sunshine83

196
29
Hallo!

Die letzten Tage fühl ich mich so kraftlos, ich denk teilweise ich krieg nicht mal den Arm gehoben, so lasch sind meine Muskeln. Irgendwie hab ich innerlich so ne Unruhe aber null Kraft in meinen Gliedern. Könnt nur noch schlafen den ganzen Tag, es macht mir total Angst, ich konzentrier mich nur noch darauf und achte bei jeder Bewegung auf meine Muskeln. Kann kaum schreiben weil alles so unendlich schwer is!

Hab total Angst, dass ich irgend ne Muskelkrankheit hab oder dass sonstwas mit mir nicht stimmt, vielleicht weil ich seit eineinhalb Monaten Citalopram nehme und es nicht vertrag oder so. Hab wieder so ne körperbezogene Angst deswegen!

Was is das nur?

02.08.2009 20:52 • 10.07.2019 #1


12 Antworten ↓


Perlmutt


Hi sunshine,

sowas hatte ich vor zwei Jahren mal. Ich bin dann gleich zum Arzt der einen Kaliummangel feststellte, den man gut mit Kaliumtabletten behandenln konnte. Ich hatte auch Arme und Beine wie Gummi, hatte eine schlimme innere Unruhe und dazu allerdings noch schnelleren Puls. Das war echt unangenehm.

Warst du denn schon beim Arzt? Wenn nicht, würde ich mal hingehen.

Liebe Grüße

03.08.2009 11:29 • #2


panicchief


1001
5
Hallo sunshine,

vielleicht ist es einfach Wetterfühligkeit.

Grüße

pc

03.08.2009 13:49 • #3


rose


962
46
huhu!

ich bin auch ständig schlapp und müde.

ich denke mal, daß ich total wetterfühlig bin.

muß mich zum einkaufen richtig aufraffen, und anschliessend bin ich
wieder müüüüüüüüüüüde und schlapp.

LG
rose

03.08.2009 16:22 • #4


emmapeelgoescra.


85
6
Hallo sunshine!
Oder hast Du vielleicht nur von "Sabses" "Muskelerkrankung" gelesen? Und den Lymph hatten wir ja auch gerade im Forum. Kann das sein, dass die beiden Dich und Deine Muskeln "inspiriert" haben?

Liebe Grüße!
EMMA

03.08.2009 21:10 • #5


sunshine83


196
29
Hey,

nein, es hat mich keiner inspiriert und beim Arzt war ich auch nicht. Trau mich gar nimmer hin, weil der schon so genervt von mir is und solang ich nicht im Sterben lieg denkt er eh, ich spinn wieder mal und das lässt der mich auch spüren.

Das einzige was anders war als sonst, ich hatte meine Tage und da nehm ich immer vorsorglich Nahrungsergänzungsmittel und hab mir diesmal noch extra Magnesium besorgt. Dacht schon, vielleicht hat das meine Muskeln so schlapp gemacht.

Früher hätt ich mir da ja gar nix dabei gedacht und hätt mir einfach mal ein paar Tage Ruhe gegönnt aber jetz macht mir das gleich Angst.

Das lustige ist, vorher hatte ich wieder Panik weil ich so akut Schwindel hatte, das ist jetz besser geworden, weil ich jetz auf meine Muskeln konzentriert bin. Immer is was!

LG

04.08.2009 09:17 • #6


emmapeelgoescra.


85
6
Hallo Sunshine,
so geht es mir auch: IMMER ist irgendetwas. Ich würde so gerne mal einfach ein paar Tage aus dem Film aussteigen und mich von meinen Sorgen ausruhen. Schade, dass es nicht geht. Es ist so anstrengend, immerzu Angst zu haben.....

04.08.2009 09:43 • #7


Perlmutt


Das sind Verlagerungsängste wenn man erst Angst vor einer Sache hatte und dann kommt die nächste Sorge und die erste verschwindet. So hat es mir meine Therapeutin damals erklärt, als ich noch in Therapie war. Das zeigt dir aber eigentlich, liebe sunshine, dass du gesund bist. Denn wenn der Schwindel jetzt noch da wäre, obwohl du jetzt Muskelschmerzen hast, wärs wirklich was wonach mam mal gehen müsste .. sprich zum Arzt.

Bist du in Therapie?

LG

04.08.2009 11:41 • #8


sunshine83


196
29
Hi,

meine Therapie ist zu Ende, hatte fast zwei jahre Verhaltenstherapie gemacht. Die Theorie hätt ich schon kapiert aber leider bringt mir das für die Praxis nix, schau mir quasi selber dabei zu wie ich immer in die selben Fallen tappe.

Nehm jetz erstmals ein Antidepressivum, wodurch sich auch schon vieles gebessert hat, aber der Teufelskreis mit der Angst funktioniert nach wie vor wenn man erst mal drin is:-(

04.08.2009 15:56 • #9


Perlmutt


Ich kann dir absolut nachfühlen, sunshine. Ich bin jetzt seit knapp nem Monat fertig mit meiner Therapie. Auch Verhaltenstherapie und mache auch nach wie vor noch dieselben Fehler. Ich weiß, wie ich es richtig machen muss aber mir fällt es immernoch schwer, das auch umzusetzen.

Du hast doch sicherlich auch schon Erfolgserlebnisse gehabt oder? Man soll sich immer an die erinnern, wenn man einen Rückfall hat (wie in deinem Fall sicherlich). Und: Übung macht den Meister. Umso mehr man übt, umso mehr kommt man voran. Ich weiß wie gesagt selber, wie schwer das ist

Wünsch dir alles liebe.

04.08.2009 17:48 • #10


ichwillheiraten


177
11
90

07.07.2019 13:38 • #11


Lottaluft

Lottaluft


1579
2
1850
Psychosomatik nennt sich das Ganze und haben leider ganz viele hier ..ich auch
Es ist schrecklich und macht Angst aber ist nur ein neuer weg der Angst uns in die Schranken zu weisen.
Mir hilft es mir kleine Etappen zu setzen wenn es ganz schlimm ist -zum Beispiel zwei mal hintereinander in die Küche gehen um zu sehen das auch wenn es sich nicht so anfühlt ich mich auf meinen Körper verlassen kann und er mich nicht im Stich lässt

07.07.2019 21:27 • x 1 #12


Touzai

Touzai


62
7
15
Ja, das kennen viele hier. Hast du bereits professionelle Hilfe angenommen? Hausarzt? Weiterleitung Psychologe? Therapie? Das kann alles psychisch sein, Zuerst sollte man das körperliche abklären. Gibt ja auch Pollenallergiker die total abgeschlagen sind in diesen Tagen von den Gräsern. Nach Abklärung wünsche ich dir nur das Beste, positiv denken, da kommt man durch, es kann nicht jeden Tag regnen

10.07.2019 08:27 • #13



Prof. Dr. Heuser-Collier


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag