Pfeil rechts
10

Hallo Ihr Lieben

Leider habe ich immer noch dieses Ziehen im linken Unterkiefer das ab und zu bis ins Ohr ausstrahlt,und teilweise auch kurz unterhalb vom Ohr bis in den Hals oderunterhalb vom Kinn wo die Lymphknoten sind, dann zieht es auch seitlich am Kiefer wo die Muskeln sind. Ab und zu merke ich es auch rechts im Unterkiefer aber nur selten und auch nicht so schlimm. Bei HNO Ärzten war ich bei zwei,da sei alles in Ordnung. Letzte Woche war ich bei einem Mund Kieferchirurgen,und ließ auf meinem Wunsch ein DVT anfertigen,der Arzt meinte er sehe nichts von einer Entzündung im Kiefer,bis auf links unten ein Zahn der das zweite Mal eine Wurzelbehandlung bekommen hatte,der hat eine minimale Entzündung an der Wurzelspitze. Der Arzt hat das auch ausgemessen,und meinte das sei wirklich minimal,und dies würde nicht meine Beschwerden verursachen. Dieser Zahn würde dann direkte Schmerzen verursachen auch wenn er schon Wurzelbehandelt ist,da er ja noch in einem Zahnfach steckt und dies auch von Nerven umgeben ist. Man müsse bei Gelegenheit dann mal eine Wurzelspitzenresektion machen. Nachts wenn ich mal wach werde,oder auch morgens schmerzt dieser Zahn leicht, direkt im Kiefer und auch wenn ich dran fasse merke ich einen leichten Schmerz. ich weiß nicht ob es vom knirschen oder Zähne pressen kommt,im laufe des Tages habe ich dann keine Schmerzen mehr an dem Zahn direkt.

Nur halt dieses Ziehen im Unterkiefer wie wenn es direkt im Kiefer ist, dann mal unterm Ohr dann zieht es mal unterm Kinn da wo die Lymphknoten sind oder auch außen am Ohr bis zur Ohrspitze, seitlich am Hals und manchmal fühlt sich alles entzündet an. Morgens geht es noch,wird im laufe des Tages eher mehr.

Gestern war ich bei einer Zahnärztin und wollte eine zweite Meinung,sie schaute meine Zähne an,stellte eine Parodontitis fest,dann tastete sie mir den Kiefer ab aber ich fühlte da keine Schmerzen,dann tastete sie von innen ab,aber sonderlich weh tat es dort auch nicht. Sie stellte mir ein Rezept für Manuelle Therapie aus da sie meinte die Muskeln sind etwas verkürzt und verspannt links. Eine Knirscherschiene sollte ich erst machen wenn meine Behandlung beim Zahnarzt abgeschlossen wäre,da man noch Füllungen machen muss.
Rückenschmerzen habe ich auch mal mehr mal weniger immer wandernd,mal im oberen Rückenbereich dann unterer Rücken, die linke Schulter zieht auch hin und wieder oder wenn ich sie anhebe wie wenn was verklemmt wäre,und mein linker Zeh ist etwas pelzig,aber alles schon länger. Oft knackt es auch im Rücken oder Brustkorb. Ob das jetzt wirklich eine CMD sein könnte weiß ich nicht, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen,da der Schmerz JEDEN Tag seit 4 Wochen nun besteht.Schmerzmittel helfen nicht. Vielleicht kommt doch alles von diesem Zahn der eine minimale Entzündung an der Wurzelspitze hat ich weiß es nicht,der Chirurg sagte nein.Jeder sagt was anderes. Am 19 kommt erstmal mein Weisheitszahn im rechten Unterkiefer raus, und dann möchte ich ich die Wurzelspitzenresektion machen lassen.
Einen CMD Spezialisten gibt es hier nicht, und irgendwie kennt sich kein Zahnarzt damit aus.

11.09.2022 10:22 • 23.11.2022 x 1 #1


33 Antworten ↓


TheViper
@Jessy39 artze sagen auch schonmal schnell, das könnte nicht von irgendwas kommen. Ich bin kein Arzt, aber jeder Mensch und jeder Körper reagiert auf Schmerzen anders. Solltest du noch deine Weisheitszähne haben, können die sich bewegen, und auch diese Symptome versuchen. Und wenn du beim Zahnarzt sitzt und sich der Zahn nicht von einer Position geändert hat, heißt dieses nicht das einer davon dir Probleme bereiten könnte.

11.09.2022 10:27 • #2



Ziehen im Unterkiefer psychisch oder was Ernstes?

x 3


@TheViper ja,da hast du schon recht jeder Mensch reagiert anders.
Nur weiß ich,das ich auch Probleme mit meinem Biss habe, da mir im Oberkiefer sowie Unterkiefer Zähne fehlen.
Ich knirsche bzw presse auch die Zähne Nachts. Morgens schmerzt dieser Wurzelbehandelte Zahn immer,und im laufe des Tages ist es dann weg.
Der Weisheitszahn der übernächste Woche raus kommt,liegt rechts im Unterkiefer, und er kann eigentlich nichts verschieben da er alleine liegt. Denn davor fehlt mir auch schon ein Zahn.
Und alles fing an als ich erfahren habe das dieser Zahn raus muss,da ich auch solche Angst davor habe. Erst waren diese Beschwerden rechts wo der Zahn im Unterkiefer ist,und dann war es plötzlich links. Und seither immer im Wechsel,mal links mal rechts. Wobei links schlimmer ist,und im laufe des Tages wird es mehr. Vielleicht achte ich auch zu sehr darauf,weil ich mich mit nix anderem mehr beschäftige.

11.09.2022 10:36 • #3


Es zieht manchmal auch unterm Kinn oder seitlich am Hals. Kiefergelenk schmerzt wenn ich es berühre,und ich hab dadurch oft Ohrenschmerzen.
Das es ständig wechselt das ist komisch.
Ja,es kann so vieles sein das ist es ja.
Das ich unter einer Angstsörung leide,und auch unter einer Hypochondrie macht es nicht einfacher.

11.09.2022 10:40 • #4


Icefalki
Wie sieht es mit Verspannungen der HWS aus? Wie liegst du mit dem Hals im Bett?

11.09.2022 10:41 • #5


Hallo
Ich hatte genau das mit dem Kiefer einseitiges heftiges Ziehen 1 ganzes Jahr lang. Hatte auch massive Probleme beim kauen usw. Hab natürlich als Psycho an was schlimmes gedacht. Im Nachhinein kann ich dir sagen war es STRESS, mein eigener Psycho Stress. Ich habe Physiotherapie bekommen was wirklich sehr gut geholfen hat. Liebe Grüße

11.09.2022 10:42 • x 1 #6


TheViper
@Jessy39 ja wenn du knirschst nachts, viele haben dann schmerzen. Es wird aufjedenfall nichts ernstes sein, nur lästig halt. Und wenn du nichts anderes tust, wie du sagst dich damit zubeschäftigen spielt dein Kopf natürlich um so mehr verrückt, und es ist zusätzlich noch schlimmer. Das wird schon wieder gut.

11.09.2022 10:49 • x 2 #7


@Sarahh ja ich bin ein totaler Angsthase. Mache mich schon so verrückt wegen der Weisheitszahn OP. Aber ich hab das ganze jetzt 6 Wochen.
Klar,man ist dadurch immer angespannt,verspannt sich noch mehr.
Dann lese ich viel darüber was auch falsch ist.
Manche meinten es gibt so ein Eagle Syndrom,das macht wohl unter anderem auch solche Symptome,oder Entzündungen im Kiefer usw.
Ich hab es vor einem Jahr schon mal gehabt,da musste auch ein Zahn raus. Auch ein paar Tage später dieses Ziehen plötzlich im Kiefer links wo auch der Zahn war. Als der Zahn draußen war,blieb es trotzdem noch. Dann hatte ich eine zweite Wurzelbehandlung auch links,das Ziehen war immer noch da und irgendwann dann weg. Dann kam es ab und zu mal wieder,aber verschwand dann auch wieder. Jetzt denke ich halt was wenn es doch dieser Wurzelbehandelte Zahn immer schon war, er hat ja laut Arzt eine minimale Entzündung an der Wurzelspitze,diese würde aber meine Beschwerden nicht verursachen. Bei Gelegenheit sollte man dort dann eine Wurzelspitzenresektion vornehmen. Aber kann kann ja sein die Entzündung wird immer schlimmer,von alleine geht sie sicher nicht weg. Ja so mache ich mit halt ständig Gedanken darüber. Ist zum verrückt werden.

11.09.2022 11:24 • x 1 #8


@Icefalki ja Rückenschmerzen habe ich schon sehr lange,mal mehr mal weniger. Momentan auch viel im oberen Rückenbereich. Werde diesbezüglich auch zum Orthopäden gehen. Hatte damals schon mehrere Vorwölbungen der HWS und auch BWS. Kiefer und Rücken hängen auch miteinander zusammen. Stimmt der Kiefer nicht kann der Rücken Schmerzen und andersrum genauso.

11.09.2022 11:26 • #9


Zitat von Jessy39:
@Sarahh ja ich bin ein totaler Angsthase. Mache mich schon so verrückt wegen der Weisheitszahn OP. Aber ich hab das ganze jetzt 6 Wochen. Klar,man ...

Ich kenne das leider zu gut. Im Moment bilde ich mir ein Blasenkrebs zu haben weil es beim Wasserlassen einseitig zieht usw

11.09.2022 12:17 • #10


TheViper
@Sarahh wenn es zieht beim wasserlassen, hat das nichts mit bkasenkrebs zutun. Da brauchste keine Angst zuhaben

11.09.2022 12:19 • x 1 #11


Ohman Leute,das mit meinen Kieferschmerzen ist kaum noch vorhanden,ab und zu zieht es in dem Kiefermuskel innen im Mund seitlich. Aber Ohrenschmerzen,oder seitlich dieses Ziehen am Halsbereich ist immer noch da.
Auch Nackenschmerzen und Schulterschmerzen sind dazu gekommen.
Ich hab so Angst das ich was schlimmes habe.
Wenn ich nur wüsste das es psychisch bedingt ist oder nicht. Der Schmerz ist nicht sehr stark,aber es kommt und geht und immer an anderen Stellen. Auch direkt unter dem Ohr zieht es oft. Es kann halt so vieles sein,das Eagle Syndrom beschäftigt mich momentan sehr,das kann auch solche Symptome verursachen. Da hilft aber nur eine OP,das macht mir sehr Angst.
Kann es sein das ich mich mit den Symptomen so beschäftige und diese dann auch bekomme?
Ich hab das jetzt bald zwei Monate, das kann doch nicht psychisch sein.

18.09.2022 15:25 • #12


TheViper
@Jessy39 doch das kann und wird von der psyche kommen. Du sagst selber mal ist es besser dann wieder nicht. Und ja leider beschäftigst du dich zusehr damit. Dadurch wird es leider nicht besser

18.09.2022 15:29 • #13


@TheViper ja es kann so vieles sein leider. Ich hab das jetzt bald acht Wochen. Das kann man sich doch nicht so lange einbilden. Und vor allem jeden Tag. Kein Tag bisher wo nichts war. Es wandert halt immer. Mal eher im Ohr,seit paar Tagen seitlich am Halsbereich,dann zieht es mal wieder im Kiefer,oder unterhalb vom Kinn,klar können Verspannungen sein,aber so lange....

18.09.2022 19:49 • #14


TheViper
@Jessy39 ich habe Menschen gehabt, die Jahrelang nichts gegen Verspannungen gemacht haben, und deswegen Jahre lang Probleme hatten.

18.09.2022 19:52 • #15


Meine Symptome werden einfach nicht besser
Ich hab keine Ahnung was ich noch machen soll.
Ständig dieses Ziehen seitlich am Hals bis seitlich in den Nacken,ist jetzt eher so ein leicht reißender Schmerz,zieht bis ins Ohr und auch oft wie Ohrenschmerzen. Auch unterhalb vom Ohr da wo der Kieferwinkel ist,etwas darüber. Ist immer wechselnd. Ich mache Wärme drauf,ich mache Übungen, aber es hilft nicht. Das schrenkt mich so dermaßen ein,daß es mir echt die Lebensqualität nimmt. Ich hab das jetzt über zwei Monate, Schmerzmittel hilft auch nicht dagegen.
Ich denke ich habe irgendeine Krankheit die bisher keiner gefunden hat.

27.09.2022 07:18 • #16


Ich bin immer noch verzweifelt,meine Beschwerden sind immer noch vorhanden selbst wenn ich mich noch so ablenke,wenn der Schmerz kommt denke ich daran.
Das kann doch nicht mehr normal sein. Ich denke schon daran einen Tumor irgendwo zu haben im Kopf oder sonst wo. Physiotherapie habe ich erst Termine im November bekommen. Nächste Woche habe ich einen Termin zu einem CT der HWS. Das komische ist,der Schmerz fing damals an mit einem Ziehen im Unterkiefer,jetzt habe ich noch Ohrenschmerzen und dieses Ziehen und manchmal auch Stechen seitlich am Hals und manchmal auch im Nacken dazu bekommen. Es ist oft wandernd,mal hier mal da. Kann man sich durch das erlesen und Angst vor bestimmten Krankheiten Symotome einbilden? Und diese dann auch haben? Seit ich dann viel gegoogelt habe und gelesen habe über bestimmte Krankheiten wurde es so gesehen schlimmer. Oder war es eben nur Zufall. Ich weiß es nicht. Kann den Schmerz ja auch nicht einfach abstellen.

01.10.2022 09:29 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Majorie
@Jessy39
Hey, geht es dir besser? Was kam beim ct raus?
Stelle mir bzgl meiner Symptome auch die Frage ob das alles psychisch sein kann

31.10.2022 20:53 • #18


Hey @Majorie das CT ergab eine Steillage der HWS und zwei abgenutzte Bandscheiben. Aber das habe ich schon länger.
Ich habe immer noch Beschwerden,aber sie sind jetzt wieder anders.
Was hast du für Beschwerden?

31.10.2022 21:09 • x 1 #19


Majorie
@Jessy39
Hallo, hws Probleme können aber solche Schmerzen schon auslösen.
Ich habe auch so ziehenden schmerz ,teilweise auch im Gesicht etc. Ich frage mich halt ob all die symptome wirklich durch die Psyche ausgelöst wurden und auch darüber geheilt werden können .

01.11.2022 05:33 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel