Pfeil rechts

R
Hallo zusammen..

so langsam gehts wieder richtig los bei mir. Besonders seid heute morgen.
Aber mal ganz zum Anfang.
Vor etwa anderthalb Monaten trat bei mir eien Parese im rechten Fuß auf, also eine lähmung des Fußhebermuskels. Da ich mich nicht an einen Sturz oder ähnliches erinnern kann sondern das irgendwie auf einmal da war, macht mich das schon sehr nervös.
Ich bin also erstmal damit zum Hausarzt und haben auch ne Überweisung zum Neurologen bekommen wegen einer Peronäusparese. Da soll jetzt Nervenleitgeschwindigkeit und sonstwas gemessen werden. Da sowas auch von einer Multiplen Sklerose kommen kann, mach ich mir da seitdem entweder direkt oder indirekt echt Sorgen.

Die fußheberschwäche ist in den anderthalb monaten ständig besser geworden und mittlerweile hab ich da wieder einigermaßen Kraft drin. Immerhin.

Nun hab ich aber seid 2 wochen ca ein Problem mit meiner rechten Wange. zuerst war es so ein Gefühl, als würde die Wange runterhängen oder eben irgendwie dicker und geschwollen sein. Fühlte sich ansich auch wärmer an. So ging das jetzt ein paar Tage lang. Es ist jetzt nicht direkt eine taube Stelle oder kribbeln, es fühlt sich einfach seltsam an und manchmal hab ich den Eindruck es würde mich auch etwas am Sprechen stören, da sich der rechte Mundwinkel nicht so bewegen lässt wie es sonst war..
Ganz komisches Gefühl, und wirklich besser geworden ist es eigentlich nicht. Manchmal war das Gefühl unter dem rechten Auge, mittlerweile eher am Unterkiefer bzw unter dem Ohr. Ich hab auch das Gefühl, dass die leicht brennt die Wange.

Gut, nun war ich etwa zur gleichen Zeit wo das anfing ziemlich lange im Regen draußen und auch lange der Kälte ausgesetzt.. Kann sich zb der fascialis Nerv auch einfach reizen oder so dass man das damit erklären kann, dass die Wange einfach nur Zug abbekommen hat?
Hab da echt Schiss..

Jetzt kontrolliere ich natürlich wieder jedes einzelne Anzeichen und mache mir richtig Angst.
Heute morgen zb habe ich bemerkt dass mein linker Fuß, also die Fußsohle leicht kribbelt. Das hab ich nun den ganzen Tag beobachtet.. Ab und an gehts weg, dann kommts wieder.... Achso und seit 2 Tagen habe ich Kopfschmerzen und extreme Nackenverspannungen, da ist alles hart wie Beton. Generell ist bei mir alles verspannt.

Ach mann, ich hab echt Angst, auch vor dem Termin beim Neurologen.
Den Termin hab ich Morgen endlich. Man muss ja immer ewig warten, das macht mich auch so fertig. in der Zeit kann sich doch alles so richtig schön ausbreiten, wenns zb ne Infektion ist oder soo...

10.06.2013 17:46 • 12.06.2013 #1


5 Antworten ↓


F
Und? Was hat der Neuro gesagt?

11.06.2013 15:30 • #2


A


Richtig Angst vor MS oder doch Polyneuropathie

x 3


R
Zitat von Franse:
Und? Was hat der Neuro gesagt?


Hi

Naja, die Parese ansich ist soweit abgeklungen, dass man irgendeine Ursache Im Hirn oder Bandscheibe wohl ausschließen kann. Dann hätte es sich nicht so schnell gebessert. Bzw es ist ja fast weg die Sache mit dem Fuß. Er hat nichtmal ein EMG gemacht, weil das wohl nix mehr bringen würde.. Die Kraft im Fuß ist zwar noch nicht vollkommen wieder da, aber doch so zu 70% ,, immerhin.. Lag wohl am Knie.

Mit der Wangengeschichte bin ich ein wenig zwiegespalten. Ich hab den Mist echt mittlerweile Wochenlang, und vorhin noch auf der Arbeit, saß ich im Auto, und auf einmal kribbelt meine Wange, die ganze rechte Kopfhaut, am Hals entlang. Gut kein so unangenehmes Gefühl, ich fands ganz gut und habs einfach mal auf mich wirken lassen. Es war eh grad recht entspannt beim Autofahren, und plötzlich war dieses Gefühl meine Lippe hängt runter und es ist was taub einfach weg. Das war einfach weg.

Ich habs beim Neurologen mal angesprochen, er hat ein paar Tests gemacht die den Fascialis Nerv reizen, nix gefunden, alles normal.

Also anscheinend nur Zug bekommen, etwas gereizt. Sowas gibt sich in 99% der Fälle wohl von selber und schlagartig wieder, so wie bei mir..
Es kribbelt zwar noch ganz leicht und so 100pro ist es auch noch nicht, aber irgendwie ist die Angst auch nicht mehr so groß..
Weiß nicht, einfach mal abwarten.
Also er sagte das, selbst wenn was ist, es nicht neurologisch wäre.

Ich soll mir nicht so viele Gedanken machen.. Naja hat er wohl Recht, das machts nur schlimmer...

Aber so wirklich schlau bin ich nu auch nicht..

11.06.2013 23:19 • #3


M
Hallo,
wenn Du Angst vor MS hast, würde ich mir an Deiner Stelle ein MRT vom Schädel verschreiben lassen (kann auch der Hausarzt machen), da hast Du dann die 100%ige Sicherheit, dass es das nicht ist, denn die entzündlichen Veränderungen sähe man auf den Bildern.
Was Du beschreibst- Kribbeln, Taubheitsgefühle, Gesichtsschmerzen- und Missempfindungen- sind wahrscheinlich eher ausgelöst durch Fehlhaltung und verkrampfte Haltung bzw. psychosomatische Mißempfindungen.
Ich habe z.B. auch immer mal wieder den atypischen Gesichtsschmerz, dann ist eine Gesichtshälfte wie rohes Fleisch, heiss und auch ein wenig geschwollen, ohne dass ein körperlicher Befund festzustellen wäre.
Das Kribbeln in den Füßen oder Taubheitsgefühle können auch Mißempfindungen von Nerven sein, ohne dass diese geschädigt sind, es kann aber auch von der Wirbelsäule und/ oder vom Nacken kommen, wenn Du vielleicht oft in der gleichen Haltung z.B. in der Arbeit vor dem Computer sitzt und wenig Ausgleich durch Bewegung hast.
Dafür könntest Du Dir Physio- Therapie verschreiben lassen (kann auch der Hausarzt machen), dann gehst Du zum Massieren und lernst ein paar Bewegungsübungen gegen Deine Verspannungen.
Bei MS hat man viel schwerwiegendere Symptome, angefangen von Sehnervenentzündung über verwaschene, undeutliche Sprache und Wortfindungsstörungen bis zum unsicheren Gang, Blasenschwäche, Schluckbeschwerden u.a.m.
Meine Mutter hatte MS, darum kenne ich mich da ein wenig aus.
Ich denke, dass Du Dir da keine Sorgen machen musst!
Alles Gute und gute Besserung!

11.06.2013 23:39 • #4


P
Um MS auszuschließen, wurde ja hier schon geschrieben, müsste man wohl ein MRT machen. Aber ich denke nicht, dass du MS hast. Denn genau diese Befürchtung hatte ich auch schon.
Ich denke eher, dass du Probleme mit der Wirbelsäule hast. Vielleicht wärst du bei einem Chiropraktiker/Mass./Krankengymnastik besser aufgehoben.
Hätte der Neurologe auch nur einen kleinen Hinweis auf MS entdeckt, hätte er sicher weitere Untersuchungen veranlasst.

12.06.2013 08:37 • #5


R
Naja, mit der Wirbelsäule hab ich schon Probleme. Ich habe so gut wie andauernd einen verspannten Nacken und verspannte Schultern, oft Abends ein ziemliches ziehen im oberen Bws Bereich,. Ich habe schon seit monaten eine bestimmte Rippe die an genau einer bestimmten Stelle wehtut, was wohl auch vom Wirbel kommen kann. Ich hatte vor gut 3 monaten nen Hexenschuss ziemlich weit unten. Ich konnt mir Tagelang allein nicht die schuhe zumachen..

In meiner Halswirbelsäule knirscht es ab und zu wenn ich den Kopf drehe, usw.. Hab da schon ziemliche Problemchen mitm rücken..

12.06.2013 23:28 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel