Pfeil rechts
1

Hallo, habe seit ein paar Tagen ständig kalte Füße. Habe Angst hohen Blutdruck zu haben. Bin unruhig, ständig nervös, Herzrasen, angespannt. Leide unter generalisierter Angstsörungen. Nehme seit zwei Tagen Lyrica 25 mg. Seit 11 Jahren Citalopram 40 mg.

21.01.2017 20:32 • 21.01.2017 #1


4 Antworten ↓


Hallo
Herzrasen und kalte Füsse sprechen eher für niedrigen Blutdruck. Warst Du mal zum Doc zum messen?

21.01.2017 20:44 • #2



Ständig kalte füße angst vor hohem Blutdruck

x 3


Ja. Doc sagt is alles Ordnung. War letztes Jahr im Oktober zum ekg auch alles in Ordnung. Wenn ich zu Hause Blutdruckmesse is er meines Erachtens hoch. Sobald ich kalte Füße bekomme denke ich sofort das mein Blutdruck hoch ist und die Panik bzw. Angst beginnt. Messe dann Blutdruck und er is erhöht. 146/76 oder 156/ 90. Das macht mir dann noch mehr Angst.

21.01.2017 20:53 • #3


Der höhere Blutdruck kommt schon allein von Deiner Erwartungshaltung und der Angst, dass er hoch sein könnte, und dadurch steigt Dein Blutdruck vorm messen, durch das Ergebnis bekommt man dann noch mehr Angst.
Symptome einer Angstattacke sind z.B. auch Kalte (feuchte) Hände und Füße so wie Beschwerden wie Herzrasen, Schweißausbrüche, Atemnot, Schwindel.

21.01.2017 21:13 • x 1 #4


Was für ein Gerät hast du zum Blutdruck messen ? Ist das ein Handgelenk oder Oberarm gerät ? Ist es ein Gerät was erst volles Programm aufpumpen tut oder pumpt es langsam sich auf und misst gleichzeitig dabei ?

Ich schließe mich Angor an mir der Meinung das alleine durch deine Erwartung beim messen der Blutdruck hoch geht. Ich kenne das da ich auf öfter an tag Messe ..

21.01.2017 21:28 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel