Pfeil rechts

Liebe Forengemeinde,

Wie lange hat es bei längerer Krankschreibung gedauert bis das MDK sich eingeschaltet hat? Wie ging es dann weiter/ was wurde gefordert?
Lieben Gruß

27.10.2020 16:55 • 27.10.2020 #1


5 Antworten ↓


Schlaflose
Bei mir war es nach ca. 5 Monaten des Krankengeldbezugs. Es wurde nach Aktenlage entschieden, dass ich noch weiter krank geschrieben werden konnte. Ich hatte allerdings schon zwei Jahre zuvor freiwillig eine Reha gemacht. Oft fordert der MDK auf, eine Reha zu machen, wenn man länger krank geschrieben war. Aber nach 3 weiteren Monaten meldete sich die Krankenkasse wieder und wollte, dass ich eine stufenweise Wiedereingliederung in meiner Schule als Lehrerin anfange. Dazu ist aber dann zum Glück nicht gekommen, weil ich zeitgleich eine neue Stelle in der Verwaltung antreten konnte, wo ich direkt mit meiner vorherigen Arbeitszeit eingestiegen bin.

27.10.2020 17:48 • #2



Krankschreibung - wann meldet sich der MDK?

x 3


Wurde dir eine Umschulung angeboten durch das MDK, oder wie war es?
Was möchte das MDK konket in Erfahrung bringen und welche Fragen können gestellt werden?

27.10.2020 18:15 • #3


Schlaflose
Zitat von Greengate:
Wurde dir eine Umschulung angeboten durch das MDK, oder wie war es? Was möchte das MDK konket in Erfahrung bringen und welche Fragen können gestellt werden?

Wie gesagt, bei mir wurde nach Aktenlage entschieden, ich persönlich wurde gar nicht einbezogen. Die haben von meinem Therapeuten einen Bericht über meinen Zustand angefordert, das hat gereicht.
Das einzige Ziel des MDKs ist zu überprüfen, ob die weitere Krankschreibung gerechtfertigt ist oder nicht.

27.10.2020 21:42 • #4


Schlaflose
Zitat von Greengate:
Wurde dir eine Umschulung angeboten durch das MDK, oder wie war es? Was möchte das MDK konket in Erfahrung bringen und welche Fragen können gestellt werden?

Wie gesagt, bei mir wurde nach Aktenlage entschieden, ich persönlich wurde gar nicht einbezogen. Die haben von meinem Therapeuten einen Bericht über meinen Zustand angefordert, das hat gereicht.
Das einzige Ziel des MDKs ist zu überprüfen, ob die weitere Krankschreibung gerechtfertigt ist oder nicht. Die können keine Umschulung anbieten, höchstens empfehlen oder fordern, dass man eine macht, wenn es sinnvoll für die Genesung wäre.

27.10.2020 21:45 • #5


Oh ok...
Ich liebe nämlich meinen Beruf. Ich bin Erzieherin. In sehr stressigen Phasen tendiere ich zu Zwangsgedanken. Bisher sind sie immer nach einer längeren Entspannung wieder gegangen...

27.10.2020 22:52 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag