Pfeil rechts
2

Spooky87
Hallo ihr lieben...

ich entdecke an mir auch immer wieder etwas neues. Nun macht mich derzeit mein Blutdruck zu schaffen. Aber nicht weil er ZU HOCH ist, sondern weil zu Niedrig. Derzeit halte ich mich KOrodin (Herz-Kreislauf Tropfen) etwas über Wasser.

Ich hab die letzten 3 Tage oft gemessen über den Tag verteilt bis zum Abend. Zwischen 105 und 65 liegt er meißtens.
Und von 30 Messungen habe ich den durschnitt: 99 zu 64 errechnet. Das ist doch viel zu wenig, für mich als Junger mann?

Ich geb zu, ich bewege mich derzeit auch nicht viel...sitze oder stehe meißt. Aber dennoch trinke ich viel, über 1,5l am Tag und trink auch öfters Kaffee...aber der Blutdruck ist trotzdem etwas im Keller. Demsntsprechend schlägt auch mein Puls sehr hoch. Zwischen 85 und 105!

Nun hat mir meine Ärztin mal gesagt... das ist überhaupt nix schlimmes, lieber zu niedrig als zu hoch... aber dennoch fühl ich mich oft zu nix in der Lage.
Ich war im September im KH... wegen Herzrasen usw... da war der Blutdruck aber OK.. nun hab ich plötzlich einen größeren Abfall der werte.

Ich weiss nicht wie ich das Interpretieren soll?!

Die letzten 30 Messungen:

113 zu 62 Aktuell
87 zu 64
106 zu 64
105 zu 64
115 zu 74
113 zu 74
101 zu 55
112 zu 54
100 zu 58
106 zu 75
99 zu 56
100 zu 65
115 zu 77
105 zu 65
97 zu 65
105 zu 70
111 zu 52
103 zu 67
109 zu 61
104 zu 71
113 zu 62
112 zu 68
117 zu 69
95 zu 61
99 zu 63
116 zu 67
111 zu 69
90 zu 62
101 zu 61
111 zu 60

22.10.2015 19:31 • 24.10.2015 #1


11 Antworten ↓


Hey.

Den wert habe ich auch den du hast. Und mein Arzt sagte auch lieber niedrig als zu hoch.
hatte vor paar Monaten auch mal ein höheren Wert also für mich 160 zu 90 da habe ich mich auch total verrückt gemacht und ca 30 mal am tag gemessen das messgerät schon überall mitgenommen. Ich habe es jetzt sein gelassen zu messen . Aber mein puls ist auch immer so um die 80 bis 100

22.10.2015 19:41 • x 1 #2



Niedriger Blutdruck mit Schwindel und Unwohlsein

x 3


Spooky87
hallo lachaly ....

danke für deine ANtwort. Hast du dabei auch Windel oder andere Symptome? Oder geht es dir damit gut?

22.10.2015 19:53 • #3


Bin zwischon durch schon etwas müde, Schwindel hab ich nicht...
Aber du schreibst ja auch du bewegst dich am tag nicht soviel, dann kann auch dein kreislauf nicht richtig in schwung kommen.
aber wirklich Gedanken muss du dir nicht machen

22.10.2015 20:01 • #4


Spooky87
Ich bin gerade drauf gekommen, ich nehme fast täglich 1 mg Tavor ein. Könnten das Nebenwirkungen sein? Weil ich eben laß:

4.1.b Herz-Kreislauf-System
Niedriger Blutdruck (Hypotonie), leichter Blutdruckabfall.

wenn das so wäre... könnte ich mir das erklären... aber die tballetten brauch ich trotzdem.

22.10.2015 20:28 • #5


Hi Spooky87,

also deine Blutdruckwerte sind vollkommen in Ordnung!
Ich nehme an, dass du Tavor aufgrund einer Angststörung einnimmst?
Wenn ja, dann kannst du zielmich sicher sein, dass dein Schwindel eher ein phobischer Schwindel sein wird. Schwindelsymptome sind typisch für Angststörungen.

Und wenn man fest daran glaubt und permament darauf achtet, kann es schon sein, dass man glaubt, einen Schwindel zu spüren.

Um einen richtigen Kreislaufschwindel zu haben, braucht es deutlich tiefere Werte. Für einen jungen Mann sind solche Werte ganz gut

Und ab und zu ist jedem einmal schwindelig- also bitte nicht zu überbewerten. Einfach kurz hinsetzen, mit beiden Beinen fest am Boden, den Boden spüren und es wird alles passen

Herzliche Grüße

22.10.2015 21:07 • x 1 #6


Schlaflose
Ich hatte früher, als ich jung war und keinen Sport machte, oft 80/60. Da wurde mir immer schwarz vor den Augen, wenn ich zu plötzlich aus dem Bett oder vom Stuhl aufstand, aber sonst war mir nicht schwindelig.
Ich fing dann irgendwann an zu joggen, und damit erhöhte sich mein Blutdrucknach ein paar Monaten auf optimale 120/80.
Das würde ich dir auch dringend empfehlen.

23.10.2015 07:01 • #7


Hallo,
als Kind hatte ich Herz- und Blutdruckprobleme und musste dementsprechend Medikamente nehmen und regelmäßig messen. Allerdings einmal am Tag. Dreissig Mal finde ich schon etwas krass, dann musst du ja fast jede halbe Stunde gemessen haben (ausser im Schlaf)? Der Blutdruck ändert sich innerhalb von Sekunden. Wenn du sowieso unter einer Angststörung leidest könnte ich mir auch vorstellen, dass deine Angst dein Ergebnis beeinflusst.
Schlaflose hat da einen sehr guten Tipp gegeben. Ich habe als Kind ebenfalls viel Sport gemacht und konnte dadurch meinen Blutdruck so regulieren, dass ich bis heute keine Medikamente mehr nehmen muss.

23.10.2015 14:06 • #8


Schlaflose
Zitat von xoxoxoxo:
Schlaflose hat da einen sehr guten Tipp gegeben. Ich habe als Kind ebenfalls viel Sport gemacht und konnte dadurch meinen Blutdruck so regulieren, dass ich bis heute keine Medikamente mehr nehmen muss.


Am Herzen hatte ich aber nie etwas und habe nur mal kurze Zeit ein Medikament zur Blutdruckerhöhung genommen.

23.10.2015 14:45 • #9


Zitat von Schlaflose:
Zitat von xoxoxoxo:
Schlaflose hat da einen sehr guten Tipp gegeben. Ich habe als Kind ebenfalls viel Sport gemacht und konnte dadurch meinen Blutdruck so regulieren, dass ich bis heute keine Medikamente mehr nehmen muss.


Am Herzen hatte ich aber nie etwas und habe nur mal kurze Zeit ein Medikament zur Blutdruckerhöhung genommen.

Das hängt immer von der Herzerkrankung ab. Mir hat man es damals ausdrücklich empfohlen, da ich noch in der Wachstumsphase war und somit auch mein Herz noch weiter stärken konnte. Hat auch super geklappt

23.10.2015 14:56 • #10


Ich habe auch - schon immer, vermutlich geerbt - einen extrem niedrigen Blutdruck. Ich weiß nicht, wie oft ich schon beim Arzt war, weil ich damals in der Schule einfach umgekippt bin.
Ich kann mir nur anschließen: Versuche Ausdauersport zu machen, laufen, walken, rad fahren, tanzen... egal. Das stärkt dein Herz-Kreislauf-System und stabilisiert den Blutdruck.
Ansonsten kann ich dir noch sagen, was mein Arzt immer zu mir sagt, wenn ich morgens mal wieder 80/60 habe: So ein niedriger Blutdruck ist unglaublich anstrengend und nervig, aber er ist nicht gefährlich.
Habe mir auch gerade deine Werte mal angesehen: sieht doch eigentlich ganz gut aus! Dreistellig finde ich ja immer super. Habe ich selten

24.10.2015 10:39 • #11


Schlaflose
Zitat von Indigo:
Ansonsten kann ich dir noch sagen, was mein Arzt immer zu mir sagt, wenn ich morgens mal wieder 80/60 habe: So ein niedriger Blutdruck ist unglaublich anstrengend und nervig, aber er ist nicht gefährlich.


Genau, mein Vater und meine Tante (beide Ärzte) sagten das auch immer, wenn meiner Mutter bzw. später mir beim Aufstehen oder wenn man sich gebückt hat und wieder hochkam, schwarz vor den Augen wurde.
Übrigens hat sich das bei meiner Mutter im Alter ins Gegenteil gekehrt. Sie hatte plötzlich 220/120 und muss ständig Blutdrucksenker nehmen.

24.10.2015 13:38 • #12



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Matthias Nagel