Pfeil rechts
6

Fritz1985
Hallo,

Ich schlage mich nun schon seid fast 2.Jahren immer und immer wieder mit verschiedenen Symptomen Rum.

Seid nun 5-6 Wochen habe ich täglich schmerzen Druck ziehen unter dem rechten rippenbogen der mal mehr mal weniger da ist.

War mitlerweile auch schon 2 mal beim Ultraschall und habe meine leberwerte testen lassen.Gefunden wurde nichts was die schmerzen ausmachen könnte.

Nun sind die schmerzen zum teil auch sehr stark und ziehen bis in die rechte Flanke und in den Rücken.Ich habe auch mehrere kleine knubbel Verspannungen triggerpunkt? In der rechten Flanke zum rücken hin.

Natürlich habe ich Angst das was an der Leber sein könnte aber nach 2 Ultraschall und Blut hätte man doch was sehen müssen oder?

Ich muss dazu sagen das ich auch unter einer Angststörung leide und auch in einer Verhaltenstherapie bin.

Ich hoffe es gibt hier jemand der mir weiter helfen kann.würde mich sehr freuen über eure Hilfe.

11.05.2016 21:57 • 26.12.2019 #1


19 Antworten ↓


MelinaS
Guten Abend!

Du solltest zu einem Orthopäden gehen.
Diese Symptome kommen hauptsächlich vom Rücken. Die Nerven und Muskeln laufen da alle zusammen.

Ich finde auch hier und da kleine Knubbel. Mittlerweile massiere ich die weg. Das tut dann erst mal weh aber das sind verklebte "Fasern" (ich weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll). Ist nichts schlimmes.

Meine Physiotherapeutin drückt da immer stark drauf und lockert die Stelle dann indem sie mit den Fingern hin und her geht. Das ist wirklich nicht angenehm - hilft aber sehr.

Keine Panik. Auch wenn die Symptome schon seit Jahren immer mal wieder auftreten...

11.05.2016 22:14 • #2



Seit Wochen Druck / Schmerzen im rechten Oberbauch

x 3


Carcass
Ui Glückwunsch , du hast eine Leberzirrhose Hatte ich auch schon zig mal

Ich kenne diese Angst, es kommt vom hinteren Rückenwirbelapparat und zieht bis vorne in die Leber rein, bzw. reizt die Kapsel. Bei einem Leberschaden würdeste die Schmerzen immer haben und dich krümmen. Alles gut und lass dich mal einrenken vom Chiro. Das ist nervig wenn es ausgerechnet da weh tut oder?

11.05.2016 22:17 • x 1 #3


Fritz1985
Ich habe die schmerzen ja immer jeden tag den ganzen tag mal mehr mal weniger.

Leber schaden hätte man ja im Blut oder Ultraschall gesehen oder?hab ja heute erst blutergebnisse bekommen alle 5 leberwerte waren normal

11.05.2016 22:45 • #4


Carcass
Dann ist da erst mal nix Fritz. Die Leber kann vergrößert sein und drückt auf ie Rippen, oder noch anders, die Rippen drücken eben drauf und Nerven sind manchmal extrem. Beispiel: 4 Tage nur getrunken und dann sofort Tage später diese Schmerzen. Dann trank ich mal 3 Monate nichts wegen Diät und siehe da , es schmerzte trotzdem. Es sind oft die Kncohen die alles auf die Nervenbahnen verlagern.

12.05.2016 05:33 • x 1 #5


Die Leber selbst kann nicht schmerzen. Sie hat keine Schmerzrezeptoren. Die Leber ist auch nicht vergrößert, das hätte man im Ultraschall gesehen.
Also drückt die normal große Leber auch nicht auf umliegendes Gewebe oder Strukturen was Schmerzen verursachen könnte.
Entweder kommt der Schmerz als Ausstrahlung von der WS oder es sind Darmgase die sich dort stauen.

12.05.2016 07:24 • x 2 #6


Fritz1985
Hi und danke.

Wie ich ja sagte hatte ich 2 Ultraschall einmal wurde eine Fettleber diagnostiziert und beim nächsten mal wurde keine mehr gesehen schon komisch oder?

in sofern könnte es ja doch sein das es die fettleber ist oder?Wenn eine da ist,

12.05.2016 07:51 • #7


Zitat von Fritz1985:
Hi und danke.

Wie ich ja sagte hatte ich 2 Ultraschall einmal wurde eine Fettleber diagnostiziert und beim nächsten mal wurde keine mehr gesehen schon komisch oder?

in sofern könnte es ja doch sein das es die fettleber ist oder?Wenn eine da ist,

Eine Leber kann sich relativ schnell regenerieren. Die Fettleber ist nach Gewichtsreduktion und Diät bald wieder weg. Schmerzen verursacht eine Fettleber nicht, wenn die Leber nicht vergrößert ist.

12.05.2016 08:04 • #8


Fritz1985
Ja aber innerhalb einer Woche erst fettleber allerdings um 3cm vergrößert.Dann eine Woche später beim HA keine fettleber zu erkennen keine vergösserung.Was soll man da glauben?

Hab um ein uhr noch mal Termin beim Gastro mal sehen auf jedenfall kann das hin und her ja nicht sein

12.05.2016 08:23 • #9


Weder kostenmäßig noch medizinisch ist es vertretbar und sinnvoll binnen 3 Wochen 3 Sonographien zu machen, eine Fettleber wird man nach ca. 6 Monaten kontrollieren. Und dann fragt man sich warum die Leistungen der KK immer mehr gekürzt werden und notwendige Untersuchungen so lange dauern, bis man drankommt. Ernsthaft Erkrankte haben dann die A rschkarte gezogen

12.05.2016 08:43 • #10


Fritz1985
Habe auch ein völlegefühl im Magen und Übelkeit.

3? Ich weiß nicht mal ob heute eins gemacht wird ich hab zwar einen Termin aber ob wieder ein Ultraschall gemacht wird Weiss ich nichtkönnte das auch alles psychisch sein?

12.05.2016 09:17 • #11


Hey Fritz! Kommt mir bekannt vor.. bei mir ist es so: Vor nem monat angefangen, rechter oberbauch, so als würde etwas von innen rausdrücken oder sich was aufblasen, ganz merkwürdiger schmerz. Manchmal auch ein ziehen. Geht weg und kommt, dann wurde es besser und kam wieder. Vor kurzem war ich dann beim Ultraschall, nichts endeckt bis auch leichte fettleber. Hab die ernährung umgestellt und jetz gehts mir viel besser, trinke auch noch sicherheitshalber manchmal einen tl naturtüben apfelessig im glas wasser, und molke, denn das is gut für die leber. LG

13.05.2016 12:32 • x 1 #12


Fritz1985
Ja ok War ja gestern auch beim Arzt alles ok.Nur habe ich jetzt herzschmerzen.stechen krampft echt übel

13.05.2016 12:56 • #13


Herbstzauber
Hallo Fritz,
Ich habe auch oft solche Beschwerden.
Ich gehe daher regelmäßig zum Osteopathen.
Er findet Verspannungen aller Art, ob muskulär oder an den Organen/Bindegewebe
Osteopathie ist eine Ganzheitstherapie welche sehr schonend ist. Für mich ist diese eine Stunde aller zwei Wochen meine beste Therapie, da man sich "fallen" lassen muss, der Osteopath kann nur arbeiten, wenn man voll entspannt ist
Er hat bei mir herausgefunden dass mein Magen und Leber wie zusammengepresst waren und die Verspannungen gelöst.
Vielleicht wäre es auch eine Alternative für dich?
Ich wünsche dir alles Gute

13.05.2016 13:35 • #14


Ja auch sowas habe ich zurzeit, aber mir kommt es vor dass ich es bei belastung habe und auch ohne belastung, es tut mir auch ab und zu im kinn weh, so ein ziehen, wie kleine nadelstiche, oder in der zunge, mir kommt vor es zieht rauf vom brustkorb aus.. Überlege mir einen Thread aufzumachen wegen dem.. keine ahnung, ich habe einfach keine lust mehr, bin verzweifelt, man hat mal 2 tage ruhe und dann jedes mal was neues.

13.05.2016 14:37 • #15


Fritz1985
Hallo und danke bei mir entspringt der Schmerz zwischen dem linken schulterblatt vorhin ging es dann wieder besser aber jetzt fängt es wieder an.Hab da auch einen triggerpunkt kann das sich so weit ausbreiten bis in den arm und in die brust?

13.05.2016 19:17 • #16


Schlaflose
Zitat von Fritz1985:
Hallo und danke bei mir entspringt der Schmerz zwischen dem linken schulterblatt vorhin ging es dann wieder besser aber jetzt fängt es wieder an.Hab da auch einen triggerpunkt kann das sich so weit ausbreiten bis in den arm und in die brust?


Ja, das kann soweit ausstrahlen, wobei das gar nicht weit ist. Ich hatte mal von der H WS ausgehend Kribbeln und Taubheitsgefühl in den Pobacken und Fersen. Die Nerven im Körper sind alle direkt und indirekt miteinander durch Synapsen verbunden, und die Empfindungen werden werden weitergeleitet.

14.05.2016 07:47 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Fritz1985
Naja ist schon verrückt.

Im Moment geht es hoffe das es nicht wieder schlimmer wird.Weil der Schmerz auch recht stark War.

14.05.2016 08:43 • #18


Fritz1985
Danke sehr net

15.06.2016 00:46 • #19


Hallo Fritz, ich habe auch immer und immer wieder Schmerzen bei den Flanken, Schmerzen im Oberbauch im Rücken...Schulter usw. Ich leide an Hypochondrie was das ganze natürlich nicht gerade besser macht. Ich bin mir aber sicher, dass alles psychosomatischer Natur ist. Es gibt keinen Tag wo ich nichts habe. Ich habe das ganze jetzt bereits seid 7 Jahren. Ich glaube auch um so mehr man ärztlich abklärt um so mehr andere Symptome kommen wieder hinzu. Das ist ein blöder Kreislauf. Seid Heilig Abend habe ich zb. einen nicht verschiebbaren Knubbel an meinem Schienbein entdeckt. Mein erster Gedanke war natürlich Krebs usw. Seid dem habe ich Nachts Schweißausbrüche was natürlich meine Angst noch mehr in die Höhe treibt. Ich denke auch bei Dir ist alles psychosomatischer Natur.

26.12.2019 10:23 • x 1 #20



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel