Pfeil rechts
11

Hallo zusammen,

als würde meine Angst vor irgendwelchen Krebserkrankungen noch nicht reichen ist heute noch das nächste passiert.
Ich habe an meinem Bauch eine Zecke entdeckt. Die erste in meinem Leben. Ich muss dazu sagen, dass ich generell schon immer panische Angst vor den Biestern hätte und gegen FSME geimpft bin.
Bin direkt zum Arzt gefahren, der sie mir entfernt hat (dieser Widerhaken der Zecke ist aber stecken geblieben und den musste er rauskratzen).
Er meinte dann nur es wäre wohl eine Nymphe gewesen (fitzibitzi Mini klein) und wenn keine Rötung innerhalb einer Woche kommen sollte wäre alles gut.
Tja, jetzt komme natürlich ich, die im Internet gelesen hat, dass eine Borreliose Erkrankung auch ohne solche roten Hautstellen auftreten kann und dann hab ich noch gelesen, dass die Nymphen wohl besonders gefährlich sein sollen. Und schon wieder drehen sich meine Gedanken um eine mögliche Erkrankung Wann komme ich nur endlich zur Ruhe?

Kann mich hier vielleicht irgendwie jemand beruhigen? Würde hier auch schon mal jemand von einer Zecke bzw gar von einer Nymphe gestochen und es ist nichts weiter passiert?
Ich könnte einfach nur noch heulend unter die Decke kriechen.

Am liebsten hätte ich vorsorglich ein Antibiotikum aber das wäre wohl nicht nötig laut meinem Arzt?

Ich grüße euch ganz lieb und einen schönen Abend noch

27.08.2019 22:20 • 30.10.2019 #1


9 Antworten ↓


med
Zitat von Bluelagoonaluna:
Wann komme ich nur endlich zur Ruhe?


Wenn Du nicht mehr googelst.

Ich hatte schon unzählige Zeckenbisse und bin noch nicht mal gegen FSME geimpft.
( vertrage ich nicht) und mir ist noch nichts passiert.

27.08.2019 22:36 • x 2 #2



Zeckenbiss / Nymphe - Antibiotikum nehmen?

x 3


Hallo!
Mach dir keine Sorgen. Du bist gegen fsme geimpft, das ist schon mal gut!
Die Chance eine Borreliose zu bekommen ist sehr gering und selbst wenn es der Fall ist, ist diese sehr gut behandelbar.
Falls du sorge hast, dass du eine unentdeckte Borreliose haben könntest, kannst du dir nach Ende der Inkubationszeit blut abnehmen lassen.
Ich denke aber nicht, dass das notwendig sein wird!
Ich hatte letztes Jahr auch so eine minizecke, hab sie selber raus gezogen und mir gar nichts dabei gedacht, ist auch nichts passiert.
Ich hoffe, du kannst bald aufhören an die blöde Zecke zu denken.
Liebe Grüße

27.08.2019 22:37 • x 1 #3


Lottaluft
Wenn der Arzt der sowas schon tausendmal sowas in seiner Laufbahn gesehen hat gesagt hat du brauchst kein Antibiotika dann brauchst du auch keins
Sollte sich eine wanderröte bilden gehst du natürlich wieder zum Arzt und lass dieses sch...googeln!
Dadurch kommst du erst recht nicht zur Ruhe

Ich wünsche dir gute Besserung

27.08.2019 22:39 • x 3 #4


Isa1982
Genau! Bitte nicht googlen!

Ich hatte auch schon zwei Zecken an mir sitzen und es ist nichts passiert. Und die Zecke muss auch schon eine Weile gesessen haben damit überhaupt etwas passieren könnte ( so hat man mir es jedenfalls gesagt )

Es wird nichts passieren!

28.08.2019 09:37 • x 1 #5


domi89
Erstens: solange die Zecken noch ganz klein sind, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering.
Zweitens, dir größere Gefahr, nämlich fsme besteht bei dir nicht denn du bist geimpft. Borreliose ist nicht schön, aber auch nicht sooo schlimm wie es die Presse gerne darstellt. Mein Vater hatte das, hat paar Mal Antibiotika bekommen und das war's.

28.08.2019 09:41 • x 1 #6


Grashüpfer
Hallo, ich will kein eigenes Thema aufmachen und greife das hier mal auf.

Vor vier Wochen war ich in Schweden, Stockholm und Umgebung. Bei einer Wanderung hat mich etwas gestochen. Am nächsten Morgen war es rot und hat gejuckt. Ich dachte, es wäre ein Mückenstich oder ähnliches, weil die bei mir auch immer rot werden und anschwellen. Tier hab ich keins gesehen.
Jetzt sind vier Wochen vergangen und es ist immer noch nicht weg. Die Schwellung ist weg, die Rötung kleiner aber nicht ganz verschwunden. Der Stich selber juckt immernoch bei Berührung. Am Stich ist wie weißer Schorf und innen ein Mini schwarzer Punkt.
Hab jetzt Angst dass das ein Zeckenbiss ist und da es schon vier Wochen her ist, hab ich Angst, dass es eine Borreliose ausgelöst hat! Bin sehr beunruhigt!
Was meint ihr? Ich hätte früher zum Arzt gehen sollen! Für übermorgen hab ich jetzt nen Termin ausgemacht.

29.10.2019 18:43 • #7


Schlaflose
Zeckenbisse jucken meines Wissens nicht.

30.10.2019 07:37 • x 1 #8


Grashüpfer
Das dachte ich auch erst. Hab gestern dann mal nachgelesen, wie ein typischer Zeckenstich aussieht, und da stand auch dass sie mitunter Juckreiz auslösen. Durch die Gifte in der Zecke. Deshalb bin ich jetzt so besorgt.

30.10.2019 09:01 • #9


Cloudsinthesky
Meine haben immer gejuckt. Ich würde das einfach nicht hier fragen, sondern lieber zum Arzt gehen.
Ich hatte Borreliose und wenn man es rechtzeitig behandelt, dann ist es gut.
Außerdem können auch stechmücken es übertragen, oder es hat sich einfach was entzündet.
Gute Besserung und geh zum. Arzt

30.10.2019 09:09 • x 2 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel