Pfeil rechts
2

fortune7
War gerade draußen, hab ein Summen vernommen und schwups wurde ich ins Ohr gestochen. Es tut ziemlich weh... Ich weiß nicht was es war... Muss ich mir jetzt Sorgen machen, gerade weil ich keine Ahnung hab was mich da gestochen hat?

23.08.2016 18:57 • 26.08.2016 #1


13 Antworten ↓


Hi,

hast du eine Allergie? Wo hast du dich aufgehalten als es dich gestochen hat?

Fenistil ist immer ratsam im Sommer speziell bei störenden Stichen.

Gruß Tiberias

23.08.2016 21:10 • #2



Von unbekanntem Flugobjekt ins Ohr gestochen - -

x 3


fortune7
Ich weiß es nicht. Wie schnell machen sich allergische Reaktionen bemerkbar? War in Flussnähe und im Bereich einer Allee. Das Ohr fühlt sich heiß an es brennt intensiv und scheint stark durchblutet zu werden, was ja recht üblich ist. Aber können Stiche zu Blutvergiftungen führen oder ist ein einziger ungefährlich?

23.08.2016 21:15 • #3


War ein außerirdisches Wesen was dich gestochen hat.

23.08.2016 21:16 • x 2 #4


fortune7
Zitat von MrOne:
War ein außerirdisches Wesen was dich gestochen hat.


Nicht witzig, brennt höllisch

23.08.2016 21:18 • #5


Es könnte eine Bremse gewesen sein da in Flussnähe die sind bei uns noch verbreitet hier in Bayern,

was du weisst nicht ob du Allergien hast? Das ist doch Standart heutzutage. Ich bin als Jungedlicher mit 16 in ein Wespennest am Bach getreten mich haben 12 Wespen gestochen, hatte aber keine Allergie war schmerzvoll und is auch gut angesschwollen. Die nächsten 2 Tage war ich platt und hab mich ausgeruht , habe es aber ohne größere Probleme überstanden.

Wie es mit Blutvergiftungen aussieht weiß ich nicht genau, du hättest aber schon längst eine wirklich starke Reatkion wenn du Allergisch wärst. D.h mit Atemnot Schluckbeschwerden und Ohnmachtsanzeichen. Eine Allergie schließe ich daher aus.

Reinige es mit Desinfektionsspray und hol dir morgen in der Apotheke Fenistil die hilft gut gegen Stiche. Schön dick einschmieren und nicht sparen. Es wird noch 3-5 Tage dauern bis es gut verheilt ist.

Mach dir keine Sorgen falls es die nächsten 2 Tage nicht besser wird kannste noch zum Hausarzt gehen.

Gruß Tiberias

23.08.2016 21:22 • #6


fortune7
Dann kann man die Allergie wohl ausschließen. Weiß jemand wie es mit der Wahrscheinlichkeit einer Blutvergiftung aussieht?

23.08.2016 21:36 • #7


Mondkatze
Zitat von fortune7:
Dann kann man die Allergie wohl ausschließen. Weiß jemand wie es mit der Wahrscheinlichkeit einer Blutvergiftung aussieht?



hallo, hast Du mal gekühlt?
Eispad mit einem Handtuch umwickeln und drauf halten.

Ein guter Tipp ist, Insektenstiche mit Zwiebel einzureiben.
Zwiebel hat eine desinfizierende Wirkung und nimmt den Juckreiz ( falls vorhanden )
Eine Blutvergiftung durch Insektenstiche ist zwar recht selten, kann aber vorkommen.
Dem voran geht aber eine Entzündung des Stiches.
Aber wie gesagt, in der Regel reicht es aus, wenn man bekannte Hausmittel benutzt oder wie hier schon erwähnt wurde, sich etwas aus der Apotheke holt.
Sollte sich die Einstichstelle verändern, wäre es sicherer, dass ein Arzt mal drauf guckt.

23.08.2016 21:53 • #8


Schlaflose
Mir ist es beim Fahrradfahren schon öfter passiert, dass mir irgendein Insekt gegen die Stirn geknallt ist und mich gestochen hat. Außer Schmerzen, Brennen und einer großen Beule ist nie etwas passiert.

24.08.2016 06:11 • #9


fortune7
Mach mir total Sorgen um ne Blutvergiftung. Es ist nicht geschwollen und die Schmerzen beginnen auch sich zu verflüchtigen. D.h. solange es sich nicht schwer entzündet, hab ich nichts zu befürchten? Also die Schmerzen sind schon fast weg.

24.08.2016 10:22 • #10


Mondkatze
Zitat von fortune7:
Mach mir total Sorgen um ne Blutvergiftung. Es ist nicht geschwollen und die Schmerzen beginnen auch sich zu verflüchtigen. D.h. solange es sich nicht schwer entzündet, hab ich nichts zu befürchten?


Du sagst selbst, dass es rückläufig ist.
Also mach dir keine Sorgen.

24.08.2016 10:25 • #11


fortune7
Also die Einstichstelle wäre auch stark entzündet/geschwollen, wenn ich eine Blutvergiftung fürchten müsste?

24.08.2016 10:29 • #12


fortune7
Ich hab immer noch Angst vor ner Blutvergiftung, ohne hinreichenden Grund wahrscheinlich... Hätte die schon auf sich aufmerksam gemacht?

26.08.2016 10:29 • #13


Schlaflose
Wenn der Stich nicht stark entzündet ist, braucht man eine Blutvergiftung von vornherein nicht zu fürchten. Ich gehe davon aus, dass es schon abgeheilt ist.

26.08.2016 15:23 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel