Pfeil rechts
7

klaus-willi
Zitat von bt31:
Evtl. hast du eine Atlas-Blockade. Hatte ich auch erst kürzlich. Ist ziemlich fies. Ruf mal bei einem Osteopathen an frag ob er kurzfristig einen Termin frei hat, weil du so Schmerzen hast. Der kann dir dann hoffentlich helfen

Danke für die Antwort..habe gerade mal etwas darüber gelesen.....das würde auch den Tinitus und die Kopfschmerzen erlären.
Die genannten Symtome passen ziemlich genau auf meine.
Werde mal sehen was ich jetzt machen kann.
Lg.

05.02.2020 19:23 • #101


Trust-One
Hey ich habe auch das hws syndrom.
Und was du so beschreibst hab ich auch.
Nackenbereich verspannungen.
Tinnitus Kopfweh was ich dir empfehlen.
Kann leichte Sport machen um die
Nackenmuskulatur zu stärken und die.
Schultern damit es gestärkt wird.
Was mir auch hilft heißes bad oder.
Dusche und Mass. Fango.

Lg

05.02.2020 19:32 • x 2 #102



Schmerzen und HWS Syndrom Erfahrungen

x 3


Sonnenzombie
Hey Klaus Willi hab auch HWS Syndrom ,bestätigt von meinen Ortopäthen und zwar psychovegetativer Herkunft.
Angefangen hat es im Dezember vor 2 Jahren wo ich jeden Tag 6 Schmerz Tabletten nahm ohne dass es besser geworden wäre.
Bin die meiste Zeit liegengeblieben und konnte gar nix mehr machen.
Nach 1 Woche heftiger Schmerzmittel und mehrere Hausartzbesuche änderte sich nix ich hatte ihm die Beschwerden beschrieben Schmerz in der HWS ausstrahlend in den Daumen und Finger.
Sein Verdacht war Bandscheiben Vorfall, bekam eine Überweisung zum Orthopäde der auch gleich auf HWS Bandscheiben Vorfall tippte . Ordnete eine CD Untersuchung an und schwupp nix ausser c6 verkrümmung.
Nach 2 Monaten Reha und Turnübungen auf der Krankenkasse keine Besserung in Sicht.
Seither habe ich HWS Syndrom und spüre dass fast jeden Tag.
Kopfschmerzen hat ich auch immer davon .Probier doch mal ein paar einfache Übungen zu machen Muskelaufbau ist das A und O sagt meine Therapeutin.
Und als Schmerzmittel bekam ich Novalgin da die aber richtig verwirrt machen nehme ich die nur wenn es gar nicht mehr geht,die Stufenlagerung kann ich auch noch sehr empfehlen beim liegen ....
Ich bekam auch Tens eine Stromtherapie und Heilmoor das ich dir sehr empfehlen kann ....
Hoffe dein TERMIN kommt bald und du hast nix schlimmes Daumen sind gedrückt
LG Sonnenzombie

05.02.2020 19:40 • x 1 #103


klaus-willi
Danke für die Antworten.
Hatte teilwese solche Schmerzen das nur Tilidin (was ich noch hatte ) geholfen hat.
Konnte auch 6 Tage nicht schlafen....jetzt ist der Schmerz etwas weniger aber es ist alles taub an der Stelle.
Ohne Schal geht garnix..hab den auch in der Wohnung an.
Aber Rotlicht hat bei mir nichts geholfen..in Gegenteil .
Lg..

