Pfeil rechts
3

Hallo zusammen!

Wie der Titel schon sagt, habe ich Angst vor einem Zeckenbiss. Vor einigesn Tagen habe ich in der Zeitung einen Artikel über Zecken gelesen. Totale Angst- und Panikmache. Nun da ich in einem gefährdeten Gebiet lebe und vor allem umgeben von Gärten, Wäldern, Bäumen und Co. habe ich doppelt soviel Angst bekommen. Heute hatte ich auch noch eine Zecke am Fenster entdeckt und gleich entfernt. Die war schon recht groß. Wie erkennt man so einen Biss und ist das immer gefährlich? Habe mir Zeitungs und Zeitschriften Verbot gegeben, weil zuzeit einfach überall was darüber steht.

Liebe Grüße

Cat

15.05.2013 20:13 • 07.02.2019 #1


28 Antworten ↓


Chihuahua Love
Wohne auch in einem Zeckenreichen Gebiet, habe jedoch noch nie eine Zecke wo sitzen sehn. Bist Du sicher, das dies eine Zecke war? Eine große, vollgesaugt Zecke sieht aus, wie eine Linse auf mini Füßen.
Wenn Du nicht mit *beep* Beinen durch hohe Wiesen läufst und nach einem Spaziergang die Kleidung wechselst, Dich einmal durchschaust, passiert Dir auch nichts.
Übrigens, hatte bestimmt schon 20 Zeckenbisse (pass aber nicht auf! und habe keine Angst!) und es ist nie etwas passiert.

15.05.2013 20:25 • x 1 #2



Angst vor Zeckenbiss / Borreliose

x 3


Linse ? Nee, eine vollgesaugte Zecke sieht aus wie eine silberne Murmel mit Minifüßen.

Wo am Fenster hast du die gesehen? Also ich hab noch keine Vollgesaugte Zecke am Fensterglas hoch gehen sehen.

bist du sicher, dass es eine war? und war sie in der Wohnung am Fenster oder draussen? Sicher, dass du nur nicht einen armen Käfer gekillt hast?

15.05.2013 20:43 • #3


Chihuahua Love
Zitat von Gina68:
Linse ? Nee, eine vollgesaugte Zecke sieht aus wie eine silberne Murmel mit Minifüßen.

Wo am Fenster hast du die gesehen? Also ich hab noch keine Vollgesaugte Zecke am Fensterglas hoch gehen sehen.

bist du sicher, dass es eine war? und war sie in der Wohnung am Fenster oder draussen? Sicher, dass du nur nicht einen armen Käfer gekillt hast?


Joah, die, die von meinem Hund vollgesaugt abgefallen waren, sahen echt aus wie eine Linse (nicht die Trockenform )....auch von der Farbe her....Vielleicht gibt es da Unterschiede, KA.

15.05.2013 21:43 • #4


Zitat von Chihuahua Love:
Zitat von Gina68:
Linse ? Nee, eine vollgesaugte Zecke sieht aus wie eine silberne Murmel mit Minifüßen.

Wo am Fenster hast du die gesehen? Also ich hab noch keine Vollgesaugte Zecke am Fensterglas hoch gehen sehen.

bist du sicher, dass es eine war? und war sie in der Wohnung am Fenster oder draussen? Sicher, dass du nur nicht einen armen Käfer gekillt hast?


Joah, die, die von meinem Hund vollgesaugt abgefallen waren, sahen echt aus wie eine Linse (nicht die Trockenform )....auch von der Farbe her....Vielleicht gibt es da Unterschiede, KA.

weiss nicht, ob es Unterschiedliche gibt. Bei meiner Schwester sind Katzen im Haus, die auch Ausgang haben. Auf dem Sofa, wo die sich immer gern mal hinlegen, hab ich unterm Sofakissen diese silbernen Murmeln mit Füssen öfter gefunden - und natürlich auch im Katzenfell ... Boah ich hasse diese Viehcher! - Also die Zecken, nicht die Katzen...

Also ich hatte schon zwei Zeckenbisse, einmal als Kind und einmal als Erwachsene. Da wurde nicht rot und Wanderröte hab ich auch nicht gehabt.

15.05.2013 22:08 • x 1 #5


Hallo und Danke für Eure Antworten!
Bin mir nicht sicher, ob es nicht doch ein Käfer war. Das Insekt war schwarz, ca. die Größe eines Käfers am Badezimmer Fenster innen.. Es konnte sich nicht festklammern an die Scheibe und fiel runter. Das war dann auch sein Ende.
Sah nach Spinnen-Käfer-Zecke aus.. Meint ihr man soll sich dagegen impfen? Hier kriecht und fliegt so einiges rum, kann also das eine Insekt von dem anderen nicht auseinanderhalten. Ihr hattet also auch schon Zeckenbisse? Merkt ihr das? (Katzen mag ich auch nicht, bäh)

Grüße

15.05.2013 22:49 • x 1 #6


Chihuahua Love
Zitat von Cat:
(Katzen mag ich auch nicht, bäh)

Grüße


Warum heißt Du "Cat"?

15.05.2013 23:01 • #7


Ist ein bisschen komisch, - aber ich habe, ohne sie zu sehen oder ein Krabbeln oder sonst was zu fühlen gewusst, dass da unterm T-Shirt an meinem Bauch etwas ist, gegen das sich ein Wiederwillen in mir aufbaut. Ich war damals mit anderen Kindern im Wald an einem Bach. Auf dem Rückweg hätte ich aufeinmal diese Gefühl, da ist etwas am Bauch, was da nicht angehört. Zuhause hab ich gleich nachgeguckt und da hing dieses Biest. Ein Erwachsener hat sie entfernt. Beim zweiten Biss bin ich in ein Auto gestiegen. Während der Fahrt wusste ich plötzlich, dass ich eine Zecke am Ohr habe. Ich konnte sie nicht sehen, nicht spüren - ich wusste es einfach - keine Ahnung warum - vielleicht, weil ich sie so hasse.

Nein, Impfung ... Ich würde es nicht machen ... Kann dich da aber nicht beraten. Zieh einfach lange Klamotten an, wenn du draussen durch Wald und wiese läufst.

15.05.2013 23:11 • #8


Hi

Hier mal ne Seite die dir ein paar Infos gibt. Da sieht man auch mal kleine und ne Vollgesaugte Zecke

http://www.bad-salzig-am-rhein.de/natur/zecke.html

Die Zecken die "leer" sind, sind nur ein paar mm groß, die kann man kaum erkennen.


Den Zeckenbiss ansich spürt man erstmal nicht. Meist fällt einem der Biss erst auf wenn man duscht oder badet.

Auf eine Borreliose weist ein roter Ring um die bisstelle hin der sich langsam ausbreitet. Meist juckt der biss wie ein Mückenstich und wird auch dick. Dazu kann dann fieber und abgeschlagenheit kommen und noch sehr viel mehr wenn man nicht schnell zum Arzt geht.

15.05.2013 23:30 • #9


baumfrau
Hallo, können verschiedene Farben haben, je nach Alter und Geschlecht. Wenn sie richtig voll sind, dann sind sie silbrig bis lila. Es gibt auch mal weiße Zecken, die sieht man aber selten.

Ich habe 2 Hunde und seit ich Sie mit Kokosöl einreibe sind Sie Zeckenfrei. Die Zecken mögen diesen Geruch nicht und wenn ich in den Wald gehe reibe ich mir die Beine ein. Außerdem hat sich Kokosöl gegen Demenz bei Hund und auch Mensch sehr bewährt.

Kokosöl gibt es in jedem Thailändischen Supermarkt und ist auch noch sehr günstig.

Auf keinen Fall impfen lassen. Ich hatte meinen Hund immer impfen lassen und jetzt ist er infiziert, sehr stark sogar. Der Tierazt sagt, das wurde Ihm mit der Impfung regelrecht reingeimpft.

15.05.2013 23:41 • #10


Also ich hatte Borreliose und war jahrelang in einer Zeckenselbsthilfegruppe aktiv, daher kenne ich mich sehr gut damit aus. Ich glaube nicht, dass das eine Zecke am Fenster war, das wäre ein sehr ungewöhnlicher Ort. Meistens halten sie sich im Gestrüpp und hohem Gras auf und setzen sich am Hosenbein ab, wenn du daran vorbeistreifst.
Borreliose gibt es in ganz Deutschland, ist also nicht regional begrenzt. Das FSME Virus hingegen gibt es nur in Süddeutschland, ist aber sehr selten.
Wenn du eine Borreliose rechtzeitig entdeckst, dann hast du gute Chancen, sie mit Antibiotika zu heilen. Ich hatte eine Therapie über mehrere Wochen und fühle mich heute zwar nicht 100% geheilt, aber schon sehr gut.
Und einen Zeckenstich bemerkst du. Denn sie saugst sich ja fest und wird immer größer. Solange du nicht eine Woche im Bett liegst und deinen Körper nicht wäscht, kannst du sie so gut wie nicht übersehen.

16.05.2013 09:07 • #11


Dubist
Beobachte die Einstichstelle, von der Zecke, wenn die sich rötlich färbt dann ist nicht gut.
Man kann solche Zecken auch einschicken lassen und dann kontrollieren lassen ob sie infiziert waren.
Aber die Zecke hast du sicher schon weggemacht.
Ich hatte mal zwei Zecken auf einmal, als Kind auch nochmal zwei bis drei Zecken.
Du solltest zum Hausarzt gehen und auf jeden Fall bald dein Blut kontrollieren lassen.
Boreliose kannst du ja übers Blutbild feststellen denk ich mal.

16.05.2013 09:15 • #12


baumfrau
Man kann es über das Blutbild feststellen lassen, bei mir bestand auch mal der Verdacht, aber es war nichts.

Hatte auch schon Zeckenbisse, eine hatte sich so weit in meine Schulter eingegraben, das sie rausgeschnitten werden mußte.

Am Oberschenkel hatte ich auch eine, das war dann ein dicker roter Kreis drum und es juckte höllisch.
Es wurde mit Antibiotika behandelt.

Ich habe mal mit meinem damaligen Freund ein Picknick im Wald gemacht, auf einmal waren wir voller Babyzecken, es waren Hunderte, die Hunde waren auch voll. Wir sprangen auf und zogen uns mitten im Wald aus und suchten uns gegenseitig ab. Die hingen überall, auch in den Haaren. Wir hatten uns mitten in ein Zeckennest gesetzt. Aber keine hat uns angesaugt.

In alten Vogelnestern und Igelbauten tummeln Sie sich auch oft. Mein Hund kam mal nur in die Nähe von einem alten Nest, das auf dem Boden lag und er hatte sofort Unmengen von Zecken auf dem Kopf.
Jetzt haben die Hunde aber immer einen Zeckenschutz, damit die mir hier nicht was reinschleppen.

16.05.2013 09:39 • #13


Chihuahua Love
Na, ihr macht der TA aber Mut!

16.05.2013 10:47 • #14


die Angst ist berechtigt. Ich habe leider Borreliose.

Kurz zusammengefasst.

- die Wanderröte erst nach 6 Woche bemerkt
- Amoxcicillin und Doxicillin zwar dann genommen aber es war wohl zu spät
- Viele Beschwerden kamen in der Zeit nach der Borreliose. Alles nicht wirklich deutbar aber deutlich viel.
- LTT Test Positiv, Westernblot und Elisa Test Negativ

tja, nun lebe ich damit

16.05.2013 10:59 • #15


Chihuahua Love
Zitat von Marc:
die Angst ist berechtigt. Ich habe leider Borreliose.

Kurz zusammengefasst.

- die Wanderröte erst nach 6 Woche bemerkt
- Amoxcicillin und Doxicillin zwar dann genommen aber es war wohl zu spät
- Viele Beschwerden kamen in der Zeit nach der Borreliose. Alles nicht wirklich deutbar aber deutlich viel.
- LTT Test Positiv, Westernblot und Elisa Test Negativ

tja, nun lebe ich damit

Nicht schön!
Aber, wenn man einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet, kann nicht allzu viel passieren....Wie Du sagst nach 6 Wochen bemerkt...

1. nicht durch hohe Wiesen laufen
2. Dichtere Kleidung
3. nach Hause kommen, Kleidung wechseln und sich absuchen.

Dann ist das Risiko sehr minimiert....

16.05.2013 11:07 • #16


Dubist
Zu 99 prozent passiert nichts. Aber lieber die Stichstelle beobachten.
Und vielleicht nach einer Zeit eine Blutkontrolle machen.
Die FSME ist glaub auch sehr selten, oder?
Kann man das auch im Blut feststellen, sicher oder?
Frag doch mal deinen Hausarzt, ab wann man mal dein Blut kontrollieren lassen kann, nach welcher Zeit.
Dubi

16.05.2013 13:17 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Dubist
Übrigens ich hasse diese Biester.
Meistens meiden wir Gras, ja warum wohl? Wegen diesen Miststücken!

16.05.2013 13:18 • #18


Chihuahua Love
Zitat von Dubist:
Zu 99 prozent passiert nichts. Aber lieber die Stichstelle beobachten.
Und vielleicht nach einer Zeit eine Blutkontrolle machen.
Die FSME ist glaub auch sehr selten, oder?
Kann man das auch im Blut feststellen, sicher oder?
Frag doch mal deinen Hausarzt, ab wann man mal dein Blut kontrollieren lassen kann, nach welcher Zeit.
Dubi


Sie hatte doch garkeine Zecke, sie hielt wahrscheinlich einen Käfer für eine Zecke am Fenster. Glaube nicht, das man da schon ne Blutkontrolle machen braucht.

16.05.2013 13:28 • #19


Dubist
haha, achso, warum dann so ein theater?

16.05.2013 13:38 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel