Pfeil rechts

A
Hallo Zusammen,

ich wende mich hier mal an dieses Forum da ich am Verzweifeln bin.

Also ich hatte das erste Mal vor acht Jahren Herzrasen. Das wiederholte sich dann ca zwei Mal jährlich.
Seit ca zweiandhalb Jahren hab ich nun so gut wie jeden Tag einen hohen Puls und bereits Morgens beim Aufwachen eine innere Unruhe bzw Nervosität, so dass ich wirklich manchmal durch die Wohnung hetze weil ich so unruhig bin.

Ich habe bereits meine Schilddrüse sowie mein Herz untersuchen lassen. Beim Kardiologen kam aber nur raus, das ich einen zu hohen Ruhepuls sowie einen niedrigen Blutdruck habe.

Ab und zu habe ich auch Herzstolpern und einen Druck im Brustbereich.

Ich weis wirklich nicht mehr weiter. Es geht schon so viele Jahre und kein Arzt konnte mir weiterhelfen.
Habe auch schon über Angst und Panikattacken nachgedacht, aber ich dachte immer in meinem Leben ist alles in Ordnung von wo sollen dann Angst und Panikattacken herkommen.

Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, da ich auch nicht mal weis ob es solche Attacken sind und ob jemand dies auch täglich hat.

Vielen lieben Dank im Voraus.

06.01.2013 20:37 • 07.01.2013 #1


5 Antworten ↓


M
Du hast dir doch die Antwort schon selber gegeben.....
du wurdest gründlich untersucht, organisch ist nichts festzustellen,dann bleibt wohl nur noch die Psyche,
auch wenn du glaubst dass bei dir im Umfeld allles in Ordnung scheint,muss es doch irgend etwas geben,mit dem deine Seele nicht zurecht kommt.
Nimm dir mal die Zeit darüber in Ruhe nachzudenken und ich bin mir ziemlich sicher,dass irgendwas in deinem Leben passiert sein muss,weshalb du diese Attacken bekommst,
vielleicht solltest du dich auch ein bißchen über Panikattacken und Ängste informieren,damit du es besser verstehen lernst.
Ich wünsch dir alles Liebe

06.01.2013 20:56 • #2


A


Seit 8 Jahren Ungewissheit

x 3


A
Ja ich habe auch einiges über Angst und Panikattacken gelesen. Allerdings hatten die meisten einen Grund warum sie die Attacken haben und sie kamen nicht täglich. Und ich hab auch schon überlegt an was es liegen kann aber leider komm ich auf nichts Konkretes. Es hat begonnen als ich meine neue Arbeitsstelle angefangen habe. Im Grunde genommen macht mir meine Arbeit auch Spass nur wir haben eben richtig Stress bei der Arbeit ( aber wer hat den nicht).

Was mir noch aufgefallen ist, das ich mich kaum an meine Kindheit erinnere. Könnte es evtl auch daran liegen?

Als ich heute morgen aufgestanden bin gings mir noch relativ gut und zwei Stunden später fing es wieder an. Herzrasen, Innere Unruhe und Herzstiche, obwohl ich nur auf dem Sofa gesessen bin.
Können Panikattacken einfach so aus dem Nichts kommen? Also ohne das etwas Bestimmtes vorgefallen ist an diesem Tag?

06.01.2013 21:16 • #3


M
@ Alex,
ich kann dir die Gründe für deine PAs nicht aufzeigen,ich bin ja kein Therapeut,ich bin selber Angstpatientin....
aber wie du schreibst hast du Stress bei der Arbeit und das kann sehr wohl Panikattacken auslösen,jeder Mensch reagiert anders auf Stress,Manche kriegen Magengeschwüre,Andere Burnout etc.
Stutzig macht mich auch deine Aussage,dass du dich nicht an deine Kindheit erinnern kannst,das ist recht untypisch,denn man hat doch so Kindheitserrinerungen,die bei bestimmten Gerüchen,Situationen oder so hochkommen.
Kannst du nicht deine Eltern mal befragen?
Mir kommt es auch seltsam vor,dass dir das nicht zu denken gibt,dass du dich daran nicht erinnern kannst (oder vielleicht unterbusst nicht willst)
Wenn ich du wäre,würde ich mal über eine Therapie nachdenken,da würden auch deine fehlenden Erinnerungen endlich an die Oberfläche kommen,vielleicht hilft dir das weiter?

06.01.2013 21:31 • #4


K
Es hat nix damit zu tun, ob vermeintlich alles ok ist. Andere würden sich nach meinem Leben die Finger *beep*. Habe einen Mann, der anständig verdient, keine Schulden, ein eigenes Haus, einen Garten, ein Auto, Geld, eine gute Berufsausbildung, ich sehe passabel aus, ich war noch nie ernsthaft körperlich krank, ich habe noch Eltern, ich bin eigentlich weder Lärm noch Streß ausgesetzt, ich habe ein Haustier usw. Und? Ich leide seit sehr vielen Jahren an Panikattacken.
Hast du bislang nur die körperlichen Symptome? Oder fängt es schon an, dass du Dinge vermeidest oder nicht gerne raus willst?
Wegen meiner schlimmen Attacken kann ich nicht arbeiten gehen und lebe isoliert. Eigenes Geld verdienen? Fehlanzeige? Täglich andere Leute sehen (außer irgendwelche Passanten): Fehlanzeige. Ich bin dadurch sehr einsam geworden. Jeder Tag ist ein Kampf. Ein Kampf in zwei Richtungen: Level halten UND versuchen, es zu bessern! Ein Kraftakt sondergleichen. Bei dem mir niemand helfen kann.
Wenn du organisch nix hast, dann versuche, an dir zu arbeiten und dir nötigenfalls Hilfe zu suchen. Es kann (aber muss nicht) ganz schnell schlimmere Ausmaße annehmen.

07.01.2013 11:32 • #5


A
Ja, teilweise vermeide ich wirklich einige Dinge.

Früher bin ich sehr gerne weggegangen, Kino, Essen usw. Jetzt komme ich von der Arbeit und bin froh wenn ich Daheim bin. Auch bin ich früher sehr gerne Auto gefahren aber jetzt hasse ich das Autofahren.

Ich war letztes Jahr im April kurz davor zu kündigen, da hatte ich eine sehr schlimme Phase. Manchmal denke ich die Arbeit lenkt mich davon ab, aber so ist es nicht.

Ich finde es ist eben so schwer zu verstehen, warum es angefangen hat und warum man es hat, wenn eigentlich alles andere in Ordnung ist. Versteht ihr was ich meine? Hätte ich einen plausiblen Grund oder irgendein Erlebnis warum ich es habe, wäre es verständlicher für mich.

Aber wie arbeitet ihr an euch? Oder habt ihr ärztliche Hilfe?
Und wie äußern sich bei euch die Attacken? Wie oft habt ihr Attacken?

Tut mir leid, das ich so viele Fragen stelle, aber dies ist das erste Mal das ich mit Leuten reden kann, die es verstehen bzw die es selber erleben.

07.01.2013 22:36 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier