Pfeil rechts

choco95
Hallo also ich weiß echt nicht mehr bei wem ich mich wenden soll..

Ich habe vor 5 Monaten entbunden und hatte schon vor der Schwangerschaft diese Probleme nur nicht so krass wie jetzt.
Es ist total schrecklich.
War schob zich mal beim Arzt und im Krankenhaus.
Blutbild ist immer in Ordnung.
Ich hab ständig angst was schlimmes zu haben. Meine Symptome sind ständig da.
Ich fühl mich so extrem schwach, habe extrem heftigen Haarausfall, mein Herz schlägt so langsam und stark.
Zudem hab ich ein extrem heftiges Gefühl als würde ich aufhören zu atmen und müsste das dann ausgleichen habe dann so angst dass ich ersticke.
Hab dann Rum gegoogelt und herausgefunden dass z.B das atemzentrum im Hirn geschädigt sein könnte. Es ist ein schreckliches Gefühl.
Dann hab ich angst einen hirntumor zu haben oder ms oder sowas.
Ich habe auch kaum noch Muskeln. Ich war damals so sportlich war ständig am arbeiten und habe durch diese Angstzustände alles verloren. Habe kaum noch Muskeln habe nach der Schwangerschaft innerhalb von einem Monat 24 kilo abgenommen. Habe natürlich gestillt aber iwann nicht mehr weil keine Milch mehr kam. Deshalb denk ich auch dass ich vielleicht ALS haben könnte.. Oder so..
Ich möchte einfach nur gesund sein um voll für meinen Sohn da sein zu können.

Ich hoffe ich finde hier gleichgesinnte..
Ich habe z.B jetzt Grade auch dieses Gefühl.
Als würde ich aufhören zu atmen und müsste das ausgleichen.
Habe totale Angst davor.
Es macht mein Leben kaputt.
Ich lebe einfach nicht mehr.
Ich habe das Gefühl ich bin seit über einem Jahr schon jedesmal so angespannt und vermeide sachen die meine Symptome verstärken.
Z.B wenn ich Tabletten schlucken muss oder sowas oder wenn ich essen will Schluck ich erst mal und fange dann an zu essen und dann verkrampft sich mein Hals und ich denke ich ersticke.
Ich kann einfach nicht glauben dass alles psychisch ist.
Arzte sind schon so genervt dass sie beleidigend werden.
Ich bin immer am verzweifeln immer am heulen.
Bin Zuhause immer alleine da mein Mann immer arbeiten ist.
Habe über 50 Psychologen angerufen habe nix gefunden Wartezeit von einem Jahr.
Neurologen hab ich auch keine gefunden.
Ich habe so viele angerufen und dann auch noch welche die so weit weg sind..Nur um überhaupt mal einen Termin zu bekommen.
Aber nix.
Kann mittlerweile nicht mal mehr zum Arzt weil ich dann meinen Sohn meiner Mama oder so abgeben müsste und wenn sie dann fragt wo ich hin gehe und sie erfährt dass ich wieder zum Arzt gehe dann wird sie auch beleidigend.
Ich versteh die Welt nicht mehr.
Ständig hier piksen, da ein kribbeln u.s.W
Mir fehlt mittlerweile auch schon die kraft wenn ich so einen Text schreiben muss.
Weil ich schon in Facebook in Gruppen mein Problem geschildert habe.
Iwann weiß man nicht wo man anfangen soll weil es einfach zu viel ist

Hat das jemand vielleicht hier?

01.01.2016 22:05 • 04.01.2016 #1


10 Antworten ↓


choco95
Ich warte hier ständig auf Antworten

01.01.2016 22:33 • #2


A


Seit der Geburt meines Sohnes schlimme Symptome Hilfe

x 3


engeline1705
Mir ging es genauso jedesmal nach der Geburt des Kindes. Das erste mal vor 8 Jahren als mein Sohn geboren wurde und das 2 mal als die Kleine zur Welt kam aber immer erst so ca 3 bis 4 Monate nach der Geburt. Ich bin fest davon überzeugt das es der Hormonabfall ist! Komischerweise. Es spielt eine sehr große Rolle. Dann natürlich die Ängste wenn man Mutter wird. Auf einmal ist da ein Lebewesen für das man Verantwortung tragen muss. Man hat Angst da seinem selbst was passiert und man danns ein Kind nicht mehr aufwachsen sieht oder es ohne die mutter aufwächst. Ist es bei dir genauso? Diese Sympthome machen einem eine riesige Angst. Ach ja du solltest auf jedenfall dir von deinem Hausarzt eine Überweisung zum Nuklearmediziner oder Endokrinologen geben lassen um die Schilddrüse untersuchen zu lassen. Ist ganz wichtig weil die auch diese Sympthome machen können. Nach der Geburt ändert sich einiges...
Und das es so lange dauert wegen Psychologen sit normal. Einfach weiter rumtelefonieren und auf den AB draufsprechen. Ich mache wieder eine Verhaltenstherapie weil ich gemerkt habe das es ohne Unterstützung nicht mehr geht.

01.01.2016 22:50 • #3


Nelofar
ich habe meine kleine im Oktober 2015 zur Welt gebracht und momentan sind meine panikattacken auch wieder ganz schlimm.
Ich denke auch wie Engeline das die Hormone da auch eine Rolle spielen, i h denke das verschlimmert einiges.

Und ich kann leider auch nur zustimmen, bei mir hat es damals auch ewig gebraucht bis ich einen Therapeut gefunden habe. Gib nicht auf, du wirst sicher bald einen finden.

01.01.2016 22:59 • #4


choco95
Das mit der Schilddrüse ist bei mir schon abgeklärt.
Und ja das mit dem angst haben dass das Kind ohne die Mama aufwächst das habe ich auch..
Vorher hatte ich natürlich angst dass icj sterbe und jetzt wo das Kind da ist zwar auch aber auch der Gedanke ihn nicht aufwachsen zu sehen und er ohne Mama aufwächst ist da.
Jedesmal wenn ich ins kh gehe nachts, fühle ich mich schlecht und brauche Sicherheit dass alles in Ordnung mit mir ist damit es meinem Kind auch gut geht.
Er liebt mich und ich liebe ihn so stark.
Es ist einfach zu krass

01.01.2016 23:06 • #5


Nadine123
Bei mir hat das alles auch erst in der Schwangerschaft meiner 2. Tochter begonnen...

Mir hilft es wenn ich mich ablenke und merke, dass die Symptome dann weg sind. Ebenso gehen die Symptome bei mir nachts weg. Wenn ich was wirklich schlimmes hätte, dann wären die Symptome sicherlich nicht mal komplett verschwunden und ich hätte sie auch nachts. Sind deine Symptome mal hin und wieder weg?

Genau deine Ängste habe ich auch... Ich weiß, dass ich für meine beiden Mädels der wichtigste Mensch bin und ich finde die Vorstellung ganz schlimm, dass ich eventuell nicht mehr da bin. Ich finde es schon furchtbar, wenn ich mal ausfalle durch Grippe oder Ähnliches und nicht 100%ig funktionoieren kann. Aber ich glaube, das ist ein wesentlicher Punkt der Angststörrung...

Ich habe jetzt zb. seit längerer Zeit Magenprobleme. Nachdem ich die linksseitigen Unterbauchschmerzen abgeklärt hatte sind sie einfach über Nacht fast komplett verschwunden. Aber ich sagte noch zu der Ärztin, dass ich kein Problem mit einer Darmspiegelung hätte, aber eine Magenspiegelung fände ich ganz furchtbar. Und was war? Jetzt habe ich seit einigen Tagen immer wieder Magenschmerzen. Als ob ich meinen Schmerz selbst umleite und immer wieder was Neues suche, nur um Angst produzieren zu können...

Atme tief ein und aus! Du hast vermutlich wirklich nicht genug Luft, bzw. glaube ich, dass das Gefühl nicht einantmen zu können daran liegt, dass du nicht tief genug ausatmest. Atme mal tief aus und dann ein - das mehrmals täglich!

01.01.2016 23:18 • #6


Dubist
Lass mal deine Schilddrüse checken. Könnte Hashimoto dahinterstecken.

01.01.2016 23:19 • #7


Verybad
Hört sich nach einem Hormonchaos an. Welche Schilddrüsenwerte wurden bei dir denn überprüft? Nur der TSH reicht nicht aus.

Diese Angst das das eigene Fleisch und Blut ohne einen aufwächst, kenne ich als Papa leider auch. Es ist übel...

Kopf hoch!:)

01.01.2016 23:35 • #8


Dubist
genau der TSH reicht nicht aus. bei Hashimoto glaub zumindest nicht.
Alles gute. Du bist eine gute Mutter.
Alles wird gut...

01.01.2016 23:43 • #9


engeline1705
Weisst du viele Hausärzte untersuchen nur den TSH Wert weild ie meinen das reicht. Das reicht aber nicht. Es gibt dafür Spezialisten die auch einen Ultraschall der Schilddrüse machen und auch den Ft3 und Ft4 WErt ermitteln denn der spielt im Zusammenhang mit TSH eine ganz große Rolle. Warst du schonmal bei einem Spezialisten, wurde die Schilddrüse geschallt?

02.01.2016 08:56 • #10


Angstprinzessin
Hallo Choco,
Ich kenn das genau, diese blöden Erfahrungen mach ich immer noch durch. Mein Kleiner ist mittlerweile 10 Monate und ich hab mit 3 Monaten aufgehört zu Stillen, damit ich mein Citalopram wieder nehmen kann. Leider hab ich auch Hashimoto und hatte somit totales Chaos in meinem Hormonhaushalt. Es dauerte 7! Monate bis die Citalopram wieder gewirkt haben.
Mittlerweile kann ich auch wieder Einkaufen gehen...

Braucht halt alles Zeit!

04.01.2016 18:31 • #11


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel