geknistert bei beiden, sowas spürt man.
Vielleicht hätte ich ihr nicht schreiben sollen, dass sie mir nicht mehr aus dem Kopf geht udn ich sie wiedersehen will?das war drei Tage nach Kontaktabbruch... da wusste ich noch nichts von BA

Unter welchen Bedingungen würdest Du dich SO wohl fühlen, dass du wieder einen Kontakt zulassen würdest?

Den Altersunterschied habe ich immer im Blick, klar merkt man sowas auch... aber das muss man m.e. ausprobieren. ich schließe nie von vornherein etwas aus.

29.08.2017 21:50 • #14


Sorry, konnte es nicht mehr ändern..
Zitat:
Wichtig interpretiere nix in irgendwelche Aussagen von ihr! Sie meint alles so wie sie es sagt! Ich habe immer das Gefühl, man hört mir nicht richtig zu. Sie sagt - erstmal richtig kennenlernen - dann hör dadrauf. Nix interpretieren.

Was sie mir definitiv geschrieben hat ist, dass sie sehr an mir interessiert ist, mich unbedingt wiedersehen will und dutzende Male wie toll und faszinierend sie mich findet. Es hat extrem geknistert bei beiden, sowas spürt man. Der entscheidende Unterschied zu dem was Du erzählst ist, dass sie mir definitiv Hoffnungen gemacht hat. Sie wollte sich unbedingt wieder mit mir treffen. SIE war ganz massiv die treibende Kraft dahinter.
Vielleicht hätte ich ihr nicht schreiben sollen, dass sie mir nicht mehr aus dem Kopf geht udn ich sie wiedersehen will?das war drei Tage nach Kontaktabbruch... da wusste ich noch nichts von BA. aber das war inhaltlich nichts Anderes als das, was ich ihr vorher schon geschrieben hatte und das kam bei ihr super an!

29.08.2017 22:06 • #15


Hallo Leute,
wollte euch kurz informieren, wie die Geschichte weitergeht:

ich hab tatsächlich vor zwei Tagen bei ihr angerufen, mit einer anderen Nummer. Sie war zunächst total überrascht, an der Stimme hat sie mich nicht erkannt, dann wusste sie aber schon, wer ich bin. Sie war wohl gerade im Ausland, weil dort ihre Oma verstorben war und die Beerdigung war.
Hab ihr dann gesagt, dass mir das sehr leid tut, ich mir sorgen um sie gemacht habe weil sie sich nicht meldet und das Ganze dann realtiv schnell beendet, weil ich das niederschwellig halten wollte.

Gestern kurz gechattet, hab ihr erzählt dass ich zufällig genau an DER stelle war, wo wir uns zuletzt mit einer Umarmung verabschiedet hatten. Antwort: "Ja, war eine süße Verabschiedung". Hab ihr dann noch kurz erzählt, dass ich bald einen riesigen Geschäftsabschluß machen werde, da hat sie geschrieben: "Wow, unglaublich, das hast du aber auch verdient udn ich helfe dir gerne mit allem was ich tun kann". Dann noch ein zwei Belanglosigkeiten und weg war sie....
Also Kontakt, aber das Begeisterte von vor 14 Tagen fehlt völlig...

Mal ne Frage an die Erfahrenen hier: könnt ihr das einordnen? Wäre für eine Antwort dankbar!

02.09.2017 23:37 • #16


BellaM85
Hi!
Ich ordne es so ein das sie eigentlich keinen bock mehr auf dich hat, warum auch immer wird sie sicherlich eh nicht wirklich zugeben und das ihre Antworten so waren ist, weil sie a. Freundlich bleibt und b. Dir nicht direkt vorm Kopf stoßen will indem sie dir direkt sagen würde das sie eigentlich keinen bock mehr hat.
Ich hab auch schon mal so reagiert wie sie, anfangs total euphorisch und alles war toll und zack irgendwann keine lust mehr gehabt auf weitere Kennenlern Treffs, war ähnlich drauf wie sie dann


Ich würde wenn nicht ziemlich bald was von ihr kommt sie vergessen bringt nichts.


LG

03.09.2017 00:16 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Miral
Hallo Soapman

Dahin würde auch ich tendieren, so traurig und schmerzhaft das Ganze sein mag.

LG Miral

03.09.2017 12:45 • x 1 #18


Mein Verstand sagt: "Vergiss sie!"
Mein Herz sagt: "mach weiter!"

Nur eine Frage: ist das ein typisches Muster von BA'lern? Was könnte man tun?

Ich werde weiter versuchen, ob etwas geht. Aber irgendwann werde ich die Reißleine ziehen müssen, um mich selbst zu schützen.

Das wäre allerdings sehr sehr schade, weil ich noch nie erlebt habe, dass etwas gefühlsmässig SO einschlägt wie mit ihr. Und zwar nicht nur auf meiner Seite.

Ich verstehe nur nicht, warum Frauen so reagieren. Liegt das am ständigen "Nachschub" von Männern? Weil man sich ja gar nicht wirklich bemühen muss?

03.09.2017 15:18 • #19


Miral
Ich glaube, dass Dir eher die Phantasie und die Sehnsucht einen bösen Streich spielen.


Zitat von soapman4:
Mein Herz sagt: "mach weiter!"


Meiner Meinung nach ist Dein Herz voller Sehnsucht (es nun doch endlich auf die Reihe zu bekommen als end-vierziger)Und dann kommt sie daher und alles scheint zum greifen nahe. Wie gesagt, ich gönne es Dir von Herzen, dass es so läuft wie Du es Dir wünscht, aber was Du erzählst über ihr Verhalten, scheint es nicht zu passen.

Zitat von soapman4:
Das wäre allerdings sehr sehr schade, weil ich noch nie erlebt habe, dass etwas gefühlsmässig SO einschlägt wie mit ihr. Und zwar nicht nur auf meiner Seite.

Wenn wie ihr Verhalten anschauen habe ich eher den Verdacht, dass sie Dir einen vorgemacht hat. Welche Gründe sie dafür hat oder ob sie sich im Laufe der Zeit umentschieden hat, wird sie Dir vermutlich gar nicht preis geben.

03.09.2017 21:56 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler