Pfeil rechts
7

Zitat:
kommt in der arbeit evht doof is mir einmal passiert hab echt angst davor weip ich meinen job mag und noch in der probezeit
bin


Nein panier, hab davor keine Angst, wenn es passieren sollte, kannst du mit deinem Vorgesetzten offen darüber sprechen. Du glaubst nicht, wie viele Menschen an so einer Störung leiden.....zugeben will es aber niemand, man könnte ja schwach erscheinen.
Also Kopf hoch, deine Symptome sind typisch die eines HWS Syndroms. Auch ich habe immer wieder diese Beschwerden. Das einzige, was du lernen musst und kannst, lebe damit. Mit der Zeit erlernst du Techniken, dass du deine Symptome sehr mildern kannst. Aber lass sie zu, sie sind ein Teil von dir, kein angenehmer Teil aber man kann sich mit ihnen arrangieren.
LG

Gerd

08.01.2015 18:47 • #61


panier22
Immer wieder toll von dir zuhören leider bin ich in einer firma wo wenig verständniss für sowas hat auch viele männer arbeiten hier... ich bin über eine leiharbeitsfirma da und habe auch gute chancen ende des jahres übernommen zu werden... die sehen sowas hier sehr oberflächig wie ivh den eindruck hab hast dann au schnell n stempel als "psyochle " oder. sowas drauf was ich denk hier keinem erklären muss.... evtl sag ich es aber vorzugsweise in ein paar jahren mit unbefristetem vertrag wobei ich hoffe das es bis dahin einiges besser ist... echt? du hast solche gefühle auch mit hals und atmung? au als ob mann die seitl. halsmuskeln mut nem messer vearbeitet bekommt? bitte sag mir was tust du dann? oder dagegen?

danke glg

08.01.2015 18:54 • #62



Schmerzen und HWS Syndrom Erfahrungen

x 3


Atemprobleme habe ich keine mehr...sonstige Symptome bearbeite ich mit Wärme und Strom (Tens Gerät).

Sollte es ganz arg sein, schieße ich mir eine Ibuprofen oder Parkemed ein und versuche sehr viel zu meditieren.
Außerdem empfinde ich für mich leichte Dehnungsübungen im Bereich der Nackenmuskulatur für hervorragend und schmerzlindernd. Nur nicht zu viel und nicht ruckartig! Das ist ganz wichtig!

http://www.p-aktiv.de/physiotherapie/he ... l=&start=1

Eine sehr gute Übungsseite!

So, jetzt muss ich mal off, bin aber später wieder on!

LG

Gerd

08.01.2015 19:01 • #63


panier22
Cool danke guck ich mir gleich an

glg

08.01.2015 19:04 • #64


panier22
hattet ihr des auch schon mal das ihr überall verschiedene wehwehchen habt über ne gewisse zweit... bekomm auch angst das es nur psychosomatisch ist... da ich nicht weiß wie ich es wieder wegbekommen würde, und wenn solche schmerzen psychosomatisch sein können hab ich fast schon angst was man sonst noch psychosomatisch haben kann denk wieder an horrorszenarien wie organversagen oder krebs oder keine ahnung ich übertreib bestimmt wieder oder steigere mich wieder irgendwo rein es is nur echt voll beunruhigend...

09.01.2015 01:56 • #65


Hallo liebe panier,

es wird nur ein Weg möglich sein, dass du dir einen Therapeuten suchst, der deine Krankheitsängste mit dir aufarbeitet.
Da führt meiner Meinung nach kein Weg vorbei, ist ja aber auch nicht schlimm, diesen Weg zu beschreiten. Oft genügen nur wenige Sitzungen, um dem Problem Herr/Frau zu werden

LG

Gerd

09.01.2015 11:20 • #66


Das mit dem schlecht Luft bekommen kenne ich auch. Bei mir ist es noch etwas blöder, weil ich auch Asthma habe. Dann weißt Du manchmal nicht: ist es das Asthma oder hyperventiliere ich. Das ist sehr dumm, denn beides erfordert gegensätzliche Maßnahmen. Wenn ich nämlich dann mein Notfallspray nehme (und es ist kein Asthma) befördert dass die Hyperventilation. Nehme ich es aber nicht und es ist Asthma, kannst Du Dir vorstellen, dass das auch nicht optimal ist. Was ich Dir aber empfehlen kann, ist Progressive Muskelentspannung. Dadurch schaffe ich es mittlerweile gut, wieder den richtigen Atemrythmus herzustellen. Außerdem kann ich Dir folgendes Buch von Dinah Bradley sehr empfehlen:
Unter Kontrolle!: Hyperventilation - der Ratgeber zur Selbsthilfe Gebundene Ausgabe – 18. Februar 2009
Gibts für 7,50 € bei Amazon und ist jeden Cent wert.
Übrigens gibt es klare Zusammenhänge zwischen Verspannungen im Brusstkorb/HWS-Bereich und Hyperventillation!

Gute Besserung!

09.01.2015 14:32 • x 1 #67


panier22
Also danke euch allen is super... gerd ich bim seid 2 1/2 jahren verhaltenstherapie... ich sprech das thema aber das nächste mal wieder an... Fuzzi fas is echt ne sch*** situation versteh dich da echt ich war heute bei meinem hausarzt und hab für mich persöhnlich etwas mehr dazu gelernt ich lag auf der liege und er tastete meine hws ab auch wegen den sympt. wo ich gefühlte 100 hab.... er stelle bzw wir fest das es für mich oder auch mein körper richtig schwer ist zu entspannen sprich auch wenn es mir nicht so vorkommt ist mein körper in ner art stresssitution... und muss lernen mein körper und geist gemeinsam zu spühren und runter zu kommen sprich entspannen da hat er mir auch richtig d die progressive muskelrelaxion von jacos oder so empfohlen habt ihr des schon mal gemacht?

Glg

09.01.2015 15:12 • #68


Zitat von panier22:
Also danke euch allen is super... gerd ich bim seid 2 1/2 jahren verhaltenstherapie... ich sprech das thema aber das nächste mal wieder an... Fuzzi fas is echt ne sch*** situation versteh dich da echt ich war heute bei meinem hausarzt und hab für mich persöhnlich etwas mehr dazu gelernt ich lag auf der liege und er tastete meine hws ab auch wegen den sympt. wo ich gefühlte 100 hab.... er stelle bzw wir fest das es für mich oder auch mein körper richtig schwer ist zu entspannen sprich auch wenn es mir nicht so vorkommt ist mein körper in ner art stresssitution... und muss lernen mein körper und geist gemeinsam zu spühren und runter zu kommen sprich entspannen da hat er mir auch richtig d die progressive muskelrelaxion von jacos oder so empfohlen habt ihr des schon mal gemacht?

Glg



Ja das ganz gut ich schaue mir das immer auf youtube an.
Und das was du sagst kennen viele nicht entspannen.
Und grade bei angst ist das oft so das sich alles anspannt.
Und verhärtet ist die muskeln.
Der nacken die schultern.
Mach das ruhig das wird dir gut tun.
Das entspannen habe ich in tehrapie gelernt.
Aber schau mal auf youtube.



LG

09.01.2015 16:16 • #69


das ist dasselbe wie progressive Muskelentspannung - mach ich fast jeden Tag. Hatte anfangs auch täglich Autogenes Training gemacht, funktioniert bei mir aber nicht so gut. Du musst aber die richtige CD für Dich finden. Ich hatte am Anfang eine, die ging gar nicht, da hat mich die Stimme der Sprecherin so genervt, dass ich hinterher noch gestresster war. Ich habe jetzt eine CD von der TK, da spricht ein Mann mit sehr ruhiger, angenehmer Stimme. Aber das ist wie immer Geschmacksache.

Achja, was mir persönlich auch hilft ist Sport. Denn wenn man Leistung bringen kann, kann man auch nicht so schlimm krank sein.

09.01.2015 16:21 • #70


panier22
Ja sport mache ich auch gerne da manche auch vom weihnachten also auch ich etwas plüschiger sind tut des echt gut... da ich aber öfter kl. infekte habe hab ich davor etwas nennen wirs mal respekt weil ich keineust hab das sich des ausbreitet oder schlimmer wird... oder herzmuskelentzündung wird wobei sowas krasses eher selten und mit antibiotika eher auftritt ich weiß ich denk zuviel

lg

09.01.2015 16:58 • x 1 #71


du denkst wirklich zu viel panier
Durch Antibiotika bricht keine Herzmuskelentzündung aus, schon eher von unbehandelten bakteriellen Infektionen.

Wenn du nicht grad fiebernd rumläufst kann überhaupt nichts passieren.

und mir einer Erkältung ohne Fieber gehst du nicht laufen, sondern spazieren, aber trotzdem raus an die frische Luft!

09.01.2015 17:32 • #72


panier22
Danke dir ja is schwer zusagen wenn mann schmerzen hat obs n infekt is oder nicht hab leichten hals racheninfekt schlepp ich zwei wo. schon rum ... ja.bin auch in der arbeit öfter drausen ich weiß ivh denk zu viel..inke brustseite tut seid ner std. Wieder weh und denk mir au die ganze zeit ganz ruhig is nur der rücken

09.01.2015 17:42 • #73


Bei einem leichten Racheninfekt mit Fieber ist es ja kein Problem, am besten gemütlich spazieren gehen, wenn kein Fieber vorhanden ist. Und wenn die Brustseite weh tut, kann du ja selber testen, wenn du dich auf die Seite verdrehst und nicht atmest und du Schmerzen hast, werden es die Muskeln oder die Zwischenrippennerven (Intercostalneuralgie) sein, die schmerzen. Das kommt schon mal vor. ist nichts Bedenkliches. Einfach am Abend eine Wärmeflasche dazulegen, dass entspannt!

LG

09.01.2015 18:05 • #74


panier22
Hey cool die technik kannt ich no gar ned gerd danke hamma ja klar tut weh... wie gesagt eig. weiß ich ja das ich nix am herz hab... eine letzte frage stellt sich mir... lass ivh mich denoch von neuro doc durchchecken in 2 wo. oder vertrau ich mein ha und mavh übungen Mass. und prog. muskelentspannung? Wie sieht ihr des?

Glg ps. Stürmt des bei euch au so krass? richtig übel draußen

09.01.2015 18:58 • #75


Wenn du schon einen Termin hast, schadet es sicher nicht, auch ein Neurologe ist bei Wirbelsäulenproblemen mit Verspannungen geeignet. Mich hat mein Neurologe des öfteren Infiltriert. Eine neurologische Untersuchung ist sicher nicht schlecht.
Wenn dabei nichts rauskommt, sollst du aber damit abschließen.

Nein bei uns ist es noch windstill, wohne in Zeltweg (Österreich)

09.01.2015 19:03 • #76


panier22
Ok ja dann mach ichs so danke... ich bin mir sicher dass es ok sein wird nur die linke brustseite tut weh... obwohl ich mich dreh tust ned im brustkorb muskeln weh sondern in den oberen brustmuskeln beim schlüsselbein ... voll nervig trotz novalmin... naja versuchs mit der muskelentspannung ...

ich dank euch echt für eure hilfe ihr seid so lieb besonders dir gerd weist auf alles einen rat und wirst es ned leid zu antworten

09.01.2015 19:45 • #77

Sponsor-Mitgliedschaft

gerne doch, einen schönen Abend

09.01.2015 19:49 • #78


Ich kenne das mit der Angst etwas am Herzen zu haben (trotz diverser EKGs usw.) zur Genüge.
Auch das HWS Problem darf ich jeden Tag aufs Neue spüren und lerne jeden Tag neue Dinge, die es einem bescheren kann!
Man kann sich dadurch so viele Krankheiten einreden, die ich schon fast alle durch habe. Das Zweifeln beginnt auch regelmäßig aufs Neue - aber das Schwierige ist tatsächlich sich selbst immer wieder erneut zu überzeugen, dass man nichts Schlimmes hat.

Lese gerade ein Selbsthilfebuch zur Angst vor Krankheiten, aus dem man so Einiges ziehen kann.
Die 100%ige Umsetzung fällt nach wie vor schwer, aber ich bleibe dran!

Das schaffst du auch!

09.01.2015 20:19 • x 1 #79


panier22
Cool brauch des denk auch... ich sitzt hier in der arbeit und hab wieder abartige schmerzen am unterarm... da denk ich da ich die schmerzen länger hab das sich da ne thrombose gebildet hat und zur embolie wird oder zum herzen hoch steigt hab sooo mega horror vor google jetzt au ned danach hab grad echt angst und versuch mich zu beruhigen.. brauch son buch evtl. auch... denk mal das es wieder ausstrahlende nerven sind... grad echt horror...

Danke für den beitrag

lg

09.01.2015 21:06 • #80



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel