Pfeil rechts
1

Hey,
Ich hab schon seit meiner Kindheit einen Rundrücken und ein Hohlkreuz und dadurch immer wieder Verspannungen, obwohl ich erst 19 bin. Ich habe vor bald mal zum Arzt zu gehen und mir Krankengymnastik o.ä. verschreiben zu lassen. Momentan knackt meine Halswirbelsäule nahezu bei jeder Bewegung, ich hab auch Kieferprobleme und Schwankschwindel. Wenn ich auf einem Punkt stehe, zieht es mich nach links und rechts.
Ich hab aber ein bisschen Angst, dass der Arzt versucht mich einzurenken oder mich zum Chiropraktiker überweist, da man sich beim Einrenken ja die Halsschlagader reißen kann.
Was würdet ihr machen?

18.09.2015 11:55 • 21.06.2019 #1


30 Antworten ↓


Dragonlady_s
Du und deine schlagader.

Bei dir knackt es auch bei jeder Bewegung.

Versuche es erstmal mit Kranken Gymnastik

18.09.2015 12:00 • #2



Nackenverspannungen, Schwindel

x 3


Wir werden niemals Freunde werden!

18.09.2015 12:01 • #3


Dragonlady_s
Ja merke ich schon.

Wieviele Leute kennst du eigentlich denen die schlag Ader gerissen ist?

Sehe gerade habe mich verschrieben. Meinte bei mir knackt es auch bei jeder Bewegung.

18.09.2015 12:05 • #4


Wenige...
Aber man liest ja schon einiges im Netz

18.09.2015 12:07 • #5


schnatterschnat
Wenige.. oder gar keine lili?

Also ich kenne niemanden.. und hör auf zu googlen.. wenn es nach Google geht wäre ich schon 1.000 mal über den Jordan gesprungen.

Wie Dragon schon sagt.. ab zum arzt, du willst kg haben und fertig.

LG schnatterschnat

18.09.2015 12:11 • #6


Dragonlady_s
Nenne mal ne Zahl von Leuten die du persönlich kennst denen beim einrenken die Ader gerissen ist.

Man soll ja auch nicht irgendein schei. im Netz lesen.
Das weißt du auch.

Das Risiko einen Autounfall zu haben oder die Treppe runter zu fallen ist da wesentlich höher.

18.09.2015 12:13 • #7


Okay ja..
Ich kennen niemanden persönlich der überhaupt einen Schlaganfall hatte

18.09.2015 12:14 • #8


Dragonlady_s
Zitat von lili90:
Okay ja..
Ich kennen niemanden persönlich der überhaupt einen Schlaganfall hatte



Häh? Was hat das mit Schlaganfall zu tun?

Wenn deine Schlagader reißt verblutest du innerlich.
Das hat dir hier schon mal jemand gesagt

18.09.2015 12:17 • #9


Okay

18.09.2015 12:19 • #10


AngstGedanke
Sag mal.

Leute geben sich hier die Mühe dir zu antworten und du kommst mit einzelnen Worten oder Einzellern daher.

18.09.2015 12:22 • #11


Sorry...
Ja was soll ich da groß antworten.

18.09.2015 12:28 • #12


AngstGedanke
Zum Beispiel vernünftig auf die gestellten Fragen.

Vielleicht sollte man dir auch so antworten wie du es tust.

Finde es unverschämt den Leuten gegenüber die sich die Mühe machen und was verfassen.

18.09.2015 12:30 • #13


inevera
Also ich wurde schon seeeehr sehr oft eingerenkt, und bisher lebe ich noch

18.09.2015 12:32 • #14


Ja ich glaube die Wahrscheinlichkeit ist sehr gering, beim Einrenken irgendwas "kaputt" zu machen.
Trotzdem hab ich von Fällen gelesen und sogar einen Bericht gesehen, wo es nach hinten losging.

18.09.2015 12:36 • #15


Dragonlady_s
Nun wenn du Angst davor hast, dann lass es.

18.09.2015 12:37 • #16


Ja mal sehen. Erstmal geh ich zu meiner Hausärztin.

18.09.2015 12:40 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

inevera
Hast du es schon mal mit Osteopathie versucht?
Das ist weitaus schonender und - wie ich finde - noch viel effektiver!
Ich habe mich auch schon schröpfen lassen und das hat wahre Wunder gewirkt
Viele Krankenkassen übernehmen osteopathische Behandlungen.

18.09.2015 12:41 • #18


Nein, was wird da gemacht?

18.09.2015 12:44 • #19


Schlaflose
Ich habe ja schon seit über drei Monaten große Probleme mit dem Nacken. Mein Hausarzt hat eine Zusatzausbildung zum Osteopathen und er hat meinen Nacken zweimal behandelt. Hat aber gar nichts gebracht. Ich musste mich auf dem Rücken auf die Liege legen. Zuerst hat er am Nacken herumgedrückt und dann meinen Kopf stückchenweise erstmal zu einer Seite und dann zur anderen Seite gedreht. Ich musste dabei mit dem Kopf immer gegendrücken. Er sagte ausdrücklich, dass er den Nacken nicht einrenken wollte, obwohl er das beherrscht.
Er hat anschließend nur meine Wirbelsäule abgetastet und da, wo ich einen Schmerz hatte (ca. in der Mitte des Rückens), hat er draufgedrückt, bis es gut geknackt hat. Danach waren die Rückenschmerzen, die ich auch hatte, weg, aber das mit dem Nacken war unmittelbar nach der Behandlung noch viel schlimmer.
Er hat mir noch eine 50-er Packung Diclo (50mg) verschrieben und ich sollte 2-3 Stück am Tag nehmen. Solange ich das mache, sind die Schmerzen weg, aber sobald ich sie nicht nehme, kommen sie wieder. Ich habe aber ehrlich gesagt keine Lust nochmal hinzugehen oder zu einem anderen Arzt. Irgendwann wird es von allein weggehen.

18.09.2015 13:00 • #20



x 4


Pfeil rechts



Dr. Matthias Nagel