05.02.2020 19:52 • #104


Sonnenzombie
Wenn dir rotlicht nicht hilft hast du wahrscheinlich eine Entzündung im HWS Bereich.
Da helfen moorauflagen und zwar erst kühl auflegen dann mit dem Körper aufwärmen ist zwar erschreckend aber zieht die enzündung raus !
Einen Schal hab ich auch öfter zuhause drauf nachher soll mans ja warm halten aber bei jeden wetterwechsel oder grippalen Infekt spüre ich dass sehr oft .
Mein Ortop. Hat vorgeschlagen mein Mirtazapin zu erhöhen sollen viele dagegen bekommen .
Ich hoffe es hilft dir lieber klaus willi .Übrigens gibt's Bei Aldi gerade morrwärmflaschen im Angebot die wirken echt gut !
Liebe Grüsse Sonne zombie

05.02.2020 20:32 • x 1 #105


klaus-willi
Danke liebe Sonnenzombie
Nehme ja schon Mirtazapin..nur hab dadurch auch 10 kg zu viel auf der Waage.
Das mit der Moorauflagen werde ich mal testen...schaden kann es ja nicht.
Wenn ich so überlege hatte ich schon immer Probleme mit dem Nacken..nur das jetzt war so schlimm wie noch nie.
Habe ja auch momentan eine schwere Lebenskrise zu überstehen..da kommt wohl alles zusammen.
Liebe Grüße klaus-willi

05.02.2020 23:03 • #106


Sonnenzombie
Zitat von klaus-willi:
Danke liebe Sonnenzombie Nehme ja schon Mirtazapin..nur hab dadurch auch 10 kg zu viel auf der Waage.Das mit der Moorauflagen werde ich mal testen...schaden kann es ja nicht.Wenn ich so überlege hatte ich schon immer Probleme mit dem Nacken..nur das jetzt war so schlimm wie noch nie.Habe ja auch momentan eine schwere Lebenskrise zu überstehen..da kommt wohl alles zusammen.Liebe Grüße klaus-willi

Ich hoffe du kannst deine Lebenskrise bald überwinden !
Hab' ja gelesen das dir leider deine Schwester gestorben ist ,Mein Beileid!
Bei mir geht auch gleich jeder Stress auf den Nacken, zumindest wird's da richtig arg und verstärkt den SCHMERZ!
Wann hast du denn deinen Termin beim Ortopäthen?
Man muss da echt lange warten !Leider !
LG

06.02.2020 10:04 • x 1 #107


01.04.2020 19:43 • #108


Angor
Zitat von MichelleB93:
Hallo.Bin neu im Forum.Habe mir am Sonntag meinen Kopf angeschlagen. Wollte vom Boden entwas aufheben und beim Hochfahren bin ich gegen die Türklinke geprallt. War dann im KH, da wurde ein Röngten vom Kopf gemacht. Das war in Ordnung. Jetzt habe ich aber solche Schmerzen im Nacken und Schulterbereich. Kann ich mir die HWS gebrochen haben? Lg


Nein, da ist sicher nichts gebrochen.

Durch einen heftigen Stoss am Kopf verspannt sich die Nacken- und Halsmuskulatur blitzartig . Dieser Vorgang wird durch einen Reflex ausgelöst, der dem lebenswichtigen Schutz der Halswirbelsäule dient; er sorgt dafür, dass es nur selten Verletzungen an den Bandscheiben oder gar am Rückenmark gibt.

Sowas ist z.B. bei einem Schleudertrauma der Fall, nur dass da meist noch die Bänder und Sehnen gestreckt oder überdehnt wurden, es ist eine reine Schutzfunktion des Körpers.

Die daraus resultierenden Verspannungen sind schmerzhaft, aber gehen von allein wieder vorbei.
Hilfreich kann Wärme sein, und wenns arg weh tut, nimm am besten eine Ibuprofen.

Gute Besserung!

LG Angor

01.04.2020 20:00 • x 2 #109


MrsNikola

18.02.2021 12:51 • #110


Dann kommt es sicher von der HWS...und nicht vom Wasser...sicher beugst du den Kopf leicht nach hinten

18.02.2021 12:53 • #111


MrsNikola
Zitat von Annalehna:
Dann kommt es sicher von der HWS...und nicht vom Wasser...sicher beugst du den Kopf leicht nach hinten


Ich habe am 3.3 nochmal in der Orthopäde bei uns im Klinikum einen Termin. Da sollte ich das mal äußern? Meinst du, bis dahin kann ich das nich aushalten? Oder ist das gefährlich?

18.02.2021 12:55 • #112


Ja das ist sehr gut.....es könnte davon sein...bei mir ist es von der HWS...
Du könntest in der Zeit Dehnübungen machen oder Bewegungsübungen

Kopf leicht Rollen

Mit dem Kopf eine 8 schreiben

Hände zur Decke strecken

Schulter Lockerungsübungen usw.gute Besserung

18.02.2021 12:59 • x 1 #113


MrsNikola
Zitat von Annalehna:
Ja das ist sehr gut.....es könnte davon sein...bei mir ist es von der HWS... Du könntest in der Zeit Dehnübungen machen oder Bewegungsübungen Kopf leicht Rollen Mit dem Kopf eine 8 schreiben Hände zur Decke strecken Schulter Lockerungsübungen usw.gute Besserung


Okay, ich denke auch, dass es die HWS ist. Deswegen, ist das denn schlimm? Kann man davon umfallen?

18.02.2021 13:01 • x 1 #114


Nun....das weiß ich nicht.....es beeinträchtigt aber den Kreislauf....

18.02.2021 13:06 • #115


Flousen
Das kommt ganz klar von dem HWS.
Sollte definitiv behandelt werden kann langfristig starke Probleme verursachen.
Liebe Grüße und Alles Gute

18.02.2021 13:28 • x 1 #116


12.04.2021 07:22 • #117

Sponsor-Mitgliedschaft

Hey!

Es könnte sein dass sich durch die Übung alte Verspannungen gelöst haben und das jetzt erstmal zu Kopfweh führte. Hast du die Übung sehr stark ausgeführt, kann es vielleicht sein, dass dein Muskel leicht überdehnt ist. Im diesem Fall kann zum Beispiel Wärme und leichte Bewegung helfen.

Da die Kopfschmerzen bekannt sind und du durch diese Übung keine Strukturen schädigen kannst gib deiner verspannten HWS etwas Zeit es ist sogar sehr wahrscheinlich dass es gar nichts mit der Übung zu tun hat sondern du ungünstig geschlafen hast oder ähnliches.

Gute Besserung, mach langsam heut und berichte uns!
Denk auch dran dass wenn du die Verhärtungen nicht wegbekommst, eine Mass. oder Physio sehr hilfreich sein kann.

12.04.2021 09:12 • x 1 #118


LeLion
Hallo @Diinchen

das ist sehr unwahrscheinlich das bei normalen Dehnungen und gerade die von Liebscher und Bracht sind ja sehr einsteigerfreundlich, etwas geschädigt wurde.

Wahrscheinlicher ist das Problem wie du es schreibst die sehr stark verspannte HWS und dadurch bedingt das du die Verspannung versucht hast aufzudehnen, was auch richtig ist.
Allerdings ist bei einer Verspannung eh schon alles stark auf Spannung und wenn du jetzt dehnst kann es sein das durch die entsprechenden Bewegungen etwas zusätzlicher Druck oder Zug auf einen Nerv gekommen ist, und dadurch die Kopfschmerzen entstehen.

Ich würde weiterhin die Kopfschmerzen beobachten und wenn möglich vorsichtig die nächsten Tage weiterhin den Nackenbereich dehnen, regulär sollte das dann auch die kommenden Tage besser werden.

12.04.2021 09:18 • #119


Danke für eure Antworten (:

Also die Kopfschmerzen sind jetzt weniger bzw. nur noch auf der linken Seite leicht ziehend bis hin zu den Schultern. Auch ist die Übelkeit zum Glück weg. Das mit den Nerven kann gut sein, ich spüre schon die ganze Zeit ein Kribbeln über dem Gesicht :/

Mir ist noch eingefallen, dass ich auch nachts stark mit den Zähnen presse, wahrscheinlich hat die Kombi zu diesen morgendlichen Kopfschmerzen geführt..
Hatte mich nämlich gewundert, dass diese erst so spät aufgetreten sind..

12.04.2021 09:29 • #120



x 4


Pfeil rechts


Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel