Pfeil rechts

T
Im Sommer hatte ich hier einen Beitrag wegen des permanenten Schwindels geschrieben, der hat sich jetzt nach 3 Monaten gebessert, bzw. war sogar weg, dafür plagen mich seit 1 Monat wieder fürchterliche Magenkrämpfe...Seit 9 Jahren hab ich jetzt Probleme damit, aber zu einer Magenspiegelung hab ich´s bis jetzt noch nicht gebracht! 2 Versuche mussten wegen kompletten Auszuckens meines Herz-Kreislaufs abgebrochen werden (trotz Betäubung Herzrasen, Atemnot, etc.)
Blödsinnigerweise bin ich auch letzte Woche zum Kardiologen gegangen, einfach nur mal wieder zur Kontrolle, nachdem vor 10 Jahren ein Mitralklappen-Prolaps festgestellt wurde...
Könnte mich jetzt noch ohrfeigen deswegen, weil eigentlich hatte ich mitm Herz ja derzeit KEINE Probleme - aber beim Kardio hatte ich nach 5h Autofahrt + ziemlichen Magenkrämpfen Blutdruck 150/90 Herzrasen:

fazit: hab jetzt auch noch Angst wegen meines Blutdrucks! Außerdem meinte der Doc ganz leger, dass eine dauernd hohe Herzfrequenz in direktem Zusammenhang mit einer verkürzten Lebenserwartung stünde ! Ich hatte das Gefühl sofort tot umzufallen...

Wochenlang hatte ich zuvor panische (!) Angst vor der Schweinegrippe, jetzt bin ich geimpft (auch davor hatte ich mich zuerst gefürchtet...) , und damit kann ich diese Angst mal abhaken;
ABER: ich bin nur mehr nervös, wache in der Nacht mit Herzrasen auf, kann schlecht schlafen, habe gleichzeitig Angst vor Magenkrebs irgendwelchen Herzproblemen - bin echt komplett fertig!

Jeden Tag versuche ich beim Spaziergang mit Hund zu entspannen gleichzeitig was für meinen Blutdruck zu tun, aber ich komm einfach nicht mehr runter!
Selbst wenn ich mir einrede, alles wäre in Ordnung ich solle mich nicht aufregen, es wird alles viel schlimmer ab und zu kommt der Schwindel jetzt auch wieder dazu;
insgeheim glaubt mein Unterbewusstsein wohl, dass ich schwerste Hypertonikerin bin mit potentiellem Magenkrebs - und ich glaub, dadurch schaukelt sich alles immer mehr auf...
Magenspiegelung trau ich mir jetzt recht nicht mehr zu, wenn ich an mein Herz den Blutdruck denke!
Hat irgendwer Tipps oder Ratschläge, wär echt froh

lG, Tora

25.11.2009 19:06 • 02.12.2009 #1


9 Antworten ↓


T
Hallo, keine Antworten?!!
Schade, hatte doch auf ein bissl feedback gehofft...

Traurige Grüße,
Tora

27.11.2009 17:24 • #2


A


Seit 9 Jahren Magenproblemen.

x 3


R
Hallo Tora,

Der BD-Wert von 150/90 war jetzt eine einmalige Messung? Man muss es wohl im Forum immer wieder sagen, ein zu hoher Wert macht noch keinen Bluthochdruck. Die Frage ist, ob Du über das gesamte Jahr verteilt erhöhte Werte hast. Und diese Werte sollte man nicht zwischen zwei hektischen Phasen messen, sondern mindestens fünf Minuten in Ruhe sitzen. Das gilt auch für die Pulsmessung. Am besten ist es den Puls nach dem Aufwachen, aber vor dem Aufstehen zu messen. Erst diese Werte sind aussagekräftig.

Mal eine andere Frage, warum musst Du 5 Stunden mit dem Auto fahren, um zum Kardiologen zu kommen?

MfG
Raj

27.11.2009 18:51 • #3


K
hej rai,schön dich wieder zu lesen...

warum ist der wert vorm auftsehen am ausagekräftigsten? wenn ich den ganzen tag verteilt einen hohen puls,z.B ,habe und nur der morgendliche ruhe puls ist ok,zeigt das dann nicht auch auf dauer das es schädigt?

@tora,hallo...ja würd mich auch mal interessieren,warum solange autofaht...?

27.11.2009 18:57 • #4


R
Hallo Kerstin, das kenne ich, wenn man frühmorgens einen normalen Puls hat und danach den ganzen Tag über mind. 20 Schläge pro Minute hat. So wie ich das verstanden habe, misst man den Ruhepuls vor dem Aufstehen deshalb, damit man einheitliche Bedingungen hat. Z.B. braucht der Körper viel Schwung, um in die Gänge zukommen, wenn man aufsteht dann geht erstmal der Puls hoch.

28.11.2009 12:08 • #5


T
Zuerst einmal danke für Eure Reaktionen!
Wegen der 5h Autofahrt: bei diesem Kardiologen war ich schon vor 10 Jahren in Behandlung als ich noch in der Nähe meiner Eltern wohnte; jetzt lebe ich mit meinem Mann in einem anderen Land, wollte aber trotzdem wieder zu diesem Kardio gehen, weil er ja meine med. Vorgeschichte schon kannte, und gleichzeitig Arztbesuch mit Eltern-Besuch verbinden ....
An diesem Tag hatte ich aber extreme Magenschmerzen, die durch die Aufregung nicht grade besser wurden, und beim Arzt klinkte sich mein Körper so richtig aus! Die BD Messung war anschließend an den Herzultraschall so richtig beruhigt hab ich mich in der Zeit sicher nicht...
Außerdem brauche ich nur das BD-Gerät sehen, um komplett auf 100 zu sein...
Allerdings war ich im Mai beim Hausarzt, wo auch anfänglich Puls BD hoch waren, aber nach 10min alles wieder im Normbereich!
Diesmal beim Kardio machte ich noch ein Belastungs-EKG, wo erstaunlicherweise der 2.BD-Wert von 90 auf 80 unter Belastung(!) sank, und der 1.Wert nicht über 170 hinausging - in der Ruhephase (wenn man´s denn Ruhe nennen konnte...) war er dann aber wieder bei 135/90; versteh nicht warum der 2 Wert wieder so hoch war!
Aber ich bin jetzt schon seit längerem nicht mehr wirklich ruhig, weil mich dauernd irgendeine Angst plagt, alle paar Monate denkt sich mein Körper wieder neue Symptome aus, schon seit etlichen Jahren war ich eigentlich nie beschwerdefrei - hatte auch schon ein halbes Jahr mit einer vermeintlichen Blasenentzündung (für mich war´s natürlich Krebs ! )verbracht, bin von einem Urologen zum anderen gerannt, bis die Symptomen auf einmal von selbst weg waren - denke es war einfach eine Reizblase...
Auf alle Fälle fehlt mir einfach auch eine positive Lebenseinstellung, nehme immer das schlimmste an und habe einfach Angst (schon wieder!), dass irgenwann wirklich was Schlimmes bei meinen Krankheiten dabei ist, und man´s übersieht, weil ich als Hypochonder abgestempelt werd mich niemand mehr ernst nimmt...
lG, Tora

29.11.2009 12:13 • #6


R
Hallo tora,

Zitat von tora:
Diesmal beim Kardio machte ich noch ein Belastungs-EKG, wo erstaunlicherweise der 2.BD-Wert von 90 auf 80 unter Belastung(!) sank, und der 1.Wert nicht über 170 hinausging - in der Ruhephase (wenn man´s denn Ruhe nennen konnte...) war er dann aber wieder bei 135/90; versteh nicht warum der 2 Wert wieder so hoch war!


Hmm, eigentlich ist das normal, dass der 2.BD-Wert beim Sport sinkt. Manche Kardiologen nehmen sich auch Zeit, um ihren Patienten diesen Effekt zu erklären. Mein Kardiologe hat es so erklärt: Wenn der Körper aktiv ist, braucht er mehr Blut und Sauerstoff. Also schlägt das Herz schneller, um mehr Blut zu tansportieren. Damit das Blut auch überall hinkommen kann, werden die Blutgefässe erweitert. Dadurch fällt der 2.BD-Wert. Würden das die Gefässe nicht machen und blieben eng, dann würde das Blut mit einem ungeheuren Druck durch den Körper schiessen und Du hättest an der Anzeige eine 300 oder mehr stehen . Also dein Körper macht das schon richtig. Normalerweise bleibt auch nach dem Sport der 2.BD-Wert längere Zeit niedrig. Vielleicht kam bei Dir wieder die Nervosität zurück?

Zitat von tora:
Aber ich bin jetzt schon seit längerem nicht mehr wirklich ruhig, weil mich dauernd irgendeine Angst plagt, alle paar Monate denkt sich mein Körper wieder neue Symptome aus, schon seit etlichen Jahren war ich eigentlich nie beschwerdefrei


Das kenne ich leider sehr gut. Wechselnde Zipperlein. Die sich noch verstärken, wenn man bewusst an sie denkt. Vielleicht kann man es positiv sehen, solange die Symptome ständig wechseln, liegt wohl eher keien organische Ursache vor, sondern hat etwas mit der Psyche zu tun.

Hmm, vielleicht wäre es doch eine überlegenswerte Idee, sich mal ein BD-Messgerät für zu Hause zu kaufen. Es würde schonmal die Angst beim puren Anblick nehmen. Man sollte nur nicht damit 12 mal am Tag messen, sondern eher sich bestimmte Zielsetzungen stellen, z.B. beim Sport vorher und nachher messen.

MfG
Raj

29.11.2009 12:35 • #7


K
Zitat von Raj:
Hallo Kerstin, das kenne ich, wenn man frühmorgens einen normalen Puls hat und danach den ganzen Tag über mind. 20 Schläge pro Minute hat. So wie ich das verstanden habe, misst man den Ruhepuls vor dem Aufstehen deshalb, damit man einheitliche Bedingungen hat. Z.B. braucht der Körper viel Schwung, um in die Gänge zukommen, wenn man aufsteht dann geht erstmal der Puls hoch.


hej raj,ja mein ruhepuls vorm aufstehen ist immer so 52-55...aber soabld es dann los geht ,frühstück für die kids, anziehen ,waschen, sauber machen,ich puste als ob ich 180 kilo hätte und wenn alle weg sind und ich fertig bin,dann komm ich erst mal zur ruhe und es beruhigt sich dann wieder mein puls...ist das nicht bischen viel morgens?....

29.11.2009 18:26 • #8


T
@ Raj

Danke für die Aufklärung über Auswirkung von körperlicher Belastung auf den 2.BD-Wert; hatte mir der Kardio tasächlich nicht gesagt...
Allerdings bin ich jetzt auch wieder ein bissl beunruhigt, da Du ja meintest, der 2 Wert sollte länger unten sein nach der Ergometrie?!
Natürlich hab ich mich aufgeregt, aber wieso war der 1.Wert bei 135 (also eher unten nach der Anstrengung) und der 2. gleich wieder von 80 in der Belastung auf 90 in der Ruhephase?!
Meine Gedanken kreisen schon wieder um dieses Problem!
Und so richtig beruhigen kann ich mich derzeit noch immer nicht, sollte am WE in Urlaub fahren, und hoffe, dass ich es psychisch physisch packe - habe Angst, vor lauter Hysterie im Urlaub sämtliche Zustände zu bekommen... Panikattacken im Zug waren nämlich früher öfters am Programm; und in meinem derzeitigen nervlichen Zustand könnte´s wieder vorkommen!
Mein Magen spielt derzeit auch wieder komplett verrückt trotz Medikamente, das verstärkt alles natürlich noch mehr !
Wenn ich jetzt Blutdruck messen würde, trifft mich ja sofort der Schlag, denn der BD ist sicher eher hoch, vom Puls gar nicht zu reden...
Ich hoffe, ich komm da irgendwie raus!

lG, Tora

02.12.2009 18:08 • #9


E
Hallo Tora,
mir fällt auf, dass du gar nix dazu sagst, wie der Arzt diese Werte beurteilt hat. Hat er denn gesagt, dass Anlass zur Sorge besteht?
Überigens - davon abgesehen: Ich glaube aus eigener leidvoller Erfahtrung, dass bei Leuten mit ausgeprägter Krankheitsangts sind all diese Werte eh icht aussagekräftig - wegen der Angst spielt der Körper völlig verrückt und sprengt die gültigen Normwerte.

Ich hoffe, Du findest Wege, Dich abzulenken und zu beruhigen.

Viele Grüße,
EMMA

02.12.2009 22:11 • #10


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Heuser-Collier