Pfeil rechts
1

Gute Nacht zusammen wer kennt oder hat auch Probleme mit Clusterkopfschmerzen wer kann auch ein Lied davon singen.Ich habe gerade wieder eine richtige Attacke und weiß nicht wo es herkommt Angst habe ich jedes mal das es etwas schlimmes sein kann.Es nervt auch das ich es mit normalen Schmerzmitteln nicht wegbekommen.Jemand Tipps oder Ratschläge Erfahrungen wäre schön.lg Lisa

06.01.2021 00:17 • 06.01.2021 #1


5 Antworten ↓


Hi Lisa,

also ich selbst hatte es nicht aber der Vater eines Freundes hatte da auch echt Probleme mit. Er hatte sich Sauerstoff in kleinen Flaschen geholt weil die ihm geholfen hatten. Aber er hat diese soweit ich weiß nur benutzt wenn es ganz extrem wurde.
Vielleicht mal mit dem Arzt besprechen was er davon hält.

LG

06.01.2021 01:02 • #2



Tipps bei Clusterkopfschmerzen

x 3


Lu-Ann
Hallo lisamarie!
Bei mir sind es zwar keine Clusterkopfschmerzen, sondern wohl Spannungskopfschmerzen, die mich aber auch sehr belasten. Starte heute den fünften Tag in Folge mit Kopfschmerzen. Über der Stirn handgroß. Tabletten helfen nur minimal.
Die Angst, es könnte was schlimmes dahinterstecken begleitet mich auch.
Wirklich Tips habe ich leider nicht für dich... Aber ich fühle mit dir!
Wie lange dauern deine Attacken für gewöhnlich an?
Ich versuche mich immer damit zu beruhigen, das ich schon häufiger mal für eine Woche diese Kopfschmerzen hatte und dann waren sie plötzlich auch wieder weg... ist also nichts unbekanntes, was noch nie dagewesen ist - vielleicht beruhigt da deine Angst vor etwas schlimmen auch ein wenig... warst du schon mal beim Arzt wegen der Schmerzen? Auf Rezept gibt es wirksamere Medikamente gegen stärkere Schmerzen und wenn der Doc was Ernstes ausschließt, bist du sicher beruhigter und der Schmerz kann schneller abklingen, weil die zusätzliche Anspannung nachlässt.
Schön, wie ich anderen schlaue Tips geben kann und selber seit 5 Tagen mit Brummschädel und gemeinen Gedanken rumhample

06.01.2021 05:11 • x 1 #3


Zitat von Lu-Ann:
Hallo lisamarie!Bei mir sind es zwar keine Clusterkopfschmerzen, sondern wohl Spannungskopfschmerzen, die mich aber auch sehr belasten. Starte heute den fünften Tag in Folge mit Kopfschmerzen. Über der Stirn handgroß. Tabletten helfen nur minimal. Die Angst, es könnte was schlimmes dahinterstecken begleitet mich auch. Wirklich Tips habe ich leider nicht für dich... Aber ich fühle mit dir! Wie lange dauern deine Attacken für gewöhnlich an? Ich versuche mich immer damit zu beruhigen, das ich schon häufiger mal für eine Woche diese Kopfschmerzen hatte und dann waren sie plötzlich auch wieder weg... ist also nichts unbekanntes, was noch nie dagewesen ist - vielleicht beruhigt da deine Angst vor etwas schlimmen auch ein wenig... warst du schon mal beim Arzt wegen der Schmerzen? Auf Rezept gibt es wirksamere Medikamente gegen stärkere Schmerzen und wenn der Doc was Ernstes ausschließt, bist du sicher beruhigter und der Schmerz kann schneller abklingen, weil die zusätzliche Anspannung nachlässt. Schön, wie ich anderen schlaue Tips geben kann und selber seit 5 Tagen mit Brummschädel und gemeinen Gedanken rumhample

Hi Spannungskopfschmerzen könnten es auch sein sie sind ja wie gesagt im Stirnbereich andauern tut es immer nur ein Paar Stunden aber das reicht mir auch schon.Schmerzmittel helfen mir garnicht mehr habe ich das Gefühl.lg Lisa

06.01.2021 14:35 • #4


Birke84
Also ich kenne das auch, zum Glück habe ich es nur 1-2x im Monat, wenn ich Pech habe, hält es aber auch über 3-4 Tage an.
Bei mir fängt es dann direkt über eine Auge, mal links, mal rechts an und arbeitet sich so richtig schön stechend über die Schläfe bis zum Ohr runter. Manchmal hackt es so sehr, dass ich meine, mir fällt das Auge raus oder das Ohr ab... das ist heftig.

Ich muss dann eigentlich gleich, wenn ich bemerke, dass es los geht, eine Tablette nehmen, ansonsten habe ich umso länger
damit zu tun. Aber manchmal helfen auch selbst die Tabletten nicht. Bei mir wird es dann auch bei Anstrengung noch schlimmer.
Meine Ärztin spricht da von Spannungskopfschmerzen, sie hat da aber auch noch keine weiteren Maßnahmen ergriffen.

06.01.2021 15:04 • #5


Gibt auf Youtube ganz gute Videos, in denen Kopfschmerzen (meist durch Verspannungen der Nacken-/Rückenmuskulatur) durch Dehnübungen (z.b. Liebscher-Bracht, Daniel Otmar) oder mit Hilfe von Faszienrollen/Lacrossbällen selbst in Angriff genommen werden können.

06.01.2021 18:49 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel