Pfeil rechts

XYZabc
Vielleicht kennts ja jemand. Das Problem, "woanders als zu Hause" nicht zur Toilette gehen zu können, dürfte wohl bekannt sein bei psychisch belasteten Menschen. Ich kann auf der Arbeit zum Beispiel nicht. Heute war ich den ganzen Tag unterwegs und hatte frühabends, als ich dann endlich mal "konnte", leicht rötlich verfärbten Urin.
Bevor ich Google befrage und Google mir wieder Blasenkrebs oder weiß Gott nicht was diagnostiziert, wollte ich lieber mal bei euch nachfragen? Ich hab das gelegentlich, eben nach langen Tagen wo ich tagsüber nicht zu Hause bin, ist dann auch immer nur einmalig, beim nächsten Toilettengang hat es wieder eine normale Farbe. Wenn ich regelmäßig zur Toilette gehe, hab ich das nicht. Ich habe auch keine Schmerzen beim Wasserlassen, fühle mich nicht krank - nur ein bisschen müde vom stressigen Tag aber das dürfte normal sein^^ - und frage mich trotzdem, ob das jemand kennt und das vielleicht sogar ein wenig normal ist?

05.03.2018 20:26 • 05.03.2018 #1


2 Antworten ↓


Hallo,
ja, das kenne ich, wenn ich zu wenig getrunken habe. Auch, wenn ich mal einen Saft (roten Fruchtsaft) getrunken habe. Versuche mal, ein wenig mehr zu trinken, dann wird das bestimmt wieder besser werden. LG an dich

05.03.2018 20:56 • #2


Ich würde mal hier schauen, da sind die Farben recht gut beschrieben https://www.praxisvita.de/pipi-code-was ... -8844.html

Davon abgesehen, wenn es einmalig war dann würde ich mir keine Sorgen machen, wenn es regelmäßig auftritt dann bitte vom Arzt abklären lassen.

Trinkst du auch genug? Ich denke ein Liter am Tag sollten es schon sein. wenn man zu wenig trinkt dann ist die Blase aber auch die ganze Harnröhre nicht gut durchgespült und Infektionen haben ein leichtes Spiel. Daher ist viel trinken schon wichtig. Wenn dir das Urinieren an einem Urinal Probleme macht weil dort andere Leute kommen könnten, dann wäre es evtl. eine Option einfach eine Kabine zu nutzen wo du deine Ruhe hast.

05.03.2018 23:08 • #3




Dr. Matthias Nagel