Pfeil rechts
3

Hallo!

Ich habe immer Angst vor anderen Krankheiten. Bin deshalb auch in Behandlung. Brauche heute aber mal eure Hilfe....

Mir zuckt seit fast 2 Wochen mein Oberlid. Dabei stellte ich dann fest, dass wenn ich ruhig sitze oder liege es mal kurz am Rücken zuckt, dann an den Beinen oder aber auch an den Armen. Immer nur so ein kurzer Blob und dann wieder weg. Das habe ich schon häufig bei mir Beobachter, fand es aber gar nicht schlimm

Ich habe mich da jetzt totfalle reingesteigert und jetzt Blobt es immer wieder überall.
Mein Mann meint er hätte das auch. Ob das jeder hat?

Am einfachsten wäre es beim Neurologen anzurufen aber ich habe bis jetzt noch keinen gefunden wo ich einen Termin bekommen würde. Ich wohne in einem kleinen Dorf.

Noch zu mir. Ich treibe kein Sport, sitze den ganzen Tag und habe mit 3 Kindern und einem Job viel Anstrengung und Streß. Ich bewege mich zuwenig und trinken reicht auch nicht.
Ich wiege 67 Kilo auf 1,76 und habe in den letzen 9 Monaten 18 Kilo abgenommen.

Wie besiegt ihr die Angst was schlimmes zu haben? Was kann ich gegen das Zucken tun? Kann mir jemand Helfen?

Liebe Grüße Steffi

22.11.2018 11:29 • 22.11.2018 #1


5 Antworten ↓


la2la2
Hey,

Zitat von steffi_sonne1984:
Ich treibe kein Sport, sitze den ganzen Tag und habe mit 3 Kindern und einem Job viel Anstrengung und Streß. Ich bewege mich zuwenig und trinken reicht auch nicht.

Damit ist die Ursache doch schon bekannt.
Dann ab sofort wöchentlich Sport/Bewegung. Es reicht ja schon 3-4x pro Woche für 1h (so viel Zeit sollte jeder haben) Ausdauersport zu machen (nicht Kraft), wie Radfahren/Schwimmen/Joggen/Fitnesstudio/......
Wieviel trinkst du denn? Tägl. mindestens 1,5-2l trinken (nur Wasser, Tee und etwas Kaffee - KEINE zuckerhaltigen Getränke oder gar Energie Drinks. Etwas Fruchtsaft ins Wasser gemischt ist auch kein Problem. )
Und probier mal was passiert, wenn du Magnesium nimmst. Stress ist ein Magnesiumfresser - und die einfachste Ursache für irgendwelche Zuckungen. Je nach Magen-Darm-Verträglichkeit ruhig 400-800mg auf den Tag verteilt......

22.11.2018 14:01 • x 1 #2



Zucken Oberlid und auch ganzer Körper

x 3


Zitat von la2la2:
Hey,


Damit ist die Ursache doch schon bekannt.
Dann ab sofort wöchentlich Sport/Bewegung. Es reicht ja schon 3-4x pro Woche für 1h (so viel Zeit sollte jeder haben) Ausdauersport zu machen (nicht Kraft), wie Radfahren/Schwimmen/Joggen/Fitnesstudio/......
Wieviel trinkst du denn? Tägl. mindestens 1,5-2l trinken (nur Wasser, Tee und etwas Kaffee - KEINE zuckerhaltigen Getränke oder gar Energie Drinks. Etwas Fruchtsaft ins Wasser gemischt ist auch kein Problem. )
Und probier mal was passiert, wenn du Magnesium nimmst. Stress ist ein Magnesiumfresser - und die einfachste Ursache für irgendwelche Zuckungen. Je nach Magen-Darm-Verträglichkeit ruhig 400-800mg auf den Tag verteilt......


Hallo!

Danke, für deine Antwort. Ich habe mir ein Magnesium Pulver gekauft von Diacleanshop. Wie viel nimmt man davon? Ich habe keine Waage die es genau messen kann

Ich trinke 0,5 Liter Cola Light und vielleicht noch 2-3 Gläser Wasser. Ich versuche aber mehr zu trinken. Schaffe es nur selten

22.11.2018 14:27 • #3


la2la2
Zitat von steffi_sonne1984:
Ich habe mir ein Magnesium Pulver gekauft von Diacleanshop. Wie viel nimmt man davon?

Hast du das Trimagnesiumdicitrat gekauft? Das löst sich PERFEKT in Wasser auf. Vorsicht: immer in ausreichend Wasser kippen, da es mit etwas Wasser SEHR heiß wird (Verbrennungsgefahr, wenn du es mit etwas Wasser direkt in den Mund nimmst).
Nimm dir eine 1,5l Flasche Mineralwasser (trinke etwas ab, da es stark sprudelt), kippe dann das Magnesium rein und trinke es über den Tag verteilt. Die Flasche MUSS abends leer sein. Falls du den Geschmack nicht so magst, einen Schuss Fruchtsaft oder noch besser frisch gepressten Orangen/Mandarinen/Zitronensaft reinkippen.

Die Dosierung ist individuell. Fange mit wenig an und steigere langsam im laufe der Tage. Sobald der Stuhlgang flotter wird, etwas weniger, dass er normal bleibt. Das ist dann die optimale Dosis. Das reicht, wenn du es nach Augenmaß machst. Über den Tag verteilt trinken, da es sonst auch abführend wirkt, wenn du auf einen Schlag sehr viel trinkst....
1g=160mg Magnesium (gilt nur fürs Trimagnesiumdicitrat, nicht für andere Magnesiumsorten). Wenn du es verträgst ruhig 3-5g pro Tag.....

Zitat von steffi_sonne1984:
Ich trinke 0,5 Liter Cola Light

Süßstoff ist ähnlich ungesund wie Zucker..... Lass die weg - wenn möglich.

22.11.2018 14:46 • x 1 #4


Zitat von la2la2:
Hast du das Trimagnesiumdicitrat gekauft? Das löst sich PERFEKT in Wasser auf. Vorsicht: immer in ausreichend Wasser kippen, da es mit etwas Wasser SEHR heiß wird (Verbrennungsgefahr, wenn du es mit etwas Wasser direkt in den Mund nimmst).
Nimm dir eine 1,5l Flasche Mineralwasser (trinke etwas ab, da es stark sprudelt), kippe dann das Magnesium rein und trinke es über den Tag verteilt. Die Flasche MUSS abends leer sein. Falls du den Geschmack nicht so magst, einen Schuss Fruchtsaft oder noch besser frisch gepressten Orangen/Mandarinen/Zitronensaft reinkippen.

Die Dosierung ist individuell. Fange mit wenig an und steigere langsam im laufe der Tage. Sobald der Stuhlgang flotter wird, etwas weniger, dass er normal bleibt. Das ist dann die optimale Dosis. Das reicht, wenn du es nach Augenmaß machst. Über den Tag verteilt trinken, da es sonst auch abführend wirkt, wenn du auf einen Schlag sehr viel trinkst....
1g=160mg Magnesium (gilt nur fürs Trimagnesiumdicitrat, nicht für andere Magnesiumsorten). Wenn du es verträgst ruhig 3-5g pro Tag.....


Süßstoff ist ähnlich ungesund wie Zucker..... Lass die weg - wenn möglich.


Genau, das habe ich gekauft.
Wie lange soll ich es denn einnehmen? Also ich meine bis ich einen Termin beim Neurologe mache? (Wenn ich einen finde)
Ich habe große Angst etwas schlimmeres zu haben. Im Moment liege ich auf der Couch. Es zuckt hier und da und überall

22.11.2018 15:28 • #5


la2la2
Zitat von steffi_sonne1984:
Genau, das habe ich gekauft.



Zitat von steffi_sonne1984:
Wie lange soll ich es denn einnehmen?

Ruhig erstmal mindestens 2-3 Monate. Und wenn es dadurch zu einer merklichen Verbesserung kommt, kann es nicht schaden, wenn du es lebenslang nimmst. Dann sollten 3g tägl. reichen (außer du nimmst wirksame Dosen Vitamin D3 - dann mehr)......

Zitat von steffi_sonne1984:
Also ich meine bis ich einen Termin beim Neurologe mache? (Wenn ich einen finde)

Hast du nur das Zucken oder noch irgendwelche anderen Symptome? Wenn es nur das Zucken ist, warte ruhig erstmal noch mind. 1 Monat, bevor du beim Neurologen anrufst, ob es durch Magnesium besser wird.

22.11.2018 15:39 • x 1 #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel