Pfeil rechts

Huhu ihr lieben....



Seit ich mit meinen Angststörung und meinen Panikattacken zu kämpfen habe, habe ich auch Probleme mit meiner Atmung.

Und zwar habe ich andauernd das Gefühl nicht tief genug durchatmen zu können. ABER wenn es mal klappt, zuckt meine Atmung am Anschlag...

Ich hoffe ihr wisst wie ich das meine. Es ist wie beim weinen wenn man nach Luft jappst, so zittrig.....

LG Sandy

18.09.2012 06:32 • 18.09.2012 #1


2 Antworten ↓


Hi Sandy,

ich glaube, ich weiss was Du meinst. So ein ähnliches Gefühl habe ich auch gelegentlich. Aber ich schiebe es auf Verspannungen. Gerade bei der Atmung sind so viele Muskeln beteiligt, da kann ich mir gut vorstellen, dass bei Anspannung und Verspannung da nicht alles so abläuft wie es soll.

18.09.2012 11:35 • #2


HeikoEN
Und als weitere zusätzliche Wissensergänzung:

die Atmung geschieht automatisch vom Nervensystem.

Sie ist zwar das EINZIGE Mittel, um direkten Einfluß auf das Nervensystem (welches die ganzen Ängste produziert) zu nehmen, aber dennoch abschaltbar etc.

D.h., die Atmung funktioniert immer, ob man will oder nicht.

Auch wenn es sich so anfühlt, als bekomme man keine Luft oder nicht tief genug oder die Atmung "stockt".

18.09.2012 16:45 • #3




Prof. Dr. Heuser-Collier