Pfeil rechts
40213

Fiora
Zitat von portugal:
Wir haben gestern die Covid vaccine bekommen. Hier in U.K. geht es deutlich schneller, wir sind um die 40. Habe nur einen etwas schweren Arm, das war alles. Bin sehr dankbar für die Impfung.

Herzlichen Glückwunsch! Freut mich, dass du kaum Nebenwirkungen hast.

Sag mal, wie kommt es, mal angesehen von Impfdosenbestand, dass die Impfung bei euch, in U. K. so flott läuft? Wie wird die Impfanmeldung und Durchführung bei euch koordiniert? Wie meldet ihr euch zum Impfen an? Habt ihr dazu auch eine zentrale Nummer, die ständig überlastet ist, oder werdet ihr angeschrieben? Wer koordiniert das Impfgeschehen in U. K.? Wie wird bei euch die Impfreihenfolge festgelegt? Wird ausschließlich in Impfzentren geimpft, oder auch bei Hausärzten?

Sorry für meine vielen Fragen. Hier geht das Impfen so schleppend voran, dass es ein Trauerspiel ist. Letztendlich verstehe ich das überhaupt nicht, denn es wurde uns im Februar suggeriert, dass nun genügend Impfstoff vorhanden sei. Gleichzeitig erfahre ich, dass in medizinischen Bereichen geimpft wird, in den Impfzentren jedoch teilweise gähnende Leere herrscht. Es ist schwer nachzuprüfen, ob das stimmt. Die Medien berichten schon lange nicht mehr darüber. Die geringen Impfzahlen in Deutschland sind schon beunruhigend. Das liegt nicht an den Menschen, sie wollen sich impfen lassen, sondern an der Warteschleife, in die wir uns einreihen müssen.

05.03.2021 15:20 • x 3 #22121


Schlaflose
Zitat von hereingeschneit:
Ich glaube die Selbsttest sind für die Ängstlichen gedacht. Bzw. mit denen will man Geld machen.


Sind doch kostenlos. Nur wer sich mehr als einmal die Woche testen, muss die Tests kaufen.
Was mir aber nicht klar ist, wie soll denn nachgewiesen werden, dass es der eigene Test ist, den man vorzeigt, wenn es verlangt wird.

05.03.2021 15:24 • #22122



Angst vor Corona Virus (Covid-19)

x 3


Schlaflose
Zitat von Fiora:
Hier geht das Impfen so schleppend voran, dass es ein Trauerspiel ist.


Wir wären hier auch schon viel weiter, wenn nicht so viele den Astrazeneca Impfstoff abgelehnt hätten bzw. wenn es nicht bis jetzt nur für unter 65-Jährige zugelassen gewesen wäre. Das hat sich zum Glück jetzt geändert. In Großbritannien wurde der Impfstoff von Anfang an alle verimpft, egal wie alt.

05.03.2021 15:27 • #22123


portugal
Ja mein Vater schrieb mir, dass er ein ca. 10 seitiges Formular ausfüllen muss (Deutschland). Hier braucht man nichts auszufüllen sondern nur ein paar Fragen kurz vor der Impfung zu beantworten.

Also, in U.K. geht es so:

Man bekommt eine SMS oder Email von der Arztpraxis, in der der Hausarzt ist, mit Datum für die Impfung gesandt. Die Arztpraxen sind generell sehr groß.

Hier wird meistens in den Arztpraxen direkt geimpft und das meistens von Freitag bis Sonntag.

Hier wurden zusätzlich Leute dafür ausgebildet, die die Spritze verabreichen. Die Dame hat uns alle Fragen beantwortet und wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt. Ich hab nicht mal den Einstich gespürt.

Wir brauchten nichts Schriftliches vorab ausfüllen, uns wurden ein paar Fragen gestellt wie

1. ob und welche Allergien wir haben
2. welche Arzneimittel wir nehmen
3. ob wir uns heute gesund fühlen.

Ich denke, es geht nach Alter und/oder, wer besonders Betroffen ist und vorgezogen wird, in dem Computer unserer Arztpraxis ist ja unser Geburtstag gespeichert und so wird es der Reihe nach gehen. Unser Freund ist 71 und wurde Mitte Januar geimpft.

05.03.2021 15:36 • x 1 #22124


portugal
Fast 21 Millionen sind in U.K. mit der ersten Dosis geimpft worden.

05.03.2021 15:42 • x 1 #22125


Fiora
Zitat von hereingeschneit:
Ich glaube die Selbsttest sind für die Ängstlichen gedacht. Bzw. mit denen will man Geld machen. Sobald man Husten muss oder ... schnell einen Test machen, man könnte ja Corona haben. Ich selbst sehe das alles sehr bedenklich, da diese Test ja wohl auch nicht ...

Falsch positive Tests sind wirklich fies. Man denkt, man hätte Corona, hat Angst vor den Konsequenzen und ist gleichzeitig für 14 Tage in seinem Kämmerlein eingesperrt. Es wäre schon hilfreich, wenn man einen 2.Test als Sicherheitscheck nachfügen könnte. Hier in NRW ist das schwierig. Sobald du dich beim Gesundheitsamt meldest, wirst du offiziell in Quarantäne geschickt. Dann ist nichts mehr mit Kontrolltest.
Ich finde die Regelung schwachsinnig. Sie führt dazu, dass sich Menschen nicht testen /testen lassen. Ich hatte es mal so verstanden, dass die PCR Tests Sicherheit bringen. Nur wann und wo kommen diese überhaupt zum Einsatz?

05.03.2021 15:42 • x 2 #22126


Acipulbiber
Zitat von Schlaflose:
Sind doch kostenlos. Nur wer sich mehr als einmal die Woche testen, muss die Tests kaufen. Was mir aber nicht klar ist, wie soll denn nachgewiesen werden, dass es der eigene Test ist, den man vorzeigt, wenn es verlangt wird.

Hab eben nur in der Tageszeitung gelesen, dass es beim Selbsttest keine Bescheinigung gibt

05.03.2021 15:46 • x 1 #22127


Angor
Zitat von Fiora:
Falsch positive Tests sind wirklich fies. Man denkt, man hätte Corona, hat Angst vor den Konsequenzen und ist gleichzeitig für 14 Tage in seinem Kämmerlein eingesperrt. Es wäre schon hilfreich, wenn man einen 2.Test als Sicherheitscheck nachfügen könnte. Hier in NRW ist das schwierig.

Diese Selbsttests sollen zu 96 % sicher sein. Sollte der Test ein positives Ergebnis zeigen, soll man dann beim HA noch einen 2. Test machen lassen.

Diese Test finde ich nicht schlecht, wenn man z.B. vor hat, Oma und Opa zu besuchen, so dass man Gewissheit hat, niemanden anzustecken.

Oder wenn einige Ängstliche ausschliessen wollen, dass sie Corona haben wenn sie mal Husten oder Halsschmerzen haben und sich wegen der Symptome verrückt machen.

Für einen bescheinigten Test muss man wie bisher zum Arzt.

05.03.2021 15:54 • x 4 #22128


Knipsi
Heute wurde unsere ganze Schule aufgeloest weil fast alle lehrer schnelltest positiv waren. Montag sind pcr ergebnisse da. Ich bin echt entsetzt, was meine Tochter gerade so alles auspackt an verstoeßen die sie mitbekam.

Sie war voellig in panik geraten, weil sie die schule wie gescheucht verlassen musste und zusehen musste wie auf dem hof die lehrer in reih und Gl. gestellt wurden um tests zu machen. Ein bild was ihr angst einjagte

05.03.2021 16:02 • x 5 #22129


Medusa01
Ich sehe das mit Selbsttest/Schnelltest ein bisschen kritisch, ich befürchte es kommt zu falschen Ergebnissen durch falscher Anwendung. Sicherheit geben sie nur für einen begrenzenden Zeitraum. Schnelltest ist eine Momentaufnahme. Das Ergebnis ist nach 15 min erkennbar. Ein Strich negativ, zwei Striche positiv. Der erste Strich muss auftauchen, damit der Test korrekt umgesetzt, Kontrollstrich. So kenne ich das bei den Schnelltests, die wir im Heim benutzen. Wirkliche Sicherheit gibt nur die Impfung.

05.03.2021 16:03 • #22130


Icefalki
Ich denke auch, diese Test sind für diejenigen, die bissle auf Nummer sicher gehen möchten, wenn es ums Treffen anderer geht. Allerdings müssten das dann alle tun, die sich just zu diesem Zeitpunkt miteinander treffen möchten.

Ob das dann wirklich so funktioniert? So oder so, immerhin besser als nix.

05.03.2021 16:04 • x 2 #22131


Fiora
Zitat von portugal:
Ja mein Vater schrieb mir, dass er ein ca. 10 seitiges Formular ausfüllen muss (Deutschland). Hier braucht man nichts auszufüllen sondern nur ein paar Fragen kurz vor der Impfung zu beantworten. Also, in U.K. geht es so: Man bekommt eine SMS oder Email von der Arztpraxis, ...

Ich danke dir für deine Antwort!
Von so unbürokratischen Regelungen können wir nur träumen. Die Ärzte sind bei uns bislang noch gar nicht eingebunden. Es ist vorgesehen, doch organisiert ist noch nichts, soweit ich weiß. Noch läuft die Impfung über die Impfzentren. Um den Termin kümmern müssen sich die Institutionen oder der Einzelne selber. Das klingt harmlos, ist es aber nicht. Eine Nummer wählen, die dauernd besetzt ist, eine Internetseite aufrufen, die vor Überlastung zusammenbricht, Formulare ausfüllen, ohne Rückfragen stellen zu können, um dann, am Ende des bürokratischen Gewaltaktes erfahren zu müssen, dass derzeit keine Termine vergeben werden. Das sind Erfahrungen bei der Anmeldung meiner Mutter.
Die Impfung über den Hausarzt hätte ihr und mir viele Nerven erspart. Sie wäre vielleicht sogar in der politisch vorgesehenen Zeitschiene geimpft worden. So hat sie nun den 1.Impftermin erst Mitte April - der Bürokratie sei Dank.

05.03.2021 16:10 • x 3 #22132


DieAlex
Die Tests, welche es ab Samstag bei Aldi zu kaufen gibt,kosten im 5er Pack 24,99.
Nur zu eurer Information.

05.03.2021 16:54 • x 2 #22133


kritisches_Auge
Ich werde keinen Test kaufen, sie sind mir nicht sicher genug, supervorsichtig bin ich und ich habe keine Lust wegen einem womöglich falschem Ergebnis in Quarantäne zu gehen.

05.03.2021 17:00 • x 2 #22134


Zum Schnelltest Fa meines Mannes ein Coronafall 23 Kontakte ersten Grades mussten zum Schnelltest 18 davon positiv PCR Nachtest bei allen positiven ergab dann dass es "nur" 8 tatsächlich Positive sind der Rest war falsch positiv

05.03.2021 17:36 • x 4 #22135

Sponsor-Mitgliedschaft

Fiora
Zitat von Acipulbiber:
Hab eben nur in der Tageszeitung gelesen, dass es beim Selbsttest keine Bescheinigung gibt

Demnach sind die Tests vorerst wohl nur zur eigenen Sicherheit gedacht, und nicht als "Türöffner" für Geschäfte o. ä. Ich werde mich bei der Apotheke beraten lassen. Es macht keinen Sinn, wenn ich einen Test kaufe, dessen Durchführung ich falsch mache. Der Gurgeltest klingt einfach im Vergleich zum Nase / Rachenabstrich.
https://www.apotheken-umschau.de/Corona...57637.html

05.03.2021 17:48 • x 1 #22136


Fiora
Zitat von Emelieerdbeer:
Zum Schnelltest Fa meines Mannes ein Coronafall 23 Kontakte ersten Grades mussten zum Schnelltest 18 davon positiv PCR Nachtest bei allen positiven ergab dann dass es "nur" 8 tatsächlich Positive sind der Rest war falsch positiv

Deswegen sollte man nach einem Schnelltest Positivergebnis auch zum Hausarzt oder Gesundheitsamt, um den PCR Test machen zu lassen. Frage ist nur, wie die reagieren, wenn sie etwas von Positivtest hören. Das Gesundheitsamt in unserer Stadt ist sehr streng und verordnet lieber Quarantäne, als den Schnelltest zu überprüfen. Das habe ich so vernommen.
Das führt bei mir dazu, dass ich Schnelltests aus dem Weg gehe, sofern ich keine Symptome habe. Ein falsch positiv Ergebnis im Selbsttest würde vermutlich in 2 Wochen Quarantäne enden und ich in Claustrophobie.

05.03.2021 18:05 • x 1 #22137


kritisches_Auge
Wenn ein begründeter Verdacht vorliegt, macht mein Hausarzt einen Test.

05.03.2021 18:07 • x 1 #22138


Acipulbiber
Zitat von Fiora:
Deswegen sollte man nach einem Schnelltest Positivergebnis auch zum Hausarzt oder Gesundheitsamt, um den PCR Test machen zu lassen. Frage ist nur, wie die reagieren, wenn sie etwas von Positivtest hören. Das Gesundheitsamt in unserer Stadt ist sehr streng und verordnet lieber Quarantäne, als den Schnelltest ...



ich denke ich verzichte deshalb auch eher auf den Schnelltest

05.03.2021 18:14 • x 2 #22139


Zitat von Fiora:
Deswegen sollte man nach einem Schnelltest Positivergebnis auch zum Hausarzt oder Gesundheitsamt, um den PCR Test machen zu lassen. Frage ist nur, wie die reagieren, wenn sie etwas von Positivtest hören. Das Gesundheitsamt in unserer Stadt ist sehr streng und verordnet lieber Quarantäne, als den Schnelltest ...

Aber die sind ja dann auch genauso oft falsch negativ oder ?!
Das macht doch alles keinen Sinn diese Schnelltests.
So oder so müsste man nachtesten. Sinnlos das Ganze.
Das wird ein heilloses Durcheinander. Dann gehen Leute zu Oma weil sie denken das die negativ sind, und Leute sitzen in Quarantäne und sind garnicht positiv?!

05.03.2021 18:52 • x 2 #22140



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel