Pfeil rechts
2

Sanchez1993
Guten Abend,

Mich plackt momentan wieder die Angst. ...gerade jetzt wo gerade der Urlaub vor der Tür steht. ..gestern fing es an, ich war am PC, dann auf einmal hatte ich ein kratzen im Hals und bekam Panik, hatte das Gefühl schwer Luft zu bekommen und nicht mehr richtig durch atmen zu können, mein Brustkorb drückte so unangenehm beim einatmen, kennt ihr das? Heute hab ich leider wieder so eine Phase und wollte mal ins Forum fragen, ob jemand gute Tipps hat, wenn man so ein Erstickungsgefühl? Es ist manchmal furchtbar, weil man sich im Kopf immer das Schlimmste aus malt. ...

LG

Sánchez

14.06.2015 22:59 • 12.07.2015 #1


10 Antworten ↓


StolzerRumäne
Hallo Sanchez,

diese Phase der Angst, die Du gerade beschreibst, hatte ich sehr oft und habe sie teilweise immer noch. War deshalb auch schon zwei Mal in der Notfallaufnahme. Versuche entspannt ein- und auszuatmen, trink einen Tee oder ein kaltes Glas Wasser. Lenk Dich gut ab, dann wird dieses Gefühl schnell verschwinden. Gerate bitte nicht in Panik, denn sonst verkrampft sich der Hals zusätzlich und man hat das Gefühl, dass man noch schwerer Luft bekommt. Du schaffst das!

Liebe Grüße

15.06.2015 01:29 • #2



Wieder einmal das Gefühl schwer Luft zu bekommen

x 3


Sanchez1993
Danke für diese ausführliche Aussage!

15.06.2015 10:15 • #3


Ich schlaf nachts auf sonem Heizkissen, damit sich die Muskulatur im Brustkorb und Rücken etwas entspannt über Nacht. Die ist bei mir jedenfalls immer ziemlich angespannt und nach n paar Tagen krieg ich noch viel schlechter Luft, wodurch ich mich beim einatmen noch mehr verkrampfe..^^ Ist einfach nur lästig (nur dass bei mir die Panik ausbleibt, mir geht es einfach nur auf den Zeiger).
Nasenspray hilft mir seltsamerweise auch, ich red eigl schon immer leicht durch die Nase (was mir aber bis ich vor nem halben Jahr wegen der Atmung beim Arzt war, nie aufgefallen ist) und es wurde ne leicht schiefe Nasenscheidewand festgestellt (aber ohne Bedarf nach ner OP). Die Ärztin hat mir dann son Spray verschrieben, damit ich besser durch die Nase atmen kann und ich muss sagen, die Atemnot fühlte sich dann stellenweise nicht mehr ganz so schlimm an. Aber da kommts eben drauf an, wie deine Nase so ist

15.06.2015 10:25 • #4


nicis
Hallo Sanchez

Konzentriere dich auf das Ausatmen. Schön laaange ausatmen bis nix mehr geht, dann ganz normal einatmen (ohne drüber nachzudenken) und wieder lange Ausatmen usw.
Mach das ein paarmal und du wirst merken, dass du gar nicht anders kannst als wieder tiefer zu atmen.

Liebe Grüße

15.06.2015 11:09 • x 1 #5


Sanchez1993
Danke! (:

24.06.2015 19:17 • #6


Statt dich auf die Atemnot zu konzentrieren, beobachte Mal deinen Brustkorb/Bauch. Wenn der sich hebt und senkt, dann bewegt sich Luft rein und raus - auch wenn es sich nicht so anfühlt. Das war zumindest immer mein Trick, als ich PA´s mit Atemnot hatte. Dann wusste ich, dass das nur in meinem Kopf geschieht. Wenn alles sehr flach aussieht, bzw. das einatmen sehr lange dauert dann hyperventilierst du wahrscheinlich (dadurch kam bei mir das Atemnot-Gefühl). Dabei hilft tatsächlich länger aus als ein zu atmen. Bei einer Hyperventilation hast du zuviel Sauerstoff im Körper. Um den schneller in Stickstoff zu verwandeln, hilft es sich zu bewegen.

24.06.2015 19:41 • x 1 #7


Sanchez1993
Hallo

Ist mir auch des öfteren aufgefallen, wenn ich mich bewege, dass es mit der Luft etwas besser wird. Momentan habe ich leider wieder so ne Angstphase, schwer Luft zu bekommen, bin auch im Urlaub, vielleicht liegt es daran.

08.07.2015 23:22 • #8


Ich hab oft das Gefühl ich hätte Fremdkörper im Hals oder riesige Schleimbrocken. Manchmal atme ich dann so seltsam, dass ich mir einen Nerv in der Brust einklemme und jeder Atemzug wehtut... mir hilft es dann viel zu trinken und mich seitlich hinzulegen. Bewegen hilft auch manchmal, aber da lähmt oft die Angst. Alles gute für dich, ich kanns echt so nachvollziehen - ich hasse dieses Gefühl so.

08.07.2015 23:37 • #9


ericosil80
habe ich auch öfters gehabt bzw immer noch das gefühl nicht richtig einatmen zu können so ein gefühl als ob nicht genügend luft in der lunge ankommt als ob die schon voll wäre ! ich hab dann immer verschucht die luft zu schlucken und raus zu drücken ging dann immer 1-2 std so dann wars plötzlich wieder weg

09.07.2015 02:24 • #10


Sanchez1993
Ich kenne das, es ist einfach nur krankhaft....jetzt z.B. fühle ich mich schwach, als hätte ich ne Krankheit in mir, als würde ich gleich tot umfallen, aber ich weiß, dass dieses Gefühl nachher irgendwann wieder weggehen wird, ich denke halt immer so, dass man mir hier nicht helfen könnte, weil ich in Griechenland bin und nicht in Deutschland, wo ich direkt mal ins Krankenhaus fahren kann ect.

12.07.2015 19:37 • #11



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel